Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.05.2006, 12:49   #1171
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Das ist ein weiteres Ergebnis einer Umfrage durch BBC World Service Poll:

February 28, 2006
World Public Says Iraq War Has Increased Global Terrorist Threat
Toktok ist offline  
Alt 02.05.2006, 12:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 02.05.2006, 13:23   #1172
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Toktok
Stimmt alles. Aber man kann nicht einen einzigen Nahostforscher als den Ober-Experten-Guru hinstellen, während man alle anderen ignoriert.

Außerdem ist ein Nahostforscher nicht automatisch auch ein Energieexperte. Siehe hier; da kann sich jeder selbst ausrechnen, wie lange die iranischen, bzw. gerne auch die Welterdgasreserven noch ausreichen.
Ich habe nie gesagt, daß er ein Ober-experte-guru wäre, sondern, daß er anscheinend ernst zu nehmen ist.
Ich habe auch nicht gesagt, daß ich seiner spezifischen Aussage über Gasreserven glaube. Eher, es sieht so aus, daß er sich da geirrt hat (was ich aber auch nicht Bescheid weiß, sieht nur so aus, wegen deiner Quellen).

Nur, er ist immernoch einer, der ernst zu nehmen ist, wenn er über den Nahen Osten spricht. Also "my ass" stimmt m.E. nicht. Eben jeder Mensch irrt sich, perfekt kann er nicht sein, aber halt doch einer, der schon einiges weiß.
 
Alt 02.05.2006, 13:30   #1173
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Toktok
Skeptisch zu sein ist sicherlich nie verkehrt.

Aber wenn du die BBC für eine seriöse Nachrichtenredaktion hältst, solltest du auch von seriöser Recherche für deren Berichterstattungen ausgehen.
Was glaubst du, wie ein BBC-Reporter seine Beiträge schreibt? Zu Hause von seinem Sessel aus, während er sich die nächsten Videos ansieht, die das Besatzungsmilitär freigegeben hat?
Es ist sicherlich nicht leicht als Journalist im Irak zu arbeiten, besonders nicht als freier. Schließlich ist es in etlichen Teilen des Landes auch sehr gefährlich.
Trotzdem wollen seriöse Nachrichtenredaktionen wissen, wie es wirklich aussieht, und dafür müssen Journalisten auch Meinungsumfragen durchführen, nicht nur unter den Pressesprechern der Besatzungstruppen, sondern, um wirklich ernst genommen zu werden, auch unter den Irakern selbst.
Ja, das stimmt alles, und ist einer der Gründe, weshalb richtige Meinungsforschung im Irak nicht möglich wäre, meines Wissens.

Ja, die BBC halte ich für eine seriöse Nachrichtenredaktion, eine der besten der Welt. Die sind aber auch nicht fehlerfrei, haben sich auch geirrt, wurden auch sogar mal verarscht. Deshalb wäre ich skeptisch, statt gleich zu meinen, es wäre keine richtige Forschung. Erklären müßten sie aber vor allem, wie sie dafür sorgen, daß sie eine echte Mischung ausgewählt hätten.
 
Alt 02.05.2006, 13:38   #1174
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Zitat:
Zitat von Toktok
Stimmt alles. Aber man kann nicht einen einzigen Nahostforscher als den Ober-Experten-Guru hinstellen, während man alle anderen ignoriert.

Außerdem ist ein Nahostforscher nicht automatisch auch ein Energieexperte. Siehe hier; da kann sich jeder selbst ausrechnen, wie lange die iranischen, bzw. gerne auch die Welterdgasreserven noch ausreichen. Man kann allerdings gerne auch Taheri glauben, der irrsinnigerweise annimmt, die iranischen Reserven könnten ganz Europa noch 400 Jahre lang versorgen. Dann wird man sich bloß in 50, 60 Jahren wundern, wenn man sieht, dass es überall auf der Welt knapp und daher immer teurer wird.

Schon heute reicht ja eine Kriegsdrohung gegen ein einziges Land im Nahen Osten aus, dass der Erdölpreis um 15 Euro je Barrel steigt (und somit auch der an ihn gekoppelten Erdgaspreis um den selben Faktor). Das verdeutlicht, wie schlecht es um die immens wichtigen Energieressourcen Erdöl und Erdgas schon heute bestellt ist.

