Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 10.11.2001, 14:22   #51
Schmusetoifel
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 539
@Udo: Was denkst Du eigentlich als NVA-Veteran von dem besagten Tucholsky-Zitat?
Schmusetoifel ist offline  
Alt 10.11.2001, 14:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 10.11.2001, 14:26   #52
Christkind73
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2000
Ort: Oldenburg (Oldb)
Beiträge: 1.350
Gottolein, ich will Dich nicht zu meiner Meinung "bekehren".

Aber wenn Du lapidar "Soldaten sind Mörder" (ich habe schon gesehen, daß Du es jetzt eingeschränkt hast)schreibst, dann schreibe ich ganz lapidar "Stammtisch-Parole". So einfach mache ich es dann nämlich mir!

Christkind73 ist offline  
Alt 10.11.2001, 14:29   #53
ANTI
Zitatfetischist &
1. Nachtschwärmer

 
Registriert seit: 01/2000
Beiträge: 2.168
Ich denke der Vergleich Polizist - Soldat ist mehr als lächerlich!

Die Aufgabenbereiche sind wohl defenitv nicht zu vergleichen! Das einzigst gemeinsams ist die Waffe und die Uniform die beide tragen!

Nun nicht alle Soldaten sind Mörder! Solange sie in der bundeswehr dienten hatten sie ja auch das privileg an den tollsten milttärischen Maschinchen zu spielen ohne auch nur einen Moment daran zu denke das sie die Sachen mal im "Ernstfall" einzusetzten!

Ergo sind sie allenfalls "potentille Mörder"!

Nun, die Situation hat sie mittlerweiel gändert! Und nun sollen die Leute auch mal bitte das tuen was sie tuen wollen! Und das ist nunmal Soldat sein!

Fragen die amerikanischen Soldaten obe das richtig ist und ob sie jetzt dahin solllen?? Machen das die briten? Franzosen? Türken? Oder irgendein andere Soldat aus einem anderen Land???

Ich find das Lächerlich!

Entweder wird haben eine Armee und setzten sie auch im Bündnisfalle ein! oder wir schaffen sie am besten ab das sie ja eh nicht Handlungsfähig ist!

Anti,...
ANTI ist offline  
Alt 10.11.2001, 14:31   #54
ANTI
Zitatfetischist &
1. Nachtschwärmer

 
Registriert seit: 01/2000
Beiträge: 2.168
...
ANTI ist offline  
Alt 10.11.2001, 14:56   #55
gotto
Rock'n'Roll Übermensch
 
Registriert seit: 11/1999
Ort: Hessen
Beiträge: 2.372
Zitat:
Geschrieben von Schmusetoifel
Aber "Soldaten sind Mörder" stellt nun mal all jene, die ihren Dienst an der Waffe leisten in eine bestimmte Ecke.
Wie schon gesagt: ICH stelle sie in die Ecke der potentiellen Mörder, die zum Töten ausgebildet werden und auf Befehl gegen Geld töten.

Zitat:
Geschrieben von Schmusetoifel
Und ehrlich: Ich empfinde es nicht gerade als nett von Dir, als einer, der nun mal dafür sorgt, daß wir in Zukunft Ruhe vor dem Terroristengeschmeiß haben werden,
Tschuldigung, aber du glaubst nicht wirklich, dass durch das Bombardement in Afghanistan oder irgendeinen anderen Krieg der Terrorismus ausgerottet wird, odeer?

Zitat:
Geschrieben von Schmusetoifel
von Dir in einen Topf geworfen zu werden mit Raubmördern, Triebtätern und anderem Gesocks. Das wird nun mal dem Dienst, den Soldaten für die Allgemeinheit tun, einfach nicht gerecht.
In welchen Topf ich Soldaten werfe, hab ich etwas weiter oben beschrieben, dabei bleibe ich...

Zitat:
Geschrieben von Schmusetoifel
Wer sollte denn bitte die Bundesrepublik vor Gefahren von Außen schützen, wenn nicht die Bundeswehr?
Vor welcher Gefahr von aussen schützen mich denn die 3.900 jetzt "bestellten" Soldaten?

