Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 23.06.2005, 14:28   #11
R@y
durchgeblitzt
 
Registriert seit: 07/2000
Ort: Tal der Verfriemelten
Beiträge: 3.838
Zitat:
Zitat von AndrewAustralien
Ray, ja du hast Recht, aber der General hat einen Brief geschrieben, und zwar an einen anderen der Teils des Staates ist und soghar gewählt wurde.
Er hat nichts öffentlich gesagt, das wäre anders.
Das machts nich besser
Ein Teil des Staates kann sich gegen einen anderen Teil des Staates eben NICHT auf die Grundfreiheiten berufen. Dem Herrn kann also beliebig in den Hintern getreten werden.
R@y ist offline  
Alt 23.06.2005, 14:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo R@y, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 23.06.2005, 14:52   #12
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Pecorin
Und auch einen afrikanischen Diktator kannst du nicht mit ****** vergleichen. Denn staatlicher Rassismus und Folter sind weitgefasste Begriffe, wie genau sieht das aus? Und selbst dann wäre solch ein Vergleich falsch, denn ****** kennzeichnet sich nicht nur durch stattlichen Rassismus und Folter.
Ja, aber staatlicher Rassismus udn Folter gab es unter Hit.ler und gibt es unter Mugabe (Zimbabwe). Und das gibt es nicht in demokratischen Ländern. Insofern ist der Vergleich richtig.
Ich gebe dir aber Recht, daß man nicht alle Beispiele von fehlender Gerechtigkeit spontan mit Hit.ler vergleichen kann, einerseits weil es eben nicht imemr ein richtiger Vergleich ist, andererseits weil Hit.ler nicht der einzigste Diktator der Welt war.
 
Alt 23.06.2005, 14:58   #13
Pecorin
Platin Member
 
Registriert seit: 03/2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.504
Du sagst Folter und was noch gäbe es unter Mugabe und ******. Was sagt das aus? Im Prinzip nichts. Oder es sagt aus, dass ****** und Mugabe ähnliche Leute sind, ähnliches machen, was aber eine falsche Schlussfolgerung ist.
Richtige Aussage wäre zu sagen, dass es das in demokratien eben nicht gibt.
Indem man aber ****** und Mugabe da vergleicht, will man einfach die beiden miteinander gleichstellen um zu sagen, wie böse der Mugabe doch ist.

Und einzig und allein auf heisse Luft sind auch alle solchen Nazi, Hitlker, Stalin, PolPot- Vergleiche aufgebaut. Man will damit polemisieren und einfach nur mit dem Finger auf jemanden zeigen.
Pecorin ist offline  
Alt 23.06.2005, 15:19   #14
Pecorin
Platin Member
 
Registriert seit: 03/2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.504
Zitat:
Zitat von R@y
Das war der Divisionskommandant der KSK (Hab auch den Namen vergessen, war aber nen ganz netter Kerl) ... Soweit ich weiß is die Meinungsäußerungsfreiheit in diesem schönen Beruf etwas eingeschränkt. Zunächst einmal muss es im Interesse des Kommandanten liegen, die Ehre und das Ansehen der Bundeswehr aufrechtzuerhalten...Ausserdem ist er Teil des Staates (und dabei fast mehr Politiker als Exekutivkraft), und als Teil des Staates kann sich leider niemand auf die Meinungsäußerungsfreiheit berufen
Yoah, kann schon, man muss aber nicht damit rechnen, dass es keine Folgen haben wird.
Günzel hiess der Typpes, und naja der war schon senil ( offensichtlich ), war ja auch nicht die erste dümmliche Bemerkung von ihm. Ich denke, dass war ein willkommener Anlass ihn abzzuschieben, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann, der nicht ganz bei Trost ist, gut für die Bundeswehr wäre.
Pecorin ist offline  
Alt 23.06.2005, 15:23   #15
R@y
durchgeblitzt
 
Registriert seit: 07/2000
Ort: Tal der Verfriemelten
Beiträge: 3.838
Zitat:
Zitat von Pecorin
Yoah, kann schon, man muss aber nicht damit rechnen, dass es keine Folgen haben wird.
Günzel hiess der Typpes, und naja der war schon senil ( offensichtlich ), war ja auch nicht die erste dümmliche Bemerkung von ihm. Ich denke, dass war ein willkommener Anlass ihn abzzuschieben, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann, der nicht ganz bei Trost ist, gut für die Bundeswehr wäre.
Ahja der olle Günzel wars
Mh, kann mir nich vorstellen dass der Struck den gerne rausgeworfen hat...Günzel hat immerhin die KSK mit aufgebaut...Die Einzige Division der Bundeswehr, die noch Abschusslisten führt. Aber scho richtig...Jemand der dann solche Bemerkungen von sich gibt, und die Bundeswehr damit nach rechtsaußen drückt, kann man politisch kaum halten.
R@y ist offline  
Alt 23.06.2005, 15:29   #16
Pecorin
Platin Member
 
Registriert seit: 03/2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.504
Wie gesagt, er hatte ja auch andere Klopser gebracht.

