Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.09.2008, 10:22   #1
Hades
Special Member
 
Registriert seit: 06/1999
Beiträge: 2.643
Kapitulation des Neoliberalismus?

In den USA, dem Land das sich schon seit vielen Jahren der freien Wirtschaft verschrieben hat ist nach der Bankenkrise ja nun fast eine perverse Situation eingetreten. Mit hunderten Milliarden Dollar muss jetzt der Staat jene stützen, die sich am meisten gegen Eingriffe des Staates in die freie Wirtschaft wehren. Es wurde spekuliert ohne Ende und am Schluss müssen Steuergelder herhalten, damit das System nicht kracht. Kommt sich da der kleine Steuerzahler nicht leicht verarscht vor? Da wurden ja auch ganz schön ordentliche Managergehälter ausgezahlt die letzten Jahre und wer haftet für das ganze Schlamassel, die Öffentlichkeit? Was bedeutet das für Europa, sollten wir nicht vehement dagegen steuern, dass sich derartiges nicht auch hier zuträgt? Kann es sein, dass die Wirtschaft sich immer mehr Rechte sucht, aber in letzter Instanz dann der Staat zur Hilfe gerufen wird, wenn man sich verspekuliert?
Hades ist offline  
Alt 25.09.2008, 10:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Hades, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 25.09.2008, 11:08   #2
Maroe02
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hier in Deutschland und auch in Europa ist es doch schon, zwar in nicht so großer Dimension. Ich denke da nur an die Landesbanken, IKB und nun die KfW-Bank. Die Millionenverluste müssen doch auch die Steuerzahler finanzieren. Von den Managergehältern hier in Deutschland sind wir doch eh alle "faszinierend schockiert".
 
Alt 25.09.2008, 13:01   #3
Hades
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/1999
Beiträge: 2.643
Die Frage ist eben, wo führt das hin? Noch wackeln ja die Dominosteine, aber was ist wenn sie wirklich zu fallen beginnen, wenn die Blase aus ungeheurem Kapital, das einerseits nicht mehr da ist und denjenigen, die darauf Anspruch erheben, mal so richtig platzt? Manche Fonds erzielen ja gerade momentan enorme Gewinne, weil sie auf spezielle Bewegungen am Markt (Verluste/Gewinne) überhaupt erst spekulieren. Ich bin zu wenig Finanzexperte, aber ist nicht gerade dieser Umstand ohnehin ein enormes Alarmzeichen (zumindest für meinen Hausverstand), dass dieses derzeitige Finanzsystem implodieren bzw. explodieren muss, allein schon weil es durch Spekulanten ausgehöhlt wird?
Hades ist offline  
Alt 25.09.2008, 16:56   #4
onnassis
Platin Member
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: MÜllhalde
Beiträge: 1.538
Was die alten Griechen noch toll fanden...

eins ist klar, man kann weder alles regeln noch alles liberal sehn...
Es gibt zu viele Menschen die im "liberalen" Leben untergehen...
Bin eher rot angehaucht...
onnassis ist offline  
Alt 25.09.2008, 19:16   #5
LilyMarie
Platin Member
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 1.775
Wenn die halbe Bevölkerung ihren privaten Konsum über ihre Verhältnisse durch Kredite finanziert, passiert irgendwann eben etwas.
LilyMarie ist offline  
Alt 25.09.2008, 19:18   #6
Xote
Mozartgoogle des Lovetalk
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: d41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Beiträge: 2.572
Im Moment meinen viele "Mein Gott, wieviel Kapital da jetzt vernichtet wurde". Ich bin ja eher der Meinung, dass es dieses Kapital nie gegeben hat.

Übrigens: nachdem der Versicherungsriese AIG jetzt vom Staat gestützt wird: ist das eigentlich die Geburt einer staatlichen Rente in USA?
Xote ist offline  
Alt 25.09.2008, 23:56   #7
Hades
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/1999
Beiträge: 2.643
Zitat:
Zitat von LilyMarie Beitrag anzeigen
Wenn die halbe Bevölkerung ihren privaten Konsum über ihre Verhältnisse durch Kredite finanziert, passiert irgendwann eben etwas.
Aber es geht doch hier nicht einmal so sehr darum, dass die kleinen Kreditnehmer ihre Schulden nicht zahlen können, sondern darum, dass die großen Invenstmentbanker mit genau diesen Krediten spekulierten.
Hades ist offline  
Alt 26.09.2008, 00:05   #8
Hades
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/1999
Beiträge: 2.643
Zitat:
Zitat von Xote Beitrag anzeigen
Im Moment meinen viele "Mein Gott, wieviel Kapital da jetzt vernichtet wurde". Ich bin ja eher der Meinung, dass es dieses Kapital nie gegeben hat.
Das ist in dem Fall aber leider unerheblich, denn es geht nur um die Bilanzen, nicht wieviel "Kilo Kartoffel" jetzt wirklich für die unglaubliche Summe von 1000 Milliarden Dollar, die der Staat jetzt erstmal in Amerikas Bankenwesen reinpumpen soll, tatsächlich über den Ladentisch gegangen sind.
Hades ist offline  
Alt 26.09.2008, 00:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Hades, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:01 Uhr.