Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.01.2008, 01:36   #1
roadrunner80
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2006
Beiträge: 1.234
Motive für ausufernde Überwachung

Häufig wurde im LT letzthin über die Ausweitung von staatlichen Befugnissen zur Datensammlung und -auswertung debattiert. Immer wieder geisterte das geflügelte Wort vom "Überwachungsstaat" durch das Forum. DNA-Datei, Rasterfahndung, Onlinedurchsuchung, Vorratsdatenspeicherung und einige andere Themenkomplexe sind zur Sprache gekommen.

Viele Diskutanten hielten die Gesetzesänderungen für unangemessen und zogen mitunter Vergleiche zu Staaten, in denen Menschenrechte, Pressefreiheit und andere rechtsstaatliche Garantien stark beschnitten oder faktisch nicht vorhanden sind. Solche Stimmen klingen auch in der sonstigen öffentlichen Diskussion immer wieder an. Der amtierende Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble steht hier besonders im Kreuzfeuer der Kritik und wird oft als Schöpfer einer neuen Überwachungstendenz etikettiert.

Was mich in diesem Zusammenhang interessiert, ist Folgendes: Welche Motive stecken nach eurer Meinung hinter dem Bestreben eines oder mehrerer Politiker, auf demokratisch-rechtsstaatlichem Boden die Überwachung des einzelnen Bürgers zu intensivieren? Welche Ziele werden damit verfolgt? Welchen persönlichen Nutzen zieht beispielsweise ein Schäuble aus derlei Veranlassungen? Besitzen wir Menschen von Natur aus eine totalitaristische Ader?

Oder ist das zur Zeit tosende Geschrei nicht eher paranoider Prägung und fördert ein Klima des Misstrauens gegenüber dem Rechtsstaat? Sind wir wirklich auf dem Weg zu einer zweiten DDR?

Vor allem bin ich gespannt auf Antworten derjenigen, die in den einschlägigen Themen deutlich gegen oben beschriebene Gesetzesnovellen Stellung bezogen haben (Foghiker, Toktok, um nur zwei zu nennen). Natürlich ist auch jeder andere willkommen, etwas zum Thema zu sagen.

Zwei Bitten habe ich allerdings: Bleibt beim Thema und vergesst nicht eure gute Kinderstube, wenn ihr diskutiert. Es kann meinetwegen hart gestritten werden, aber unter die Gürtellinie sollte die Debatte nicht rutschen.
roadrunner80 ist offline  
Alt 16.01.2008, 01:36 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo roadrunner80, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 16.01.2008, 10:05   #2
Heidschnucki
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2005
Beiträge: 529
Ein wesentliches Motiv sehe ich darin, Wählerstimmen zu gewinnen. Bedauerlicherweise ist das Misstrauen beim Großteil der Bevölkerung gegen die Datensammelwut nicht vorhanden, ganz im Gegenteil herrscht die Auffassung, dass man ja "nichts zu verbergen" habe und folglich mit den Maßnahmen "schon die Richtigen" getroffen werden.
Heidschnucki ist offline  
Alt 16.01.2008, 10:29   #3
Lunar Eclipse
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Heidschnucki Beitrag anzeigen
Bedauerlicherweise ist das Misstrauen beim Großteil der Bevölkerung gegen die Datensammelwut nicht vorhanden [...]
Ist das wirklich so? Hier ist ein interessanter Artikel zu Volkszählungen in Industrienationen:

TP: Der milchgläserne Bürger

Es scheint doch größere Probleme zu geben, Zustimmung zur Sammlung persönlicher Daten in der breiten Bevölkerung zu bekommen. Vielleicht kannst Du eine Statistik finden, die genauere Zahlen liefert. Ich bin auf die Schnelle nicht fündig geworden.
 
Alt 16.01.2008, 10:59   #4
Heidschnucki
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2005
Beiträge: 529
Zitat:
Zitat von Lunar Eclipse Beitrag anzeigen
Ist das wirklich so? Hier ist ein interessanter Artikel zu Volkszählungen in Industrienationen:

TP: Der milchgläserne Bürger

Es scheint doch größere Probleme zu geben, Zustimmung zur Sammlung persönlicher Daten in der breiten Bevölkerung zu bekommen. Vielleicht kannst Du eine Statistik finden, die genauere Zahlen liefert. Ich bin auf die Schnelle nicht fündig geworden.
Na, ich beziehe mich da im wesentlichen auf den Erfolg, den die kommerziellen Rabattprogramme (Paybackkarten etc.) haben, und die Freizügigkeit, mit der private Daten und persönliche Informationen in Communities preisgegeben werden.

