Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.09.2008, 13:51   #11
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 34.958
Zitat:
Zitat von Lear Beitrag anzeigen
Zumindest nicht in dem Maße wie es die Linke. betreibt.
ich erinnere mich noch sehr gut an die aussagen von kohl und den blühenden landschaften. das war eine kolossale lüge, die jeder, der über ein bißchen gesunden menschenverstand verfügt sofort als solche enttarnen musste.
ist aber nicht geschehen und viele haben ihn gewählt, weil sie das glauben wollten.
ausgerechnet lafontaine, von dem ich persönlich nichts halte, war der wahrheit näher, was ihn letztendlich die wahl gekostet hat.

nach meiner erfahrung gibt es keine einzige partei, die nicht verschleiert, beschönigt und auch lügt.
ein anderes beispiel für einen ziemlichen glaubwürdigkeitsverlust sind in meinen augen die grünen.
wer sich noch an die anfänge in den 80ern erinnert und sich das programm und die ziele vergegenwärtigt, wird diese partei und ihre positionierung gerade im balkan-konflikt nicht wiedererkennen.
die linke ist also in dieser hinsicht nicht herausragend.
Sailcat ist offline  
Alt 15.09.2008, 13:51 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sailcat, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 15.09.2008, 18:19   #12
AmEndederWelt
Member
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 375
In meine Augen streut jemand wie Herr Lafontaine den Menschen Sand in die Augen und macht Versprechungen die nicht gehalten werden können.
Die Regierungspolitik der Linken in Berlin sieht glaub ich auch anders aus als das was sie da sonst so propagieren.

Es ist ja schön und gut wenn die Menschen von einer idealistischeren Weltsicht geprägt sind, nur bringt das ganze halt nichts wenn mans in der Realität nicht umsetzen kann.
Das ärgert mich immer wieder wenn die Leute stur an ihren Ansichten festhalten obwohl sie sogar wissen, dass es oft mehr Probleme schafft als lindert. (z.B. Mindestlohn)

Für mich hat die Linke nichts parat was unser Land irgendwie weiterbringt. Nur die Ausgaben erhöhen und an alle schön Geschenke verteilen, naja...

Aber es ist verständlich, dass die Bürger sich diesen Bauernfängern zuwenden. Denn es gibt Teile der Bevölkerung der geht es schlecht und sucht verständlicher Weise nach Verbesserung. Was man auch nicht vergessen sollte, ein Großteil der Steuern werden von den sogenannten Besserverdienenden gezahlt.

Es bringt nichts starr der Vergangenheit nachzuhängen.
AmEndederWelt ist offline  
Alt 15.09.2008, 22:17   #13
Earendil
Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 111
Moneybrothers Sichtweise einer Demokratie gleicht wohl jener, wie sie auch von vielen meist etwas älteren Wählern und Mitgliedern der Linkspartei geteilt wird. Schließlich gabs "drüben" früher auch mal Wahlen Aber interessant, dass es offensichtlich ein Wahlvolk und ein Volk der braunen Ratten gibt. Wie wäre es mit braunen Symbolen zur Kennzeichnung sowie Umerziehung zur richtigen Meinung? Das bestätigt mich jedoch wieder darin, dass die linke Seite oft das vertritt, was sie zu bekämpfen vorgibt. Insgesamt ist das gefährlicher als jeder Rechtsextremist oder Neonazi.
Ich würde übrigens auch die NPD wählen, ohne irgendetwas mit dem Nationalsozialismus zu tun haben. Einfach aus Protest gegen den allgemeinen Linksruck fast aller Parteien. Die klassisch konservative Position wird überhapt nicht mehr vertreten. Aber ich schweife ab...
Die Linkspartei ist deshalb gefährlich, da sie populistische Positionen (Wein für alle!) vertritt, gegen die nur konsequent mit Sachargumentation vorgegangen werden kann. Leider erreicht man damit viele Wähler aber nicht mehr. Dass sie in jeder Koalition dann wieder von ihren Positionen abrückt, kann natürlich immer damit begründet werden, dass es ja noch einen Koalitionspartner gibt. Natürlich nicht damit, dass die Vorstellung einfach nie funktionieren könnten.
Noch gefährlicher ist aber, dass hinter allem eine totalitäre Ideologie steckt, derne Verwirklichung das Ende aller Freiheit bedeuten würde. Allerdings hört sie sich als Utopie für viele wohl schön an. Warum sonst hat man hier einst Massenmörder wie Stalin und Mao verehrt? Weiß eigentlich überhaupt irgendwer, wieviele Menschen jeder von denen auf dem Gewissen hat? Und weiß irgendwer, wieviele Menschenleben die russische Revolution und deren Folgen gekostet hat? DAS ist Sozialismus und eben nicht noch mehr Nachmittags-TV ohne Geldsorgen für Langzeitarbeitslose.
Helmut Schmnidt hat also Recht
Earendil ist offline  
Alt 15.09.2008, 22:31   #14
fleurmarisol
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Lear Beitrag anzeigen
Leider muss ich dich enttäuschen, denn dieser Thread soll in erster Linie der Aufklärung und nicht der Provokation dienen.
Bist du sicher? Aufklärung ist m.M. etwas anderes. Das was du betreibst, ist doch wieder Polemik.
fleurmarisol ist offline  
Alt 15.09.2008, 23:43   #15
Elbslayer
Junior Member
 
