Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 09.02.2006, 17:27   #301
smallchild
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Grant
Zitat:
Zitat von smallchild
ganz genau.

und wenn man jemandem absichtlich ein schlechtes Gefühl verschafft, indem man ihn in seinen Gefühlen verletzt, dann ist es eigentlich normal, wenn man sich anschließend entschuldigt. Zumindest dann, wenn man etwas auf gutes Benehmen hält.

Auch wenn schlechtes Benehmen nicht gesetzlich verboten ist.

Viele Grüße,
smallchild
Dann müsste man jegliche Karikaturen verbieten, denn bei jeder Karikatur kommt irgendwer schlecht weg dabei, sonst wäre es keine Satire bzw. Karikatur.

Wie, Grant?

Deine Schlussfolgerung ist nicht verständlich. Gutes Benehmen und Karikaturen sind kein Widerspruch. Wie kommst Du darauf? Nur weil man Karikaturen macht, heisst das doch nicht, dass man seinen Anstand über Bord werfen muss.

Wenn ein Karikaturist mit einer Zeichnung jemanden tief verletzt hat, dann spricht doch nichts dagegen, sich zu entschuldigen. Im Gegenteil. Wahrscheinlich betreibt er seine Zeichnungen demnächst mit ein wenig mehr Verantwortung. Auch, wenn es ihm das Gesetz nicht vorschreibt.

Mir kommt es manchmal so vor, als ob sich bei vielen gedanklich in dieser Frage eine äußerst bedenkliche "entweder-oder-Menthalität" breitgemacht hat.

Pressefreiheit vs. Anstand, oder wie?

Mensch, Leute, es gibt noch mehr auf der Welt als Schwarz und Weiss. Beispielsweise grau. Oder hellgrau oder dunkelgrau, grün, violett, orange......oder sogar verantwortungsbewussten Journalismus

Viele Grüße,
smallchild
 
Alt 09.02.2006, 17:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 09.02.2006, 17:48   #302
Uranos
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 872
Zitat:
Zitat von Kuhfladen
naja ganz so wird es auch nicht gewesen sein. was hätte der künstler auch anderes sagen sollen? "ja, ich wollte bewußt provozieren und habe mit meinen zeichnungen erreicht was ich wollte"????
ausserdem spielt es keine große rolle welche motivation letztendlich dahinter gesteckt haben mag. eine karikatur ist eine karikatur und bleibt eine karikatur, egal ob sie nun allen gefällt oder nicht.
Über die Motive der Karikaturisten habe ich mich nicht geäußert. Aber es gibt gute Karikaturen und schlechte. Es gibt Karikaturisten, die sich intensiv mit einem Thema auseinandersetzen und andere, die oberflächlich oder ignorant sind. Die Veröffentlichung dieser Karikaturen ist Bestandteil der journalistischen Arbeit der Zeitungsredakteure, die letztlich die Verantwortung für die Veröffentlichung tragen. Ich erwarte von Redakteuren, dass sie recherchieren, sich gegebenenfalls das erforderliche Wissen aneignen und die Tragweite der Veröffentlichung beurteilen können. Den Anspruch habe ich an gewissenhafte und verantwortlich wahrgenommene Tätigkeit bei einer Zeitung.

Geändert von Uranos (10.02.2006 um 08:16 Uhr)
Uranos ist offline  
Alt 09.02.2006, 18:01   #303
AndrewAustralien
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von smallchild
Ebenfalls ein guter Hinweis, der einen meiner Meinung bisher sehr vernachlässigten Aspekt der Geschichte anspricht. Jyllands Posten und die dänische Regierung haben sich auch nicht gerade durch Toleranz und Offenheit Fremden gegenüber hervorgetan. Siehe dazu unter http://www.sueddeutsche.de/ausland/artikel/690/69621/

Zitat:
...Beide polemisierten gegen die Ausländer im Land, Fogh Rasmussens Partei Venstre klebte ein Wahlplakat, auf dem kriminelle Muslime zu sehen waren, und darunter stand: "Zeit für Veränderung".

Das Plakat suggerierte, dass alle Muslime gewalttätig sind, und dass man sie gerne loswerden würde.
Nein, es suggeriert genau das, was es sagt. Daß es kriminelle Muslime gibt sollte man ändern. Möglicherweise mit einer Abschiebung. Allerdings suggeriert ein Bild von kriminellen Muslime genausowenig daß alle Muslime gewalttätig sind wie ein Bild von den Muslimen die die Botschaften attackierten suggeriert daß alle Muslime gewalttätig sind.

Die Toleranz und Offenheit Dänemarks unter Rasmussen und seiner Partei "Venstre" ist etwas, wovon man in vielen Ländern in welchen es unlängst Gewalt gab nur träumen kann. Ich finde auch, es ging zu weit mit den Verschärfungen des dortigen Ausländerrechts die ich kenne, aber der Autor sollte nicht nun anfängen, Dänemark zu kritisieren wenn es in anderen Ländern wegen fehlender Toleranz extremen Haß, Gewalt und Todesopfer gibt.
 
