Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.06.2003, 16:20   #41
Kerosene
Junior Member
 
Registriert seit: 05/2003
Beiträge: 17
Zitat:
Original geschrieben von Supreme

Wo ist dein Beitrag, der nicht "Supreme du Dämlack" enthält?
Na hier:
--->

Zitat:
Original geschrieben von Kerosene
Es gibt sehr viele gescheite Entwicklungshilfeprojekte, die leider in der Öffentlichkeit nicht besonders diskutiert werden. Entwicklungshilfe, die zielgerichtet ist und technologisch unterstützt. Es nutzt nichts, Geld zu verteilen und den Menschen vorzuenthalten, was man wie machen kann. Man muß Knowhow weitervermitteln.
Dies ist, wie gesagt, in vielen Projekten geschehen.

Sich nun eine Sache herauszugreifen, von dieser auf die gesamte Entwicklungshilfe zu schließen und sie anschließend für nichtig und unnütz zu erklären, geht nicht über Stammtischniveau heraus.

Wenn du/ihr euch ein bißchen mit dem Thema beschäftigt werdet ihr feststellen, daß dies ein äußerst komplexes Thema ist.

Nicht helfen kann doch wohl keine Option sein, oder?

Recht gebe ich euch in dem Fall, daß oft das Geld falsch eingesetzt wird und nicht diejenigen erreicht, die es nötig hätten bzw. diejenigen, die Hilfe nötig haben. Wenn Gelder in bewaffnete Clans fließen anstatt Menschen zu unterstützen, die ums nackte Überleben kämpfen.

Die Polemik bezgl. des Geschlechtsverkehrs finde ich ekelerregend.
Da steht nichts von Dämlack, ich habe dich noch nicht einmal persönlich angesprochen. Mit der Heulerei bezüglich persönlicher Beleidigungen hast du angefangen, ehe ich meine Keule ausgepackt hatte


Zitat:
Original geschrieben von Kerosene
Natürlich bin ich ein Fake. Aber dabei bin ich authentischer als du jemals sein wirst.
Zitat:
Original geschrieben von Supreme

Das ist arm.
Sich hinter einer Maske zu verstecken, um mal richtig austeilen zu können!..Respekt vor dieser kühnen Leistung!
Daß du Ironie nicht verstehst war irgendwie klar. Muß man dir wirklich alles erklären?

Weil du es bist und heute Sonntag ist: Mir geht dein Stammtischgeschwätz auf den Sack. Ich fühle mich von dir persönlich angepißt, weil ich groß und schwarz bin. Hättest du geschrieben, daß Entwicklungshilfe falsch eingesetzt wird, so hätte ich nie im Leben etwas dagegen gesagt. Es wäre eine Meinung unter vielen gewesen. Aber weil ich deine Formulierung und den Gedanken dahinter extrem supreme abstoßend finde, habe ich mich entsprechend dazu geäußert.
Ist das jetzt verständlich geworden? Der Ton macht die Musik und du klingst leider unglaublich disharmonisch.
Denk' mal drüber nach, vielleicht verstehst du dann, daß man so nicht argumentieren kann.
Kerosene ist offline  
Alt 01.06.2003, 16:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Kerosene, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 01.06.2003, 18:14   #42
Diabolus
Platin Member
 
Registriert seit: 11/1999
Ort: Mainz
Beiträge: 1.527
Der Schwarze schnackselt gerne

d.
Diabolus ist offline  
Alt 01.06.2003, 19:24   #43
Trust&Honor
Member
 
Registriert seit: 08/2002
Beiträge: 93
Die Eingangsfrage war doch, "Wofür die Entwicklungshilfe?".

Es ist leider eine mathematische Tatsache, dass im Schnitt jedes Elternpaar, dass gerade noch so über dem benötigten Tagesbedarf an Nährstoffen lebt, mehr als 4 Kinder in die Welt setzen wird, die an Krieg, Hunger, Durst oder Krankheiten sterben werden. Sextourismus, Kinderarbeit, etc. reduzieren darüberhinaus die Lebensqualität auf ein unterirdisches Niveau.