Registriert seit: 08/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 25
also dann auch von mir mal einige worte:

die linke ist eine wichtige und richtige demokratische partei innerhalb der deutschen politiklandschaft. selbstverständlich ist sie in erster linie das, was man eine oppositionspartei nennt. also eine gruppierung die dann am stärksten ist, wenn sie nicht an der regierung ist, aber den "großen" parteien immer wieder auf die finger klopfen kann und die interessen der menschen die sie gewählt haben vertreten kann. das sind im zuge der neuorganisation zu "die linke" eben nicht mehr nur ostdeutsche bundesbürger, sondern auch menschen aus den alten bundesländern.

dass die linke in der lage ist, wie jede andere partei auch ganz normale regierungsarbeit zu leisten, hat sie vor allem in den neuen bundesländern bewiesen, in denen sie bereits als pds in die landtäge und bvv eingezogen ist. die linke in den westbundesländern muss man tatsächlich etwas mit sorge betrachten, da dort einfach viele leute dabei sind, die von regierungsarbeit keine ahnung haben. von lafontaine halte ich nicht viel und auch gysi hat bei mir stark an reputation eingebüßt, als er den wirtschaftssenatorpsten unter fadenscheinigen gründen aufgegeben hat. aber meine erststimme werde ich wie immer links geben.

denn auch wenn die realität die linken in sachsen-anhalt, berlin und mecklenburg eingeholt hat, haben sie ihre ideale nie verraten (wie z.B. die grünen im afganistan-krieg). und auch unter ihrer regierung konnten sie ihre versprechen nicht sämtlich halten, aber welcher partei will man das vorwerfen? mir wird allerdings angst und bange, wenn ich die rechten in den landtagen oder bvv sehe. die wissen gar nicht was sie da machen sollen! jetzt treten sie z.B. in brandenburg für die kommunalwahl unter anderem mit dem slogan auf "diäten runter". aber auf der ebene kriegt überhaupt kein politiker diäten! die bekommen lächerliche aufwandsentschädigungen. und wenn man so eindeutig keine ahnung von nichts hat, kann man auch nicht regierungsarbeit leisten!
Elbslayer ist offline  
Alt 16.09.2008, 00:16   #16
Moneybrother
ambitious outsider
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: HH
Beiträge: 4.655
Zitat:
Zitat von LilyMarie Beitrag anzeigen
Ich halte jedoch Deine Argumentation für falsch, wenn nicht sogar gefährlich.

Und eine linksextreme Partei zu "respektieren und berücksichtigen" ist der gänzlich falsche Weg. Die Linken mögen vielleicht den Kuchen verteilen können. Ihn backen, das können Sie nicht.
Dafür müsste man die Linke für "linksextrem" halten. Du tust das, ich nicht.

