Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.02.2006, 18:03   #521
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
Zitat:
Zitat von smallchild
Hm, übernimmst DU Die Verantwortung dafür, wenn DICH jemand ungerechtfertigt beleidigt, oder ist es nicht eher er, der dann die Verantwortung trägt?

Ob der Beleidigte anschließend beleidigt ist oder nicht, das ist ihm überlassen.

Viele Grüße,
smallchild
eben...es bleibt MIR überlassen, ob ich mich beleidigt fühle..was ist für mich angenehmer...eben DASS ich mich nicht beleidigt fühle...ist also eigentlich ganz einfach...
eine beleidigung kann nur eine sein, wenn es auch einen gibt, der sich beleidigen läßt...wenn es den nicht gibt, gibt es auch keine beleidigung, sondern nur eine fehl geschlagene absicht, jemanden zu beleidigen auf seiten des "beleidigers"

egal, ich stimme dir und deinen ganzen ausführungen zum mitgefühl und der menschlichkeit ja grundsätzlich zu, was machst aber mit jemandem, der auf diesem ohr taub ist, sich von ein paar imamen aufhetzen läßt und dann gewalttätig wird?

aber es stimmt schon, das ganze ist sehr komplex, als dass es da einfach und generalisierende lösung geben würde ....

dennoch ist es für mich ein lösungsansatz, dass sich da jeder erstmal an die eigene nase fasst









na ja, meine ist halt groß genug als dass ich ihr auskommen könnte
Wusch ist offline  
Alt 17.02.2006, 18:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 17.02.2006, 18:10   #522
Kuhfladen
disabled
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 4.745
Zitat:
Zitat von Grant
Bei Satire fühlt sich immer irgendwer verletzt, deswegen kann man sie nicht verbieten. Nach deinem Argument müsste man dann alle Karikaturen verbieten.
das ist eben genau der punkt. es handelte sich nun mal um satire. seien es nun die karikaturen in der jyllands posten oder der tageszeitung.
satire hat nun mal die eigenschaft provozieren zu wollen und dabei gleichzeitig dem betrachter ein schmunzeln zu entlocken. und jeder halbwegs selbstkritische mensch der selbst opfer einer karikatur geworden ist dürfte es mit humor nehmen.
so gesehen halte ich die ganze dikussion um angebliche beleidigungen für absolut "witzlos".
humor ist wenn man trotzdem lacht!
deshalb sind alle forderungen nach entschuldigungen oder zukünftiger zurückhaltung bei "bestimmten themen" nicht hinnehmbar.

ich hoffe das die karikaturisten sich nicht ins bockshorn jagen lassen und ihrer kreativität weiterhin freien lauf lassen und das die medien sie wie eh und je abdrucken. das ist ein teil unserer kultur und das muss es auch bleiben.

was das mit mangelndem mitgefühl und der menschlichkeit zu tun haben soll bleibt mir ein rätsel.

es darf keine tabus geben, auch keine religiösen. als ausnahmen würde ich aber die verunglimpfung von verbrechensopfern sehen, denn das kann man schlichtweg nicht mehr satire nennen.

mich stört das uns hier eine diskussion aufgezwungen wurde die gar nicht zur diskussion stehen dürfte.

es wird so viel von verletzten gefühlen und mangelnder toleranz, gar von pauschaler demütigung eier ganzen religionsgruppe gesprochen das es schon weh tut. als ob es auf dieser welt keine dringenderen probleme geben würde.

Geändert von Kuhfladen (17.02.2006 um 18:13 Uhr)
Kuhfladen ist offline  
Alt 17.02.2006, 19:10   #523
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Wenn ich mich recht entsinne ist Grant einer derjenigen gewesen, die vor Jahren befürwortet haben, dass Menschen, die das Zitat "Soldaten sind Mörder" benutzen, strafrechtlich verfolgt werden sollten. Hetze gegenüber Muslimen ist hingegen völlig in Ordnung und durch die Meinungsfreiheit gedeckt. Soviel zur Widersprüchlichkeit, Scheinheiligkeit und Verlogenheit der ganzen Debatte.
Toktok ist offline  
Alt 17.02.2006, 19:18   #524
Kuhfladen
disabled
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 4.745
Zitat:
Zitat von Toktok
Wenn ich mich recht entsinne ist Grant einer derjenigen gewesen, die vor Jahren befürwortet haben, dass Menschen, die das Zitat "Soldaten sind Mörder" benutzen, strafrechtlich verfolgt werden sollten. Hetze gegenüber Muslimen ist hingegen völlig in Ordnung und durch die Meinungsfreiheit gedeckt. Soviel zur Widersprüchlichkeit, Scheinheiligkeit und Verlogenheit der ganzen Debatte.
du stellst die ganze debatte in frage wegen der äusserungen einer person?
reden wir über das threadthema oder reden wir über die eigenschaften und früheren aussagen von threadteilnehmern?

ihr seid mir ein paar sportskannonen.
Kuhfladen ist offline  
Alt 17.02.2006, 19:39   #525
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Zitat:
Zitat von Toktok
Wenn ich mich recht entsinne ist Grant einer derjenigen gewesen, die vor Jahren befürwortet haben, dass Menschen, die das Zitat "Soldaten sind Mörder" benutzen, strafrechtlich verfolgt werden sollten.
Es geht hier um Satire. Wenn du das so verkrampft siehst, müsstest du auch jegliche Satire gegenüber Christen als Hetze empfinden und dich fürchterlich darüber aufregen, tust du aber nicht. So viel zur Scheinheiligkeit.
Grant ist offline  
Alt 17.02.2006, 19:46   #526
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Ein Auto und Kopfgeld für den Tod des Karikaturisten.

