Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 14.10.2008, 12:18   #11
KimHexe
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 112
Wow, das sind viele Ansichten. Das jeder Mensch vorurteile hat, kann stimmen. *nachdenken*... Ich glaub, dass ein paar promis ziemlich eingebildet sind. Nicht alle. Aber was weiß ich schon von ihnen. Ich bin nur eine von vielen, die ihr angebliches Leben im Fernsehn betrachten. Wenn sie dann fallen, die promis, merkt man erst, das sie auch Menschen sind. Das man trotzdem offen sein sollte... guter standpunkt. schwer, weil man sich jedes mal aufs neue eingestehen muss, dass man vielleicht falsch lag.
@ Lilagirl. Ich wünsche dir viel glück auf deiner neuen schule. Manchmal ist das das einzig richtige. Und wenn du meinst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her
KimHexe ist offline  
Alt 14.10.2008, 12:18 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo KimHexe, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 14.10.2008, 12:35   #12
Wolfsblume
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 5.760
Zitat:
Zitat von Sammy07 Beitrag anzeigen
Zu behaupten, dass jeder Mensch Vorurteile hat bzw. haben muss, ist absurd.
Ja?
Stellen wir uns mal vor, du bist dunkelhäutig und lebst in Amerika. Auf einem nächtlichen Parkspaziergang kommt dir eine Gruppe vermummter Leute mit weißen Kapuzen entgegen - gehst du hin und fragst sie freundlich, wie das Kostümfest war?

Wenn du im Wald bist, und ein Rudel Hundeartiger siehst...gehst du hin und siehst sie dir genauer an um herauszufinden ob es Wölfe oder Huskys sind?

Das kannst du alles mit "Ja" beantworten?
Gratuliere, dann hast du wirklich keine Vorurteile.
Wolfsblume ist offline  
Alt 14.10.2008, 12:54   #13
KimHexe
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 112
Jetzt mal eine andere Frage. Was sind eigendlich vorurteile? Ist es ein Vorurteil, wenn ein gesuchter Mörder mit einer Waffe in deinem Zimmer steht, und du glaubst, das er dich gleich töten wird? Ist es nicht auch ein vorurteil, wenn man denkt, man kenne einen aus dem Freundeskreis und gibt ihn so keine möglichkeit, sich anders zu zeigen? Ist es nicht jedesmal ein vorurteil, wenn wir sagen :Typisch.
So gesehen ist jeder unserer Vorstellung ein Vorurteil. Ich glaube, schlimm wird es, wenn wir uns an ein Vorurteil festklammern.
KimHexe ist offline  
Alt 14.10.2008, 13:09   #14
Wolfsblume
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 5.760
Zitat:
Zitat von KimHexe Beitrag anzeigen
Jetzt mal eine andere Frage. Was sind eigendlich vorurteile? Ist es ein Vorurteil, wenn ein gesuchter Mörder mit einer Waffe in deinem Zimmer steht, und du glaubst, das er dich gleich töten wird?
Ja, auch das ist ein Vorurteil...es könnte ja sein, dass er den Mord gar nicht begangen hat und dich für seine Flucht als Geisel nehmen will.

Nur: Es ist trotzdem sinnvoll, die Polizei zu rufen, wenn ein gesuchter Mörder sich in deiner Wohnung aufhält.


Schlimm wird es erst, wenn man an Vorurteilen festhält, obwohl sie widerlegt sind.
Wobei natürlich jeder, der das tut, behauptet, seine Vorurteile seien nicht widerlegt.
Jemand der fest davon überzeugt ist, dass die Erde eine Scheibe ist, wird sich durch nichts davon abbringen lassen - wenn man ihm ein Foto zeigt, wird er behaupten, das sei eine Fälschung.
Wolfsblume ist offline  
Alt 14.10.2008, 13:54   #15
GreenGoblin
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
Zitat:
Zitat von Sammy07 Beitrag anzeigen
Vorurteile sind doch nur ein Zeichen für geistige Bequemlichkeit und Denkfaulheit. Anstatt sich richtig mit anderen Menschen zu beschäftigen und herauszufinden, wie sie wirklich sind, wird ein schnelles und bequemes Vorurteil benutzt und damit hat sich es dann für solche bequemen Menschen.

