Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.07.2005, 12:53   #41
Hades
Special Member
 
Registriert seit: 06/1999
Beiträge: 2.643
Zitat:
Zitat von Zweifler

Was ich jetzt am wenigsten brauchen könnte, wäre wenn meine neue Freundin deshalb Streß machen würde;
Es ist gut, dass ihr darüber sprecht, aber wie in dem konkreten Fall von Xote, hat deine neue Freundin das Gefühl, dass deine Noch-Ehefrau dich noch will und dich auch anbaggert? Mir geht es hier auch überhaupt nicht darum irgendetwas in gut oder schlecht einzuteilen, lediglich darum, dass ich Xotes Ängste verstehen kann in dieser Situation.
Hades ist offline  
Alt 01.07.2005, 12:53 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Hades, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 01.07.2005, 15:45   #42
Lichtblick
unbestechlich
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: unterwegs halt
Beiträge: 4.739
@zweifler

Du hast es nochmal sehr treffend auf den Punkt gebracht!!!

@hades

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich dir nicht abnehme, dass Du nicht auch eher der Eifersucht verfällst und dir deine Theorie deshalb so gut redest und für eine gleichberechtigte Sicht daher wenig Raum läßt.

Zunächst einmal hat Zweifler völlig recht, wenn er Xote danach fragt, ob er seiner Freundin tatsächlich vertraut. Wenn dem so wäre, gäbe es keinen Grund, deren Kontakt zu ihrem Ex als gefährlich einzustufen.

Ich finde es sehr bedauernswert, wie Du Frauen allgemein labil einschätzt, indem Du ihnen nachsagst, sie wüßten oft nach der Trennung und dem Eingehen einer neuen Beziehung nicht genau, wie es um deren Gefühle stünde, somit wären sie allgemein anfällig für die Schmeicheleien ihres Ex.

Das ist klar der Standpunkt eines Eifersüchtigen neuen Partners, der seiner Liebsten eben nicht vertraut, sie als minderwertig betrachtet, ihre eigenen Bedürfnisse erkennen zu können und somit bloßer Spielball (Objekt) in den Händen eines Mannes zu sein.

Du verkennst dabei aber, dass es unabhängig des Geschlechts, immer eines gewissen Abnabelungsprozesses bedarf, um überhaupt frei für eine neue Beziehung zu sein.
Demnach wäre es immer auch ein selbstgewähltes Risiko des neuen Partners, wenn er sich zu schnell "dazwischen drängt".
Aber auch wenn so ein Rückfall passieren sollte, ist es eben eine Entschei-dung, die jedem frei zusteht, die ansicht auch nicht verwerflich ist.

Die Frage ist lediglich, wie man in dieser Zeit mit seinem neuen Partner umgeht. Ob man ihn bewußt belügt, etwas vormacht etc., nur benutzt, um nicht allein zu sein etc.
Alles andere ist jedenfalls nicht verwerflich, weil man seine Gefühle nicht bestimmen kann.

Ja und ich selber habe Ex-Freunde, mit denen ich nach wie vor freundschaft-lich verkehre, weil sie mir als Mensch immer noch etwas bedeuten.
Das hat aber absolut nichts damit zu tun, dass ich mir mit diesen eine zukün-ftige Neubelebung unserer ehemaligen, gescheiterten Beziehung wünschen würde.
Nein, sondern damit, dass wir unsere unterschiedlichen Vorstellungen über eine Beziehung erkannt haben, uns aber dennoch weiterhin als Menschen akzeptieren und respektieren können, uns einfach aufrichtig mögen.
So ist u.a. einer davon seit ca. 10 Jahren trotz der Trennung noch mein bester Freund.

Und wenn ich ganz ehrlich bin, würden bei mir eher die Alarmglocken läuten, würde ich jemanden kennenlernen, der stets "unfriedlich" bzw. nur durch einen "total Cut" seine Trennungen "überwunden" hat.
Da hätte ich nämlich mächtig Zweifel über dessen Streitkultur, seine soziale Kompetenz, hinsichtlich seines Selbstbewußtseins, seiner Fähigkeit Andersdenke und Andersfühlende akzeptieren zu können etc.

