Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.12.2001, 23:12   #101
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.330
daniel, ich möchte dich mal auf was hinweisen. und ich hoffe, es versetzt dich nicht zu sehr in schrecken ... du bist auf dem besten wege deinen ersten goldenen stern zu bekommen
<----

... bald bist du auch ein stammposter - schüttelt es dich da nicht?!?!
Sailcat ist offline  
Alt 06.12.2001, 23:12 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 06.12.2001, 23:16   #102
Daniel-22
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 1.056
Ohhhh, nein!!!
Bei einem Stern bin ich ein Stammchatter?

Wieviele Beiträge benötigt man denn dazu?
Daniel-22 ist offline  
Alt 06.12.2001, 23:17   #103
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Zitat:
Geschrieben von Schmusetoifel
Zitat:
Geschrieben von Toktok
Zitat:
Geschrieben von Daniel-22
Lass bei den anderen Statistiken noch das soziale Milieu der Straftäter einfliessen, dann hast du prozentual wieder eine Ausgewogenheit zwischen deutschen und ausländischen Straftätern.

*** Unlogisch. Erläutere. Die Prozentsätze sind bei verschiedenen Deliktarten stark verschoben, die soziale Herkunft spielt keine Rolle (statistisch gesehen). ***

Du hörst dich ja so an, als möchtest du behaupten, dass alle Ausländer quasi von Natur aus, also genetisch bedingt, krimineller seien als Deutsche. So ein Schwachsinn...

*** Unsinn. Er nennt nur die Fakten. Ursachen für den erhöhten Anteil der Ausländer an bestimmten Deliktarten haben Danny-22 und ich schon mehrfach erläutert. ***

Na gut, Genosse-Kamerad.

Die soziale Herkunft spielt bei den Statistiken des BKAs keine Rolle, du hast das sehr scharfsinnig erkannt. Genau hier liegt auch der Hund begraben. Wenn ich wesentliche Faktoren einfach ausklammere, kann ich dir mit einer Statistik jeden Scheiß nachweisen, wie ich lustig bin. Allein die Tatsache, dass in einer vergleichenden Kriminalitätsstatistik auch Straftaten einfliessen, die bestimmte Bevölkerungsgruppen gar nicht begehen können
(ich erinnere nochmals ans Asylrecht, gegen das deutsche gar nicht verstossen können), sollte dies verdeutlichen.

Zu Punkt 2: Ihr habt das schon mehrfach erläutert? Höchstens die Ursache für den erhöhten Anteil an Ausländern bei Verstößen gegen das deutsche Asylrecht...


Übrigens: Ich bin doch Soldat! General-Admiral-Oberst-Feldwebel...

Toktok ist offline  
Alt 06.12.2001, 23:17   #104
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.330
tja, bei 500 wird's gülden.
dann ist es vorbei!!
Sailcat ist offline  
Alt 06.12.2001, 23:19   #105
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Zitat:
Geschrieben von Schmusetoifel
@toktok

he|raus|kris|tal|li|sie|ren <sw. V.; hat>: 1. a) [bei chemischen Prozessen] in Form von Kristallen gewinnen; b) <h. + sich> sich bei chemischen Prozessen in Form von Kristallen absondern. 2. a) klar herausarbeiten: die wesentlichen Punkte aus einem Referat h.; b) <h. + sich> sich klar herausbilden: im Laufe des Gesprächs kristallisierten sich zwei verschiedene Meinungen heraus;

[Quelle: Mr Check]
Herzlichen Glückwunsch, dass du dir nochmal herausarbeiten konntest, dass "herauskristallisieren" kein Synonym für "klarwerden" ist.
Toktok ist offline  
Alt 06.12.2001, 23:33   #106
Schmusetoifel
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 539
@ toktok

I.) Sich klar herausbilden = klarwerden (=offensichtlich werden) = herauskristallisieren. Ist aber Nebenkampfschauplatz.

II.) Soziale Gruppen, die kriminalitätsanfällig sind, seien es Deutsche oder Ausländer, ähneln sich sehr stark (oft sozial minderbemittelte Personen ohne Schulabschluß, ohne geregeltes Einkommen), wenn es um die Kriminalitätsstatistiken geht. Bestimmte Deliktarten werden von bestimmten Personen nicht begangen: "ährend der Obdachlose wohl kaum Anlagenbetrug begehen kann, wird der Bankier keine Straftaten in Bezug auf Beschaffungskriminalität begehen, das siehst Du schon ganz richtig.

Mein Standpunkt war aber, daß der Ausländeranteil an gewissen Kriminalitätsarten überproportional hoch ist, die auch von anderen - vergleichbaren - sozialen Schichten der einheimischen Bevölkerung gerne begangen werden. (siehe oben).
Schmusetoifel ist offline  
Alt 07.12.2001, 03:24   #107
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Dann nenne doch mal eine Straftat, bei der das so wäre, ausser des Verstoßes gegen das deutsche Asyl(un)recht. Selbst wenn es so ist, hat Kriminalität sicher andere Ursachen als die ethnische Herkunft; dies ist mein Standpunkt.
Ähhm, ausserdem - wenn ich mich recht entsinne, war das mit den Kriminalitätsstatistiken vom BKA doch eher des guten Daniels Standpunkt und nicht deiner. Deiner war vielmehr der der Bevölkerungsentwicklung, also der, dass einheimische Deutsche aufgrund von Zuwanderung ausländischer Mitmenschen ab dem Jahr 2070 eine ethnische Minderheit repräsentieren würden. Diese fragwürdige These hätte ich gerne noch mal von dir erläutert.
Obwohl - eigentlich kannst du die Versuche auch lassen.