Und wenn auf den Demos gegen die Vorratsdatenspeicherung z. B. in München nur 750 Teilnehmer und in Köln gerade mal 400 Leutchen protestieren (habe ich gerade mit dem Stichwort "Vorratsdatenspeicherung-Demo" gegoogelt), dann scheint es sich dabei doch nur um eine kleine, feine Minderheit zu handeln ...?
Heidschnucki ist offline  
Alt 16.01.2008, 11:24   #5
Lunar Eclipse
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Heidschnucki Beitrag anzeigen
Na, ich beziehe mich da im wesentlichen auf den Erfolg, den die kommerziellen Rabattprogramme (Paybackkarten etc.) haben, und die Freizügigkeit, mit der private Daten und persönliche Informationen in Communities preisgegeben werden.
Ja, da ist ein (scheinbarer) persönlicher Nutzen ersichtlich, der das Misstrauen der Menschen auf dieser Ebene korrumpiert. Genau das habe ich im "Genprofile" Thread thematisiert. Das Häschen konterte mit der Argumentation, dies kontrollieren zu können, während das staatliche Datensammeln unumgänglich sei. Obwohl der Gedanke nicht immer richtig ist (Beispiel Telefon: Die hohe Verbreitung des Mobile macht es für viele tatsächlich unumgänglich), mag dies zu eine schizophrenen Einstellung führen: Der Zustimmung zur kommerziellen Sammlung und Verwertung bei gleichzeitiger Ablehnung staatlicher Erhebungen. Das ist zumindest meine Idee davon.
 
Alt 16.01.2008, 17:18   #6
sindy_g
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
das eigentliche problem ist es, dass viele leute sagen: "mir doch wurscht, ich hab ja nichts zu verbergen".
wenn nur ein paar davon sich mal einen kopp machen würden, was passieren könnte, wenn die daten ( >>> wie vor kurzem in england als zwei cd's einfach abhanden kamen, wo die daten sämtlicher renteneinzahler drauf gespeichert waren<<<) veruntreut oder schlicht gestohlen werden würden hätten viele ne andre meinung dazu.

ausserdem ist da noch die tatsache, dass mit der datenspeicherung jeder bürger wie ein schwerstkrimineller behandelt wird.
wenn du einmal erwischt wirst wenn du drogen vertickst dann wirst du eh' permanent übers telefon bewacht.
aber das dir das auch als unbescholtener bürger widerfahren kann, verstehen viele nicht.
 
Alt 16.01.2008, 18:20   #7
Narrenopfer
__________________
 
Registriert seit: 11/2007
Beiträge: 8.896
Zitat:
Welche Motive stecken nach eurer Meinung hinter dem Bestreben eines oder mehrerer Politiker, auf demokratisch-rechtsstaatlichem Boden die Überwachung des einzelnen Bürgers zu intensivieren?
Welcher Boden bitte?

Egal was gemacht wird, es geht immer darum Ängste zu schüren. So ist das Volk besser zu kontrollieren. Dass das Volk zum Nachdenken aufhört, erledigt das Fernsehen und der Spriner-Verlag. Besser kanns für die Mächtigen nicht laufen. Das sind aber sicher nicht die Politiker.

Zitat:
Welchen persönlichen Nutzen zieht beispielsweise ein Schäuble aus derlei Veranlassungen
Vielleicht wieder paar Geldscheine in einem Koffer. Sonst keinen.

Zitat:
Besitzen wir Menschen von Natur aus eine totalitaristische Ader?
Nur wenn der Mensch Macht hat. Verliert man halt ungern.

Zitat:
Oder ist das zur Zeit tosende Geschrei nicht eher paranoider Prägung und fördert ein Klima des Misstrauens gegenüber dem Rechtsstaat?
Also die, welche noch klar denken, dürften doch ein klein wenig Misstrauen haben. Aber solange Alk nicht verboten wird und die Bundesliga läuft, sehe ich kein Problem für die Regierung.
Narrenopfer ist offline  
Alt 16.01.2008, 18:24   #8
Narrenopfer
__________________
 
Registriert seit: 11/2007
Beiträge: 8.896
Zitat:
wenn du einmal erwischt wirst wenn du drogen vertickst dann wirst du eh' permanent übers telefon bewacht.
Naja. Telefongespräche werden schon seit Jahren mitgeschnitten. Ein Glück, dass wir nichts zu verbergen haben....
Narrenopfer ist offline  
Alt 16.01.2008, 22:43   #9
dieLetzte
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 08/2000
Ort: Auf dem Bildschirm
Beiträge: 5.862
Zitat:
Welche Motive stecken nach eurer Meinung hinter dem Bestreben eines oder mehrerer Politiker, auf demokratisch-rechtsstaatlichem Boden die Überwachung des einzelnen Bürgers zu intensivieren?
Für mich ist ziemlich klar, wohin der Hase läuft.
Und viele Generationen später wundern sich alle, wie es dazu nur kommen konnte..
dieLetzte ist offline  
Alt 16.01.2008, 23:10   #10
Grant
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 04/2005
Beiträge: 7.178
Zitat:
Zitat von dieLetzte Beitrag anzeigen
Für mich ist ziemlich klar, wohin der Hase läuft.
Ach, wohin läuft denn der Hase?

Zitat:
Und viele Generationen später wundern sich alle, wie es dazu nur kommen konnte..
Also du denkst die künftige Generation wird blöder sein als du?
Grant ist offline  
Alt 16.01.2008, 23:10 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Grant, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Überwachung die 2. Dotwin & Co. BrokenHeart77 Archiv :: Streitgespräche 41 12.05.2001 07:10




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:18 Uhr.