Im übrigen ist es egal, ob Xote es ausdrücklich oder nur nonverbal herüber bringt, dass es eine Weiterführung der Freundschaft zwischen seiner Freundin und deren Ex nicht duldet, verkraftet...

Seine Freundin tut nichts Verwerfliches!!! Deshalb muss sie auch nichts abstellen.

@xote

Gut, aber ich denke, Du solltest dennoch deine Eifersucht und dein Vertrauen hinterfragen und schnellstmöglich selbst an dir arbeiten.
Die Angst die Du hast, dürfte nämlich eher daher kommen, dass Du aus irgendeinem Grund glaubst, deiner Freundin womöglich nicht genügen zu können etc.
Und nur deshalb wirst Du wohl ihrem Ex, den Du als gefährlichen Konkurrenten betrachtest, Chancen einräumen.
Mit deiner Angst, gibst Du ihm, wenn er tatsächlich ein blödes Spiel treiben sollte, automatisch mehr Sicherheit und wirkst im Ergebnis für deine Freundin vielleicht irgendwann wirklich nicht so attraktiv.

Eifersucht hat immer auch etwas mit Besitzdenken zu tun. Würdest Du deine Freundin lieben, wäre es für dich im Zweifel auch o.k., wenn sie sich für einen anderen entscheidet, selbst wenn dich die Trennung anfangs schmerzt.
Oder willst Du den, den Du liebst an dich ketten, einsperren, damit er bleibt, willst Du so seine Liebe zu dir erzwingen???

Geändert von Lichtblick (01.07.2005 um 15:52 Uhr)
Lichtblick ist offline  
Alt 02.07.2005, 10:45   #43
Hades
Special Member
 
Registriert seit: 06/1999
Beiträge: 2.643
Zitat:
Zitat von Lichtblick
@zweifler


Ich finde es sehr bedauernswert, wie Du Frauen allgemein labil einschätzt, indem Du ihnen nachsagst, sie wüßten oft nach der Trennung und dem Eingehen einer neuen Beziehung nicht genau, wie es um deren Gefühle stünde, somit wären sie allgemein anfällig für die Schmeicheleien ihres Ex.
Richtig, ich hätte das natürlich dazu sagen müssen, dass ich derartiges nicht geschlechtsspezifisch sehe. Derartiges ist natürlich auch bei Männern der Fall. Und um nochmal zu relativieren, ich will keineswegs sagen, dass es immer der Fall ist oder extrem häufig, aber keineswegs sind es Einzelfälle. Ich will mich auch hier sicher nicht hinstellen und sagen, Freundschaft mit dem/der Ex sei nicht wünschens- oder erstrebenswert. Aber es sind halt immer zwei Menschen und während ich natürlich einerseits verstehen kann, dass man sehr wohl freundschaftliche Gefühle für den/die Ex haben kann, verstehe ich genauso, dass in einer gewissen Konstellation, nach einer gewissen Vorgeschichte oder bei einem bestimmten status quo, der neue Partner zu Eifersucht neigen kann.
Hades ist offline  
Alt 02.07.2005, 13:51   #44
Zweifler
never doubting
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: Daheim
Beiträge: 32.079
Zitat:
Zitat von Hades
Du tust ja so, als hättest du wirklich noch nie von derartigem gehört,
Doch habe ich. Und ich sehe auch, dass es so kommen kann. Ich schließe es nicht aus. Allerdings sehe ich auch die Gefahr, dass man sich schnell in was reinsteigert und dann den Überblick verlieren kann. Ob es bei xote nun wirklich so ist, wie er befürchtet oder ihm nur sein Kopfkino einen Streich spielt, weiß niemand. Aber vielleicht kommt er ja etwas da raus, wenn er hier die einzelnen Meinungen liest.
Zweifler ist offline  
Alt 03.07.2005, 23:26   #45
Xote
Mozartgoogle des Lovetalk
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: d41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Beiträge: 2.572
Tut mir leid, dass ich erst jetzt zurückschreibe. Ich habe die Antworten gelesen, und bin mir sicher, dass dieses Thema noch einige interessante Meinungen an den Tag legen wird.