A propos "klarwerden": Das sage ich manchmal zu Menschen, die gerade ziemlich betrunken sind: "Ey, werd' mal wieder klar." Ich würde nicht sagen: "Kristallisier dich mal wieder heraus." Oder ich werde mir einer Sache klar. Oder ein Zusammenhang kristallisiert sich aus dem Kontext heraus, obwohl ich das so auch nicht unbedingt gebrauchen würde. War ein Synonym nicht z. B. "Schimmel" für ein weißes Pferd? Got the difference?

Schlaf schön,

N.
Toktok ist offline  
Alt 07.12.2001, 12:18   #108
Daniel-22
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 1.056
Du bist einfach nur ein blinder Mensch!
Das mit dem Asylrecht... Ja, Entschuldigung.
Ich habe nur die Straftaten aufgelistet, so wie sie
auf der BKA - Seite erwähnt wurden.

Es ist nur eine Statistik... ja, aber sie sagt etwas aus...
Das mit dem Asylrecht ist jetzt Deine "Leiter", wie ich
erkennen kann, um auf Unwichtiges überzuführen und
damit vom wahren Kern abzulenken.

Leider bin ich das WE nicht anwesend... In Folge dessen,
wünsch ich euch ein wunderschönes WE. Bis Montag!




Daniel-22 ist offline  
Alt 08.12.2001, 18:11   #109
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Ich denke es ist eher blind, einfach eine Statistik aufzuführen, wie man sie vorfindet, ohne auch nur einige Sekunden darüber nachzudenken. Sonst wäre dir das mit dem Asylrecht bestimmt aufgefallen. Und nicht nur das - es ist ebenso blind, einfach Zahlen für sich sprechen zu lassen, ohne das Zustandekommen, bzw. die Ursachen zu hinterfragen.

Du bezeichnest mich als blind, weil ich ethnische Herkunft nicht als Ursache für Kriminalität akzeptiere? Das Asylrecht wäre eine Leiter, um auf Unwichtiges überzuführen und vom "wahren Kern" abzulenken? Sowas habe ich nicht nötig. Was ist denn der wahre Kern? Verlust von Werten und Tugenden, festgemacht an einigen Ausländern in Deutschland. Du hast die Wahrheit wohl gepachtet. Zu dieser gehören auch fragwürdige Statistiken des BKAs, inklusive Asylrecht. Herzlichen Glückwunsch.

Als Büttel einer rechtsgerichteten Partei gäbst du eine gute Pappnase ab; nur als kleiner Karrieretip, falls du noch keine anderen Pläne hast.
Toktok ist offline  
Alt 08.12.2001, 20:13   #110
Schmusetoifel
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 539
Niemand hat behauptet, daß die Kriminalität verursacht wird von der ethnischen Herkunft. Wohl aber, daß Kriminalität versacht wird durch einen brisanten Coktail aus mangelnder Integration, Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit, und den falschen Sozialfaktoren. Das ist unabhängig von der Staatsangehörigkeit, tritt aber bei den ausländischen Mitbürgern in verstärktem Maße auf, da diese über eine andere Alters-, Geschlechts-, und Sozialstruktur verfügen, als wir. Davon betroffen sind insbesondere die Drogen-, Beschaffungs- und Gewaltkriminalität. Das Asylrecht ist eine Randerscheinung.

Desweiteren:

These 1.) Natürlich paßt die Debatte über Ausländerkriminalität auf den ersten Blick nicht zum Thema, aber hat sich als Aspekt der Debatte entwickelt, weil ich es gewagt habe, einen Blick auf Deutschland in 70 Jahren (hypothetisch gesehen) zu werfen, und die Probleme aufzuzeigen, die sich durch die Verschiebung der Bevölkerungsstruktur ergeben werden.

These 2.) Die Statistik als "fragwürdig" anzusehen, erscheint mir als fragwürdig, ist sie nicht von der NPD herausgegeben worden, sondern vom Bundeskriminalamt. Wenn jemand weiß, wie die Kriminalitätsentwicklung in Deutschland aussieht, wem sie schadet und vom wem sie ausgeht, dann sind es ja wohl die Polizisten, haben sie doch täglich damit zu kämpfen.

Synthese: Demzufolge habe ich auch die Aussage entwickelt, daß ich keine Lust habe, meine Kinder in einem Land leben zu lassen, daß - angenommen der Kriminalitätstrend entwickelt sich so weiter, wie es aussieht - geprägt ist durch eine immense Kriminalitätsrate. In manchen Städten ist es schon heute so, daß die Anwohner sich nicht mehr nach Sonnenuntergang auf die Straße wagen, da sich dort Banden von ausländischen Jugendlichen zusammenrotten (als Beispiel sei das lippische Augustdorf genannt...) - und ich nehme an, daß das in 70 Jahren in ganz Deutschland der Fall sein wird.
Schmusetoifel ist offline  
Alt 08.12.2001, 20:13 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:21 Uhr.