Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.02.2006, 12:46   #61
smallchild
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von AndrewAustralien
Gesperrt, Texte gelöscht. So wird es immer gemacht.
Gut so...
 
Alt 05.02.2006, 12:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 05.02.2006, 13:15   #62
Stevenson
Member
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 170
Mich wundert diese Entwicklung überhaupt nicht, sie ist schon lange absehbar. Es zeigt sich nur wieder einmal der wahre Geist vieler Anhänger des Islam.

Die Unterschiede sind sehr deutlich:

Der britische Außenminister verurteilt die Karikaturen, bezeichnet sie als verletzend, unsensibel, respektlos und falsch, lobt die britische Presse für ihre Zurückhaltung.
Gleichzeitig marschieren hunderte Moslems laut schreiend durch London: "Britain, you will pay, 7/7 on its way."
(Am 7.7. waren die Bombenattentate in London)
(Quelle: Guardian)

"Ein einflussreicher und als gemäßigt geltender Imam, Scheich Mohammed el-Sherief, sagte in Kairo, er habe "keinen Zweifel", dass es in der dänischen Hauptstadt Selbstmordanschläge geben werde, falls sich der dänische Ministerpräsident Rasmussen nicht "deutlich" entschuldige und die "Schuldigen" bestraft würden. " (Quelle: Heise)

"Der Streit über die Mohammed-Karikaturen vertieft zusehends die Kluft zwischen Europa und den islamischen Staaten: Am Samstag stürmten Tausende Demonstranten in Damaskus die Botschaften Dänemarks und Norwegens, schlugen die Möbel kurz und klein und setzten die Gebäude in Brand. In Gaza wurde die deutsche Vertretung angegriffen."

"Die Tatsache, dass zahlreiche Regierungen islamischer Staaten den Konflikt zuletzt bewusst schürten, könnte nun Europa von seinem bisher betont auf Beschwichtigung und Einlenken ausgerichteten Kurs abbringen"
(Quelle: ORF)

Wenn man weiß, wie die ihre Kinder erziehen (syrischer Unterrichtsminister: "Der Hass, zu dem wir unsere Kinder erziehen, ist ein heiliger Hass"), wundert einen aber nichts mehr.
Palestina-Kinder

Es gibt aber auch Moslems, die klar und deutlich Stellung für die Meinungsfreiheit, Demokratie und Freiheit beziehen, gegen den islamischen Terror: Ibn Warraq, ein pakistanischer Schriftsteller, dem ich nur voll und ganz zustimmen kann: Spiegel

Der Mann weiß wovon er redet:

"Ohne das Recht der freien Meinungsäußerung kann eine Demokratie nicht lange überleben - ohne die Freiheit zu diskutieren, unterschiedlicher Meinung zu sein, sogar zu beschimpfen und zu beleidigen. Es ist eine Freiheit, der die islamische Welt so bitter entbehrt, und ohne die der Islam ungefochten verharren wird in seiner dogmatischen, fanatischen, mittelalterlichen Burg; verknöchert, totalitär und intolerant. Ohne fundamentale Freiheit wird der Islam weiterhin das Denken, Menschenrechte, Individualität, Originalität und Wahrheit ersticken.

Solange wir keine Solidarität mit den dänischen Karikaturisten zeigen, unverhohlene, laute und öffentliche Solidarität, so lange werden diejenigen Kräfte die Oberhand gewinnen, die versuchen, dem freien Westen eine totalitäre Ideologie aufzuzwingen; die Islamisierung Europas hätte dann in Raten begonnen. Entschuldigt Euch also nicht!"

"Es war der Westen, der die Stellung der Frau verbessert, die Sklaverei bekämpft und die Gewissens-, Meinungs- und Informationsfreiheit verteidigt hat. Nein, der Westen braucht keine Belehrungen über die überlegenen Tugenden von Gesellschaften, die ihre Frauen unterdrücken, deren Klitoris beschneiden, sie steinigen für mutmaßlichen Ehebruch, die Säure in ihre Gesichter kippen, oder die denjenigen die Menschenrechte absprechen, die angeblich niedrigeren Kasten angehören.