Reuters

Wehe dem, der es wagt, den Islam zu kritisieren. :Neutrino-spinnen:
Grant ist offline  
Alt 17.02.2006, 19:50   #527
smallchild
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von wusch
eben...es bleibt MIR überlassen, ob ich mich beleidigt fühle..was ist für mich angenehmer...eben DASS ich mich nicht beleidigt fühle...ist also eigentlich ganz einfach...
eine beleidigung kann nur eine sein, wenn es auch einen gibt, der sich beleidigen läßt...wenn es den nicht gibt, gibt es auch keine beleidigung, sondern nur eine fehl geschlagene absicht, jemanden zu beleidigen auf seiten des "beleidigers"
Auch wenn Du Dich nicht beleidigen lässt, ändert sich nichts an der Tatsache, dass die Grundlage dessen eine Beleidigung ist.

Wenn beispielsweise ein Jude wegen seiner Religion beleidigt wird, dann kann es ihm zwar egal sein, aber es bleibt dennoch eine Beleidigung.

Zitat:
Zitat von wusch
egal, ich stimme dir und deinen ganzen ausführungen zum mitgefühl und der menschlichkeit ja grundsätzlich zu, was machst aber mit jemandem, der auf diesem ohr taub ist, sich von ein paar imamen aufhetzen läßt und dann gewalttätig wird?
Was soll ich denn mit dem machen? Nichts. Ich kann nichts machen. Ich bin kein Gericht. Gewalt ist durch nichts gerechtfertigt und deshalb gibt es da nunmal auch keine Diskussionsgrundlage. Aber zum Glück gehört nur ein kleiner Teil der Moslems zu solchen Gruppen, mit den anderen kann man in Ruhe und völlig vernünftig reden. Es geht mir ja gerade darum, zu zeigen, dass die meisten Muslime eben NICHT zu dieser gewalttätigen Minderheit gehören. Das sind die friedvollen, gemäßigten Muslime, die sich nun durch die Karikatur mit Terrorismus in Verbindung mit Terrorismus gebracht sehen, und das wegen ihrer islamischen Religionszugehörigkeit. Sie sind ganz normale Menschen, die einfach nur ihr Leben leben möchten, genau so wie wir. Sie sind es, die sich nun verletzt fühlen. Das sind die Menschen, denen wir uns zuwenden sollten und die eine Entschuldigung verdient hätten.

Zitat:
Zitat von wusch
aber es stimmt schon, das ganze ist sehr komplex, als dass es da einfach und generalisierende lösung geben würde ....
ja, da haste Recht. Aber versuchen kann mans ja mal, besser als Dampf ablassen oder nichts tun.

Zitat:
Zitat von wusch
dennoch ist es für mich ein lösungsansatz, dass sich da jeder erstmal an die eigene nase fasst
aha... also einer beleidigt den anderen und als Resultat gibts keine Entschuldigung, sondern ein wundervoll ausweichendes "alle fassen sich an die eigene Nase"

Viele Grüße,
smallchild
 
Alt 17.02.2006, 20:04   #528
Banzay
Genießt das Leben :-)
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: Dort wo es am schönsten ist
Beiträge: 3.473
Bin es wirklich langsam leid!
In meinen Augen werden hier Menschen verurteilt sie doch garnicht wirklich wissen was sie tun. Wie soll ich denn jemanden für etwas verurteilen wenn er wirklich nicht weiß was er tut? Wer schimpft ein Baby weil es ein Glas runter wirft?
Hier sind ein paar Verrückte am Werk und in dem sie Völker dumm halten sichern sie sich ihre Macht.
Das Ende kenn wir alle, die denen es jetzt schon Gut geht denen wird im Normalfall wenig passieren und die Kleinen müßen dafür sterben und leiden.

ich weiß leider auch keine Lösung für dieses Problem, wenn es eine gibt.
Siehe mal den Irak.
Zu Saddam wurde ein Volksstamm unterdrückt, so jetzt ist er weg und was haben die Unterdrückten gelernt? Nichts! Sie unterdrücken jetzt die anderen. Ich will ja nicht sagen das ich es anders machen würde aber wo soll das enden?

