Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 21.09.2004, 09:41   #11
r.u.m.b.i
Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 6.623
Ich habe es leider nicht selbst gesehen, aber im Anschluss an die Wahlen sollen die "Echten" geschlossen die Gesprächsrunde verlassen haben, als die "Rechten" mit ihren allseits bekannten stumpfsinnigen Parolen argumentierten - auf eine gute Zusammenarbeit
r.u.m.b.i ist offline  
Alt 21.09.2004, 09:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo r.u.m.b.i, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 21.09.2004, 09:58   #12
Alias
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
So etwas kommt davon wenn man Versprechungen nicht einhält....dann sucht man sich ganz schnell einen neuen Messias, in dem Fall ist es auch nur ein Trugbild und hoffen wir das es sich dies als Fata Morgana herausstellt und nicht alle hinterher rennen, um am Ende immernoch in der Wüste zu stehen....
 
Alt 21.09.2004, 10:40   #13
Sam und Max
Freelance Police
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Bayern
Beiträge: 3.922
Zitat:
Zitat von Paps
Ziemlich OT, oder? Würdest Du auch einem von rechtsradikalen Geschädigten sowas ins Gesicht sagen?

Sorry, aber so eine Aussage finde ich sehr ärmlich - unreif...
Es war eine überspitzte Antwort auf dein "Soll/Darf ich Euer Stillschweigen als Zustimmung über den Wahlausgang ansehen, vielleicht als Duldung, dass Nationalsozialisten wieder Einfluß auf die deutsche Demokratie und die deutsche Politik bekommen?"

Weil hier kein Thread erstellt wurde, werden all jene welche keinen Thread aufgemacht haben (oder nicht schnell genug), als NeoNazis oder Sympathisanten abgestempelt? Bin ich nun ein NeoNazi? Oder andere Personen hier? Los, liste mal auf...

Und du wirfst mir Unreife vor? Ärmlichkeit? Soll ich mich nun für die Wähler entschuldigen, welche die Nachfolger-Partei der SED oder rechtsradikales Gesockse gewählt haben?

Zitat:
Zitat von Paps
@Sam und Max... Ich gebe Dir natürlich Recht, auch solche Parteien müssen in einer Demokratie die Chance bekommen, ihre haltlosen Parolen unters Volk zu bringen - was ich aber nicht verstehe ist die Tatsache, das Ganze als einen "Schuß vor den Bug" zu sehen. Ich persönlich sehe das Abschneiden der links- und rechtsragikalen Parteien als einen GAU an.
Weil es das ist - die bürgerlichen Parteien haben Vertrauen verloren und die radikalen Kräfte gedeihen. Natürlich ist es ein GAU, zeigt aber die Schieflage, welche man beseitigen sollte. Ich höre nur immer, man müsse sich dem Volke mitteilen, aber dies wird schon seit Zeiten zum besten gegeben. Es wird Zeit den Menschen mitzuteilen, dass Einschnitte nötig sind und mit gemeinsamen Anstrengungen aus dem lähmenden Sumpf herauskommt. Aber man wirft den Menschen Brocken vor die Füße, welche komplette Verunsicherung erzeugt. Nicht eine "Reform" ging ohne Aufschrei und *nachträglichen* Aufklärungschaos über die Bühne.

Im Saarland hat die SPD gegen den Kanzler gearbeitet, um sich besser zu positionieren, was gründlich den Bach herunterging. Diese Art der Politik verunsichert. Womöglich mehrt sich die Wut darüber, was dann in solche Wahlergebnisse mündet.

Doch was wählen - wählt man nicht, dann wird es auf das Wetter geschoben. Wählt man grün, dann wählt man das kleinere Übel, aber doch auch eine Partei, welche das Chaos mitträgt. Das verhält sich auch ähnlich bei Union und FDP, welche viel wettern, aber kein klares Konzept aufweisen.

Also bleiben die radikalen Kräfte. Hier müsste man sich die Frage stellen, wie viele Menschen wählten diese aus Protest bzw. Überzeugung.

