Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.04.2003, 17:25   #11
Moonshiner
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2001
Beiträge: 5.448
Zitat:
Original geschrieben von Trinity31
Meinst Du, ich wäre glücklicher, wenn ich Millionärin wäre? Meinst Du, das würde auch nur ein einziges meiner Probleme lösen?

Meinst Du, Geld schützt Dich vor Krankheiten, AIDS, Alzheimer, Parkinson, Krebs, weiß der Teufel...

Meinst Du, wenn Dich Leute Deines Geldes wegen auf einmal "mögen", daß Dich das glücklich macht? Daß man Freundschaft oder gar Liebe erkaufen kann?

NEIN.

Du hörst Dich in dieser Hinsicht an wie ein pubertierender schmollender kleiner Junge, der außerstande ist, sein Spatzenhirn mal ein wenig anzustrengen. Wirklich.
Zunächst mal,
es geht hier nur darum sich ein wenig zu streiten.

Ob deine Probleme sich mit Geld lösen lassen, weiß ich natürlich nicht, denn es sind deine. Allerdings, beispielsweise, präsent könntest du schonmal sein...

Geld schützt mich nicht vor den von dir aufgeführten Krankheiten, stimmt. Aber ich steh mit Schotter besser da wie ohne!?

Ich sagte bereits das ich stark bezweifle das reiche Menschen keine wahren Freunde haben.

Mit viel Geld kann ich Dinge tun die ich jetzt, ohne Kohle, nicht tun kann. Ich kann reisen, kann Sport machen, ausgehen, mich bilden, perfekt tanzen lernen,... tun was ich will, und hab dabei noch dazu genügend Möglichkeiten andere Menschen kennenzulernen.

Liebe kann man nicht erkaufen, klingt nach Phrase. Oft scheitert Liebe auch an "No Money". Man denke nur an Fernbeziehungen die auch am Geld scheitern können ( ich sage auch und nicht nur), oder an unzufriedenstellende Lebensumstände.
Moonshiner ist offline  
Alt 27.04.2003, 17:25 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Moonshiner,
Alt 27.04.2003, 17:28   #12
Rantanplan
Two-Face
 
Registriert seit: 03/2002
Ort: Bochum
Beiträge: 4.332
Ich denke nicht das geld glücklich macht, aber ich finde das geld vieles im leben einfacher macht
Rantanplan ist offline  
Alt 27.04.2003, 17:32   #13
Vaquero
ლ(ಠ益ಠლ)
 
Registriert seit: 06/2000
Beiträge: 4.762
C.R.E.A.M.
Vaquero ist offline  
Alt 27.04.2003, 17:44   #14
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.240
Zitat:
Original geschrieben von Moonshiner


Mit viel Geld kann ich Dinge tun die ich jetzt, ohne Kohle, nicht tun kann. Ich kann reisen, kann Sport machen, ausgehen, mich bilden, perfekt tanzen lernen,... tun was ich will, und hab dabei noch dazu genügend Möglichkeiten andere Menschen kennenzulernen.


seit wann braucht man geld um sich zu bilden? gerade heute, wo einem alle wege offen stehen? oder brauchst du zur bildung grundsätzlich einen lehrer, der dir alles vorkaut? man kann sehr, sehr viel mit wenig geld im selbststudium erreichen. die wenigsten kriegen dazu allerdings den hintern hoch!
sport kann man auch machen, wenn man nicht reich ist. außer, du meinst exklusive sportarten, wo alleine der name schon geld kostet.
menschen kennenlernen kannst du überall, dazu brauchst du nicht viel geld. oder meinst du, du wirfst im lokal eine runde nach der anderen und hast plötzlich unglaublich viele neue bekannte?!


Zitat:
Liebe kann man nicht erkaufen, klingt nach Phrase. Oft scheitert Liebe auch an "No Money". Man denke nur an Fernbeziehungen die auch am Geld scheitern können ( ich sage auch und nicht nur), oder an unzufriedenstellende Lebensumstände.
also, wenn dein schätzchen sich von dir abwendet, weil du nicht genügend mücken hast, dann kann man wohl kaum von liebe sprechen. überhaupt, wer nur liebt, wenn es mit möglichst wenig umständen verbunden ist, wenn es schön bequem ist - der kann mir gestohlen bleiben.
wenn man wirklich liebt, dann kann man aus einer fernbeziehung auf dauer auch eine nahbeziehung machen. das argument, daß das fehlende geld zum untergang beträgt lasse ich nicht gelten, weil das humbug ist.

trinity hat übrigens völlig recht!
Sailcat ist offline  
Alt 27.04.2003, 17:56   #15
LilyMarie
Platin Member
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 1.775
Sicherlich trägt Geld einen entscheidenden Teil dazu bei, dass man glücklich ist.

Geld bedeutet Unabhängigkeit, weniger Alltagssorgen und in vielen Dingen einen Vorteil gegenüber nicht vorhandenen Geld - sei es im Bereich Medizin, Lebensstil, Bildung.

