Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 14.05.2003, 01:23   #161
Sinikka
Member
 
Registriert seit: 03/2003
Beiträge: 280
Zitat:
Original geschrieben von Sailcat
Zitat:
Original geschrieben von Deedlit

im übrigen, ob ich jetzt wegen dem rauchen krebs bekomme oder möglicherweise ohne. krebs ist krebs.
(...)
so was kann nur ein saturiertes, grenzdebiles blag von sich geben, das keine ahnung von dieser krankheit hat ³³
Nach der Diagnose redet er (sie?) bestimmt nicht mehr so.
Sinikka ist offline  
Alt 14.05.2003, 01:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sinikka,
Alt 14.05.2003, 01:26   #162
*Winke winke*
*Winke winke*
 
Registriert seit: 07/2001
Beiträge: 5.368
Man sollte überlegen ob verfuckte Oberflächlichkeit nicht doch geil ist.
Dann ereifert man sich nicht über Scheiße.
*Winke winke* ist offline  
Alt 14.05.2003, 09:40   #163
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Original geschrieben von Sleepy Hollow
Zitat:
Original geschrieben von AndrewAustralien
Hier will man längerfristig immer weniger Raucher haben, bis man vielleicht eines Tages die Sache verbieten kann ohne plötzlich viele Kriminellen zu haben.
In der Zwischenzeit will der Gesetzgeber die Orte des Rauchens auf Wohnungen und große öffentliche Räume wie parks und die Straße beschränken.
Also die Wahl wegnehmen.
Dürfte ich dem wohl hinzufügen, dass Du dabei wohl einem Trugschluss unterliegst?
Die Regierung verdient zu viel daran um das Rauchen zu verbieten.
Wohl eher denke ich, dass auf die Nichtraucher und somit auf deren Gesundheit Rücksicht genommen wird.
Durchaus verständlich und nachvollziehbar.

Btw. ist der Zusammenhang der Raucher mit den Homosexuellen die man vor Jahrzehnten bestraft hat, eher schwammig.

Also klar verdient der Staat *jetzt* viel zu viel, um Rauchen verbieten zu können.
Aber je weniger geraucht wird, desto weniger Tabaksteuer für den Staat.
Wenn das *längerfristig* - über Jahrzehnten passiert, muß der Staat das Geld irgendwo anders finden. Möglicherweise durch erhöhte MwSt oder Autosteuer, Benzinsteuer, was auch immer. Das könnte gemacht werden. Von heute auf morgen nicht, über Jahre doch.

Rücksicht auf die Gesundheit der Nichtraucher?

Wie ich gestern sagte, wer hier Besitzer eines Restaurants ist und selber bereit ist für den Umbau zu bezahlen so daß die Raucherzone sogar ein anderes Gebäude ist, der darf das nicht - obwohl die Nichtraucher total ohne Rauch und Gefahr essen könnten.
Also nein, es geht neben Gesundheit auch um was anderes: Kontrolle der Bevölkerung.

Der Vergleich mit der Homosexualität könnt ihr vergessen, ja es war ein schlechtes Beispiel.
Damit meinte ich fehlende Toleranz allerseits - auch damals hat man die Homosexuellen augegerenzt und als etwas nicht normales behandelt. Das macht man jetzt mit den Rauchern.
Ja, ich weiß aber, daß Homosexualität nichts mit dem Rauchen zu tun hat, deshalb gebe ich zu, daß es ein schlechtes Beispiel ist. Aber das lasse ich jetzt!

Ich sehe mich als Raucher nicht als Opfer. Das könnte in Zukunft kommen, ist aber jetzt keineswegs der Fall.
Und 10 Stunden im Flugzeug könnte ich sein, würde lieber rauchen, aber man kann das schaffen.

Zu den Steuern: Tabaksteuer ist nicht besonders für Gesundheitswesen oder sowas verwendet. Ist "normaler" Teil der Einnahmen des Bundeslandes wie auch Autosteuer. Ein kleiner Teil geht als zugunsten des Gesundheitswesens, aber die Mehrheit dieser Kosten sind von der Bundesregierung durch Australiens obligatorische staatliche Krankenkasse Medicare bedeckt.

Ich bin übrigens dafür, das das Kiffen erlaubt sein soll - aber nur für 18 jährige, und nur zu Hause oder dort wo jugendliche nicht sein dürfen (Disko).
 