Zu behaupten, dass jeder Mensch Vorurteile hat bzw. haben muss, ist absurd. Es gibt durchaus Menschen, die sich darum bemühen ohne Vorurteile zu leben, was natürlich nicht immer einfach ist, weil man ja ständig mit den Vorurteilen Anderer und entsprechenden Pauschalurteilen zu kämpfen hat.
Es liegt doch an jedem selbst zu entscheiden lieber den einfachen und bequemen Weg über Vorurteile zu gehen, oder sich um eine differenzierte Betrachtungsweise übder Andere zu bemühen.

Mit Vorurteilen schadet man nur Anderen und sich selbst. Die Personen, über die man ein negatives Vorurteil hat, werden schlecht behandelt, obwohl sie gar nicht solche schlechten Menschen sind, wie es das Vorurteil besagt.
Der mögliche Schaden für die eigene Person besteht darin, sich auf Menschen, über die man ein positives Vorurteil hat, einzulassen und dann nicht zu merken, wie man verarscht wird, und gleichzeitig gute Menschen zu ignorieren, weil diese ein negatives Vorurteil abbekommen haben.
Am Schlimmsten ist es aber, wenn solche voruteilsbezogenen Schubladendenker dann auch noch glauben, sie würden so etwas wie Menschenkenntnis besitzen, weil sie ja scheinbar in der Lage sind, andere Menschen schnell einzuschätzen.
Solchen Menschen trifft man leider als Entscheider bei Auswahlverfahren für Bewerber um einen Job oder Lehrstelle.

Und was die üble Nachrede angeht, sollte man sich an das Lied der Ärzte halten "Laß die Leute reden".
Wenn ich es in einem Satz sagen müsste: So ein verblendeter Blödsinn geheuchelter Doppelmoral ist mir selten untergekommen.

Dabei war der erste Satz gar nicht so daneben:

Zitat:
Zitat von Sammy07 Beitrag anzeigen
Vorurteile sind doch nur ein Zeichen für geistige Bequemlichkeit und Denkfaulheit.
Ja, ganz genau. UND DAS IST GUT SO.
Vorurteile sind nichts anderes als der Querschnitt der Erfahrungen, die wir gemacht, und die Lehren, die wir daraus gezogen haben. Gelegentlich halten wir die Vorurteile anderer für "schlüssig" und nehmen sie an.

Warum?
Weil unser Unterbewusstsein uns Zeit/Energie und Aufmerksamkeit zu schenken ersparen möchte, wo es vermeintlich nicht "nötig" ist. JEDEN verfluchten Tag begegnen wir ~mehr oder weniger~ TAUSENDEN von neuen Eindrücken, Personen, Situationen und Begebenheiten.

NATÜRLICH wäre es sooo schööön, wenn man sich vorurteilsfrei und objektiv jeder neuen Person oder Situation widmen würde. Sich Zeit nehmen, zu verstehen, Zusammenhänge und Intentionen zu erkennen.
ABER DAS IST DOCH GAR NICHT MACHBAR.
Es kann Tage dauern einen Menschen sinnvoll einschätzen zu können, und in vielen Fällen erfährt man erst nach Jahren, dass man doch falsch war.
Wie soll man das dann mit zich Menschen täglich schaffen? Geht überhaupt nicht.

Vorurteile helfen Aufmerksamkeit zu priorisieren.
Zu beurteilen, welche Person/Situation es "wert" ist, sich näher damit zu befassen, eine neue oder revidierte Meinung für das nächste Vorurteil zu bilden.

JEDER Mensch hat Vorurteile, und das ist verdammt gut so, ansonsten würden uns jeden Tag aufs Neue ausschliesslich damit beschäftigen Situationen neu einzuschätzen und ein geregeltes Leben einfach nicht mehr machbar.
GreenGoblin ist offline  
Alt 14.10.2008, 17:09   #16
Sammy07
Member
 
Registriert seit: 12/2007
Beiträge: 348
Natürlich werden in bestimmten Situationen, in denen es auf eine schnelle Entscheidungsfindung ankommt, auch schnelle Urteile gefällt und es ist klar dass bei einem ersten Kontakt natürlich nur der erste Eindruck da ist. Das ist ja so noch in Ordnung.
Meine Kritik bezieht sich darauf, dass einige Menschen, die eigentlich genug Grips und Zeit haben, um über Menschen und bestimmte Zusammenhänge nachzudenken, lieber bequemen Vorurteilen anhängen, als die Gelegenheit zu nutzen, Menschen wirklich zu verstehen. Wenn man mit einer gewissen Regelmäßigkeit bestimmte Menschen immer wieder trifft, was ja in Schule und Beruf passieren sollte, gäbe es ja reichlich Gelegenheit die eigenen Vorurteile an der Realität anzupassen.
Leider machen einige Leute das genau umgekehrt und suchen intensiver nach Informationen, um ihr einmal gefasstes Bild von einem anderen Menschen oder einer Gruppe von Menschen, zu bestätigen.