Die Entwicklungshilfe, erkannt als eine Hilfe die keine Not lindert, ist nicht mehr als ein Barscheck zur Beruhigung des eigenen bzw. des kollektiven Gewissens reicherer Nationen.

Die Geschichte wird die Vorgänge in und um Afrika sehr kritisch untersuchen. Die Entwicklungshilfe heute, ist eine Art Versicherung gegen Vorwürfe, die erst in der Zukunft massiv erhoben werden könnten.


Die einzige Lösung für Afrika ist der Frieden und wirtschaftliche Fortschritte. Dann reguliert sich die Geburtenrate automatisch, sofern sie nicht durch religiösen Unsinn künstlich aufgebläht wird.

Wie gibt man einem Kontinent Frieden, in dessen Zentrum Kinder zu Mördern ausgebildet werden? Durch Appelle an die Vernunft? Durch guten Willen? Durch finanzielle Unterstützung?


Die Lösung ist sehr viel radikaler, mit unüberschaubaren Risiken verbunden und würde mehr kosten, als die Entwicklungshilfe der nächsten 20 Jahre zusammengenommen. Keiner will die Lösung hören und erst recht nicht mit dem eigenen Leben dafür bezahlen.

Das Problem setzt sich fort....
Trust&Honor ist offline  
Alt 02.06.2003, 09:47   #44
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Original geschrieben von Don Kare22
Schuldgefühle wegen des 2. Weltkriegs???????

Hallo mein Freund, ich war da gar nicht dabei, du wirst es nicht glauben!

Ich finde es ziemlich schlecht wenn uns andere wegen etwas zur Verantwortung ziehen, für das wir keine Schuld tragen!
Don, ich weiß, daß du gar nicht dabei warst. Sonst müßtest du mindestens 76 Jahre alt sein, um im jahre 1945 schon volljährig zu sein.
Ich ziehe dich/euch nicht zu Verantwortung. Ganz im gegenteil.
Aber ich höre sehr oft von Deutschen und von der deutschen regierung, daß "man" sich schuldig fühlt usw usw usw und das ist Scheiße.
Das ist ja die Sache mit §116 Absatz 2 Grundgesetz betr. Asylrecht, was Kohl nur mit Schwierigkeiten ändern konnte. Un das hat auch Einfluß auf Deutschlands Außenpolitik, also Entwicklungshilfe, Miltäreinsätze usw usw.
Würde die deutsche Regierung wie andere EU Staaten handeln, würdet ihr nicht überdurchschnittlich viel bezahlen (müssen).

Aber das ist hier nicht das Thema

----------

Supreme... mit Sex aufhören geht es nicht so einfach. Wieviele Menschen die Sex bekommen wollen einfach damit aufhören?!
Millionen von Kondomen nach Afrika zu schicken und den Afrikanern den benutz von Kondomen beibringen würde zwar Geld kosten, aber nicht so viel wie die medizinische Kosten die dann auftauchen weil diese Kinder krank sind wegen Verhungern oder sonstwas.
Außerdem könnte man das Sterben vieler dieser Kindern vermeiden.
 
Alt 04.06.2003, 10:31   #45
Zinra
Puschelmember
 
Registriert seit: 08/2000
Ort: Nähe Hanau
Beiträge: 3.199
Das Schlimme ist doch, dass ein Großteil der Kinder sowieso nicht überleben wird, denn Aids macht ihnen alle das Leben schwer.
Es gibt so viel, was da zu tun ist, aber es geht halt auch nicht so schnell, man hört nur ab und zu mal etwas, dass eine Schule wieder einen Lehrer hat, aber das ist meist nur ein Tropfen auf den heiße Stein.
Afrika ist ein riesiges Land, da muss mehr getan werden... auch sollten mehr Kontrollen durchgeführt werden, klar.
Zinra ist offline  
Alt 04.06.2003, 14:04   #46
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.011
mich würde mal interessieren, wieso zum thema entwicklungshilfe ausgerechnet afrika ausgesucht wurde? geld fließt in nicht unerheblichem maße auch in andere länder.
Sailcat ist offline  
Alt 04.06.2003, 15:24   #47
Dave Bowman
Euer Liebden
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: München
Beiträge: 14.553
Ich habe einige gute Beiträge gelesen in diesem Thread, wobei ich den von Trust&Honor für den besten halte.