Wie können wir von Einwanderern erwarten, dass sie sich in die westlichen Gesellschaften integrieren, wenn ihnen gleichzeitig gelehrt wird, der Westen sei dekadent, ein Born des Frevels, Quell allen Übels, rassistisch, imperialistisch und verachtenswürdig. Warum sollten sie sich - um die Worte des afro-amerikanischen Schriftstellers James Baldwin aufzugreifen - auf einem sinkenden Schiff einrichten? Doch warum wollen sie alle in den Westen - und nicht nach Saudi-Arabien?"

Ich sage:
Verbrennen wir keine Fahnen primitiver moslemischer Staaten, aber ziehen wir Fahnen Dänemarks und Norwegens auf die höchsten Fahnenmasten!

Geändert von Stevenson (05.02.2006 um 14:38 Uhr)
Stevenson ist offline  
Alt 05.02.2006, 15:06   #63
Prometeus
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 1.226
Ich frage mich nur, wie der Westen reagiert hätte, hätte man keine Karikaturen über Mohammed, sondern über Moses gemacht, mit jüdischen Klischees...
Prometeus ist offline  
Alt 05.02.2006, 15:16   #64
Stevenson
Member
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 170
Kommt drauf an wo diese veröffentlich worden wären. Im arabischen Raum werden oft antisemitische Karikaturen veröffentlicht, das Hakenkreuz ist dabei ein beliebter Bestandteil.
In Europa hätte es sicher einen ordentlichen Aufschrei gegeben, bei Juden sind wir hier äußerst sensibel, mehr als gut tut. In Arabien würden solche Karikaturen Zustimmung bringen.

Schlussendlich sollte man auch bedenken, dass wir hier nicht von einem Wohltäter oder heiligen Mann reden, sondern von einem Karawanenräuber und Massenmörder, dessen jüngste Frau gerade einmal 9 Jahre alt war. Wer so jemand als seinen Prophet verehrt...nun ja...
Stevenson ist offline  
Alt 05.02.2006, 18:03   #65
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Zitat:
Zitat von Stevenson
Schlussendlich sollte man auch bedenken, dass wir hier nicht von einem Wohltäter oder heiligen Mann reden, sondern von einem Karawanenräuber und Massenmörder, dessen jüngste Frau gerade einmal 9 Jahre alt war. Wer so jemand als seinen Prophet verehrt...nun ja...
Bla bla.

Europas hauptsächliche Religion, das Christentum, ist über viele Jahrhunderte bis weit in die Neuzeit hinein mit Feuer und Schwert verbreitet worden. Trotzdem wird es heute nicht als problematisch angesehen, wenn Europäer sich zu diesem Christentum bekennen, bzw. zu den Werten, die über die langzeitige gewaltsame Intoleranz gegenüber Andersgläubigen und -Denkenden hinaus mit ihm transportiert werden.
Der Islam hingegen fand seine Verbreitung in viele Regionen dieser Welt zu verschiedenen Zeiten nicht nur mittels gewaltsamer, blutiger Schlachten, sondern auch völlig friedlich.

Du kennst weder die Geschichte des Islam, noch die des Propheten Mohammeds, der sich als Wiederhersteller der Religion Abrahams sah. Deshalb musst du dich polemischerweise auf verschiedene Aspekte stürzen, deren Historizität und Authentizität als zweifelhaft und höchst fragwürdig angesehen werden müssen: Wieso auch sollte man das Alter Mohammeds jüngster Frau so exakt kennen, wenn nicht mal seine eigenen Geburts- und Sterbedaten genau bekannt sind?
Weiterhin ist das militärische Wirken des Propheten als gering und kaum opferträchtig zu bewerten; bei der Eroberung Mekkas beispielsweise starben nicht einmal 30 Menschen. Die großen Eroberungszüge begannen erst nach seinem Tod.