400 Jahre? Vielleicht, wenn Europa seinen Erdgasverbrauch, der etwa 24% am Gesamtverbrauch ausmacht, auf 5% reduziert. Das ist realistischerweise aber alles andere als anzunehmen.
Das spielt für dich doch sowieso keine Rolle. Du hast damals auch irgendwas von "Iran wird nur zu friedlichen Zwecken Uran anreichern", nun ist die Sachlage aber anders und sie werden die Bomben wollen, darin sind sich alle einig. Alles andere ist Wischi-Waschi zwecks Ablenkung.
Grant ist offline  
Alt 02.05.2006, 13:41   #1175
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Zitat:
Zitat von AndrewAustralien
Ja, das stimmt alles, und ist einer der Gründe, weshalb richtige Meinungsforschung im Irak nicht möglich wäre, meines Wissens.

Erklären müßten sie aber vor allem, wie sie dafür sorgen, daß sie eine echte Mischung ausgewählt hätten.
Man mischelt da eben wie man es braucht.
Grant ist offline  
Alt 02.05.2006, 13:43   #1176
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Zitat:
Zitat von Toktok
Nö, ich habe den Beitrag noch gesehen, bevor du ihn editiert hast. So einfach ist das.

Erst hast du die Links nicht gelesen und als CIA-Propaganda bezeichnet, dann, nach dem Editieren, findest du es plötzlich merkwürdig, dass deine Terroristenfreunde nicht gut abschneiden, wie man es bei Propaganda erwarten würde.
Du scheinst echt ein Problem zu haben, woher wills du wissen was ich wann und wie gelesen habe? :Neutrino-spinnen:

Ah, das geht so wie mit deinen "Ich weiss genau was die USA und die CIA machen"... Himmel, bist du arm...
Grant ist offline  
Alt 02.05.2006, 13:48   #1177
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Toktok
Hast du etwa von "BBC World Service Poll" noch nie etwas gehört, Andrew? Oder vom "Program on International Policy Attitudes"?

Hier kannst du nachlesen, wie so etwas abläuft, wer dahinter steht.

Und so etwas kommt dann dabei heraus.
Zum BBC-Link: PIPA interviewed between 500 and 1,800 people in each of the 21 countries surveyed, plus 1,000 Americans, in face-to-face or telephone interviews.
Ich dachte nicht, daß 500 reichen würde, außer vielleicht wenn es um Luxemburg geht.
Ich finde auch, daß die Wiederwahl Bush die Welt gefährlicher gemacht hat, allgemein auf seine ganze Politik bezogen betrachtet*, bin aber halt skeptisch, ob 500 Leute reichen, damit die Sache repärsentiv ist. Aber das wäre ein anderes Thema.
*spezifisch auf den Irak bezogen: der Iran ist gefährlich, die USA nur insofern, daß die Truppen noch nicht für Ordnung gesorgt haben.

Wichtig: wie man sieht, da war der Irak nicht eines der Länder in welchen geforscht wurde.

Zum anderen Link: da steht nichts über den Irak.
Mir geht es darum, daß es in einem Land in welchem es einen Bürgerkrieg gibt keine echten Meinungsforaschung geben kann, oder wenn schon, dann wäre die enorm schwierig.
Ja, von BBC World Service polls habe ich gehört, nur nicht über die Meinungen der Iraker.



Zum nächsten Link, von Globescan in deinem nächsten Beitrag:
Polling was conducted from October 2005 to January 2006 with a total sample of 41,856 people. In 6 of the 35 countries, the sample was limited to major urban areas. The margin of error per country ranges from +/-2.5 to 4%. For more details, please see the Methodology or visit www.pipa.org.

Beim Link dort, methodology

"Iraq 2200 Oct 18-22, 2005 18+ Face-to-Face National"

Also 2.200 erwachsene Menschen, landesweit, 18-22-10-05, persönliche Gespräche.

Gut - aber da wäre meine erste Frage genau so wie bei der BBC, wie haben sie im Irak dafür gesorgt, daß diese 2.000 repräsentiv sind?
Das ist es, was ich suchte, das wird nicht erklärt.
Ich sage nicht, daß es ganz einfach ausgeschlossen ist, bin aber eben skeptisch.

