Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.11.2002, 23:53   #1
LilyMarie
Platin Member
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 1.775
die Ambivalenz deutscher Verbraucher beim Thema Fleisch

Heute las ich in der Zeitung einen Artikel mit der Überschrift:
"Auf den Teller kommt, was billig ist"
Es geht darum, dass Billig-Fleisch wieder klar im Trend liegt. Die Metzger, die Fleisch aus kontrollierter und tiergerechter Zucht aus nächster Umgebung verkaufen, haben Einbußen, während billiges Tiefkühlfleisch aus dem Discounter deutliche Umsatzsteigerungen verzeichnet. Der BSE-Skandal (bzw. die BSE-Hysterie) ist längst vergessen.
Nicht nur deswegen finde ich diesen Trend höchst eigenartig.

Alle jammern über BSE und ähnliches - und fast alle kaufen Billig-Fleisch von sonst woher
Alle jammern über Tiertransporte - und fast alle kaufen Billig-Fleisch von sonst woher
Alle jammern über Massentierhaltung - und fast alle kaufen genauso erzeugtes Fleisch


diese Liste ließe sich auf viele Nahrungsmittel ausdehen. Warum ist dies so?
LilyMarie ist offline  
Alt 16.11.2002, 23:53 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 16.11.2002, 23:58   #2
The Hangman
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Zeilarn
Beiträge: 1.429
tja, es ist doch scheiss egal, wovon man krank wird. also warum nicht vom billig-fleisch ?!

nein, ernsthaft... der mensch (nicht alle, aber die masse) ist so programmiert, dass er in hysterie verfällt, weil irgendetwas extrem durch medien aufgepauscht wird. sobald ne zeitlang nichts mehr darüber zu hören ist, vergisst er es ! ... egal ob es sich hier um nahrungsmittel, industrie, stars oder sonst was handelt.

der bse skandal ist schon zu lange her, als dass jetzt nicht wieder das geld regieren würde. derzeit sitzt es in der masse eh nicht so locker. umsatzeinbussen in allen möglichen sparten. dann wird halt auch hier wieder gespart.
The Hangman ist offline  
Alt 17.11.2002, 00:01   #3
LilyMarie
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 1.775
Mir geht es weniger um BSE; sondern über die Eigenschaft, über alles zu heulen und vieles anzuklagen, aber mit dem eigenen Verhalten es so zu fördern.
LilyMarie ist offline  
Alt 17.11.2002, 00:03   #4
The Hangman
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Zeilarn
Beiträge: 1.429
Zitat:
Original geschrieben von LilyMarie
Mir geht es weniger um BSE; sondern über die Eigenschaft, über alles zu heulen und vieles anzuklagen, aber mit dem eigenen Verhalten es so zu fördern.
tja, du hast es auf das beispiel von bse bezogen, und ich habe es weitergeführt. damit du es auch verstehst .... GELD regiert das persönliche verhalten und VERGESSEN fördert die eigenene fehlverhalten, von dem was man vorher angeprangert hat !
The Hangman ist offline  
Alt 17.11.2002, 00:17   #5
Nach3BierKotzer
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2001
Beiträge: 49
fleisch obst gemüse ........

ist leider so , die leute vergessen ab und an alle viel zu schnell in sachen Ernährung gesundheit etc. .

und es ist ja auch typisch deutsch : das man jeden tag fleisch will , oder isst! früher war es eben noch was ebsonderes aber heute ist es viel zu normal geworden. Kann mir gut vorstellen das der Gang zum metzger evtl doch zu teuer auf dauer wird. Und man schmeckt den unterschied auch ;o)

nun ja ich sage immer weniger ist mehr ,gerade in sachen fleisch.