Meiner meinung anch ist der einzige Weg Bildung! Ist es bis jetzt eigentlich noch niemandem aufgefallen das der größte Widerstand in solchen Systemen meistens von studenten gekommen ist?
Banzay ist offline  
Alt 17.02.2006, 20:30   #529
smallchild
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Kuhfladen
das ist eben genau der punkt. es handelte sich nun mal um satire. seien es nun die karikaturen in der jyllands posten oder der tageszeitung.
Ich nehme mal an, dass sich die "normale" Tageszeitung vor Erst-Abbildung dieser Karikaturen zuerst Gedanken gemacht hätte, ob sie damit nicht in Konflikt mit dem Gesetz zum Schutze der Religion gekommen wäre.

Zitat:
Zitat von Kuhfladen
satire hat nun mal die eigenschaft provozieren zu wollen und dabei gleichzeitig dem betrachter ein schmunzeln zu entlocken. und jeder halbwegs selbstkritische mensch der selbst opfer einer karikatur geworden ist dürfte es mit humor nehmen.
so gesehen halte ich die ganze dikussion um angebliche beleidigungen für absolut "witzlos".
humor ist wenn man trotzdem lacht!
Am besten gefallen mir Karikaturen, bei denen es die Karikaturisten schaffen, dass auch der Karikierte schmunzeln muss. Aber es geht nicht darum, was mir gefällt oder nicht, sondern darum, was die Gesetze sagen.

Von gutem Benehmen und menschlichen Werten spreche ich besser nicht mehr, dass ist ja scheinbar irgendwie unschick.

Zitat:
Zitat von Kuhfladen
deshalb sind alle forderungen nach entschuldigungen oder zukünftiger zurückhaltung bei "bestimmten themen" nicht hinnehmbar.
Doch. Und Du selbst gibst unten ein Beispiel, welche Themen nicht hinnehmbar sind.

Zitat:
Zitat von Kuhfladen
ich hoffe das die karikaturisten sich nicht ins bockshorn jagen lassen und ihrer kreativität weiterhin freien lauf lassen und das die medien sie wie eh und je abdrucken. das ist ein teil unserer kultur und das muss es auch bleiben.
Wie ist es mit Judenkarikaturen aus den letzten Jahrhunderten? Oder aus dem Dritten Reich? Oder Nazischmierereien, die komischerweise nicht als ach wie schützenswertes Kulturgut gesehen werden?

Zitat:
Zitat von Kuhfladen
es darf keine tabus geben, auch keine religiösen. als ausnahmen würde ich aber die verunglimpfung von verbrechensopfern sehen, denn das kann man schlichtweg nicht mehr satire nennen.
Ah ja, aufeinmal doch Ausnahmen...................?

Zitat:
Zitat von Kuhfladen
es wird so viel von verletzten gefühlen und mangelnder toleranz, gar von pauschaler demütigung eier ganzen religionsgruppe gesprochen das es schon weh tut. als ob es auf dieser welt keine dringenderen probleme geben würde.
Genau. Lassen wir den albernen Quatsch! Lass uns besser über Heidi Klum reden
 
Alt 17.02.2006, 21:01   #530
smallchild
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Banzay
Bin es wirklich langsam leid!
In meinen Augen werden hier Menschen verurteilt sie doch garnicht wirklich wissen was sie tun. Wie soll ich denn jemanden für etwas verurteilen wenn er wirklich nicht weiß was er tut? Wer schimpft ein Baby weil es ein Glas runter wirft?
Naja, so weit würde ich das Volk nicht unterschätzen, aber viele der Menschen haben eine Menge Frust angestaut und dort herrschen oft andere Gesetze. Außerdem haben viele nicht viel, was ihnen gehört. Und wenn man sonst nichts hat, dann ist man eher bereit, für seine Religion zu kämpfen.

Zitat:
Zitat von Banzay
Hier sind ein paar Verrückte am Werk und in dem sie Völker dumm halten sichern sie sich ihre Macht.
Ja, leider haben es viele Machthaber gut raus, die religiösen Gefühle der Menschen für ihre eigenen Ziele gegen andere auszunutzen.

Zitat:
Zitat von Banzay
Das Ende kenn wir alle, die denen es jetzt schon Gut geht denen wird im Normalfall wenig passieren und die Kleinen müßen dafür sterben und leiden.
ich weiß leider auch keine Lösung für dieses Problem, wenn es eine gibt.
Siehe mal den Irak.
Zu Saddam wurde ein Volksstamm unterdrückt, so jetzt ist er weg und was haben die Unterdrückten gelernt? Nichts! Sie unterdrücken jetzt die anderen. Ich will ja nicht sagen das ich es anders machen würde aber wo soll das enden?
Zitat:
Zitat von Banzay
Meiner meinung anch ist der einzige Weg Bildung! Ist es bis jetzt eigentlich noch niemandem aufgefallen das der größte Widerstand in solchen Systemen meistens von studenten gekommen ist?
Ich stimme Dir zu. Aber ich halte es auch für wichtig, dass man sich Gedanken macht, wie die Armut der Menschen bekämpft werden kann.

Viele Grüße,
smallchild
 
Alt 17.02.2006, 21:01 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:05 Uhr.