Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 13.05.2006, 16:15   #1291
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Zitat:
Zitat von Toktok
Das hättest du wohl gerne. Ich ärgere mich nicht, sondern lache über dich. Belustigung und Ärger sind völlig verschiedene Angelegenheiten, Grant.
Ja schon klar Darum rutscht auch des öfteren in deine allseits beliebte Fäkal-Arena ab.


Zitat:
Völliger Realitätsverlust. Wovon träumst du eigentlich nachts?
*Guck! Wie es zappelt*



Zitat:
Das bleibt keine Tatsache, sondern wieder nur eine Tatsachenverdrehung. Anders kannst du offenbar wirklich nicht.
Nicht lügen Toki. :sabrinanono:

Zitat:
Außerdem hat Taheri vielleicht nicht gelogen, sondern es einfach nicht besser gewusst. Die iranischen Erdgasreserven würden nie und nimmer ausreichen, um ganz Europa für 400 Jahre versorgen zu können. Sie würden fast 400 Jahre für den Iran ausreichen, aber nur, wenn sich der iranische Eigenbedarf nicht erhöht (davon ist allerdings absolut nicht auszugehen) und der Iran keinen einzigen Kubikmeter Erdgas mehr exportiert (davon ist wiederum absolut nicht auszugehen). Europa verbraucht im Vergleich mit Iran ein Vielfaches an Erdgas.
Du hat gesagt, Taheri wäre von der CIA für's lügen bezahlt.

Zitat:
Die Defense Intelligence Agency (DIA) ist nicht die Central Intelligence Agency (CIA), Grantie.
Und Blau ist nicht Gelb. Und jetzt?

Zitat:
Beides sind jedoch keine antiamerikanischen Organisationen; etwas dergleichen anzunehmen wäre wahrlich lachhaft.
Wer hat das angenommen? Wirres Zeugs wieder… *Köpfschüttel*
Zitat:
Wieso sollte ich sie also nicht als Quellen verwenden, wo du mir doch diesbezüglich immer wieder Einseitigkeit unterstellst. Jeglicher Vorwurf des Antiamerikanismus läuft damit ins Leere.
Wenn du die CIA zitierst und davor schreibst, die CIA würde Taheri fürs lügen bezahlen, dann bist du lächerlich. Ich denke das versteht jedes Kind. Das tust öfters hier: Wenn dir eine Quelle nicht passt, dann ist es Propaganda oder die CIA steckt dahinter um Lügen zu verbreiten, aber dann wiederum benutzt du die gleichen Quellen wenn du Aussagen findest, welche dir schmecken. Das zwar ungewollt lustig, aber auch kindisch.
Zitat:
Wer hingegen die Fortsetzung des bisherigen Kurses der Besatzungsmächte befürwortet, den scheint auch das damit unumgänglich verbundene weitere Sterben von US-Soldaten nicht sonderlich zu stören, ebenso wenig wie die strategische Lähmung und die weitere außenpolitische Isolation der U.S.A., die dies mit sich bringt.
Hör mit diese Masche auf, das ist an Komik kaum zu überbieten, diese Masche war von Anfang lächerlich und nimmt dir keiner ab.
Grant ist offline  
Alt 13.05.2006, 16:15 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 13.05.2006, 16:46   #1292
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Die Unruhe im Irak sind künstlich erzeugt worden. Sie wurde in den letzten Jahren systematisch von Terrorfürsten installiert. Diese kommen zumeist aus dem Ausland und haben mit einem irakischem widerstand gegen Fremde Besatzungsmächte nichts zu tun. Sie schüren den Hass zwischen Sunniten und Schiiten. Sie versuchen einen Bürgerkrieg zu erzwingen, sie wollen die Instabilität. Das ist der Stoff aus dem hass gemacht wird.

Natürlich gibt es Widerstand wenn ein land über Jahre hinweg militärisch besetzt wird. Das ist völlig normal. darauf werden die Soldaten die in den Einsatz gehen vorbereitet und damit müssen die verantwortlichen umgehen können. Aber dieser Widerstand würde sich auf die Besatzungstruppen beschränken, was im Irak ja nicht mal ansatzweise der Fall ist. die Amerikaner hätten schon längst mit einem massiven Abzug der Truppen beginnen können, würde sich die Gewalt im Irak ausschließlich gegen Besatzungstruppen richten. aber die, aufgrund der massiven Bedrohung durch Terroristen, instabile Sicherheitslage lässt dies nicht zu.
Grant ist offline  
Alt 13.05.2006, 17:03   #1293
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Zitat:
Zitat von Grant
Nicht lügen Toki.
Wer hier lügt bist du. Siehst du:

Zitat:
Zitat von Grant
Du hat gesagt, Taheri wäre von der CIA für's lügen bezahlt.
Das ist eine Lüge. Die Wahrheit ist: Ich habe geschrieben, dass die exiliranische Opposition u. a. von der CIA gesponsert wird. Das ist Fakt. Außerdem habe ich geschrieben, dass er mit der Erdgasgeschichte falsch liegt - und das tut er definitiv - und dass er mit seiner Einschätzung der iranischen Interessen im Irak richtig liegt. In diesem Punkt bestreitest du deinen "Experten" - übrigens eine der sehr wenigen Personen, die du im gesamten Thread jemals als solchen emporgehoben hast.
Dann war da noch dein Experte Othman, der im Wesentlichen die selbe Einschätzung vertritt, zu der auch ich gelangt bin. Du schneidest wirklich nicht sonderlich gut ab, Grantie. Try harder.

Zitat:
Zitat von Grant
Wenn du die CIA zitierst und davor schreibst, die CIA würde Taheri fürs lügen bezahlen, dann bist du lächerlich.
Ja, wenn da das berühmte Wenn und das nicht minder berühmte Würde nicht wäre, was? Und wenn ich nicht geschrieben hätte, dass dein Musterexperte abgesehen von seinen Einschätzungen zu den iranischen Erdgasreserven auch richtig lag, was?

Zitat:
Zitat von Grant
Das tust öfters hier: Wenn dir eine Quelle nicht passt, dann ist es Propaganda oder die CIA steckt dahinter um Lügen zu verbreiten, aber dann wiederum benutzt du die gleichen Quellen wenn du Aussagen findest, welche dir schmecken. Das zwar ungewollt lustig, aber auch kindisch.
Ungewollt lustig, aber auch reichlich infantil ist vielmehr dein Verhalten, die angeführten Einschätzungen ausgesprochen pro-amerikanischer Organisationen, Institutionen und Personen entweder als antiamerikanisch, ausgedacht, oder auch als gar nicht existent hinzustellen, bloß weil sie dir nicht passen.
Dabei darfst du dich gerne auch weiterhin auf deine ausgewählten Experten berufen. Die einzige Schwierigkeit, die du dabei haben dürftest, ist, dass du nur schwerlich solche finden wirst, die den selben Unsinn vertreten, wie du.

Zitat:
Zitat von Grant
Hör mit diese Masche auf, das ist an Komik kaum zu überbieten, diese Masche war von Anfang lächerlich und nimmt dir keiner ab.
Lächerlich ist nur dein immer wieder gebetsmühlenartig beschworener Refrain ein Antiamerikaner zu sein, sobald man von Bush's Kurs abweicht, besonders, weil du damit mittlerweile auch 70% aller US-Amerikaner selbst zu Antiamerikanern machst, von den Fachmännern und -Frauen ganz zu schweigen.

Trotzdem wünsche ich dir weiterhin viel Spaß dabei.
Toktok ist offline  
Alt 13.05.2006, 17:18   #1294
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Zitat:
Zitat von Toktok
Wer hier lügt bist du. Siehst du:
Hier:

Zitat:
Zitat von Toktok
Besser sind selbstverständlich deine Experten, die Exil-Iraner auf der CIA-Gehaltsliste...
Das bezog sich auf mein Zitat von Taheri und es ging nur um ihn, also siehst du, du hast gelogen. Ei nun stehst schon wieder mit abgesägten Hosen da


http://www.lovetalk.de/showthread.ph...ghlight=taheri
Grant ist offline  
Alt 13.05.2006, 18:30   #1295
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Zitat:
Zitat von Grant
Das bezog sich auf mein Zitat von Taheri und es ging nur um ihn,
Leider mal wieder falsch, Grant.

Es ging um "deine Experten, die Exil-Iraner auf der CIA-Gehaltsliste", genau so, wie ich es geschrieben habe.

Wer behauptet, die iranischen Erdgasreserven könnten ganz Europa 400 Jahre lang versorgen, dem muss man zumindest grobe Unkenntnisse diesbezüglich attestieren, wenn es sich schon nicht um eine absichtliche, politisch motivierte Desinformation handeln sollte.