Zitat:
Zitat von Paps
Was machst Du persönlich, um daran was zu ändern?
Ich unterstütze die demokratischen Kräfte in Deutschland, was meinst du denn? Aktive Politik unterstützen, welche die Stagnation in DE endlich aufbricht und Optionen für die Zukunft schafft. Aktuell schaut es da ziemlich fade aus, oder nicht?

Das meine ich auch mit "Schuß vor dem Bug" - die Demokratie in diesem Land sollte stark genug sein, um braunen Heerscharen Paroli bieten zu können.

Du scheinst nicht dieser Meinung zu sein. Überhaupt - wo sind deine Ansätze und Einblicke zu Thema? Oder reagierst du nur, was - im übertragenen Sinne - zu solchen Situationen führt, welche du als "GAU" bezeichnest?
Sam und Max ist offline  
Alt 21.09.2004, 11:32   #14
Paps
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2004
Beiträge: 22
Zitat:
Zitat von Sam und Max

Weil hier kein Thread erstellt wurde, werden all jene welche keinen Thread aufgemacht haben (oder nicht schnell genug), als NeoNazis oder Sympathisanten abgestempelt? Bin ich nun ein NeoNazi? Oder andere Personen hier? Los, liste mal auf...
Nein, bist Du natürlich nicht - wie auch alle anderen natürlich nicht... hoffe ich...

Zitat:
Zitat von Sam und Max
Und du wirfst mir Unreife vor? Ärmlichkeit? Soll ich mich nun für die Wähler entschuldigen, welche die Nachfolger-Partei der SED oder rechtsradikales Gesockse gewählt haben?
Ich wollte es Dir nicht vorwerfen, sorry.. ich wollte nur provozieren. Es steht mir nicht zu, irgendjemanden sowas vorzuwerfen.

Ich bitte um Entschuldigung.


Zitat:
Zitat von Sam und Max
Weil es das ist - die bürgerlichen Parteien haben Vertrauen verloren und die radikalen Kräfte gedeihen. Natürlich ist es ein GAU, zeigt aber die Schieflage, welche man beseitigen sollte. Ich höre nur immer, man müsse sich dem Volke mitteilen, aber dies wird schon seit Zeiten zum besten gegeben. Es wird Zeit den Menschen mitzuteilen, dass Einschnitte nötig sind und mit gemeinsamen Anstrengungen aus dem lähmenden Sumpf herauskommt. Aber man wirft den Menschen Brocken vor die Füße, welche komplette Verunsicherung erzeugt. Nicht eine "Reform" ging ohne Aufschrei und *nachträglichen* Aufklärungschaos über die Bühne.
Ich gebe Dir vollkommen Recht mit dem wie Du es darstellst.


Zitat:
Zitat von Sam und Max
Ich unterstütze die demokratischen Kräfte in Deutschland, was meinst du denn? Aktive Politik unterstützen, welche die Stagnation in DE endlich aufbricht und Optionen für die Zukunft schafft. Aktuell schaut es da ziemlich fade aus, oder nicht?
Ja, definitiv...

Zitat:
Zitat von Sam und Max
Das meine ich auch mit "Schuß vor dem Bug" - die Demokratie in diesem Land sollte stark genug sein, um braunen Heerscharen Paroli bieten zu können.
Sie haben es bisher nicht geschafft, aber vielleicht schaffen sie es ja jetzt, denn das Kind ist zum wiederholten Male in den Brunnen gefallen. Irgendwann müssen sie ja ihre Augen öffnen.

Zitat:
Zitat von Sam und Max
Du scheinst nicht dieser Meinung zu sein. Überhaupt - wo sind deine Ansätze und Einblicke zu Thema? Oder reagierst du nur, was - im übertragenen Sinne - zu solchen Situationen führt, welche du als "GAU" bezeichnest?
Doch, ich bin deiner Meinung, hätte es aber nicht geschafft sie so rüberzubringen, wie Du es geschafft hast...