Wer sagt, dass er arm genauso glücklich ist wie wohlhabend, der lügt sich selbst an.
LilyMarie ist offline  
Alt 27.04.2003, 17:57   #16
damian
 
Registriert seit: 02/2000
Beiträge: 3.496
Zitat:
Original geschrieben von Trinity31
Meinst Du, wenn Dich Leute Deines Geldes wegen auf einmal "mögen", daß Dich das glücklich macht? Daß man Freundschaft oder gar Liebe erkaufen kann?
Freundschaft oder liebe ist immer gekauft.
damian ist offline  
Alt 27.04.2003, 17:58   #17
Moonshiner
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2001
Beiträge: 5.448
Zitat:
seit wann braucht man geld um sich zu bilden?
Ich kann Fremdsprachen im Stübchen pauken, oder Sprachreisen machen, letzteres kostet.
Dies nur als Beispiel zum besseren Verständnis.
Zitat:
du meinst exklusive sportarten
Gerade Wintersport, den ich besonders mag, kostet eine Menge Kohle.
Zitat:
menschen kennenlernen kannst du überall, dazu brauchst du nicht viel geld. oder meinst du, du wirfst im lokal eine runde nach der anderen und hast plötzlich unglaublich viele neue bekannte?!
Meine ich, natürlich, nicht. Ich meine, mehr Aktivitäten, für die mir definitiv die Kohle fehlt, bedeuten mehr Kontakte.
Zitat:
wenn man wirklich liebt, dann kann man aus einer fernbeziehung auf dauer auch eine nahbeziehung machen. das argument, daß das fehlende geld zum untergang beträgt lasse ich nicht gelten, weil das humbug ist.
Klingt mir sehr idealistisch. Die Realität, das wirst du vielleicht zugeben, sieht oft anders aus.
Moonshiner ist offline  
Alt 27.04.2003, 18:12   #18
Der Wishmaster
Platin Member
 
Registriert seit: 02/2003
Beiträge: 1.806
Zitat:
Original geschrieben von LilyMarie
Wer sagt, dass er arm genauso glücklich ist wie wohlhabend, der lügt sich selbst an.
Das kommt darauf an, wie man arm definiert.

Solang ich genug Kohle habe, um täglich was zwischen die Zähne zu bekommen, mir ein paar Kippchen und ein kühles Bierchen leisten kann, bin ich genauso glücklich, bzw. unglücklich, wie als Millionär.

Dass Menschen, die nichts zu beissen haben, an einer Grippe sterben müssen, und sich Tücher um die Füße wickeln müssen, da sie keine Schuhe haben, tendenziell unglücklicher sind, das versteht sich ja wohl von selbst.

Glaubt mir jetzt wahrscheinlich eh niemand, aber ich wüsste gar nicht, was ich mit übermässig viel Geld anfangen sollte, da ich materiell gesehen recht anspruchslos bin.
Vielleicht würde ich mir mal einen neuen PC kaufen, aber das war's dann auch schon. Vielleicht ein Auto? Nee, ich glaube nicht einmal das...
Der Wishmaster ist offline  
Alt 27.04.2003, 18:17   #19
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.240
moonshiner, deine letzten beispiel kann ich nachvollziehen, aber nicht das ding mit der liebe (fernbeziehung).
das hat definitiv nix mit geld zu tun. was würdest du #ndern, wenn du viel geld hättest?
würdest du dann öfter mit dem auto oder mit dem zug zur angebeteten fahren? oder würdest du nich doch irgendwann den wunsch nach nähe verspüren?
es ist eine gefühlssache, keine frage des geldes. wenn es eine frage des geldes wäre, hast du definitiv die falsche frau.
(meine meinung).

daß man sich mit geld mehr dinge erlauben bzw. ermöglichen kann, darüber muß man nicht diskutieren. das leuchtet jedem schwachsinnigen ein.
ich frage mich allerdings, ob man - wenn man alles auf knopfdruck bekommt - nicht irgendwann fürchterlich saturiert ist? worauf soll man sich noch freuen, wenn es keine mühe mehr macht, sich einen wunsch zu erfüllen?

ich mag außerdem diese schwarzweißmalerei nicht. nicht jeder, der nicht reich ist, ist sogleich arm. es gibt auch noch ein gesundes mittelmaß.
ich wünsche mir manchmal auch mehr geld, aber eigentlich bin ich froh, daß ich mir nicht alles sofrot erlauben kann. es würde mich genauso wie jeden anderen von euch korrumpieren und darauf bin ich nicht scharf.
das kommt wahrscheinlich daher, daß mich materielle dinge nicht beeindrucken. vor meiner tür kann 1000 mal einer im dicken auto halten - kratzt mich nicht.
was mich beeindruckt (positiv) und anzieht sind dinge, die man mit geld nicht kaufen kann.
Sailcat ist offline  
Alt 27.04.2003, 18:20   #20
Christkindchen
Member
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 145
Zitat:
Original geschrieben von LilyMarie


Wer sagt, dass er arm genauso glücklich ist wie wohlhabend, der lügt sich selbst an.
das kann echt nur aus deinem mund kommen lily...

nee aber ma was zum thema und glei zu dem niedlichen zitat da oben...

also geld allein macht wirklich keinen glücklich,also das kann mir echt keiner erzählen - nicht mal meine oma...weil was nützt dir es,wenn du alles einkaufen kannst und machen kannst was du willst,aber du allein dastehst, du unheilbar krank bist usw. da gibt es echt jede menge beispiele,wo man sagen kann,dass geld allein nicht glücklich macht...

ok ich seh ein das es das leben hinsichtlich der eigenen persönlichkeit erleichtert,aber auf das umfeld bezogen nützt dir geld überhaupt nix...
Christkindchen ist offline  
Alt 27.04.2003, 18:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Christkindchen,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:04 Uhr.