Vorher hatte er auch mal gesagt, dass es bei Verfolgungen von Terroristen wohl Tausend von Toten geben würde. Dazu hat er noch gesagt, dass man dafrü wohl bereitwillig das Leben von Elitesoldaten opfern würde.

Mit welchem Verstand kann man Familien und Angehörige so beunruhigen?
Pecorin ist offline  
Alt 23.06.2005, 15:35   #17
R@y
durchgeblitzt
 
Registriert seit: 07/2000
Ort: Tal der Verfriemelten
Beiträge: 3.838
Wenn der das wirklich von sich gegeben hat, is der in der KSK eh schlecht aufgehoben

Aber ich geh auch mal davon aus, dass er so blöd war und sich von irgendeinem Journalisten zu so ner Aussage hat hinreißen lassen. Is ja wohl jedem klar dass es den ein oder anderen im Einsatz erwischen wird, aber man hängts normalerweise ja nich an die große Glocke.
R@y ist offline  
Alt 23.06.2005, 18:31   #18
Sventastic
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 1.114
Davon ausgehend, dass der Inhalt des Artikels war ist,
(Wall Street Journal ist keine Regenbogenpresse)

verstehe ich den Journalisten.

Er war Gast in dem Haus, Gast bei einem Diplomaten!
Er kannte den Diplomaten so gut wie garnicht privat bzw. persönlich.
Er war dort privat eingeladen, zum Essen, weil seine Frau die Frau des Diplomaten kennt.

Versetzt Euch bitte in die Situation!

Jetzt fängt Euer Gastgeber, ein Mann in besagter Stellung, an über Euer Land herzuziehen und benutzt übelste vergleiche.
Da hätte ich auch, aus Rücksicht auf die Freundschaft der Frau den Kopf eingezogen.

Ich bin mir sicher, dass eine normal vorgetragene Kritik an der Politik und diversen Problemen der USA durchaus hätten diskutiert werden können.

Aber diese Stammtischparolen und vergleiche gegenüber einer Person die ich kaum kenne sind fehl am Platz.



Was auch immer man von der Innen und Aussenpolitik der Amerikanischen Administratur halten möge, man lädt nicht einen Amerikaner ein und tritt ihm so verbal gegen die patriotischen Haxen.

Kritisieren Ja, aber das war geistiger Dünnpfiff. Zumal in dieser Arbeitsstellung.

Definitv sind die angesprochenen Punkte deutliche Kritik Wert, aber doch bitte nicht SO.
Sventastic ist offline  
Alt 23.06.2005, 18:38   #19
Pecorin
Platin Member
 
Registriert seit: 03/2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.504
Ich schätze mal, dass er ein fähiger Mann ist, technisch gesehen. Öffentlichkeitsdarstellung ist natürlich dann eine andere Frage.

In der heutigen Zeit ist es wichtiger sich gut zu verkaufen als gut Bescheid zu wissen.
Pecorin ist offline  
Alt 24.06.2005, 08:33   #20
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Pecorin
Du sagst Folter und was noch gäbe es unter Mugabe und ******. Was sagt das aus? Im Prinzip nichts.
Du hast mit deiner Argumentation da Recht aber das sagt genau so viel aus wie "in Deutschland und Frankreich gibt es Meinungsäußerungsfreiheit".
Also das wissen wir schon, aber angenommen, es wird in der Zukunft eine stabile Demokratie in Irak geben, dann wird man sagen können "nun gibt es in Irak freie Meinungsäußerung, wie in Deutschland".
Es kommt darauf an, was man mit dem Vergleich meint oder was man betonen will. Mugabes Staat ist eine Diktatur, und zwar eine brutale. Diese ist anderen Diktaturen, auch wenn nicht der von HitIer, ähnlicher als eine Demokratie.
 
Alt 24.06.2005, 08:33 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey AndrewAustralien, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:22 Uhr.