Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.09.2008, 21:35   #41
Moneybrother
ambitious outsider
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: HH
Beiträge: 4.655
Zitat:
Zitat von Cola-Mix Beitrag anzeigen
Raser und Rot-Sünder sind potentielle Mörder, mal drüber nachgedacht und auch Alte, die nicht mehr fahren können, sind verantwortungslose.....
Abgesehen davon, dass auch diese Menschen nicht in den
Knast gehören, vorausgesetzt natürlich es ist nichts passiert.

Du hast Haftstrafen für Leute gefordert, die sich den Führerschein
erkauft haben und ohne Fahrerlaubnis von der Polizei erwischt werden...



Für welche Vergehen sollten denn deiner Meinung nach noch Hafstrafen
verhängt werden? Das kann doch nicht wirklich dein Ernst sein!
Moneybrother ist offline  
Alt 02.09.2008, 21:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Moneybrother, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 02.09.2008, 23:29   #42
Silentium
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 338
Zitat:
Zitat von P!nk Beitrag anzeigen
Ich fahre auch viel und ich sehe auch so einiges.
Ich fände es sogar nicht schlecht, wenn man in bestimmten Abschnitten (10 Jahre z.B.) eine erneute "Prüfung" ablegen müsste.
Jetzt nicht so intensiv, wie die normale Führerscheinprüfung mit den Fahrstunden und allem, aber um die ganzen Verkehrsregeln immer wieder aufzufrischen.
Das haben nämlich so einige bitter nötig, auch wenn sie noch lange keine 60 J. sind.
seh ich genau so, ab 60 regelmässige Reaktionstest´s ..!!!
Das ist keine Abwertung oder Respektlosigkeit, aber fakt ist, das im Alter die Reaktion und das Beurteilungsvermögen nachlässt.

Erst recht wenn es Oldis mit aufstrebenden "Erfolgstypen" im Knitterlook und deren Autos mit eingebauter Vorfahrt und eingebauter Grünphase und Vorschriftsresistenz zu tun bekommen...

Generell würde ich selbst (für Fahranfänger in den ersten Jahren) regelmässige Psychotests ab einer gewissen Punktezahl einführen, BEVOR der letzte mögliche Punkt zum Entzug einen anderen das Leben kostet, oder zum Krüppel macht.

Fällt dieser Test negativ aus, sollte der "Testpflichtige" diesen auch selbst bezahlen.
Silentium ist offline  
Alt 02.09.2008, 23:43   #43
time
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Eine nochmalige Führerscheinprüfung halte ich für wenig sinnvoll.
Ich wäre eher für eine PS Begrenzung bei Fahranfängern.
So 40 PS sollten da reichen um sich und andere zumindest nicht durchs rasen umzubringen.
Und ein absolutes Handyverbot im Auto. Dadurch würden schon sehr viele Unfälle vermieden werden.
Vielleicht sollte man auch,für manche Autofahrer, Autogenes Training zur Pflicht machen.
 
Alt 03.09.2008, 00:56   #44
Silentium
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 338
Zitat:
Zitat von time Beitrag anzeigen
So 40 PS sollten da reichen
also:
es reichen schon 20PS, jemanden oder sich in´s Jenseits zu befördern, wenn derjenige offensiv agro unterwegs ist.

Lass das Geplänkel weg und urteile über die Schwachmaten für die grundsätzlich keine Regeln gelten, egal ob nun mit oder oder ohne Laptop & Aktenkoffer immmer im Auto "Stauraum" und doch nur trotz allem allein durch die Gegend blasen, und sekbst der Sprit noch immer nich teuer genuch is...

Für die wären selbst die 20PS noch ne "Potenz"- Waffe!
Silentium ist offline  
Alt 03.09.2008, 00:59   #45
Silentium
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 338
P.S. noch weniger Geplänkel:

Wie WÄRE es denn, wenn alle die zwei grundsätzlichsten Regeln beachten würden? ..die das wären:

1. gegenseitige Rücksichtnahme
2. vorraus schauendes Fahren

denkste, wenn es SO wäre, wie es sein SOLLTE, müsste wir über RENTNER reden ??

Da offenbart sich das Dilemma der "psychologischen Eignung" doch schon !
Silentium ist offline  
Alt 03.09.2008, 06:44   #46
smithie
Special Member
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Dessau
Beiträge: 5.680
Ich kenne es von alten Menschen auch so, dass sie auf der Landstr. schleichen; unsereins zum Überholen ansetzt und plötzlich geben die Gas, weil sie merken "ach, ich kann ja schneller fahren." Die alten Leute schleichen ja oftmals mit nem großen Mercedes oder Audi; werden dann schneller und unsereins hat es dann schwer noch vorbeizukommen.

Auch sehr schön. 70er Strecke; alter Mann mit Hut (ich liebe dieses Klischee) zieht plötzlich vor mir rüber in eine Tankstelleneinfahrt, fängt aber erst an zu blinken, als er schon rüber ist, anstatt vorher seinen Wechsel mit blinken anzuzeigen.
smithie ist offline  
Alt 03.09.2008, 07:50   #47
Hex
...
 
Registriert seit: 12/1999
Ort: Paderborn
Beiträge: 11.463
Was mich am meisten nervt momentan ist, dass viele Autofahrer anscheinend keine Entfernungen mehr abschätzen können.
Als ich mein altes Auto noch hatte, konnt ich ja noch verstehen, wenn mal einer kurz vor mir noch aus einer Straße zog, aber mittlerweile passiert das ständig.