Es passt aber wiederum gut zu dir Stevenson, dass du jede noch so ungesicherte Überlieferung bereitwillig aufgreifst, so sie denn der Diskreditierung von Unbekannten und Fremden dienlich erscheint. Rühmlich ist das allerdings nicht.
Toktok ist offline  
Alt 05.02.2006, 18:11   #66
Lex
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Prometeus
Ich frage mich nur, wie der Westen reagiert hätte, hätte man keine Karikaturen über Mohammed, sondern über Moses gemacht, mit jüdischen Klischees...

wie haben wir den ragiert als ein moslem den papst ermorden wollte?
 
Alt 05.02.2006, 18:15   #67
Stevenson
Member
 
Registriert seit: 10/2004
Beiträge: 170
Informier dich zuerst mal, bevor du soviel schwachsinnige Lügen verbreitest, und anderen unterstellst, keine Ahnung zu haben. Ich empfehle dir "Die Araber" von Bernhard Lewis.

Du vergleichst mal wieder Äpfel (Mohammed) mit Birnen (gesamtes Christentum). Vergleich lieber die Religionsstifter miteinander, nämlich Mohammed vs. Jesus.
Stevenson ist offline  
Alt 05.02.2006, 19:11   #68
smallchild
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
@stevenson:

Sag mal, stevenson, die bisherigen Beiträge hast Du Dir nicht durchlesen, oder? Denn dann würdest Du feststellen, dass Dein Argument "die machen das doch auch" nicht zieht:

Zitat:
Zitat von smallchild
Viele kommen nun mit dem Argument:

"die sollen ruhig eine Karikatur von Jesus machen, ich rege mich schließlich auch nicht darüber auf, also was soll deren Aufregung jetzt?"

Dabei wird aber schnell vergessen, dass nur aus dem Grund, weil wir uns nicht über sowas aufregen, wir den anderen dennoch nicht das Recht absprechen dürfen, sich aufzuregen. Wir haben hier meist ein anderes Verhältnis zu unserem Glauben, als Länder mit mehrheitlich muslimischen Völkern. Das sollten wir mal nicht aus den Augen verlieren.
Nur weil sich Dein Nachbar nicht über die laute Party auf der anderen Straßenseite beschwert, heisst das nicht, dass Du Dich nicht trotzdem darüber beschweren darfst.

Übrigens finde ich es ziemlich oberflächlich, einfach alle Moslems in einen Pott zu schmeissen und gleichermaßen schlechtzureden. Stell Dir mal vor, Dich hätte früher jemand mit den Bombenlegern aus Nordirland in einen Sack gesteckt und draufgehauen, nur weil Du zufällig auch Christ bist. Das wäre aber unfair gewesen, nicht wahr? Genau so unfair ist es, alle Moslems in einen Sack zu packen.

Ich würde unsere westliche Zivilisation nicht zu hoch in den Himmel halten an Deiner Stelle.
Leider gibt es in unserer Gesellschaft immer noch viel zu viele, die sich nicht mit den wahren Hintergründen beschäftigen möchten, sondern denen es schlicht und einfach reicht, sagen zu können: "DIE DA!!!!".

...hach, das ist ja so schön einfach, wenn man so eine Weltsicht hat. Weiss und Schwarz, Gut und Böse......und ein Sündenbock ist immer sehr praktisch für alle Fälle, schließlich muss ja einer Schuld sein.

Es gibt nicht "DIE MOSLEMS", genau so wenig, wie es "DIE CHRISTEN" oder "DIE HINDUISTEN" gibt. Sorry Mann, aber ist so.

Ich weiss, das Denken in Schubladen wird dann ganz schön schwierig, aber dafür ist es dann umso einfacher, diese Art des Denkens hinter sich zu lassen. Es wäre sogar eine Bereicherung für Dich, sich nicht mehr ans altmodische "Schwarz-Weiss-Schema" zu klammern, ich bin mir sicher, dass Dich das persönlich weiter bringen würde. Denn nur auf diese Weise würdest Du den Massen, die den extremen islamistischen Hasspredigern folgen, wirklich überlegen sein.

Dazu musst Du aber wollen und über Deinen Schatten springen, aber ich bin mir sicher, dass es sich lohnt.

Also mach was draus.
 
