Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.02.2006, 04:21   #621
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
Zitat:
Zitat von smallchild
Jyllands-Posten hat sie VERÖFFENTLICHT. Das war der entscheidende Schritt. Damit waren sie der Weltöffentlichkeit zugänglich.
wenn du es so siehst, kannst du aber auch dem urknall die schuld geben :fg
Wusch ist offline  
Alt 25.02.2006, 04:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 25.02.2006, 04:23   #622
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
@smallchild
lebst du noch? auch ohne LACHEN?
Wusch ist offline  
Alt 25.02.2006, 14:53   #623
smallchild
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Klar lebe ich noch, und ich lache gerne. Nur nicht über Sprüche, die den Islam als "Pest über Europa" bezeichnen.

Übrigens ist die Jyllands-Posten verantwortlich für die Veröffentlichung der Karikaturen. Da kann nicht mal der Urknall was für

viele Grüße,
smallchild
 
Alt 25.02.2006, 16:48   #624
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Zitat:
Zitat von wusch
wenn du es so siehst, kannst du aber auch dem urknall die schuld geben :fg
Grant ist offline  
Alt 25.02.2006, 17:14   #625
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Weltverschwörung durch Mickey Mouse: Von Mullahs und Mäusen
link
Zitat:
Nun aber wird uns endlich Aufklärung über diesen perfiden Plan der Westküste zuteil. Ein iranischer Filmprofessor namens Hasan Bolkhari hat die Verschwörung aufgedeckt.

Bolkhari, der sich für seine Filmanalyse durch einen Doktorgrad in Islamischer Philosophie ausgezeichnet hat, führt uns in das Thema ein:



"Es gibt da eine Zeichentrickserie, die bei Kindern beliebt ist. Sie mögen diese Serie sehr, so wie auch Erwachsene - Tom und Jerry."

"Man sagt, dass man immer an dieses Werk von Walt Disney denken wird. Die jüdische Walt Disney Corporation hat mit dieser Zeichentrickserie internationalen Ruhm erworben. Sie wird immer noch rund um die Welt gezeigt, dank der niedlichen Possen von Katz und Maus - besonders der Maus."

Oh-oh, da hat der Filmprofessor aber nicht wirklich aufgepasst. Tom und Jerry stammt nämlich mitnichten aus der Werkstatt des Walt Disney, der zudem keineswegs Jude, sondern eher ein Judenhasser war, sondern von MGM, einer Firma, die ausgerechnet eine überdimensonale Katze im Wappen führt, und wurde später von den beiden Regisseuren der Serie William Hanna und Joseph Barbera weitergeführt. Na gut, auch Walt Disney hat ja schließlich mit Micky Maus einen schier unsterblichen Nagerhelden in die Welt gesetzt.

Aber macht ja nix, so eine Verwechselung kann ja mal passieren im Eifer des Gefechts. Lauschen wir weiter dem Professor: "Manche Leute sagen, dass der Hauptgrund für diese ansprechenden Cartoons war, einen bestimmten herabsetzenden Ausdruck auszulöschen, der in Europa vorherrschend war."

Nun sind wir aber gespannt, und was hören wir: "Wenn Sie europäische Geschichte studieren, werden Sie sehen, wer im 19. Jahrhundert die Hauptmacht war, die Geld und Wohlstand hortete. In den meisten Fällen waren es Juden. Vielleicht war das einer der Gründe, warum ****** die antisemitische Grundrichtung einschlug, und dann begann die ausufernde Propaganda über die Krematorien ... Sehen sie sich 'Schindlers Liste' an. Jeder Jude wurde gezwungen, einen gelben Stern auf der Kleidung zu tragen. Die Juden wurden herabgesetzt und 'dreckige Mäuse' genannt. Tom und Jerry wurden gemacht, um die Wahrnehmung der Europäer von Mäusen zu verändern."

Mist, dass uns das nicht früher aufgefallen war! Tatsächlich war es ja früher noch Allgemeingut, welch verderbliche Biester diese Mausjuden sind. Unser Zitat von oben, das Mitte der dreißiger Jahre in einer Zeitung in Pommern erschien, lautete vollständiger:

"Micky Maus ist das schändlichste Vorbild, das je erfunden wurde... Das gesunde Empfinden sagt jedem denkenden Heranwachsendem und jedem rechtschaffendem Jüngling, das dieses ekelhafte, schmutzige Ungeziefer, dieser größte Bakterienüberträger im ganzen Tierreich niemals ein vorbildliches Tier sein kann... Schluss mit der Verrohung der Völker durch die Juden! Nieder mit Micky Maus! Tragt das Hakenkreuz."