Alt 14.05.2003, 10:25   #164
Sternenfahrer
puer aeternus
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: BRD München
Beiträge: 6.723
Re: Re: Verbrauchsteuern

Zitat:
Original geschrieben von Sleepy Hollow
Toll, hat das jemand behauptet?
Es wurde vielfach formuliert, als gäbe es keine Zuckersteuer.
Zitat:
Original geschrieben von Sleepy Hollow
Und wer spricht hier von Elend außer Dir?
Auch hier, etliche Beiträge, die als Tenor "wir armen Raucher" beinhalten.
Sternenfahrer ist offline  
Alt 14.05.2003, 10:32   #165
Grant31
Special Member
 
Registriert seit: 02/2000
Ort: Schweiz
Beiträge: 3.571
@rick,

na komm schon, du weisst genau wo der unterschied zur tabaksteuer ist. also ich kann mich nicht erinnern, dass das kilo zucker willkürlich auf das 4 fache seines preises gestiegen ist...


wie wär's z.b. wenn man mal die bonzen gerecht besteuern würde? ich verdiene in meinem beruf recht gut, aber ich könnte mir von den steuern jedes jahr n'dickes auto kaufen. wenn ich mir aber so die millionäre anschaue die "nix zu versteuern" haben, dann komm ich mir wie der letzte trottel vor.

grant
Grant31 ist offline  
Alt 14.05.2003, 12:19   #166
Max_22
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 1.116
Re: Re: Re: Verbrauchsteuern

Zitat:
Original geschrieben von Sternenfahrer

Auch hier, etliche Beiträge, die als Tenor "wir armen Raucher" beinhalten.
Sind wir ja auch bald.
Max_22 ist offline  
Alt 14.05.2003, 13:18   #167
Sternenfahrer
puer aeternus
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: BRD München
Beiträge: 6.723
Flatrate

Lohnsteuer: Ich bin für eine simple Flatrate, u.U. mit progressivem Anstieg, auf alle Einkünfte. Ohne Ausnahmen, Werbungskosten, Freibeträge, Kilometergeld oder sonst etwas, dafür für alle niedriger.
Das dt. Steuersystem ist ein einziger, immerwährender und sich ständig zuspitzender Skandal.
Sternenfahrer ist offline  
Alt 14.05.2003, 14:10   #168
Diabolus
Platin Member
 
Registriert seit: 11/1999
Ort: Mainz
Beiträge: 1.527
Re: Flatrate

Zitat:
Original geschrieben von Sternenfahrer
Lohnsteuer: Ich bin für eine simple Flatrate, u.U. mit progressivem Anstieg, auf alle Einkünfte. Ohne Ausnahmen, Werbungskosten, Freibeträge, Kilometergeld oder sonst etwas, dafür für alle niedriger.
Das dt. Steuersystem ist ein einziger, immerwährender und sich ständig zuspitzender Skandal.
dafür bin ich auch (im übrigen auch steuerwissenschaftler und möglicherweise die fdp). im schaffen vieler ausnahmen liegt auch eine ungerechtigkeit, weil der zugang zu den nötigen informationen vielen nicht oder nur unverhältnismäßig teuer oder unter unverschämten zeitaufwand möglich ist.

leider trauen sich die politiker nicht.

d.
Diabolus ist offline  
Alt 14.05.2003, 16:04   #169
Deedlit
Member
 
Registriert seit: 12/2002
Ort: Tja...das wüsstest du wohl gern....*gg
Beiträge: 72
ich finde es keinesfalls lustig an krebs zu streben, aber trotzdem ist meine einstellung ZUM leben nicht so, dass ich auf biegen und brechen versuche alles so zu machen, dass es schon übertrieben gesund ist.

außerdem "balg", das ist echt ein super argument! ich bin begeistert! das kam dann wohl von einem intelligenten, allwissenden und fehlerlosen erwachsenen!


denn abzutun, dass ein etwas jüngerer mensch keine ahnung von gar nichts hat finde ich lächerlich. es gibt hier genug postings von den "reifen" erwachsenen, die noch nicht mal grundschulniveau haben!

in diesem sinne

Dedo
Deedlit ist offline  
Alt 14.05.2003, 16:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Deedlit,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:50 Uhr.