Alt 09.02.2006, 18:13   #304
smallchild
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von AndrewAustralien
Nein, es suggeriert genau das, was es sagt. Daß es kriminelle Muslime gibt sollte man ändern. Möglicherweise mit einer Abschiebung. Allerdings suggeriert ein Bild von kriminellen Muslime genausowenig daß alle Muslime gewalttätig sind wie ein Bild von den Muslimen die die Botschaften attackierten suggeriert daß alle Muslime gewalttätig sind.

Die Toleranz und Offenheit Dänemarks unter Rasmussen und seiner Partei "Venstre" ist etwas, wovon man in vielen Ländern in welchen es unlängst Gewalt gab nur träumen kann. Ich finde auch, es ging zu weit mit den Verschärfungen des dortigen Ausländerrechts die ich kenne, aber der Autor sollte nicht nun anfängen, Dänemark zu kritisieren wenn es in anderen Ländern wegen fehlender Toleranz extremen Haß, Gewalt und Todesopfer gibt.
Andrew, es ist erlaubt, an Dänemarks Politik und dem Wahlkampf der Regierungspartei Kritik zu üben. Weil es in "anderen Ländern" viel schlimmer ist, heisst das noch lange nicht, dass man zu Dänemarks Teil am Kuchen nichts sagen darf.

Ich halte es sogar für wichtig, beide Seiten der Medaille aufzuzeigen. Es ist unfair, wenn man nur die einen kritisiert, das zuvor gezeigte Verhalten der dänischen Regierung aber nicht wahrnehmen möchte. Denn Dänemark hat sich in dieser Angelegenheit ja auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Es ist wichtig, beide Seiten zu sehen, um zu einer differenzierten Meinung zu kommen.

Viele Grüße,
smallchild
 
Alt 09.02.2006, 18:16   #305
smallchild
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Grant
Eigentlich fühlen sich nur Islamisten provoziert davon, und vielen gemässigten geht dies am A.. vorbei. Positiv überrascht haben Moslems aus dem Balkan, da gab es keine Demos oder Gewalt.
Stimmt nicht. Sehr viele Menschen islamischen Glaubens fühlen sich verletzt durch die Karikatur. Auch wenn sie gelassen reagieren. Nur weil sie sich nicht durch Demos oder Gewalt hervortun, kannst Du nicht darauf schließen, dass es ihnen egal ist.

Zitat:
Zitat von Grant
Das Satire Magazin kann tun und lassen was es will, so lange es nach dem Gesetz handelt. Dieses Magazin ist sehr bissig und nimmst so ziemlich alles auf die Schippe. Wieso sollten sie gerade bei den Moslems eine Ausnahme machen? Ich denke es ist ein wichtiges Signal
Signal?!?......ich halte es für eine völlig unnötige, trotzige Aktion, die sogar - wie VanHelsing es bereits schön gesagt hat - ja scheinbar auch noch ganz profan der Auflagensteigerung dienen sollte.

Wem ist damit geholfen, wenn Öl ins Feuer gegossen wird?

Zitat:
Zitat von Grant
und wir Europäer dürfen uns diesmal nicht erpressen lassen
wer erpresst uns denn? Und warum "diesmal"? Wenn Du den Iran meinst, dann bin ich Deiner Meinung, aber der Rest der islamischen Staaten doch nicht. Wo erpressen die uns denn?

Zitat:
Zitat von Grant
Es ist wichtig, dass diese Fanatiker sehen, wie unsere Welt funktioniert. Demokratie eben!
Mohammed mit einer Bombe im Turban als Vorzeigestück unserer westlichen, demokratischen Werte???


*kopfschüttel*

Viele Grüße
smallchild

P.S.: Grant, meine Fragen sind nicht als rhetorische Fragen gemeint, ich würde mich freuen, wenn Du mir vielleicht wenigstens ein paar davon beantwortest. Auf mein letztes Posting, das ich Dir geschrieben habe, bist Du leider nicht eingegangen.

Geändert von smallchild (09.02.2006 um 18:22 Uhr)
 
Alt 09.02.2006, 18:33   #306
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Zitat:
Zitat von smallchild
Wie, Grant?