Danke Dir für diese Diskussion,

Paps
Paps ist offline  
Alt 21.09.2004, 11:50   #15
-=Lexy=-
Projekt Hedonismus
 
Registriert seit: 05/2000
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 13.287
Zitat:
Zitat von Alias
So etwas kommt davon wenn man Versprechungen nicht einhält....dann sucht man sich ganz schnell einen neuen Messias, in dem Fall ist es auch nur ein Trugbild und hoffen wir das es sich dies als Fata Morgana herausstellt und nicht alle hinterher rennen, um am Ende immernoch in der Wüste zu stehen....
Das mit dem Messias hatten wir schon mal. Nur nannte man den damals Führer.
-=Lexy=- ist offline  
Alt 21.09.2004, 14:21   #16
Udo
altkluger Baghwan der NBL
 
Registriert seit: 06/2000
Ort: im Osten
Beiträge: 11.910
Nicht mehr als ein Zeichen ?

Wohl die letzte legitime Möglichkeit des Wählers, sich mit den Regierenden nicht solidarisch zu zeigen.
Jetzt mal genau hinschaun, wie es den Leuten - gerade in den ländlichen Gegenden geht - politisch wird in Berlin von Oben Wasser gepriesen, aber Wein getrunken.
Jeder redet von sparen und den Gürtel enger schnallen - die Herren von der Regierung geht das nix an.
Wie war das mit der schwarzen Liste der Steuerverschwendung ?

Die Leute haben es eben langsam satt, immer nur schlechte Nachrichten zu hören - von Wahlversprechen ganz abgesehen.
Da kommt doch so eine Partei gerade recht ...
Udo ist offline  
Alt 21.09.2004, 14:27   #17
Solaris
~ cui honorem honorem ~
 
Registriert seit: 07/2001
Beiträge: 4.412
Tja, das Ergebnis haben sich die großen Parteien selbst zuzuschreiben. Und auch jetzt wird es noch von CDU und SPD als Nichtbedeutend angesehen. Anstatt darauf zu reagieren wird es abgetan, was ich nicht gut finde.
Ich finde zwar gleichbedeutend nicht gut dass die NPD so stark geworden ist, was sich aber aufgrund von Erfahrungen mit ihren gewaltätigen Anhängern ergibt. Leere Parolen kommen nicht nur von der NPD sondern genauso von allen anderen. Manche Ansichten werden auch aufgrund der deutschen Vergangenheit sehr stark negativ interpretiert, was bestimmt nicht alle Ansichten sind.
Solaris ist offline  
Alt 21.09.2004, 17:00   #18
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
wie schon anderswo gesagt, werden die sich in den parlamenten schon selber diskreditieren...
diese zdf-zensur des npd-menschen fand ich überflüssig, hätte die mod ihn doch reden lassen, wär ja eh nur schwachsinn rausgekommen...
ich sehe das problem nicht als groß an, weil die wähler der dvu und npd höchstwahrscheinlich keine echten nazis sind...
das wirkliche problem liegt da anders: die beiden rechts-parteien waren in den ländlichen gegenden dort die einzigen, die an diejenigen herangetreten sind, die arbeitslos, bildungslos und zukunftslos sind...und genau da haben die anderen parteien versagt...wenn ich lese, dass ein in einem ort allseits beliebter handwerker, den ziemlich viele leute privat kennen, der npd-spitzenkandidat ist, kann ich auch nachvollziehen, dass sie ihn gewählt haben (heißt nicht, dass ich es für richtig halte)
würden sich die etablierten parteien vor ort um all diese wähler kümmern, wären die rechten schnell wieder draußen...