Taheri liegt falsch, was das Erdgas betrifft, ob absichtlich oder nicht. Er liegt richtig in anderen Punkten, z. B. bezüglich der Interessen Irans. Was ist dein Problem damit? Schwer zu verstehen ist das doch nicht.
Toktok ist offline  
Alt 13.05.2006, 18:43   #1296
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Vielleicht solltest du dich mal mit echten Gelehrten in Bezug auf den Islam und den Nahen Osten befassen, die sich nicht in politische Kampagnen einspannen lassen, z. B. Bernard Lewis. [i]»Krieg gegen den Terror«, wie ihn Bush ausgerufen hat? »Terror ist eine Taktik, kein Feind.« Der Feind sei aus Fleisch und Blut: Bin Laden, der Juden und Christen den Krieg erklärt hat; die saudischen Wahhabiten, »eine Art Ku-Klux-Klan des Islams«, die im Bündnis mit dem Thron weltweit die Prediger des Hasses finanzieren; schließlich Irans Präsident Ahmadineschad, der Außenpolitik mit der Apokalypse – Christ und Antichrist, Gog und Magog – verwechsele. Krieg im Namen der Demokratie? »Freie Wahlen«, doziert Lewis mit einem Seitenhieb auf die US-Regierung, »sind der Höhepunkt demokratischer Entwicklung, nicht ihr Auslöser.« Wie das irakische Experiment ausgehen werde? »Freie Institutionen werden sich in der islamischen Welt durchsetzen«, aber nicht in der Weise des Westminster-Parlamentarismus, sondern klassisch-orientalisch: »als Vertrag zwischen Regenten und Regierten, als Konsens-System von Gruppen, Gilden und Gläubigen, das den Despotismus einhegt«.
Das schreibt Josef Joffe in einem aktuellen Artikel der Zeit, den ich dir freundlicherweise ans Herz legen möchte. Er ist weder sehr lang, noch besonders kompliziert, so dass selbst du ihn schnell lesen und vielleicht sogar verstehen könntest.
Toktok ist offline  
Alt 14.05.2006, 01:22   #1297
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Zitat:
Zitat von Toktok
Leider mal wieder falsch, Grant.

Es ging um "deine Experten, die Exil-Iraner auf der CIA-Gehaltsliste", genau so, wie ich es geschrieben habe.
Wüsste nicht von welchen Experten ich sonst geschrieben hätte. Das war genau deine Antwort in Bezug auf Taheri. Da kannst du dich nicht rausreden.

Zitat:
Wer behauptet, die iranischen Erdgasreserven könnten ganz Europa 400 Jahre lang versorgen, dem muss man zumindest grobe Unkenntnisse diesbezüglich attestieren, wenn es sich schon nicht um eine absichtliche, politisch motivierte Desinformation handeln sollte.
Aha also doch von der CIA bezahlt Und Iran ist trotz allem der 2 grösste Erdgaslieferant, also wegen Energieknappheit braucht der Iran ganz sicher keine Atomkraftwerke, das zu glauben ist enorm absurd. Aber ist ja eh kalter Kaffee, der Iran will nun A-Bomben bauen wie sie bereits selbst gesagt haben. Und was man vom Kontrollieren halten soll, darf man hier gerne lesen. Es ist wie immer, und wir stellen uns dumm:

Zitat:
Anders als bei den Massenvernichtungswaffen im Irak weiß man im Iran eine Menge mehr über das dortige Atomprogramm. Weil die Internationale Atomenergiebehörde in Wien (IAEO) viele Dinge gefunden hat, die auf ein militärisches Programm hinweisen, und weil Iran auch zahlreiche Aktivitäten hat zugeben müssen, die eigentlich nur für ein Militärprogramm Sinn ergeben. Eines der großen Fragezeichen betraf bisher das nukleare Forschungslabor in Lavisan. Die IAEO hat früh darauf bestanden, die Einrichtungen zu besuchen, war von den Iranern aber immer vertröstet worden. Als die IAEO-Inspektoren dann nach Monaten des Tauziehens doch auf das Gelände gelassen wurden, war alles weg: Geräte, Gebäude, sogar Erdboden war ausgetauscht worden, um nukleare Spuren zu vernichten, die Hinweise auf die Aktivitäten in Lavisan hätten geben können. Die Gerätschaften seien von einer Universität in Teheran gebraucht worden, hieß es damals. Bei den Spuren von hochangereichertem Uran, die die IAEO nun laut Aussage mehrerer Agenturen gefunden haben soll, handelt es sich wahrscheinlich um Proben von Gerätschaften in Lavisan, die aufgespürt werden konnten. Ein weiteres klares Indiz dafür, dass die Iraner nicht für ihr ziviles Programm, für das man nur niedrig angereichertes Uran benötigt, geforscht haben.
http://blog.tagesspiegel.de/flatworl...rag.php?id=203

Ist alles nicht mehr so harmlos, wie du es mit großem Geschrei verkaufen wolltest.