Zitat:
Geschrieben von Schmusetoifel
Außerdem sind Kriegsdienstverweigerer, die gegen die Bundeswehr hetzen, für mich nicht sehr konsequent, sind sie doch als Zivildienstleistende ebenso in die Verteidigungsstruktur der Republik eingebunden, wie die Soldaten, nur an anderer Stelle.
Ich finde es immer wieder schön, wenn von Seiten der Bundeswehr die Argumente für die Abschaffung des Wehrdienstes kommen! Aber mach die allgemeine Wehrpflicht bitte nicht mir zum Vorwurf. Meinetwegen können wir sie abschaffen. Und in den Knast wegen Totalverweigerung wollte ich wirklich nicht.

Zitat:
Geschrieben von Schmusetoifel
Im Verteidigungsfall würdest Du auch Deinen Teil zu den Kampfhandlungen beitragen, jedoch hinter der Front.
Bei einem kannst du dir sicher sein: Solange nicht mein Leben oder das meiner "Liebsten" DIREKT bedroht ist, werde ich sicherlich in KEINSTER WEISE zu irgendwelchen Kampfhandlungen beitragen (mal abgesehen davon, sie mit Steuern unterstützen zu müssen). Und schon gar nicht, und das macht den Unterschied: FREIWILLIG!

Zitat:
Geschrieben von Schmusetoifel
Konsequenterweise wäre das dann Beihilfe zum Mord. Daß das Tucholsky-Urteil des BVerfG in der Gesellschaft durchaus umstritten war, ist Dir wohl auch nicht aufgefallen, mmh? Allein die hundertausenden Soldaten der Bundeswehr, die in dieser seit 1956 gedient haben, werden äußerst entzückt über die Würdigung ihres Dienstes durch das Gericht gewesen sein.
Es ist mir sehr wohl aufgefallen, vor allem an der Art und Weise wie ich maich als "Kommunist", "Zecke", "Wehrkraftzersetzer", "Volksschädling" bezeichnen lassen mußte, wenn ich meine Meinung (Zustimmung zum Urteil) vertrat.

Im übrigen, gibt es auch durchaus "gediente", die dem Urteil zugestimmt haben. Ich behaupte, dass sogar die Richter, die das Urteil gefällt haben, Wehrdienst geleistet haben.

Zitat:
Geschrieben von Schmusetoifel
Und spart Euch Euer inhaltsloses, beleidigendes und polemisches Geschwafel, es bring einfach nichts, ich bleibe trotzdem in diesem Forum und erst recht! Ihr solltet Euch lieber mit meinen Inhalten auseinandersetzen, anstatt wieder persönliche Angriffe zu starten!!!
Ich will dich doch nicht wegekeln. Aber unterlasse bitte auch du persönliche Angriffe! Ich kann mich nicht erinnern, dich als Person angegriffen zu haben, aber "inhaltsloses, polemisches Geschwafel" habe ich auch nicht geschrieben, das lasse ich mir auch von dir nicht vorwerfen!

gotto
[Geändert von gotto am 10.11.2001 um 15:01 Uhr]
gotto ist offline  
Alt 10.11.2001, 14:58   #56
gotto
Rock'n'Roll Übermensch
 
Registriert seit: 11/1999
Ort: Hessen
Beiträge: 2.372
Zitat:
Geschrieben von Christkind73
Gottolein, ich will Dich nicht zu meiner Meinung "bekehren".

Aber wenn Du lapidar "Soldaten sind Mörder" (ich habe schon gesehen, daß Du es jetzt eingeschränkt hast)schreibst, dann schreibe ich ganz lapidar "Stammtisch-Parole". So einfach mache ich es dann nämlich mir!

Über Literatur lässt sich sicherlich streiten, aber den guten Tucholsky in die Ecke "Stammtisch-Parolen" zu stellen... ich weiß nicht...


gotto
gotto ist offline  
Alt 10.11.2001, 16:05   #57
Christkind73
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2000
Ort: Oldenburg (Oldb)
Beiträge: 1.350
Wenn Du den guten Tucholski von Anfang an richtig zitiert hättest, dann hätte ich Dir das auch nicht vorgeworfen.

Christkind73 ist offline  
Alt 10.11.2001, 17:19   #58
Schmusetoifel
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 539
@gotto: Mit dem inhaltslosen Geschwätz meinte ich nicht Dich, der seine Meinung wenigstens argumentativ (wenn auch unter Verwendung eines Schlagwortes, das schon oft für inhaltlose Abhandlungen mißbraucht wurde, von anderen) belegt. Nein, Du bist nicht beleidigend, ich bitte Dich, Dich auf keinste Weise angesprochen zu fühlen.