Eigene Erfahrungen werden dann zu unangebrachten Vorurteilen, wenn man von Erfahrungen mit Einzelpersonen auf eine ganze Gruppe schlußfolgert bzw. verallgemeinert, anstatt sich darüber im Klaren zu sein, dass man damit viele noch unbekannte Menschen pauschal verurteilt.

Bequem sind Vorurteile vor allem dann, wenn sie Menschen die Gelegenheit geben, Fehler oder Schuld zuerst bei anderen zu suchen, der eigenen Person ein Überlegenheitsgefühl zu geben, indem andere schlecht gemacht werden.
Menschen mit gemeinsamen Vorurteilen kommen dann zusammen, um alle über eine bestimmte Person oder Gruppe abzulästern, und sich besonders toll dabei vorzukommen und von eigenen Unsicherheiten abzulenken.

Auffällig ist das vor allem bei Vorurteilen über Menschen, mit denen der Vorurteilsbehaftete kaum Kontakt hat. Die meisten Ausländerhasser haben privat oder beruflich kaum mit Ausländern zu tun und wollen diesen Kontakt, geschweige denn Dialog, auch gar nicht. Sonst könnten sie ja merken, wie falsch ihre Vorstellungen sind.

Es ist dann schon auffällig, wie krampfhaft manche Leute an ihren einmal liebgewonnenen Vorurteilen festhalten wollen.
Sammy07 ist offline  
Alt 14.10.2008, 17:32   #17
GreenGoblin
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
Zitat:
Zitat von Sammy07 Beitrag anzeigen
Vorurteile sind doch nur ein Zeichen für geistige Bequemlichkeit und Denkfaulheit. Anstatt sich richtig mit anderen Menschen zu beschäftigen und herauszufinden, wie sie wirklich sind, wird ein schnelles und bequemes Vorurteil benutzt und damit hat sich es dann für solche bequemen Menschen.

Zu behaupten, dass jeder Mensch Vorurteile hat bzw. haben muss, ist absurd.
Zitat:
Zitat von Sammy07 Beitrag anzeigen
Natürlich werden in bestimmten Situationen, in denen es auf eine schnelle Entscheidungsfindung ankommt, auch schnelle Urteile gefällt und es ist klar dass bei einem ersten Kontakt natürlich nur der erste Eindruck da ist. Das ist ja so noch in Ordnung.

Na, was denn nun?!?

Das, was du da kritisierst hat nur wenig mit Vorurteilen zu tun.
Was du tatsächlich anprangerst ist die Konfliktunfähigkeit von Menschen, die sich hinter vermeintlich erkannten Stereotypen verstecken. Ausserdem beschreibst du die unglücklichen Eigenschaften des Pauschalisierens, vom Kleinen aufs Große zu schliessen, andere herabzusetzen, um selber (virtuell) höher zu stehen.

Menschen, die du beschreibst, sagen dramatisiert Dinge, wie:

"Kenn' ich schon, hab' ich gestern schon gewusst, brauch ich mich heute nicht mit auseinandersetzen."
"Das ist so, weil das so ist."
"DARUM."

Ich möchte erinnern, dass Vorurteile immer "UNFERTIG" sind, weder "richtig" noch "falsch", weder "gut" noch "schlecht". Zumindest, bis Erkenntnis eben jenes entweder bestätigt oder widerlegt, aber dann ist es kein Vorurteil mehr sondern Gewissheit.
Bedauerlicherweise ist das Wort Vorurteil so negativ behaftet, aber das liegt in der Natur der Sache: Man bemerkt es immer erst dann wirklich, wenn es schief gegangen ist.

Übrigens: Das, was du "hinter Vorurteilen verstecken" oder "an Vorurteilen festhalten" nennst, nennt man "Kategorisierung". Eine weitere unbwusste Bequemlichkeit des Unterbewusstseins, Menschen und ihre Eigenschaften auf das für sie wesentlichste Merkmal zu reduzieren.

