Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.06.2008, 22:00   #411
Luthor
jolly cynic & Inklishman
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.883
Zitat:
Zitat von MadHatter Beitrag anzeigen
Es gibt Verhaltensweisen, die lassen sich mit Kompromissen nicht aus der Welt schaffen, zum Beispiel, wenn ich als Nichtraucher mit einem überzeugten Raucher zusammen bin. Ich muss es nun mal ertragen, dass er und seine Klamotten nach stinkigem Qualm riechen werden und seine Gesundheit damit ruiniert wird.
Okay, das ist ein Beispiel, das ich nachvollziehen kann.
Ich bezog mich eher auf Verhaltensweisen, die auf den Charakter zurueckzufuehren sind. und denke, dass ich in diesem Bezug weniger bereit waere, Dinge zu ertragen. Also Dinge, die einem wirklich schwer fallen, hinzunehmen. Ich meine, wenn man gut zueinanderpasst, dann machen einem das Hinnehmen und die Kompromisse nichts aus. Der andere macht es ja auch.
Luthor ist offline  
Alt 24.06.2008, 22:00 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 24.06.2008, 22:19   #412
MadHatter
Cosmic Hobo
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Im Wunderland
Beiträge: 2.754
Zitat:
Zitat von Luthor
Okay, das ist ein Beispiel, das ich nachvollziehen kann.
Ich bezog mich eher auf Verhaltensweisen, die auf den Charakter zurueckzufuehren sind. und denke, dass ich in diesem Bezug weniger bereit waere, Dinge zu ertragen. Also Dinge, die einem wirklich schwer fallen, hinzunehmen. Ich meine, wenn man gut zueinanderpasst, dann machen einem das Hinnehmen und die Kompromisse nichts aus. Der andere macht es ja auch.
Ich hatte mal eine Freundin, die war fürchterlich geizig, wohingegen ich der Gebertyp bin. Mir ging das wirklich sehr auf den Senkel, aber da hat man sich zusammenzureißen. Vor allem wenn sich hitzige Konflikte ergeben, muss man seine Gefühle und die Worte des Anderen ertragen lernen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Enorm wichtig ist und ich glaube, viele werden mir da zustimmen.
MadHatter ist offline  
Alt 24.06.2008, 22:25   #413
Luthor
jolly cynic & Inklishman
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.883
Zitat:
Zitat von MadHatter Beitrag anzeigen
Ich hatte mal eine Freundin, die war fürchterlich geizig, wohingegen ich der Gebertyp bin. Mir ging das wirklich sehr auf den Senkel, aber da hat man sich zusammenzureißen. Vor allem wenn sich hitzige Konflikte ergeben, muss man seine Gefühle und die Worte des Anderen ertragen lernen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Enorm wichtig ist und ich glaube, viele werden mir da zustimmen.

Kann man das denn langfristig, wenn es einen doch so sehr nervt und gar nicht entspricht?
Bedeutet das denn nicht, dass man eigentlich nicht zu einander passt?
Luthor ist offline  
Alt 24.06.2008, 22:30   #414
smithie
Special Member
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Dessau
Beiträge: 5.680
Ich habe ja nie behauptet ,dass man nicht gemeinsam glücklich werden soll, aber ich finde es eher belastend, wenn alles ausdiskutiert werden muss, was einem am Partner/Partnerin stört. Kann man nicht Manches einfach so hinnehmen und damit leben ?
Wie oft höre ich das Totschlagsargument hier im Forum "wenn er nicht dies und jenes macht, dann liebt er/sie mich wohl nicht."
Ist die Beziehung so sehr von kleinen Dingen wie pornofilmchen abhängig ? Kann man nicht einfach sagen, dass eine Beziehung so stark und innig ist, dass Pornofilme daran nie was ändern würden, sondern es einfach eine Eigenart des Partners dastellt, mit der man(n) / Frau leben kann, wenn auch sonst alles funktioniert ?
smithie ist offline  
Alt 24.06.2008, 22:51   #415
Luthor
jolly cynic & Inklishman
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.883
Zitat:
Zitat von smithie Beitrag anzeigen
Wie oft höre ich das Totschlagsargument hier im Forum "wenn er nicht dies und jenes macht, dann liebt er/sie mich wohl nicht."
Das liegt daran, dass Menschen Dinge unterschiedlich gewichten.
Wenn es zu unterschiedlich ist, dann passt man nicht zusammen.