Ja, so kommt man der Vorstellung des iranischen Filmprofessors näher, der im Filmseminar zum Besten gibt: "Keine ethnische Gruppe, kein Volk agiert so heimlich wie die Juden. ... Lesen Sie die Geschichte der Juden in Europa. Sie führte ****** zu seinem Hass und Ressentiment."

Und als ob wir es nicht geahnt hätten: "Tom und Jerry wurden gemacht, um genau das Gegenteil darzustellen. ... Die Maus ist sehr clever und raffiniert. Alles was sie macht ist niedlich. Sie tritt der armen Katze in den Hintern. Trotzdem lässt diese Grausamkeit Sie nicht die Maus verachten."
Grant ist offline  
Alt 25.02.2006, 17:15   #626
Grant
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Teuflisch http://www.zipperfish.net/free/yaafm12.php
Grant ist offline  
Alt 25.02.2006, 17:21   #627
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Zitat:
Zitat von Kuhfladen
das ist aber nun mal ein problem der muslime, nicht unseres. wenn ich morgen eine religion gründe in der es verboten ist auf bildern den himmel blau zu malen, was meinst du wen das einen dreck scheren wird?

ich sags noch mal. es ist ein problem derer die sich beleidigt fühlen was sie daraus machen. ob jemand bush als affen, mohamed als terroristen oder jesus als schwein darstellt ist sowas von egal.
Es bedingt sich gegenseitig. Niemandem kann in solchen Fällen einseitig das "Problem" zugeschoben werden, besonders dann nicht, wenn man sich im Grunde friedliche Verständigung wünschst.
Wenn z. B. dir an friedlich-freundlichem Austausch mit mir gelegen wäre, solltest du davon absehen mich unnötig zu beleidigen. Ansonsten fände ich dich doof. Ich würde dir zwar wegen einer solchen Lapalie nicht ans Leder wollen, aber es wäre einem weiteren Austausch auf angemessener Ebene sicherlich nicht zuträglich.
Im Fall der Karikaturveröffentlichungen der Jyllands-Posten, welche den Propheten Mohammed als Terroristen abbilden, gehe ich stark davon aus, dass der Zeitung nicht im Geringsten an vernünftigem, sachlichen, von gegenseitiger Achtung voreinander geprägten Austausch gelegen ist. Im Gegenteil: Sie begrüßt es sicherlich, bei immer mehr Menschen anti-islamische, bzw. islamophobische Ressentiments zu schüren. Das ist nämlich die Folge davon, wenn man alle Anhänger einer Religion als Terroristen stigmatisiert, und das hat die Jyllands-Posten auch gewusst und bewusst in Kauf genommen, kann man doch davon ausgehen, dass selbst ein solches Provinzblatt die Diskussion um die Angelegenheiten um den Schriftsteller Rushdie mitbekommen haben dürfte.

Zitat:
Zitat von Kuhfladen
ich stimme wushs these bezüglich der religionsprolematik zu und grant bezüglich derer die schuld an der eskalation sind.
Sicherlich sind es extremistische Islamisten und despotische Regierungen, die sich solch absichtlich-dämliches Verhalten wie dem der Jyllands-Posten-Redakteure bereitwillig und nur zu gerne zum Anlass nehmen, um mal wieder für Eskalation und Aufruhr sorgen zu können, und möglicherweise hätten sie auch für denselben Zweck ein nahezu beliebiges, anderes Ereignis auswählen und aufbauschen, oder sogar erst kreieren können. Die Mohammed-Karikaturen eignen sich jedoch vorzüglich, treffen sie doch die religiösen Gefühle und damit eine rein emotionale Ebene aller gläubigen Muslime; eine sachlich-rationale Ebene ist im Gegensatz dazu kaum involviert.