Alt 05.02.2006, 19:21   #69
Toktok
night strike specialist
 
Registriert seit: 05/2001
Beiträge: 5.545
Zitat:
Zitat von Stevenson
Informier dich zuerst mal, bevor du soviel schwachsinnige Lügen verbreitest, und anderen unterstellst, keine Ahnung zu haben. Ich empfehle dir "Die Araber" von Bernhard Lewis.
Welche meiner Aussagen soll denn im Widerspruch zum Werk dieses Autors stehen, dessen Vorname übrigens nicht Bernhard, sondern Bernard lautet? Du hast das Buch wohl selbst nicht gelesen, was? Ansonsten: Stelle die Aussagen einander gegenüber und nenne mir die Seitenzahlen, dann kann ich deine Anschuldigungen überprüfen.

Zitat:
Zitat von Stevenson
Du vergleichst mal wieder Äpfel (Mohammed) mit Birnen (gesamtes Christentum). Vergleich lieber die Religionsstifter miteinander, nämlich Mohammed vs. Jesus.
Wir können zunächst feststellen, dass Vergleiche zwischen Jesus und Mohammed sehr abwegig sind, weil der eine etwa ca. 575 Jahre später geboren ist, als der andere. Okay, beide können, je nach Sichtweise, als Propheten bezeichnet werden. Beider Lebensumstände waren jedoch völlig verschieden, denn sie lebten zu ganz anderen Zeiten in unterschiedlichen Regionen.
Toktok ist offline  
Alt 05.02.2006, 19:27   #70
rabbia
LT Poser
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: Meine kleine Wohnung mit einem Haufen coolem Stuff den niemand braucht
Beiträge: 3.001
Zitat:
Zitat von smallchild
@stevenson:

Sag mal, stevenson, die bisherigen Beiträge hast Du Dir nicht durchlesen, oder? Denn dann würdest Du feststellen, dass Dein Argument "die machen das doch auch" nicht zieht:



Nur weil sich Dein Nachbar nicht über die laute Party auf der anderen Straßenseite beschwert, heisst das nicht, dass Du Dich nicht trotzdem darüber beschweren darfst.

Übrigens finde ich es ziemlich oberflächlich, einfach alle Moslems in einen Pott zu schmeissen und gleichermaßen schlechtzureden. Stell Dir mal vor, Dich hätte früher jemand mit den Bombenlegern aus Nordirland in einen Sack gesteckt und draufgehauen, nur weil Du zufällig auch Christ bist. Das wäre aber unfair gewesen, nicht wahr? Genau so unfair ist es, alle Moslems in einen Sack zu packen.

Ich würde unsere westliche Zivilisation nicht zu hoch in den Himmel halten an Deiner Stelle.
Leider gibt es in unserer Gesellschaft immer noch viel zu viele, die sich nicht mit den wahren Hintergründen beschäftigen möchten, sondern denen es schlicht und einfach reicht, sagen zu können: "DIE DA!!!!".

...hach, das ist ja so schön einfach, wenn man so eine Weltsicht hat. Weiss und Schwarz, Gut und Böse......und ein Sündenbock ist immer sehr praktisch für alle Fälle, schließlich muss ja einer Schuld sein.

Es gibt nicht "DIE MOSLEMS", genau so wenig, wie es "DIE CHRISTEN" oder "DIE HINDUISTEN" gibt. Sorry Mann, aber ist so.

Ich weiss, das Denken in Schubladen wird dann ganz schön schwierig, aber dafür ist es dann umso einfacher, diese Art des Denkens hinter sich zu lassen. Es wäre sogar eine Bereicherung für Dich, sich nicht mehr ans altmodische "Schwarz-Weiss-Schema" zu klammern, ich bin mir sicher, dass Dich das persönlich weiter bringen würde. Denn nur auf diese Weise würdest Du den Massen, die den extremen islamistischen Hasspredigern folgen, wirklich überlegen sein.

Dazu musst Du aber wollen und über Deinen Schatten springen, aber ich bin mir sicher, dass es sich lohnt.

Also mach was draus.
Jetzt bin ich dran dir ein Kompliment zu machen.
rabbia ist offline  
Alt 05.02.2006, 19:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:37 Uhr.