Geändert von Nach3BierKotzer (17.11.2002 um 00:21 Uhr)
Nach3BierKotzer ist offline  
Alt 17.11.2002, 00:19   #6
Rantanplan
Two-Face
 
Registriert seit: 03/2002
Ort: Bochum
Beiträge: 4.332
Re: die Ambivalenz deutscher Verbraucher beim Thema Fleisch

Zitat:
Original geschrieben von LilyMarie

Es geht darum, dass Billig-Fleisch wieder klar im Trend liegt.
Das liegt vermutlich daran das den meisten Konsumenten einfach das Geld zu knapp geworden ist. Essen müssen wir ja irgendwas, und wenn es halt nicht mehr bezahlbar ist dann muss man sich halt mal was billiges reinpfeifen
Rantanplan ist offline  
Alt 17.11.2002, 00:20   #7
Stellamarina
Member
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 219
@ Lily

Billiges Fleisch liegt voll im Trend, das stimmt, aber warum?

Zum einen, weil alles teuerer wird und die Leute sparen, wo es nur geht. Aldi, Lidl, Norma und wie die alle heißen, haben ein Boom, weil der Verbraucher sparen will.

Zum anderen, ein Skandal nach dem anderen, den die Öko, Bio oder sonstigen Produkte betrifft, den Verbraucher verunsichert. Warum soll man mehr Geld ausgeben, wenn nicht gewährleistet ist, daß alles so bio ist, wie es draufsteht.

Ich persönlich halte den ganzen Bio-Kram für Geldschneiderei, ein Betrug an dem Verbaucher. Mir kann keiner erzählen, daß es auch bei Biobauern keine Autobahnapotheken gibt.

Und wie Hang schon sagte, es regiert das Geld..... bis Anfang der 90iger Jahre wurde gegen Maul- und Klauenseuche geimpft und dann wurde es innerhalb der EU abgeschafft, es kostet zuviel Geld, schlimmer noch die Bauern durften nicht impfen! Was das gebracht hat, haben wir letztes Jahr gesehen.

Und da weder BSE, noch MKS, oder der Antibiotika-Skandal, Chloramphenicol in der Presse auftaucht, haben es die meisten schon vergessen. Dafür sind nun Chips und Pommes aktuell.
Die Presse manipuliert das Ess-Verhalten und auch das Kauf-Verhalten der Verbraucher
Stellamarina ist offline  
Alt 17.11.2002, 00:24   #8
LilyMarie
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 1.775
Alle jammern über Tiertransporte - und fast alle kaufen Billig-Fleisch von sonst woher
Alle jammern über Massentierhaltung - und fast alle kaufen genauso erzeugtes Fleisch


die beiden mir wichtigsten Sätze werden leider nicht wahr genommen.
Das mit BSE ist ein eigenes Thema.
Und das mit Impfen und MKS.... die Impfung dort war meines Wissens nicht das wirklich gute Mittel.
LilyMarie ist offline  
Alt 17.11.2002, 00:29   #9
Rantanplan
Two-Face
 
Registriert seit: 03/2002
Ort: Bochum
Beiträge: 4.332
Zitat:
Original geschrieben von Stellamarina

Zum anderen, ein Skandal nach dem anderen, den die Öko, Bio oder sonstigen Produkte betrifft, den Verbraucher verunsichert. Warum soll man mehr Geld ausgeben, wenn nicht gewährleistet ist, daß alles so bio ist, wie es draufsteht.
Wen interssieren denn diese Skandale noch????
Akrylamid (hoffe das ist richtig so)?? Wen juckt es ich esse weiter meine Pommes.
BSE egal wir essen eh alle noch Burger.
Schweinepest Salmonellen egal alles egal

Was bringt einen denn nicht um, und wer garantiert und das wir nicht gleich von einem Auto überfahren werden???
Rantanplan ist offline  
Alt 17.11.2002, 00:32   #10
LilyMarie
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 1.775
Zitat:
Original geschrieben von Rantanplan
Wen interssieren denn diese Skandale noch????
Akrylamid (hoffe das ist richtig so)?? Wen juckt es ich esse weiter meine Pommes.
BSE egal wir essen eh alle noch Burger.
Schweinepest Salmonellen egal alles egal

Was bringt einen denn nicht um, und wer garantiert und das wir nicht gleich von einem Auto überfahren werden???

Themaverfehlung.
6.
Setzen.
LilyMarie ist offline  
Alt 17.11.2002, 00:32 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:25 Uhr.