Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Archiv: Streitgespräche (https://www.lovetalk.de/archiv-streitgespraeche/)
-   -   Muslime stürmen Dänemarks Botschaft in Jakarta (https://www.lovetalk.de/archiv-streitgespraeche/43715-muslime-stuermen-daenemarks-botschaft-jakarta.html)

Sykon 27.06.2006 10:47

Zitat:

Zitat von Toktok
Ein "Rechtsstaat" existiert im Irak eben höchstens, mit einer gehörigen Portion Phantasie, in der Grünen Zone in Bagdad und auch nur, weil diese von US-Soldaten, nicht von irakischen, geschützt wird. Weiter reicht die Rechtsstaatlichkeit nicht, ebenso wenig die Authorität der Regierung.

Tja, nur dumm, dass es doch das höchst offizielle Ziel von Bush und seiner Regierung war, eben diesen im Irak zu etablieren ...

Du bist wirklich böse Toktok, dass du das so negativ ausdrückst ...

AndrewAustralien 27.06.2006 11:05

Zitat:

Zitat von Toktok
Ein "Rechtsstaat" existiert im Irak eben höchstens, mit einer gehörigen Portion Phantasie, in der Grünen Zone in Bagdad und auch nur, weil diese von US-Soldaten, nicht von irakischen, geschützt wird. Weiter reicht die Rechtsstaatlichkeit nicht, ebenso wenig die Authorität der Regierung.

Es waren die USA, die diesen Fall arrangiert haben, soweit ich weiß? ;)

Toktok 27.06.2006 11:36

Zitat:

Zitat von AndrewAustralien
Es waren die USA, die diesen Fall arrangiert haben, soweit ich weiß? ;)

Nachdem Zarqawi verraten wurde, ja. Und?

Toktok 27.06.2006 11:38

Zitat:

Zitat von Sykon
Tja, nur dumm, dass es doch das höchst offizielle Ziel von Bush und seiner Regierung war, eben diesen im Irak zu etablieren ...

Du bist wirklich böse Toktok, dass du das so negativ ausdrückst ...

Wieso böse? Das muss man doch einfach mal erkennen, denn Einsicht war schon immer der erste Schritt zur Besserung.

AndrewAustralien 27.06.2006 11:47

Zitat:

Zitat von Toktok
Nachdem Zarqawi verraten wurde, ja. Und?

Und es handelt sich bei den USA um einen Rechtsstaat, so hat man Verbrecher, auch Massenmörder anzuzeigen und vor Gericht zu bringen. Es ist nie akzeptabel, jemanden einfach zu bomben. Daß auch andere dabei gestorben sind ist noch ein Aspekt.
Auch als Leute die für Massenmord im Nat. Soz. Regime von den Alliierten verhaften wurden, wurden sie nach dem Krieg in Nürnberg vor Gericht gestellt, nicht einfach geschossen, was Stalin mal wollte.

Toktok 27.06.2006 13:48

Zitat:

Zitat von AndrewAustralien
Und es handelt sich bei den USA um einen Rechtsstaat, so hat man Verbrecher, auch Massenmörder anzuzeigen und vor Gericht zu bringen. Es ist nie akzeptabel, jemanden einfach zu bomben. Daß auch andere dabei gestorben sind ist noch ein Aspekt.

Selbstverständlich. Dass sich diese (mehr oder weniger) gezielten Tötungen für einen Rechtsstaat nicht ziemen, sondern dass derartige Praxen völlig inakzeptabel sind, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.
Es beweist einmal mehr, dass der Irak himmelweit davon entfernt ist, ein funktionierender Rechsstaat zu werden, geschweigedenn zu sein, und weiterhin: dass auch gewachsene Demokratien wie die U.S.A. die Bereitschaft zeigen, sich bisweilen von ganz grundlegenden, rechtsstaatlichen Prinzipien zu verabschieden. Und was man einmal aufgegeben hat, lässt sich so leicht nicht wieder herstellen, befürchte ich.

Sykon 27.06.2006 14:14

Zitat:

Zitat von Toktok
Wieso böse? Das muss man doch einfach mal erkennen, denn Einsicht war schon immer der erste Schritt zur Besserung.

Das war doch ironisch gemeint Tok :)

Es ist eben doch etwas seltsam, wenn man öffentlich die Rechtsstaatlichkeit predigt, und hinterrücks eben genau auf diese keinen Pfifferling mehr gibt.

Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass die amerikanische Regierung sich in Zukunft wieder mehr an (Grund-) Gesetze halten wird, dafür haben sie zu sehr bewiesen, dass sie überhaupt keine Skrupel besitzen wenn immer möglich Gesetze zu missachten, und vor allem auch die alliierter Staaten.

Ich habe aber schon noch die Hoffnung, dass das amerikanische Volk irgendwann einmal "aufwacht" und sich Gedanken über gewisse Leute macht :nicken:

AndrewAustralien 28.06.2006 15:14

Zitat:

Zitat von Toktok
Selbstverständlich. Dass sich diese (mehr oder weniger) gezielten Tötungen für einen Rechtsstaat nicht ziemen, sondern dass derartige Praxen völlig inakzeptabel sind, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.
Es beweist einmal mehr, dass der Irak himmelweit davon entfernt ist, ein funktionierender Rechsstaat zu werden, geschweigedenn zu sein, und weiterhin: dass auch gewachsene Demokratien wie die U.S.A. die Bereitschaft zeigen, sich bisweilen von ganz grundlegenden, rechtsstaatlichen Prinzipien zu verabschieden. Und was man einmal aufgegeben hat, lässt sich so leicht nicht wieder herstellen, befürchte ich.

Also im Irak herrscht immernoch Bürgerkrieg, bzw. in vielen Teilen des Landes. Und ja rechtsstaatliche Prinzipien sollten ausnahmslos unantastbar sein.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:21 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.