Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.03.2008, 07:23   #1
Banzay
Genießt das Leben :-)
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: Dort wo es am schönsten ist
Beiträge: 3.468
Gewalt gegen Kinder und Frauen

Bilde ich es mir nur ein oder üben Männer immer öfters Gewalt gegen Frauen und Kinder aus?
Werden Kinder immer öfters als Mittel zum Druck bei Scheidungskriegen benutzt?


Wie verbittert müssen Menschen sein um sowas zu tun? Warum sind Richter zu blind so etwas zu sehen und zumindest so weit es unsere Gesetze erlauben es zu verhindern.

Ich bin kein Vater doch habe ich einen Sohn und ich liebe ihn über alles und könnte mir nie vorstellen etwas zu tun was seiner Entwicklung schadet. Er wird immer ein Teil von mir sein!
Banzay ist offline  
Alt 01.03.2008, 07:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Banzay, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 01.03.2008, 09:06   #2
teatime
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Banzay Beitrag anzeigen

Ich bin kein Vater doch habe ich einen Sohn
wie jetzt?

Mal was anderes: Ich glaube, das war schon immer so. Keine Entwicklung der neueren Zeit. Es kommt nur mehr auf den Tisch. Es wird offener drüber geredet.

Ich glaube aber auch, dass es das von seiten der Frauen gibt.

Denkst Du, es war früher nicht so?
 
Alt 01.03.2008, 10:38   #3
Brummbär84
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2007
Ort: Düren
Beiträge: 859
Ein Mann der eine Frau schlägt ist für mich ein Weichei.
Und jemand der ein Kind as tut wo ich das mitbekomme sollte rennen.

Das sind sachen die sollten nicht sein.

Und ja wenn ich mal mit einer Frau Boxen müsste wüsste ich auch als erstes nicht was ich jetzt machen soll xD Soll ich jetzt wirklich zuschlagen?

Und Kinder können sich nicht wären. Die brauchen den Schutz von Erwachsenen und keine Furcht.
Brummbär84 ist offline  
Alt 01.03.2008, 10:57   #4
teatime
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Gibt inzwischen Selbsthilfegruppen für Männer, die nicht anders können, als zuschlagen.

.:. Männer gegen Männer-Gewalt .:.

Jungen und junge Männer wissen, dass sie mit Gewalt versuchen, das Verhalten der anderen zu bestimmen. Sie kennen die Hilflosigkeit, das schlechte Gewissen und die Zweifel an sich selbst.

Wir wissen aus unserer Arbeit mit gewalttätigen Jungen und Männern, wie schmerzhaft und gefährlich Gewalt ist.

Gewalt ist immer ein Zeichen dafür, dass Jungen und junge Männer sich anders nicht mehr zu helfen wissen, sich unmännlich und klein fühlen.


Sind arme Schweine, letztlich. Brauchen professionelle Hilfe.

Wär vielleicht auch was für Trauemer. Auf verbaler Ebene, mein ich.
 
Alt 01.03.2008, 11:17   #5
Rafinha
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
denke das dies schon immer so war ...früher eher noch weniger da die dominate rolle des mannes noch stärker ausgeprägt war und es damals auch noch legitim und nich geselschaftlich verpönt wie heutzutage ist...denke es rückt heutzutage eher ins blickfeld
Finde generel gewalt widerlich und abstoßend ...und gegen wehrlose ist es noch schlimmer!
 
Alt 01.03.2008, 11:26   #6
teatime
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Also........ wenn ich mir so die Ehen meiner Urgroßeltern, Großeltern und Eltern anschaue............ ganz ehrlich: Ich denke das Problem war schon immer so. Es wurde nur nicht drüber gesprochen, es war ein Tabuthema, das eben stillschweigend geduldet wurde. Früher wurde ja nichtmal innerhalb der Familie darüber geredet. Heute redet man im Internet drüber. Mit wildfremden.

Insofern....... finde ich es eigentlich eine positive Entwicklung, dass diese Dinge immer mehr auf den Tisch kommen. Denn dadurch werden die Probleme offensichtlicher und man kann beginnen, dafür Lösungswege zu suchen.
 
Alt 01.03.2008, 12:59   #7
zappelwaib
Senior Member
 
Registriert seit: 02/2008
Beiträge: 644
Wird denn heute wirklich mehr darüber geredet? Ich habe letztens in der Bahn eine Art Werbung für eine Beratungsstelle für Frauen, die Opfer von häuslicher Gewalt sind. Da stand, das 25% der Frauen Opfer von häuslicher Gewalt sind. Das wäre jede 4. Frau! Und trotzdem wird es heute nachwievor totgeschwiegen. Selbst wenn eine Frau was sagt, wird es nicht weiter beachtet oder totgeschwiegen... Oft wollen die Frauen dann gar keine Hilfe sondern bleiben dann leider beim Mann... Hab in meinem Bekanntenkreis selber so einen Fall. Ich kann mich da leider auf den Kopf stellen wie ich will... Sie ist bei ihm geblieben, auch wenn er mittlerweile wohl nicht mehr schlägt, aber ich denke es ist nur eine Frage der Zeit...
zappelwaib ist offline  
Alt 01.03.2008, 13:03   #8
teatime
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hmmmmmmmm. Sehe ich nicht so. Bin da natürlich auch beruflich für sensibilisiert. Also ich hab sehr viel damit zu tun.

Weiß nicht, wie das sonst so ist????

Was mir zum Beispiel aufgefallen ist: Da wird in er Europäischen Union beispielsweise das DAPHNE Programm gemacht. Die sponsorn wirklich großzügig alle möglichen Projekte, die sich genau diesem Thema widmen. Um natürlich auch zu fördern.

Und seit die das tun........... holla, da passiert aber was!!!! Genau zu dem Thema, da gründen sich so einige Vereine und Projekte, die sich gegen sowas einsetzen! Mehr als je zuvor.

Wer interessiert ist, hier mehr dazu;
EUROPA - Justice and Home Affairs - Daphne II - European Commission

Gibt auch enorm viele Seiten auf deutsch dazu, einfach mal googlen!

Wer sich engagieren will: Bewerbungsschluss ist jährlich bis November!!! (letzten November endete glaube ich DAPHNE III)
Vielleicht sind hier ja kluge und engagierte Köpfe? Dann schließt Euch zusammen und macht was draus! Gesponsort werden meines Erachtens alle mögliche Arten von Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung, Prävention und so weiter. Forschungsarbeiten überdies. Muss aber nicht zwingend wissenschaftlich orientiert sein. Können auch Radiosendungen oder sowas sein.

LG,
teatime

Von "Totschweigen" kann also zur Zeit nicht die Rede sein! Das Thema ist - politisch betrachtet - sehr weit oben seit der Jahrtausendwende. Gibt natürlich noch viel zu tun!

Geändert von teatime (01.03.2008 um 13:08 Uhr)
 
Alt 01.03.2008, 13:03 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey teatime, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Selbstmordgedanken einer männlichen Jungfrau, brauche Hilfe ( Achtung lang ) convexblock Kummer und Sorgen 75 13.01.2008 16:11
Was ist eigentlich mit den Frauen los??? Masterofvalkyres Archiv: Streitgespräche 287 02.12.2005 07:41
Was ist mit den Frauen los ? ReturnOfNowhere Archiv: Allgemeine Themen 83 12.03.2005 16:21
Wie wichtig ist Kinder haben für Frauen? whatshallIdo? Archiv: Allgemeine Themen 46 20.08.2004 10:25
Kinder & Gewalt ! Olwin Archiv :: Streitgespräche 35 11.11.2000 16:47




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:09 Uhr.