Nein, normalerweise bin ich gar nicht so ein Klugscheisser, hab' heute scheinbar nen Duden gefrühstückt. Morgen wird alles besser.
GreenGoblin ist offline  
Alt 14.10.2008, 19:23   #18
KimHexe
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 112
Das wird doch kein streit zwischen dir, GreenGoblin und Sammy. Diskutieren ist ok, aber bitte, lasst daraus keinen streit erwachen.

Geändert von KimHexe (15.10.2008 um 10:39 Uhr)
KimHexe ist offline  
Alt 14.10.2008, 19:45   #19
Sammy07
Member
 
Registriert seit: 12/2007
Beiträge: 348
Das ist doch kein Streit. Ich habe nichts gegen eine kritische Auseinandersetzung.
Sammy07 ist offline  
Alt 15.10.2008, 06:45   #20
GreenGoblin
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
Zitat:
Zitat von KimHexe Beitrag anzeigen
ähm, war das jetzt auf dich bezogen, oder nur ein Beispiel?
NIcht beleidigt sein, ist eine echte Frage.
Ich hab' die Frage nicht verstanden und kann nicht erkennen, wem sie eigentlich gilt.

Zitat:
Zitat von KimHexe Beitrag anzeigen
PS: das wird doch kein streit zwischen dir, GreenGoblin und Sammy. Diskutieren ist ok, aber bitte, lasst daraus keinen streit erwachen.
Zum einen würde ich das noch lange nicht Streit nennen, und zum anderen ist auch ein "Streit" nichts "schlechtes". Auch wieder negativ behaftet, weil die Unzulänglichkeit sich auch noch Mühe geben zu müssen, seinen Standpunkt zu vertreten in unserer (zu?) bequem gewordenen Gesellschaft nur noch naserümpfend wahrgenommen wird.

Vor gar nicht soo langer Zeit war ein Streit ein durchaus akzeptierter zeitvertreib, ein Training für die rhetorischen Fähigkeiten der Teilnehmer. Beiden Kontrahenten wurde eine Meinung vorgegeben und die galt es streitend zu vertreten.

Zugegeben, meine Ausdrucksweise mag hier & da ein ganz klein wenig zu direkt sein, aber das kann ich umgekehrt auch einstecken, nur keine falsche Höflichkeit.
GreenGoblin ist offline  
Alt 15.10.2008, 06:45 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey GreenGoblin, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorurteile gegen Mädels Angel inside Archiv: Allgemeine Themen 14 20.05.2008 11:37
Ihre Vorurteile, nun brennt die Luft... Hülfe lyriken Probleme in der Beziehung 12 03.05.2008 21:36
Vorurteile durch Musikgeschmack? Titaneyes Archiv: Unterhaltsames/Smalltalk 6 01.04.2008 14:48
Vorurteile MorningGlory Archiv: Allgemeine Themen 70 23.06.2005 11:37
Vorurteile der Frauen BlueEyesBlackHair Archiv: Loveletters & Flirttipps 11 17.06.2004 12:26
Vorurteile Angel inside Archiv: Allgemeine Themen 10 07.01.2004 13:37
Vorurteile? Anna Archiv :: Allgemeine Themen 80 22.10.2002 12:02
Vorurteile wegen Drogen Christkindchen Archiv :: Streitgespräche 54 27.07.2002 06:54
Vorurteile und Beurteilungen WitchBizzare Archiv :: Allgemeine Themen 17 17.05.2002 19:00
Onkelz,andere Musik und die Vorurteile..... deeLOVEjay Archiv :: Streitgespräche 94 20.12.2001 23:13
Vorurteile! RedAngel06 Archiv :: Streitgespräche 122 15.10.2001 09:54
Vorurteile MystikMary Archiv :: Allgemeine Themen 28 25.05.2001 22:46
Vorurteile über Internetbekannschaften ... Archiv :: Liebesgeflüster 6 18.03.2000 00:11
Beziehung, Beziehung und nie allein?! - Vorurteile SaraSalome Archiv :: Liebesgeflüster 1 26.01.2000 19:08
ich hasse Vorurteile!!! Eve25 Archiv :: Liebesgeflüster 8 11.01.2000 02:50




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:17 Uhr.