Geändert von AndrewAustralien (02.05.2006 um 13:53 Uhr)
 
Alt 02.05.2006, 14:06   #1178
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Zitat:
Zitat von AndrewAustralien
Ja, das stimmt alles, und ist einer der Gründe, weshalb richtige Meinungsforschung im Irak nicht möglich wäre, meines Wissens.

Ja, die BBC halte ich für eine seriöse Nachrichtenredaktion, eine der besten der Welt. Die sind aber auch nicht fehlerfrei, haben sich auch geirrt, wurden auch sogar mal verarscht. Deshalb wäre ich skeptisch, statt gleich zu meinen, es wäre keine richtige Forschung. Erklären müßten sie aber vor allem, wie sie dafür sorgen, daß sie eine echte Mischung ausgewählt hätten.
Folge den Links, die ich dir gegeben habe. Dort kannst du alles nachlesen und wirst dann feststellen, dass auch im Irak Untersuchungen nach bester wissenschaftlicher Methodik, wie auch in anderen, friedlichen Ländern, durchgeführt werden.
Es sind alle nötigen Hintergrundinformationen verfügbar, aber ich kann euch beim besten Willen nicht alles vorkauen.
Toktok ist offline  
Alt 02.05.2006, 14:13   #1179
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Zitat:
Zitat von Grant
Das spielt für dich doch sowieso keine Rolle. Du hast damals auch irgendwas von "Iran wird nur zu friedlichen Zwecken Uran anreichern", nun ist die Sachlage aber anders und sie werden die Bomben wollen, darin sind sich alle einig. Alles andere ist Wischi-Waschi zwecks Ablenkung.
Ich habe nie geschrieben, dass der Iran nur zu friedlichen Zwecken Uran anreichern wird. Das ist bloß wieder eine deiner zahlreichen Unterstellungen, ohne die du nicht auskommst.

Ich habe geschrieben, dass der Iran gemäß des Atomwaffensperrvertrags Uran anreichern darf. Er hat das Recht, zu friedlichen Zwecken Uran anzureichern und kooperiert dabei besser mit der IAEA, als die meisten anderen Länder dieser Welt.

Wenn der Iran eine Atombombe bauen will, wofür es nach wie vor keinerlei konkrete Beweise gibt, dann nur, weil er durch akute Kriegsdrohungen dazu verleitet wird, denn der Besitz von Atomwaffen ist die einzige, wirksame Nichtangriffsgarantie für einen souveränen Staat.

Du glaubst, es sei bewiesen, dass der Iran die Atombombe baut, weil er Uran auf 3,6% angereichert hat. Dies ist jedoch ein absolutes Nullereignis, denn dieses schwach angereicherte Material ist nicht waffenfähig. Es beweist also gar nichts.
Toktok ist offline  
Alt 02.05.2006, 14:20   #1180
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Zitat:
Zitat von Grant
Man mischelt da eben wie man es braucht.
Das machst du doch die ganze Zeit, deshalb unterstellst du mir auch andauern Dinge, die ich nie geschrieben habe und auch völlig anders sehe.

Du hast ein Problem mit der traurigen Realität, dass die Iraker die Besatzer im März 2003 nicht mit offenen Armen empfangen haben und es heute immer noch nicht machen. Über 70% der Iraker wünschen sich seit langer Zeit einen Rückzug der Besatzungstruppen innerhalb eines verbindlichen, festen Zeitraums zwischen sofort und sechs Monaten (~35%) und sofort und zwei Jahren (~35%). ~50% befürworten sogar Angriffe auf die Besatzer, weil sie sie nicht als willkommene Freunde empfinden, entgegen deiner Ansicht.

Aber du darfst mir gerne eine Analyse präsentieren, die das Gegenteil feststellt, dann sehen wir weiter, woher sie stammt und ob sie ernst zu nehmen ist.
Aber wahrscheinlich wirst du überhaupt keine finden, weil sich darin alle weitestgehend einig sind.
Toktok ist offline  
Alt 02.05.2006, 14:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:29 Uhr.