Zitat:
Zitat von Lichtblick
Das ist klar der Standpunkt eines Eifersüchtigen neuen Partners, der seiner Liebsten eben nicht vertraut, sie als minderwertig betrachtet, ihre eigenen Bedürfnisse erkennen zu können und somit bloßer Spielball (Objekt) in den Händen eines Mannes zu sein.
und
Zitat:
Zitat von Zweifler
Also vertraust Du ihr doch nicht ...
Nochmal (obwohl ich Wiederholungen gar nicht so mag): ich vertraue meiner Freundin einhundertprozentig. Woher ihr eure Fakten über mein Vertrauen zu ihr hernehmt ist mir ehrlich gesagt schleierhaft. Ich habs so geschrieben wie ich es mitbekommen/gefühlt habe. Da gibts eigentlich nix mehr was ich hätte "non-verbal" durchsickern lassen können Ausserdem betrachte ich sie auch nicht als minderwertig, aber ich denke das versteht sich von selbst.
Zitat:
Zitat von Lichtblick
Im übrigen ist es egal, ob Xote es ausdrücklich oder nur nonverbal herüber bringt, dass es eine Weiterführung der Freundschaft zwischen seiner Freundin und deren Ex nicht duldet, verkraftet...
Das aus den paar Zeilen die ich bis jetzt geschrieben habe zu interpretieren ist fast schon amüsant. Es ist doch wohl nicht so, dass ich das Verhalten meiner Freundin "dulde". Dulden kann ich bei ihr gar nix, die Frau ist so und das akzeptiere ich auch, nur gibt es eben diesen ein Punkt den ich nicht verstanden habe. Also, nichts mit dulden oder verkraften, sondern akzeptieren.

Was mich an meiner Situation gestört hat (sie hat sich dafür entschieden ihn erstmal nicht mehr zu sehen) war einfach der Umstand, dass meine Freundin von der Zuneigung ihres Ex zu ihr wusste, und sie sich naiverweise gedacht hat, dass er das aber nie ausspielen wird. Lichtblick hatte vielleicht recht, als sie (oder falls sie ein er ist sorry) gemeint hatte ich wäre eifersüchtig. Aber als Erpresser sehe ich mich deswegen nicht.

@Zweifler
Zitat:
Zitat von Zweifler
Ich gebe Lichtblich zu mehr als 100% Recht
Erstmal will ich dir und deiner (neuen) Freundin Glück wünschen. Deine Situation ist interessant, denn so gesehen, steckst du in der Position, die meine Freundin innehatte. Wenn jetzt deine Ex-Frau kommen würde und sagen würde "Hallo Zweifler! Komm, fahren wir in Urlaub. Nur wir zwei." denkst du auch deine Freundin würde dazu gar nix sagen?

Im Übrigen kenne ich auch einen anderen Ex von meiner Freundin mit dem ich mich blendend verstehe, den sie auch trifft wenn ich nicht dabei bin, es ist also nicht so, dass ich gegen alle Exfreunde etwas habe. Aber in diesem Fall, tja was soll ich sagen... Wenn er mit glaubt er könnte mit meinem Schatz 2 Wochen allein sein macht ihn das einfach nicht so sympathisch für mich.

Grundsätzlich bin ich ja auch jemand, der mit seinen Exfreundinnen gut auskommt, und sie auch manchmal trifft. Mir ist auch klar, dass man jemanden, mit dem man soviel Zeit verbracht hat, nicht einfach links liegen lassen sollte. Manchmal aber liegen die Gründe für ein nach-Beziehungsmässiges Wunsch-Treffen des Exfreundes bzw. der Exfreundin so klar auf der Hand, dass ich eher der Meinung bin, dass es besser ist, wenn es nicht dazu kommt.
Xote ist offline  
Alt 04.07.2005, 00:13   #46
Lichtblick
unbestechlich
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: unterwegs halt
Beiträge: 4.739
@xote

Worin besteht für dich bitte ein Unterschied zwischen Dulden und akzeptieren???