In meinen Augen zeugt es von seltener Dämlichkeit, einen ganzen Kontinent als unverantwortlich, dumm und sexgierig zu stigmatisieren und hilfsbedürftigen die sowieso spärlichen Summen zu neiden, die man ihnen zukommen lässt. Wie kleinbürgerlich.
Dave Bowman ist offline  
Alt 04.06.2003, 16:30   #48
Hades
Special Member
 
Registriert seit: 06/1999
Beiträge: 2.643
Gerade in Ländern, in denen nicht wie bei uns hier eine Altersvorsorge durch den Staat gewährleistet ist (obwohl die bei uns ja auch nicht mehr langfristig gewährleistet ist), sind die eigenen Kinder die einzige Möglichkeit, dass man eventuell nicht sofort verreckt, wenn man nicht mehr selbst für sein "täglich Brot" sorgen kann.
Und um ein praktisches Beispiel aus unserem Europa zu bringen. Was bitte machen wir denn hier? Wir leben mit einem Pensionsmodell, dass so sicher wie das Amen im Gebet kollabieren wird, wenn die 30jährigen mal 60 sind und das seit langer Zeit. Das zeugt auch nicht wirklich von Weitblick und Vernunft
Hades ist offline  
Alt 04.06.2003, 17:17   #49
Dave Bowman
Euer Liebden
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: München
Beiträge: 14.553
Zitat:
Original geschrieben von Hades
Wir leben mit einem Pensionsmodell, dass so sicher wie das Amen im Gebet kollabieren wird, wenn die 30jährigen mal 60 sind und das seit langer Zeit. Das zeugt auch nicht wirklich von Weitblick und Vernunft
So und nicht anders verhält es sich.

Es ödet mich an, wenn so mancher hier meint, er könne einem anderen Gesellschaftensystem, das in erster Linie aus schierer Notwendigkeit versucht, viele Nachkommen in die Welt zu setzen, die notwendige Unterstützung nicht gönnen. Dabei werden die die immer gleichen und dummen "Argumente" angeführt.

Der Sinn der Entwicklungshilfe besteht nicht darin, möglichst kinderreiche Familien in Afrika auf immer und ewig zu unterstützen, sondern dazu beizutragen, dass die Lebensumstände der Betoffenen insofern verbessert werden, damit sie eben nicht mehr auf ihre Kinder als einzig wirksame Altersversorgung bauen müssen.
Dave Bowman ist offline  
Alt 04.06.2003, 21:59   #50
Supreme
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2001
Ort: 41352 Korschenbroich
Beiträge: 2.113
[QUOTE]Original geschrieben von Dave Bowman
Zitat:
Der Sinn der Entwicklungshilfe besteht nicht darin, möglichst kinderreiche Familien in Afrika auf immer und ewig zu unterstützen, sondern dazu beizutragen, dass die Lebensumstände der Betoffenen insofern verbessert werden, damit sie eben nicht mehr auf ihre Kinder als einzig wirksame Altersversorgung bauen müssen.
Sicherlich nicht verkehrt.
Ich gestehe auch ein, dass mein Eingangsthread vielleicht was reisserisch formuliert war, aber man fragt sich doch inzwischen wirklich, wo das ganze Geld hinfliesst.

Aber ich halte es wirklich für nicht korrekt, dass denen die Verhütung echt am A.... vorbeigeht.
Ich bin deswegen auch nicht sauer auf alle Afrikaner, auch wenn man mir das hier anzukreiden versucht, jedoch kommt meine Theorie auch nicht vom Stammtisch.
Der Kinderreichtum speziell in diesem Kontinent ist bekannt.

Und wenn sie diesen eindämmen und das Geld was wir rüberschicken effektiver nutzen würden (die Regierung jetzt), dann würde sich auch bald mal was ändern!
Supreme ist offline  
Alt 04.06.2003, 21:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Supreme, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:44 Uhr.