Deine Schlussfolgerung ist nicht verständlich. Gutes Benehmen und Karikaturen sind kein Widerspruch. Wie kommst Du darauf? Nur weil man Karikaturen macht, heisst das doch nicht, dass man seinen Anstand über Bord werfen muss.
Was ist Satire
Zitat:
die; lateinisch satura, „Schüssel mit verschiedenen Früchten, die Göttern dargebracht wird“; zuerst vom römischen Dichter Lucilius im heutigen Sinn benutzt

ein literarisches Werk, das aus einer subjektiven Sicht zeitgenössische Missstände oder Anschauungen lächerlich machen will, in literarischer Form gefasste Zeitkritik. Stilmittel sind u. a. Übertreibung und Verzerrung ins Lächerliche, Überbetonung negativer Aspekte
Es geht hier nicht um Berichterstattung, sondern um Satire und die ist durch, sollte sie keine Gesetze verletzen, durch die Meinungsfreiheit geschützt. Und jeder der in einer Satire durch den Kakao gezogen wird, kann beleidigt sein, oder eben nicht. Würde man nun auf jeden Gekränkten eingehen, müssten wir die Satire verbieten und das wiederum wäre eine Katastrophe und würde uns um JH zurückwerfen.
Grant ist offline  
Alt 09.02.2006, 18:36   #307
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Zitat:
Zitat von smallchild
Mohammed mit einer Bombe im Turban als Vorzeigestück unserer westlichen, demokratischen Werte???
Du verstehst diese Satire eben nicht.



Zitat:
P.S.: Grant, meine Fragen sind nicht als rhetorische Fragen gemeint, ich würde mich freuen, wenn Du mir vielleicht wenigstens ein paar davon beantwortest. Auf mein letztes Posting, das ich Dir geschrieben habe, bist Du leider nicht eingegangen.
Geduld ist eine Tugend
Grant ist offline  
Alt 09.02.2006, 18:40   #308
smallchild
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Grant
Es geht hier nicht um Berichterstattung, sondern um Satire und die ist durch, sollte sie keine Gesetze verletzen, durch die Meinungsfreiheit geschützt.
schön und gut, aber auch Satire und verantwortungsvolles Handeln widersprechen sich nicht.

Zitat:
Zitat von Grant
Es geht hier nicht um Berichterstattung, sondern um Satire und die ist durch, sollte sie keine Gesetze verletzen, durch die Meinungsfreiheit geschützt. Und jeder der in einer Satire durch den Kakao gezogen wird, kann beleidigt sein, oder eben nicht. Würde man nun auf jeden Gekränkten eingehen, müssten wir die Satire verbieten und das wiederum wäre eine Katastrophe und würde uns um JH zurückwerfen.

Was meinst Du, wen sollten die Karikaturen treffen?
 
Alt 09.02.2006, 18:46   #309
smallchild
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Grant
Zitat:
Zitat von smallchild
Mohammed mit einer Bombe im Turban als Vorzeigestück unserer westlichen, demokratischen Werte???
Du verstehst diese Satire eben nicht.
Doch, ich verstehe sie. Sie ist sogar so einfach zu verstehen, dass sie eigentlich jeder versteht. Das hält sie aber nicht davon ab, dass sie einfach nur geschmacklos ist.

Zitat:
Zitat von Grant
Geduld ist eine Tugend
Genau so wie auch gutes Benehmen eine Tugend ist.

Viele Grüße,
smallchild

Geändert von smallchild (09.02.2006 um 18:50 Uhr)
 
Alt 09.02.2006, 18:51   #310
Kuhfladen
disabled
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 4.745
ich glaube das die diskussion am wesentlichen vorbei geht. satire ist und war schon immer etwas das nicht jeder gleich auffasst. satire hat nun mal auch den anspruch in gewisser hinsicht zu provozieren.
es gab, wie ich schon schrieb, karikaturen dieser art schon lange bevor die situation eskaliert ist. der grund warum ausgerechnet jetzt so viel wirbel darum gemacht wird ist doch ein ganz anderer.
allein die tatsache das es schon monate zurück liegt zeigt doch ganz deutlich das es menschen gibt die diese nun aufgegriffen haben um ihrer stimmungsmache weitere nahrung zu liefern. der hauptgrund für die proteste und ausschreitungen ist ein ganz anderer.
insofern halte ich den streit um die karikaturen und meinungsfreiheit für die falsche diskussion. und ich vertrete hier auch den standpunkt das wir uns diebezüglich keine tabuisierung aufzwingen lassen dürfen.
das wäre der erste schritt einer einschränkung die niemand von uns ernsthaft befürworten kann.

verantwortungsvolles handlen ist in diesem zusammenhang auch etwas anderes. wem gegenüber sind wir denn verantwortlich? sind wir nicht uns selbst gegenüber mindestens genauso verantwortlich indem wir für unsere werte einstehen?

die welt ist voll mit karikaturen. jeder art. und es wird immer menschen geben die sich dadurch beleidigt fühlen. aber das ist nun mal ein teil unserer kultur und es ist genau genommen ein teil aller kulturen. auch der moslemischen. der unterschied ist nur der das wir damit zumeist umgehen können und manche andere eben nicht. das ist aber kein grund etwas daran zu ändern.
Kuhfladen ist offline  
Alt 09.02.2006, 18:51 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:36 Uhr.