Zitat:
Taheri liegt falsch, was das Erdgas betrifft, ob absichtlich oder nicht. Er liegt richtig in anderen Punkten, z. B. bezüglich der Interessen Irans. Was ist dein Problem damit? Schwer zu verstehen ist das doch nicht.
Weiß nicht wo ich ein Problem damit haben sollte, wobei es egal ist ob sie 400 Jahre oder nur 200 Jahre Erdgaspotential haben, und so genau kann man dies sowieso nicht einschätzen. Genauso wie es egal ist ob Taheri zu hoch gegriffen hat oder nicht, die Aussage bezüglich der Atomkraftenergie stimmt ja. Ich bin mir sicher Deutschland hat noch einen alten DDR Reaktor den sie verkaufen können. Iran sollte mal mit Saddam darüber sprechen, er kennt das Verkaufsgespräch aus dem FF mit europäischen Firmen.
Grant ist offline  
Alt 14.05.2006, 01:49   #1298
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Zitat:
Zitat von Toktok
Vielleicht solltest du dich mal mit echten Gelehrten in Bezug auf den Islam und den Nahen Osten befassen, die sich nicht in politische Kampagnen einspannen lassen, z. B. Bernard Lewis. [i]»Krieg gegen den Terror«, wie ihn Bush ausgerufen hat? »Terror ist eine Taktik, kein Feind.« Der Feind sei aus Fleisch und Blut: Bin Laden, der Juden und Christen den Krieg erklärt hat; die saudischen Wahhabiten, »eine Art Ku-Klux-Klan des Islams«, die im Bündnis mit dem Thron weltweit die Prediger des Hasses finanzieren; schließlich Irans Präsident Ahmadineschad, der Außenpolitik mit der Apokalypse – Christ und Antichrist, Gog und Magog – verwechsele. Krieg im Namen der Demokratie? »Freie Wahlen«, doziert Lewis mit einem Seitenhieb auf die US-Regierung, »sind der Höhepunkt demokratischer Entwicklung, nicht ihr Auslöser.« Wie das irakische Experiment ausgehen werde? »Freie Institutionen werden sich in der islamischen Welt durchsetzen«, aber nicht in der Weise des Westminster-Parlamentarismus, sondern klassisch-orientalisch: »als Vertrag zwischen Regenten und Regierten, als Konsens-System von Gruppen, Gilden und Gläubigen, das den Despotismus einhegt«.
Das schreibt Josef Joffe in einem aktuellen Artikel der Zeit, den ich dir freundlicherweise ans Herz legen möchte. Er ist weder sehr lang, noch besonders kompliziert, so dass selbst du ihn schnell lesen und vielleicht sogar verstehen könntest.
Merkst du was? Nur du spottest über die Intelligenz anderer User. Ich frage mich, wieso du hier überhaupt postest, wenn du jegliche differierende Meinung als Unwissend oder falsch deklarierst?

Ich werde mir diese Lektüre bei Gelegenheit zu Gemüte führen, ich verstehe jedoch nicht ganz auf was du hinaus willst? Die Richtung ist zwar klar, aber ich denke du versuchst mich in die Ecke eines Moslemhassers zu drängen. Das hast du ja bei deinen polemischen "Reden" oft getan. Ein jeder Moslem ist herzlich willkommen in unserer Gesellschaft. Unsere Gesellschaft hat sich aber die Freiheit erkämpft Religion als Privatsache zu unterhalten, keinesfalls als geltendes Recht. Wer dies nicht akzeptieren kann, ist in unserer "Welt" fehl am Platz, denn es gibt keinen Schritt zurück in die Blinde Religion. Jeder darf in seinen 4 Wänden tun was er möchte, aber Extrawürste für den Islam gibt es nicht. In der Schweiz wurde den Juden das Schächten nicht erlaubt, weil es verboten ist. So einfach ist das, und sie leben trotzdem gerne in der Schweiz, und es werden keine Terroranschläge deswegen verübt.
Grant ist offline  
Alt 14.05.2006, 07:13   #1299
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Zitat:
Zitat von Grant
Wüsste nicht von welchen Experten ich sonst geschrieben hätte. Das war genau deine Antwort in Bezug auf Taheri. Da kannst du dich nicht rausreden.
Du hast desöfteren von der Internetpräsenz der exiliranischen Opposition zitiert. In den meisten Fällen handelte es sich um Meldungen von Hinrichtungen. Ich gestehe, dass ich im Grunde nicht viel über Amir Taheri weiß - nicht mal, ob er der exiliranischen Opposition angehört. Davon ging ich jedoch aus, als ich das Wort "Exiliraner" gelesen habe. Im Grunde ist es doch mittlerweile wirklich egal, meinst du nicht?