Zitat:
Zitat von Earendil Beitrag anzeigen
Moneybrothers Sichtweise einer Demokratie gleicht wohl jener, wie sie auch von vielen meist etwas älteren Wählern und Mitgliedern der Linkspartei geteilt wird. Schließlich gabs "drüben" früher auch mal Wahlen Aber interessant, dass es offensichtlich ein Wahlvolk und ein Volk der braunen Ratten gibt. Wie wäre es mit braunen Symbolen zur Kennzeichnung sowie Umerziehung zur richtigen Meinung? Das bestätigt mich jedoch wieder darin, dass die linke Seite oft das vertritt, was sie zu bekämpfen vorgibt. Insgesamt ist das gefährlicher als jeder Rechtsextremist oder Neonazi.
Ich würde übrigens auch die NPD wählen, ohne irgendetwas mit dem Nationalsozialismus zu tun haben. Einfach aus Protest gegen den allgemeinen Linksruck fast aller Parteien.
Merkst du eigentlich die Einschläge noch? Ich wage es zu bezweifeln...

Zitat:
Zitat von Elbslayer Beitrag anzeigen
mir wird allerdings angst und bange, wenn ich die rechten in den landtagen oder bvv sehe. die wissen gar nicht was sie da machen sollen! jetzt treten sie z.B. in brandenburg für die kommunalwahl unter anderem mit dem slogan auf "diäten runter". aber auf der ebene kriegt überhaupt kein politiker diäten! die bekommen lächerliche aufwandsentschädigungen. und wenn man so eindeutig keine ahnung von nichts hat, kann man auch nicht regierungsarbeit leisten!


KEINE STIMME DEN NAZIS - WEDER IM PARLAMENT, NOCH AUF DER STRASSE ODER IM VEREIN!
Moneybrother ist offline  
Alt 16.09.2008, 00:32   #17
Pierrot*
Forumsgast
 
Beiträge: n/a


Und ich ergänze gern:

Jede Stimme für Gerechtigkeit, Maß und Angemessenheit.

Wo auch immer jeder die zu finden hofft.
 
Alt 16.09.2008, 00:58   #18
Earendil
Member
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 111
Zitat:
KEINE STIMME DEN NAZIS - WEDER IM PARLAMENT, NOCH AUF DER STRASSE ODER IM VEREIN!
Tausche das mal gegen "Ausländer", "Minderheiten", "Moslems", "Juden", "Frauen",...oder was immer du auch willst. Fällt dir nun etwas auf?
Das Argument, dass "Nazis" sich ihre Lage ja irgendwie aussuchen, passt auch nicht, da du ja bestimmst, wer "Nazi" ist.
Earendil ist offline  
Alt 16.09.2008, 02:25   #19
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
was habt ihr eigentlich gegen dieLinke? sie ist doch die wahre SPD.

zum thema finanzielle versprechungen:

1: auch birne hat blühende landschaften versprochen
2: kennt ihr das wahlprogramm derLinken? - da steht die finanzierung doch drin.
Wusch ist offline  
Alt 16.09.2008, 10:33   #20
Moneybrother
ambitious outsider
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: HH
Beiträge: 4.655
Zitat:
KEINE STIMME DEN NAZIS - WEDER IM PARLAMENT, NOCH AUF DER STRASSE ODER IM VEREIN!
Zitat:
Zitat von Earendil Beitrag anzeigen
Tausche das mal gegen "Ausländer", "Minderheiten", "Moslems", "Juden", "Frauen",...oder was immer du auch willst. Fällt dir nun etwas auf?
Das Argument, dass "Nazis" sich ihre Lage ja irgendwie aussuchen, passt auch nicht, da du ja bestimmst, wer "Nazi" ist.
Glücklicherweise kann man sich hier im LT aussuchen, mit wem man sich unterhalten bzw. auseinandersetzen möchte. Mit dir werde ich das ab jetzt nicht mehr tun.
Moneybrother ist offline  
Alt 16.09.2008, 10:33 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Moneybrother, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dicke Oberschenkel Serenity Archiv: Allgemeine Themen 75 24.11.2008 17:46




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:51 Uhr.