Zitat:
Zitat von Kuhfladen
wenn sich hier jemand angesprochen fühlt sich nun bei den moslems für die karikaturen zu entschuldigen, so steht es jedem frei das zu tun.
Entschuldigen müssten sich höchstens der Urheber der Karikaturen, sowie die Redaktion und die Chef-Redaktion der Zeitung Jyllands-Posten, welche für die Veröffentlichung der Karikaturen verantwortlich sind. Selbstverständlich sollten sie sich nicht für die gewaltsamen Eskalationen, angestachelt von extremistischen Islamisten und despotischen Regimen, entschuldigen, sondern dafür, dass sie - als Verantwortliche - reaktionäre, faschistoide Ausländerfeinde sind, die bewusst und absichtlich anti-islamische Ressentiments schüren, weil sie überhaupt nicht im Geringsten daran interessiert sind, sich friedlich mit dem und den Fremden auseinanderzusetzen, sondern im Gegensatz dazu die Fortdauer des ohnehin vorhandenen Konflikts ausdrücklich begrüßen.

Zitat:
Zitat von Kuhfladen
es ändert allerdings nicht im geringsten etwas an dem konflikt der wirklich hintergrund für die radikalen moslems ist weitere moslems zu radikalisieren.
es wird immer menschen geben die ihre religion oder verletzte gefühle als anlass oder ausrede für ihre taten anführen werden. egal welcher religion jemand angehört.
Was ist denn der berühmt-berüchtigte Konflikt, der den Hintergrund für radikale Moslems dafür bildet, weitere Personen zu radikalisieren? Davon wurde nun ja schon öfter geschrieben.
Und zum zweiten Absatz des obigen Zitats ist anzumerken, dass die verletzten religiösen Gefühle höchstens Anlass für friedlichen Protest geworden sind, nicht aber für die gänzlich unislamischen, gewaltsamen Eskalationen der Islamisten. Islamisten sind weitaus stärker politisch motiviert, als religiös. Sie streben zwar eine Art Gottesstaat nach ur-islamischem, kalifatischen Vorbild an, doch soll dieser nur der Festigung und dem Erhalt des eigenen (politischen) Macht- und Einflussbereichs dienen. Diesen sehen die Islamisten mehr und mehr am Schwinden; auf nichts anderes deuten diese ganzen Verzweiflungstaten doch hin, deren Leidtragende überwiegend (friedliche, modernere) Muslime sind.

Zitat:
Zitat von Kuhfladen
für mich beginnt toleranz nicht damit das ich auf die ganze welt rücksicht nehme, sondern damit wie ich auf meine umwelt reagiere wenn sie nicht mit meinen ansichten übereinstimmt.
Eine schöne Phrase.

Zitat:
Zitat von Kuhfladen
entscheidend ist doch vielmehr wie sich jemand der sich davon negativ berührt fühlt verhält.
Das stimmt sicherlich. Vor diesem Hintergrund ist die ganze Aufwallung der Muslime auch kaum verständlich, denn sie hätten sich auch dadurch auszeichnen können, über den Dingen zu stehen. Das deutet ebenfalls darauf hin, dass sie gezielt angestachelt wurden, wo es zu gewaltsamen Ausschreitungen kam. Ich glaube das ist mittlerweile sowieso zweifelsfrei und unbestritten bestätigt.