Zitat:
Zitat von Grant
Und Iran ist trotz allem der 2 grösste Erdgaslieferant, also wegen Energieknappheit braucht der Iran ganz sicher keine Atomkraftwerke, das zu glauben ist enorm absurd.
Sicherlich gehört der Iran zu den erdgasreichsten Ländern dieser Welt; das ist schon relativ lange bekannt. Dennoch sind sowohl Erdgas, als auch Erdöl Energieressourcen, die hochwahrscheinlich noch innerhalb dieses Jahrhunderts zur Neige gehen werden. Die Reichweite der Welterdgasreserven schätzt man gerade mal auf 65 Jahre (wenn ich mich recht entsinne). Auch die iranischen Reserven reichen nicht viel länger, sicherlich keine 200 Jahre, wie du unten andeutest, denn der Iran will und muss Erdgas exportieren und kann nicht all seine Reserven selbst verbrauchen. Mit dem Erdöl verhält es sich genau so. Mit dem Export von Datteln, Teppichen und Pistazien kann Iran nicht genug dringend benötigte Deviseneinahmen verbuchen.

Das iranische Atomprogramm begann, wie irgendwann schon mal erwähnt, bereits in den 1960er Jahren. Bis zur islamischen Revolution 1979 machten viele westliche Länder mit dem Iran Atomgeschäfte, einschließlich der U.S.A. Und rate mal, mit welchem Argument! Na?
























Man lieferte dem Iran Atomtechnologie mit dem Argument, der Iran müsse dem steigenden Energieverbrauch der Zukunft begegnen können. Tatsächlich ist der Energieverbrauch seither stark angestiegen, ich kann morgen (bzw. nach dem Aufstehen) gerne noch mal nachsehen, wie stark genau.
Der enorme Erdöl- und Erdgasreichtum war schon damals bestens bekannt; der Umfang der seither neu entdeckten Reserven hielt prozentual nicht mit steigenden Verbrauch Schritt, der viel schneller anstieg.
Damals lieferte man also dem Iran Atomtechnologie, damit das Land seinen steigenden Energiebedarf auch zukünftig decken und sichern könne. Heute tönt es aus den selben Ländern, die damals zu den Hauptlieferanten gehörten, der Iran benötige keine Atomkraftwerke, denn er habe schließlich genügend Erdgas.
Dahinter steckt selbstverständlich ein strategisches, politisches Konzept. Wenn es lediglich darum ginge zu verhindern, dass der Iran auch die Atomwaffentechnologie vollständig beherrscht, hätte man sich doch auf den russischen Kompromiss einlassen können. Unter permanenter Aufsicht der IAEA in allen relevanten Anlagen würde es schwierig, unbemerkt Uran bis zu einem waffenfähigen Grad anzureichen.

Zitat:
Zitat von Grant
Aber ist ja eh kalter Kaffee, der Iran will nun A-Bomben bauen wie sie bereits selbst gesagt haben. Und was man vom Kontrollieren halten soll, darf man hier gerne lesen. Es ist wie immer, und wir stellen uns dumm:


http://blog.tagesspiegel.de/flatworl...rag.php?id=203
Lese ich auch nachher erst.

Der jüngste Fund beweist jedoch nicht viel. So enthält auch der von dir zitierte Text das Wörtchen "wahrscheinlich".

Zitat:
Zitat von Grant
Ist alles nicht mehr so harmlos, wie du es mit großem Geschrei verkaufen wolltest.
Erzähle doch nicht schon wieder so etwas. Ich habe immer gesagt, dass es nicht auszuschließen ist, dass der Iran entweder selbst Atomwaffen herstellen, oder sich selbige von anderen Ländern beschaffen wollen könnte.
Mir sind auch nahezu alle IAEA-Berichte zum iranischen Atomprogramm der letzten drei, vier Jahre bekannt. Ich kenne also die Indizien ziemlich genau.
Die in Lavisan gefundenen Partikel hoch angereicherten Urans könnten ebenso gut aus Pakistan stammen. So leicht lässt sich nicht vorab festmachen, ohne genauere Nachforschungen, wie weit die iranische Technologie tatsächlich fortgeschritten ist, oder noch nicht. Die Geheimdienste beobachten das iranische Atomprogramm jedenfalls seit dessen Anbeginn, also seit den 60er Jahren.