Zitat:
Ist die Beziehung so sehr von kleinen Dingen wie pornofilmchen abhängig ? Kann man nicht einfach sagen, dass eine Beziehung so stark und innig ist, dass Pornofilme daran nie was ändern würden, sondern es einfach eine Eigenart des Partners dastellt, mit der man(n) / Frau leben kann, wenn auch sonst alles funktioniert ?
Ist es hier nicht genauso? Man sollte zueinander passen. Dann reibt man sich auch nicht auf. Der eine empfindet es als furchtbar, dem anderen macht es nichts aus. Das passt nicht, oder?
Im Bezug auf Sex sehe ich das genauso. Wenn die Ansichten zu unterschiedlich sind, wird es nichts. Nicht auf Dauer.
Gleiches gilt fuer ein unterschiedliches Beduerfnis nach Naehe. Einer, der dauernd Koerperkontakt braucht wird ungluecklich, wenn er an einen geraet, der das nicht braucht und dem das laestig ist.
Luthor ist offline  
Alt 24.06.2008, 22:52   #416
GreatBallsofFire
Ein Buch über Nerds!!
 
Registriert seit: 01/2007
Ort: Hoch den Rock, rein den Stock!
Beiträge: 11.530
Zitat:
Zitat von smithie Beitrag anzeigen
..Ist die Beziehung so sehr von kleinen Dingen wie pornofilmchen abhängig ?..
Ich glaube ja.
Der Mann ist ja dann nicht mehr sexuell komplett von ihr abhhängig. Das bedeuted Machtverlust für die Frau in der Beziehung.
Und das mögen Frauen garnicht.
GreatBallsofFire ist offline  
Alt 24.06.2008, 22:53   #417
smithie
Special Member
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Dessau
Beiträge: 5.680
Aber Luthor, es sind doch nur Filmchen ....
smithie ist offline  
Alt 24.06.2008, 22:57   #418
Luthor
jolly cynic & Inklishman
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.883
Zitat:
Zitat von smithie Beitrag anzeigen
Aber Luthor, es sind doch nur Filmchen ....
Du hast aber schon verstanden, was ich sagen wollte?
Luthor ist offline  
Alt 24.06.2008, 23:00   #419
Kaeki
Retterin
 
Registriert seit: 11/2006
Ort: HH
Beiträge: 5.286
Zitat:
Zitat von GreatBallsofFire Beitrag anzeigen
Der Mann ist ja dann nicht mehr sexuell komplett von ihr abhhängig. Das bedeuted Machtverlust für die Frau in der Beziehung.
Und das mögen Frauen garnicht.
Genau
Kaeki ist offline  
Alt 24.06.2008, 23:02   #420
Luthor
jolly cynic & Inklishman
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.883
Zitat:
Zitat von GreatBallsofFire Beitrag anzeigen
Ich glaube ja.
Der Mann ist ja dann nicht mehr sexuell komplett von ihr abhhängig. Das bedeuted Machtverlust für die Frau in der Beziehung.
Und das mögen Frauen garnicht.
Ich glaube, es ist sinnlos mit euch beiden Pappkameraden sachlich diskutieren zu wollen.
Ihr seht beide immer nur Kampf und Macht und Manipulation und sexuelle Abhaengigkeit, Unterdrueckung durch eine Frau.
Meine Sicht ist ganz anders, und ich lebe wunderbar damit.
Vielleicht habt ihr mal Glueck und koennt auch ganz entspannt damit umgehen, ohne euch bedroht zu fuehlen.
Ehrlich, ich wuensche es euch.

Luthor ist offline  
Alt 24.06.2008, 23:02 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beziehungen – Überlegung Akina1981 Singles und ihre Sorgen 1 18.02.2008 17:32
Warum bleiben Beziehungen bestehen? Malinja Archiv: Allgemeine Themen 56 10.03.2007 04:32
Halten Beziehungen "von 0 auf 100" kürzer? Verlieren Frauen da schneller die Gefühle? kuschelbaer75 Herzschmerz allgemein 12 16.08.2006 08:46
Beziehungen rawside Archiv :: Herzschmerz 2008 24 14.07.2001 09:18




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:30 Uhr.