der br hat letzte woche eine satirische aktion in münchen und leipzig veranstaltet: ein reporter hat um spenden gebeten für mauersteine, und die leute gefragt, ob sie die mauer wieder aufbauen wollen...diejenigen, die dafür waren, konnten mit ihrer spende einen mauerstein erwerben *lach*
ich wurde da zufällig auch gefragt; meine antwort war, ja, baut die mauer auf - aber nicht zwischen ost und west, sondern um das berliner regierungsviertel, so, dass die politiker eingemauert werden und wir ihre ruhe vor ihnen haben *g* und endlich anfangen können, unseren staat so zu reformieren, wie wir es wollen...
hatte ja damals 1989 gehofft, dass die ex-ddr-bürger das mit ihrem staat machen, leider konnten sie kohls versprechungen und seiner einheits-hektik ja nicht widerstehen...
Wusch ist offline  
Alt 22.09.2004, 09:37   #19
Udo
altkluger Baghwan der NBL
 
Registriert seit: 06/2000
Ort: im Osten
Beiträge: 11.910
Gestern Abend bei RTL konnte man gut meinungsbildendes Privat Fernsehen als Waffe gegen die aufstrebenden " Parteien " `beobachten`.
Da wurden gezielt NPD/DVU Funktionäre privat aufgesucht, um Ihnen peinliche Fragen zur Belustigung des feixenden RTL Pöbels zu stellen.
Z.B. " Wieviele Bundesländer " hat die Republik etc, diese Dummbacken (mit einer Ausnahme) haben auch noch flache Antworten wie " da ham se mich aber voll erwischt, ... ".
Das Ziel ?

Dem mündigen NPD Wähler vorführen, welche Deppen er gewählt hat !
Jetzt wird also auch in unteren Ebenen Biertischpropaganda gemacht.

Ja, Demokratie ist doch was feines - da hat doch sogar der Nichtwähler was zu lachen.
Udo ist offline  
Alt 22.09.2004, 09:57   #20
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Tja, in Anustalien hört man normalerweise nichts oder bekommt nur einen sehr kurzen Bericht über deutsche Landtagwahlen. Aber wegen dieses Resultats haben wir doch eine Bericht bekommen, um nichts von "BBC Newshour", meiner "Stammquelle" zu sagen.

Eine sehr konservative, möglicherweise nationalistische Partei bekommt mehr als 1% der Stimmen in Deutschland und jeder heult gleich.

Das ist bescheuert.
Erstens, wären diese Parteien wirklich nationalsozialistisch, dann wären sie verboten, wie damals 1953 die "Sozialistische Reichspartei" verboten wurde.
Auch wenn es möglicherweise einige Nazis in diesen Parteien gibt, erstens werden sie nicht Macht haben, nicht mal in einer Koalition, zweitens, sie könnten aufgrund des demokratischen Rechtssystems diese Politik nicht verwirklichen, im Gegenteil, sie würden sich strafbar machen.

Mir ist wirklich nicht klar warum viele sich aufregen. Eine Minderheit der Wähler haben die große Parteien gar nicht gern und haben eine alternative kleine Protestpartei wegen ihrer Parolen gewählt. Passiert weltweit.

Man könnte sich aber über die Anzhal der Stimmen der PdS wundern. Diese ist schließlich nur die unbenannte Verbrecherpartei SED die trotz ihres Willen ihre Politik nach der Wende ändern mußte. *Da* hat man eigentlich eine Verbrecherpartei die legal ist weil sie ihre Politik "angepaßt" hat.
 
Alt 22.09.2004, 09:57 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey AndrewAustralien, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
streitgespräche bello44 Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 2 08.02.2004 14:15
Wie rettet man Streitgespräche mit allgemeinen Themen? Marco Archiv: Allgemeine Themen 18 27.04.2003 23:28
Nehmen die User Streitgespräche zu ernst? -=Lexy=- Archiv :: Streitgespräche 50 17.12.2002 14:55
Warum sind die letzten drei Streitgespräche scheisse? Thor Walez Archiv :: Streitgespräche 34 31.12.2001 15:22
Streitgespräche oder Sachberichte?? ganjamann aus amsterdam Archiv :: Streitgespräche 46 22.11.2000 06:53




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:04 Uhr.