Zitat:
Zitat von Grant
Weiß nicht wo ich ein Problem damit haben sollte, wobei es egal ist ob sie 400 Jahre oder nur 200 Jahre Erdgaspotential haben, und so genau kann man dies sowieso nicht einschätzen.
"So genau" kann man vielleicht nicht schätzen, aber 400 Jahre sind völlig utopisch, und sogar 200 sind es noch. Und wie gesagt, der Iran will, soll und muss ja auch Erdgas und Erdöl in riesigen Mengen exportieren. Heute liegt das Verhältnis vom Export gegenüber dem Eigenverbrauch etwa bei 50 : 50. Nun steigt jedoch sowohl der Eigenverbrauch kontinuierlich, als auch die Nachfrage. Frage mal die Chinesen, oder die Japaner, was die davon halten würden, wenn der Iran deren steigende Nachfrage nicht mehr bedienen würde, weil er sich dazu entschlossen hat, lieber alle Ressourcen selbst zu verbrauchen. Eine Zeit lang kann man dem steigenden Eigenverbrauch bei gleichzeitig steigender Nachfrage aus dem Ausland wohl damit begegnen, indem man mehr fördert, doch ist dieser Spielraum vermutlich kleiner als man sich das wünschen würde.
Und man muss es schließlich auch dem Iran erlauben, u. U. schon heute seine Energiewirtschaft so einzurichten, dass der Energiebedarf auch noch in 60, 70 vielleicht 80 Jahren gedeckt werden kann, nachdem die Erdöl- und Erdgasreserven an ihr ökonomisches Ende gelangt sind.

Zitat:
Zitat von Grant
Genauso wie es egal ist ob Taheri zu hoch gegriffen hat oder nicht, die Aussage bezüglich der Atomkraftenergie stimmt ja.
Nein, sie stimmt nicht, denn sie basiert auf der falschen Prämisse, dass die Erdgasreserven noch viele Jahrhunderte ausreichen würden. Vor 28 Jahren meinte der Westen, bzw. die dortige Atomindustrie noch einstimmig, auch der Iran brauche Atomtechnologie, um seinen steigenden Energiebedarf zu decken, und höchstwahrscheinlich auch, um noch mehr Erdgas und Erdöl in die durstigen Länder exportieren zu können, die ihrerseits immer mehr dieser Ressourcen nachfragen.
Dass der Iran heute in geringerem Maß Atomreaktoren benötigen sollte, als noch vor 30 Jahren, weil er ja soviel Erdgas (und Erdöl) hat, ergibt logisch überhaupt keinen Sinn. Diese Ressourcen sind unumgänglich sehr bald am ökonomischen Ende. Mich wundert, dass kein Land, welches mit dem Iran am Verhandlungstisch sitzt, den Vorschlag unterbreitet, in puncto alternativer, nicht-fossiler Energiequellen Unterstützung anzubieten. Deutschland ist diesbezüglich technologisch ziemlich weit fortgeschritten und könnte dem Iran dieses Know-How anbieten, dann wäre das iranische Argument des Bedarfs nach Atomenergie tatsächlich gewissermaßen entkräftet. Aber diesen Vorschlag macht merkwürdigerweise niemand, wie gesagt. Wahrscheinlich haben viele Länder im Grunde nichts dagegen, auch die eigene schwächelnde Atomindustrie über mögliche Geschäfte mit dem Iran zu sanieren. Zumindest erweckt das Ausbleiben dieses eigentlich auf der Hand liegenden Vorschlags solchen Anschein.

Zitat:
Zitat von Grant
Ich bin mir sicher Deutschland hat noch einen alten DDR Reaktor den sie verkaufen können. Iran sollte mal mit Saddam darüber sprechen, er kennt das Verkaufsgespräch aus dem FF mit europäischen Firmen.
Iran ist darin noch viel versierter, als es Saddam jemals war, glaub mal.
Toktok ist offline  
Alt 14.05.2006, 07:14   #1300
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Auf den anderen Beitrag gehe ich nachher ein. Sag gute nacht.
Toktok ist offline  
Alt 14.05.2006, 07:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:09 Uhr.