Zitat:
Zitat von Kuhfladen
mit diesen bescheidenen worten verabschiede ich mich jetzt auch aus dieser runde weil es in meinen augen eine diskussion ist die am tatsächlichen problem vorbei geht.
Da ist es wieder, das "tatsächliche Problem". Erzähle doch mal etwas dazu, Kuhfladen.
Toktok ist offline  
Alt 25.02.2006, 20:39   #628
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
Zitat:
Zitat von Grant
böse...böse
Wusch ist offline  
Alt 25.02.2006, 23:07   #629
Kuhfladen
disabled
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 4.745
Zitat:
Zitat von Toktok
Da ist es wieder, das "tatsächliche Problem". Erzähle doch mal etwas dazu, Kuhfladen.
ach komm, das weißt du selber ganz genau. diese ganze karikaturdiskussion ist eine farce. warum radikale moslems ausrasten ist doch hinlänglich bekannt.
der ganze konflikt im nahen osten schwelt doch schon seit vielen jahren und den höhepunkt fand er mit den terroranschlägen vom 11. september.
du willst doch nicht ernsthaft behaupten das die islamisten erst jetzt durch die karikaturen die moslems dazu bewegen konnten gegen den westen zu protestieren und ihre anhänger zu weiterer gewaltbereitschaft zu mobilisieren?
mich würde vielmehr mal interessieren warum plötzlich karikaturen, egal gegen wen, einen solchen stellenwert erlangen konnten das es zu einer diskussion kommt das plötzlich eine ganze religionsgemeinschaft aufs übelste beleidigt wurde und das man in diesem punkt eine art selbstkasteiung durchführen soll.
das kann man doch keinem vernünftig denkenden menschen klar machen. auf eine solche forderung eizugehen bedeutet eine tatsächliche einschränkung der meinungs- und der pressefreiheit.
man könnte evtl. noch darüber dikustieren wenn auf beiden seiten mit gleichen vorraussetzungen gehandelt wird. aber das ist nun mal ganz und gar nicht der fall. im gegenteil, das was auf moslemischer seite an tatsächlichen anfeindungen und hassverbreitungen tagtäglich als selbstverständlich hingenommen wird sollte zuallerst auf den prüfstand gelangen. bevor es keinerlei anstalten auf seiten der moslems gibt gegen die eigenen verbreitungen von hassbotschaften, die aber auch im entferntesten gar nichts mit karikaturen zu tun haben, entgegenzuwirken erübrigt sich jegliche diskussion über satirische darstellungen auf unserer seite.
wer diesen unterschied noch nicht begriffen hat und immer noch meint das hier westliche medien, egal welcher politischen richtung sie angehören mögen, etwas ändern müssen, der hat nicht begriffen worum es in diesem ganzen konflikt im endeffekt wirklich geht.
und sorry toktok, das du das anders siehst nehme ich dir nicht ab. selbstkritik ist eine feine sache die jedem, auch uns, gut zu gesicht steht. man kann es aber auch zu gut meinen und sich dabei ein eigentor schiessen.
Kuhfladen ist offline  
Alt 25.02.2006, 23:34   #630
Kuhfladen
disabled
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 4.745
Zitat:
Zitat von wusch
böse...böse
es wird immer menschen geben, auf beiden seiten, die es übertreiben. aus welcher motivation heraus lasse ich einfach mal offen.
das schlimme daran ist das eben schnell alle in einen topf geworfen werden.
und das ist auch eine sache die satire betrifft. der eine versteht sie, der andere nicht. aber das wird immer so sein und das ließe sich nur vermeiden wenn man satire abschaffen würde. das dürfte allerdings kaum im sinne derer sein die sich eine offene gesellschaft wünschen die sich selbst und andere ganz offen kritisch und eben auch manchmal übertrieben darstellt.
sollte es etwa schon wieder so weit sein das man aus falscher rücksichtnahme oder aus angst die messlatte für das was zulassig ist oder nicht tiefer legt? der kampf in unserer gesellschaft um diese freiheit hat jahrhunderte gedauert und wir haben ALLE davon profitiert.

mich würde ja mal interessieren was in der moslemischen welt los wäre wenn wir auf jede botschaft aus islamischen kreisen, sei es eine karikatur oder tatsächliche hassbotschaften, genauso reagieren würden. kaum auszudenken was los wäre.
stattdessen schicken westlich orientierte nationen truppen zb. nach afghanistan um die menschen dort von der knechtschaft der taliban zu befreien. aus tatsächlich humanitären gründen. die eigeninitiative auf seiten derer denen geholfen wird scheint aber, zumindest erweckt es diesen eindruck, eher gering bis zurückhaltend zu sein.
es ist traurig das es so ist, denn wir hätten auch besseres zu tun als die problemlösung derer die uns nach wie vor skeptisch, misstrauisch und zum teil mit verachtung gegenüber stehen, zu übernehmen.
da muss auch mal die frage gestattet sein warum wir diesen kraftakt überhaupt auf uns nehmen?
es kann ja gut sein das es eine minderheit ist die mit gewalt gegen westlich orientierte truppen, menschen, güter vorgeht. aber dann muss man auch die frage stellen warum die mehrheit derer die das nicht so wollen nicht aktiv etwas dagegen unternimmt.
ich höre immer nur forderungen. forderungen hier und dort und rücksicht hier und rücksicht dort. wo bleibt der impuls, das aktive zeichen der gemäßigten moslems das sie gewillt sind das was sie von anderen fordern selbst zu tun?
so leid es mit tut, ich kann diesen impuls einfach nicht erkennen. zumindest nicht in einem maße das ich das gefühl bekomme das sie tatsächlich gewillt sind etwas zu verändern bzw. zu reformieren.
Kuhfladen ist offline  
Alt 25.02.2006, 23:34 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:47 Uhr.