Und das sind nicht nur alte Leute die das tun Ganz im Gegenteil.
Hex ist offline  
Alt 03.09.2008, 08:05   #48
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Ich denke, es ist großteils keine Frage des Alters. Es sind einfach viel zu viele
schlechte und unsichere Autofahrer unterwegs.

Gerade im Sommer, wenn alle - erstaunlicherweise trotz der hohen Spritpreise-
in den Süden tuckern.

Ganz gefährlich und ungeniert sind oft die mit angehängtem Wohnwagen.
Und die Spiesser, die ein schnelleres Auto aus Protest nicht vorbeilassen.

Das finde ich wesentlich unangenehmer als ab und zu ältere Menschen, die
gemütlich auf der rechten Spur dahinzockeln.

Ausserdem wäre so eine Fahrtauglichkeitsprüfung ein enormer bürokratischer
Aufwand. Das fordert sich so leicht, nur die Umsetzung wäre ein weiterer
Schritt in die totale Kontrolle und Bürokratismus. Ich finde, davon haben wir
jetzt schon mehr als genug.

Es gibt schlimmeres im Leben, finde ich.
Dr. Grey ist offline  
Alt 03.09.2008, 08:07   #49
Xtrem
Darkwing X
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 3.658
Laut Versicherungen ist die Gruppe mit den höchsten Unfallzahlen ganz klar die Fahranfänger bis 23 Jahre. Und dann kommt lange Zeit nichts.

Warum macht man es nicht wie bei den LKW Fahrern? Ab 50 alle paar Jahre zur Gesundheitskontrolle und Test ablegen? Ansonsten Lappen weg.

Es gäbe viele Ideen um die Unfallzahlen zu senken, wie hier angesprochen Anfänger dürfen nur bis 55kW Fahren.
Problem dabei ist schlicht und ergreifend, die meisten Familienfahrzeige heute werden mit 77kW gebaut.
18jähriger macht Führerschein und darf Mamas Auto nicht fahren weil zuviel kW. Geld für ein eigenes ist nicht da, Mobilität bleibt gleich.

Busverbindungen sind hier ein Grauen und Bahn reden wir gar nicht drüber.
Xtrem ist offline  
Alt 03.09.2008, 11:05   #50
Xote
Mozartgoogle des Lovetalk
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: d41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Beiträge: 2.572
Statistik hin oder her, man kann doch keine Altersgruppe ausschließen!

1) Besser wäre es einfach allen Leuten, die eine Gefahr im Strassenverkehr sind, den Schein zu nehmen - und zwar für immer. Das ist imho im Moment nicht so. Also selbst wenn ein Trunkenbold schon 20 Mal erwischt worden ist, bekommt er natürlich (ab 0,5 Prom. 2 Wochen, ab 1,6Prom. (glaub ich) 6 Monate) Fahrverbot, darf aber trotzdem immer wieder seinen Schein neu machen/beantragen etc. Das finde ich nicht richtig. Auch fahren ohne Führerschein ist (bis auf ein kleines Körberlgeld) völlig konsequenzlos.

2) Was ältere Personen betrifft ist das vom österreichischen Gesetz her sowieso eigenartig, da diese einerseits ein Kraftfahrzeug laut Kraftfahrgesetz in Betrieb nehmen dürfen, selbst aber per Definition aus dem Vertrauensgrundsatz laut StVO (Strassenverkehrsordnung) ausgenommen werden. Theoretisch kommen da ganz eigenartige Begründungen bei Gericht raus. Das sollte man dringend reparieren.

3) Führerscheinneulinge müssen sowieso schon den sogenannten Mehrphasen-Führerschein machen, und wer genau auf seinen österreichischen Plastik-Führerschein guckt, wird bemerken, der hat auch ein Ablaufdatum (bei meiner Freundin stehts schon drauf). Das ist in meinen Augen aber eher zu Abzocke gedacht, Vorschlag seitens des Kuratoriums für Verkehrssicherheit war eine 5-jährlich wiederkehrende Fahrprüfung. Das selbstverständlich nicht umsonst, aber Regelung dazu existieren noch nicht.

4) Woran es auf (zumindest österreichischen) Strassen am meisten fehlt ist Ruhe und Gelassenheit. Jeder pocht auf sein Recht, jeder "muss" der erste sein, jeder ist sich selbst der Nächste. Bei der Masse an Fahrzeugen muss es da einfach krachen. Die meisten Unfälle wären so einfach zu verhindern, indem man eben nicht blind auf das Gas drückt und vielleicht sogar den anderen mal vorläßt.

Zitat:
Zitat von smithie
unsereins zum Überholen ansetzt und plötzlich geben die Gas
Gut, das ist eindeutig rechtswidriges Verhalten. Darüber muss man nicht diskutieren.

Noch was zu den LKWs. Mich würde ja interessieren, ob die wirklich alle gedrosselt sind, wie alle sagen, oft wundere ich mich, über LKWs, die sogar mit 120km/h noch überholen.

Zitat:
Zitat von Xtrem
Es gäbe viele Ideen um die Unfallzahlen zu senken, wie hier angesprochen Anfänger dürfen nur bis 55kW Fahren.
Idiotisch, denn ob jemand mit 35kW, 55kW oder eine Fussgänger ummäht ist auch schon egal. Bei einem Aufprall von 50km/h+ presst es ein Auto schon gnadenlos zusammen. Gerade jetzt, wo der Trend zum Billigauto geht.
Xote ist offline  
Alt 03.09.2008, 11:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Xote, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:06 Uhr.