Und das hier nennst Du also deiner Freundin zu vertrauen, insbesondere auch darin, dass sie selbst fähig ist, die richtigen Entscheidungen zu treffen (?):

Zitat:
Was mich an meiner Situation gestört hat ..... war einfach der Umstand, dass meine Freundin von der Zuneigung ihres Ex zu ihr wusste, und sie sich naiverweise gedacht hat, dass er das aber nie ausspielen wird.
:heulen:

Zitat:
Aber als Erpresser sehe ich mich deswegen nicht....

tja was soll ich sagen... Wenn er mit glaubt er könnte mit meinem Schatz 2 Wochen allein sein macht ihn das einfach nicht so sympathisch für mich.
Aha, das hier hat deiner Meinung nach also nichts mit einer emotionalen Erpressung zu tun? Ich meine, wenn Du ihr den Sachverhalt aus deiner Verlustangst (Eifersucht) heraus so hinbiegst, dass sie sich dir letztlich fügt?

Wie war das nochmal, das Du ein paar Seiten zuvor geschrieben hattest (?):

Sie hätte die Reise angetreten, wenn ihr Ex kein böses Spiel mit ihr getrieben und demnach nur freundschaftliche Absichten ihr gegenüber gepflegt hätte.

Das sie nichts mehr als Freundschaft von ihm will, hatte sie ihm auf das Geschenk hin auch nochmals zur Verdeutlichung erklärt.

Dann aber hättest Du sie zwei Wochen mit ihm allein wissen und ihr nun tatsächlich voll vertrauen müssen.

Das wiederum konntest Du ihr aber mit deinen Hinweisen auf ihre Naivität hinsichtlich des Glaubens, dass ihr Ex-Freund ihr die Reise nur schenkte, um sich während dieser Zeit ungestört an sie heranzumachen, ausreden.

Denn dann hätte sie sich ja aus Dummheit auf etwas eingelassen, das eurer Beziehung -nach deiner aus Eifersucht geprägten Ansicht- nach enorm schaden würde.
Folglich hast Du ihr konkludent suggeriert, dass sie nur eine Wahl hat, um dir ihre Liebe zu beweisen, nämlich die Reise abzusagen und den Kontakt zu ihrem Ex nunmehr abzubrechen.

Ich finde, dass Du weder deiner Freundin vertraust, noch, dass Du sie oder ihre (wenn auch nur möglichen) Entscheidungen akzeptierst/duldest.
Du manipulierst sie (hinterhältig, weil nicht offen und ehrlich), um mit deiner Eifersucht klarzukommen und somit vorallem deinen eigenen Vorstellungen gerecht zu werden. :heulen:

So etwas nennt man aber emotionale Erpressung.
Lichtblick ist offline  
Alt 04.07.2005, 08:42   #47
samtpfote
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Xote
@Zweifler

Wenn jetzt deine Ex-Frau kommen würde und sagen würde "Hallo Zweifler! Komm, fahren wir in Urlaub. Nur wir zwei." denkst du auch deine Freundin würde dazu gar nix sagen?
Hallo Xote,

doch - dazu würde ich was sagen

Ein Problem hätte ich erst aber dann, wenn Zweifler es tatsächlich tun würde

Gegen das Angebot seiner Frau kann er sich ja - überspitzt ausgedrückt - nicht wehren - sie unterbreitet es oder eben nicht und wichtig ist dann nur noch , wie seine Reaktion darauf ausfällt.

Dass es mir nicht gefallen würde bzw. wir ein größeres Problem kriegen würden, wenn er mit ihr in Urlaub fährt, steht außer Frage.

Was ich sagen will: Wenn der Ex Deiner Freundin kämpfen will/möchte/muß, wird er es tun- was immer Du darüber denkst. Maßgeblich ist doch, wie sie damit bzw. mit Dir umgeht. Sollte sie sich - aus welchen Gründen auch immer - mit ihrem Ex wieder zusammenraufen, dann sicher nicht deshalb, weil sie häufiger Kontakt haben/hatten. Dann war deren Zeit einfach noch nicht rum und Du hättest so oder so "verloren".