Aber in diesem Forum gibt es durchaus Leute, die versuchen, ihren Mangel an Argumenten oder Fachkenntnissen durch Beleidigungen zu übertünchen, die versuchen, jemanden in die Schublade der Primitivität oder Dummheit zu stopfen, oder versuchen, psychologische Gutachten über Personen mit anderen, kontroversen Meinungen zu erstellen, ohne diese Menschen jemals kennengelernt zu haben, mit dem Ziel, diese Personen mundtot zu machen. Diese Schweigespirale seitens einer bestimmten politischen Richtung hat in unserer Gesellschaft leider Tradition, und ich verspreche Dir, daß jetzt wieder irgendwelche schlauen Menschen ausrasten. Und soll ich Dir was sagen: Das tangiert mich periphär.

Aber zurück zum Thema: Klar, ich respektiere Deine Meinung, ich kann es nachvollziehen, warum jemand gegen den Einsatz der Bundeswehr, oder irgendwelcher Streitkräfte gegen die Taliban ist. Die Sache wird nicht erleichtert dadurch, daß die Amerikaner eine Desinformationspolitik betreiben, ja offen militärisch unrelevante Ereignisse als operative Erfolge kennzeichnen (zum Beispiel die Bombardierung von Flugzeugwracks als Zerstörung von Großflugzeugen), und auf der anderen Seite Bilder von toten Kindern durch Al-Jazirah (wird der Sender so geschrieben?) verbreitet werden. Klar, Leid und Not der Zivilbevölkerung sind schon immer Teil eines jeden Krieges gewesen.

Aber ich frage mich ernsthaft: Was für andere Möglichkeiten hätte die internationale Gemeinschaft gehabt? Handelsembargos gegen ein Land ohne Infrastruktur? Diplomatische Protestnoten gegen ein Regime, das das nicht im Geringsten scheren würde? Einflußnahme über Pakistan, um Bin Laden verhaften zu können, was anhand der Tatsache, daß der Mann der beste Geldgeber des Talibanregimes ist, wohl kaum von Erfolg gekrönt gewesen wäre? Und, hatten die Amerikaner eine andere Option? Eine Liquidierung Bin Ladens durch den CIA wäre wohl ob der Undurchdringlichkeit der Struktur von Al-Quaida ebenso erfolglos gewesen, wie ein schneller Einsatz von Special Operation Forces desaströs an der afghanischen Flugabwehr zerschellt wäre. In meinen Augen ist die militärische Operation, die momentan ausgeführt wird, die einzige Möglichkeit, den Führer einer international operierenden Terrorgruppe auszuschaltem oder gefangenzunehmen, bei allem Blut, was dafür fließen muß.
Schmusetoifel ist offline  
Alt 10.11.2001, 18:56   #59
gotto
Rock'n'Roll Übermensch
 
Registriert seit: 11/1999
Ort: Hessen
Beiträge: 2.372
Zitat:
Geschrieben von Schmusetoifel

In meinen Augen ist die militärische Operation, die momentan ausgeführt wird, die einzige Möglichkeit, den Führer einer international operierenden Terrorgruppe auszuschaltem oder gefangenzunehmen, bei allem Blut, was dafür fließen muß.
Du glaubst, dass Bin Laden gefasst wird? Und du glaubst, dass das den Terror beendet? Ist das nicht etwas naiv?

Und Christkind? Tucholsky sagte: "Soldaten sind Mörder."
Ich schrieb: "Wer hat sie gezwungen sich zu Mördern ausbilden zu lassen."

Also war mein indirektes Zitat VOR meiner Korrektur richtig, oder?


gotto
gotto ist offline  
Alt 10.11.2001, 19:02   #60
Schmusetoifel
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 539
...und selbst, wenn er entwischt... Wäre es besser untätig geblieben zu sein? Den Terroristen die weiche Flanke zu zeigen? Allen Staaten der Erde das Signal zu geben: "Hey, Ihr könnt alle Terroristen unterstützen, wenn Ihr wollt, Euch passiert schon nichts!". Nenne mir doch bitte eine Alternative!
Schmusetoifel ist offline  
Alt 10.11.2001, 19:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:12 Uhr.