Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.04.2003, 00:37   #11
Marco
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Original geschrieben von Don Kare22
Interessant Marco. Was willst du damit ausdrücken?
Na das, was ich in meinem 2. Beitrag versucht habe zu erklären.

Zitat:
Ich werde den Sozialismus genausowenig anerkennen wie die Anarchie...
Darum geht es hauptsächlich ja auch gar nicht. Es geht alleine
um die Behauptung, dass diese 'Kultur' (verallgemeinert) womöglich vor einem Zusammenbruch steht.
 
Alt 24.04.2003, 00:37 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Marco,
Alt 24.04.2003, 00:55   #12
Shalala
Senior Member
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 552
AUA-
das tut weh-
mein geliebtes Roma darauf zu reduzieren.

Ich empfehle ein intensive Lektüre.
Heuss oder Bleicken wäre für den Anfang nicht schlecht.
Shalala ist offline  
Alt 24.04.2003, 01:06   #13
Marco
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Soll ich eine Doktorarbeit abliefern? Es diente doch nur als simples
Beispiel.
 
Alt 28.04.2003, 16:05   #14
BartS
Senior Member
 
Registriert seit: 02/1999
Beiträge: 576
Hallo,

Marco schrieb (das mit dem richtigen zitieren hab ich noch nicht hinbekommen):

"Zum Beispiel, den SARS-Virus.
Diese, im Vergleich kleinere Epidemie, wurde von der
chinesischen Regierunggeheim gehalten , und sogar noch Informationen unter Verschluß gehalten, bis der Virus endgültig
identifiziert wurde, verging wertvolle Zeit, die vielen Menschen das Leben gekostet hat.

Aber stell dir vor, diese Epidemie wäre weit größer als
die Gegenwertige. Was meinst du wie schnell sich ein
tötlicher Virus durch die Globalisierung verbreiteten würde,
auf der Grundlage das die Volksrepublik China zum Beispiel, wiederholt wichtige Daten geheim hält. "


In einer Jahrhundert-Chronik habe ich vor kurzen etwas gelesen, was ich vorher nicht wusste und auch nicht vermutet hatte. Am Ende des 1.Weltkrieges sind durch die spanische Grippe mehr Menschen umgekommen (ca. 20Mio Menschen) als durch die Kampfhandlungen im gesamten Krieg. Man war damals gegen "harmlosere" Krankheiten noch weit weniger geschützt, als heute, das ist eigentlich kein Vergleich, welche Mittel wir heute besitzen.

Das nur mal als Relativierung. Natürlich macht man sich als Einzelner schon gedanken, ob es nicht auch hier eine reale Gefahr werden könnte. Und da könnte man bei den Schutzmassnahmen noch einiges verbessern. Das menschliche Leben ist immer wertvoller gewurden und man macht sich mehr Gedanken um deren Unversehrtheit.

Gruss
BartS
BartS ist offline  
Alt 28.04.2003, 16:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey BartS,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:27 Uhr.