Es ist absolut verständlich, dass Du unsicher wirst, wenn die Beiden sich (regelmäßig) treffen - vergiß' aber nicht, dass man nach einer Trennung nicht plötzlich einen Kotzbrocken in seinem Ex-Partner sieht, den es gilt, zu meiden.

Mach' Dich nicht verrückt! Das entzieht Deiner Beziehung nur angenehme Momente und postive Energien. Wenn überhaupt, dann sorgen DIE dafür, dass Eure Verbindung geschwächt wird.

Zwischen Euch klappt es oder eben nicht - der Ex Deiner Freundin hat nur am Rande etwas damit zu tun. Da ändern auch Kinobesuche o.ä. Treffen mit dem Ex-Freund nix dran.

Gedanken kannst Du Dir machen, wenn Deine Freundin plötzlich eine neue Person kennenlernt und ihre Zeit mit ihm verbingen will. Dann kannst Du richtig nervös werden

Also - viel Glück für Deinen Seelenfrieden und denk' ab und zu daran, dass Deine Freundin sich bewußt für Dich entschieden hat ..... und sie wird ihre Gründe haben

Geändert von samtpfote (04.07.2005 um 08:57 Uhr)
 
Alt 04.07.2005, 10:45   #48
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
(sie hat sich dafür entschieden ihn erstmal nicht mehr zu sehen)
Ich verstehe schon, was du mit "akzeptieren" und so meinst, ich verstehe immernoch, warum die Sache für dich wichtig war. Und dieser Entscheid von ihr ist dann das beste, obwohl sie ihn sicher ab und zu sehen könnte. Denn sie hat damit bewiesen, daß sie dich ganz klar für dich entscheidet und daß deine Gefühle am wichtigsten sind, was in einer Beziehung wichtig ist. Nicht, daß einer was der andere verlangt/will zu tun oder zu lassen hat, falls man mich falsch versteht, aber die Gefühle des Partners sollte (freiwilligerweise) wichtiger als die anderer Drittpersonen sein.
 
Alt 04.07.2005, 12:37   #49
Lichtblick
unbestechlich
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: unterwegs halt
Beiträge: 4.739
Zitat:
Zitat von AndrewAustralien
....aber die Gefühle des Partners sollte (freiwilligerweise) wichtiger als die anderer Drittpersonen sein.
Genau, freiwillger Weise, also nicht aufgrund von Manipulation oder Bedrängung mit der eigenen Eifersucht, dem Einreden von Schuldgefühlen...

Und:

Liebe muss man nicht beweisen, denn sie ist.
Lichtblick ist offline  
Alt 04.07.2005, 12:42   #50
Lichtblick
unbestechlich
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: unterwegs halt
Beiträge: 4.739
@samtpfote



Finde deine Darstellung sehr gut gelungen.

Was den "Kotzbrockenblick" betrifft bin ich sogar der Meinung, daß die bloße Trennung jedenfalls nie ein Grund dafür sein sollte, den Ex -Partner als Kotzbrocken zu betrachten.

Solange er sich nicht wirklich extrem unfair und schädlich gegen einen verhalten hat. Nur gehe ich in diesem Fall eh davon aus, dass man dann sowie so keinen Kontakt mehr zu so einem Ex-Partner pflegen, geschweige freundschaftliche Gefühle weiter pflegen würde.
Lichtblick ist offline  
Alt 04.07.2005, 12:42 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Lichtblick, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Märchen von der traurigen Traurigkeit eumel Meine Gedichte 6 03.06.2005 01:29
Loslassen können DonQuijote Flirt-2007 17 20.08.2004 15:15
Loslassen!!! Loslassen...??? MorningGlory Flirt-2007 5 13.12.2003 22:10
Ist Euer derzeitiger Partner der Partner fürs Leben? Vintersorg Archiv: Allgemeine Themen 23 20.05.2003 00:21
Loslassen Herr Rossi und sein Hund Archiv :: Herzschmerz 2008 13 11.03.2001 02:36




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:07 Uhr.