Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.10.2008, 00:51   #31
Anthill_Inside
Special Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2008
Ort: Bremen
Beiträge: 2.824
Zitat:
Zitat von Grant Beitrag anzeigen
Wo genau wirst DU im Leben als Mann gegenüber Frauen benachteiligt? Ganz konkrete Beispiele bitte!
Einmal ganz davon abgesehen das man als Mann soch sowieso permanent Schuldzuweisungen von Seiten der Frauen gefallen lassen muss? Ich selbst bin im Schulsystem immer wieder auf solche Dinge gestoßen, einmal angefangen beim "harmlosen" Girlsday, Sondergruppen nur für Mädchen, Lehrerinnen die alles andere als neutral und oder fair waren und sich verhalten haben.
Wenn ich in kürze beginne mich auf einen Studien Platz zu bewerben werde ich erneut mit diesen Problem konfrontiert werden. Nicht nur an der Universität sondern auch bereits bei den Auswahlverfahren wo Frauen bei gleichen Vorraussetzungen vorgezogen werden. Da ich später einmal vor habe Kinder in die Welt zu setzen wird mich auch das Scheidungsrecht sowie die Benachteiligung beim Sorgerecht treffen sollte ich mich jemals trennen. Auch hatte ich großes Glück trotz ausreichenden Vorraussetzungen ausgemustert zu werden. Weder Wehrpflicht noch Zivildienst gilt aber für Frauen.
Auch frage ich mich ob du dir die Mühe gemacht hast die verlinkten Artikel zumindestens anzulesen. Solltest du dich tatsächlich informieren wollen würde ich dir den Focus Ausgabe 41/2008 empfehlen wo das ganze Thema noch eingehender behandelt wird.
Auch wird die Behauptung das Frauen beim Lohn benachteiligt werden dort widerlegt. Da sowohl die Berechnungen als auch die Gründe dafür dort genannt werden wo sie ansonsten unterschlagen werden.
Anthill_Inside ist offline  
Alt 12.10.2008, 00:51 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 12.10.2008, 10:09   #32
Pierrot*
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Anthill, du spinnst.

Ich selbst muß gar keinen Mann beschuldigen.

Maximal bedauere ich, wenn Männer ihre Kraft und Stärke nicht kennen und deshalb als Söhnchen auftreten, was wirklich nicht unbedingt das Reizvollste ist, was ICH von einem Mann will.

Aber Selbstmitleid scheint dich zu befriedigen.... gut! Seis drum.
 
Alt 12.10.2008, 10:47   #33
Purpleswirl
abgemeldet
Ich denke, dass es Anthill nicht darum geht, hier Einzelpersonen zu "beschuldigen" oder gar anzugreifen und also sollte sich auch niemand persönlich angesprochen fühlen und persönlich rechtfertigen, denn darum geht es gar nicht.

Anthill bemängelt die falschverstandene und deswegen auch falsch gelebte Emanzipation in ihren gesellschaftlichen und zwischenmenschlichen Auswirkungen.
Er bemängelt den gesellschaftlichen Umgang damit, der natürlich auch auf die Mitglieder der Gesellschaft und ihren persönlichen Umgang damit Auswirkungen hat.

Denn die Gleichberechtigung der Frau in der Gesellschaft bedeutet nicht zwingend, dass Frauen deswegen auch ihre Weiblichkeit -im Erscheinen und im Wesen- ablegen müssten. Genau das passiert aber zunehmend und Frauen prollen heute manchmal schlimmer rum, als der letzte Asi.

Desweiteren ist es tatsächlich so, dass diese "Emanzipation" ganz bizarre Blüten treibt und inzwischen nach Emanzipation der Männer geschrien werden müsste, weil sie durch diese Frauenmacht in eine unnatürliche und teilweise sehr kleine Position gedrängt werden.

Männer werden überflüssig gemacht.
Sie fühlen sich überflüssig und werden dann, wenn sie überflüssig sind und sich auch von ihrer Beziehung und Familie abwenden, weil diese den Mann dann in seinem Wesen nicht mehr braucht und er unzufrieden mit diesem Status ist, auch noch dafür zum Schuldigen und Sündenbock gemacht.

Ob sich diese Jacke jemand persönlich anziehen mag oder nicht, verstehe ich nicht als Anthill's Thema.
Sein Thema greift niemanden persönlich an und deswegen sind persönliche Abwehr-Angriffe gegen Anthill hier auch vollkommen überflüssig und kontraproduktiv.

Es geht vielmehr um die sachliche Auseinandersetzung mit "Emanzipation" und deren Entwicklung hin zu einem unnatürlichen/ungesunden Selbstverständnis der Geschlechter.
Es geht primär um ein gesellschaftliches Problem und darum, ob diese Entwicklung von den Diskussionsteilnehmern entsprechend wahrgenommen wird und wie ihre Meinung dazu ist.

Mich betrifft diese Form der Emanzipation nicht persönlich.
Gesellschaftlich trifft sie mich sehrwohl und ich habe schon mehrfach betont, dass ich darin ein großes gesellschaftliches Problem sehe, da es das Miteinander der Geschlechter überproportional kompliziert und teilweise unmöglich macht.

Geändert von Purpleswirl (12.10.2008 um 10:55 Uhr)
Purpleswirl ist offline  
Alt 12.10.2008, 11:20   #34
Xote
Mozartgoogle des Lovetalk
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: d41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Beiträge: 2.572
Anthills Thema ist doof. Nicht, weil es aufzeigt, dass auch Männer benachteiligt werden, was ja auch stimmt, sondern, weil es eben nicht nach der tatsächlichen Ursache fragt, nämlich dem Verfall von Anstand und Moral in der Gesellschaft.

Die Menschen wollen alles mit Rechten und Gesetzestexten belegt und bestätigt haben. Das Verständnis dafür, was richtig und was falsch wäre, fehlt völlig. Menschlich betrachtet ist das eine Katastrophe, weil Gesetz oft so interpretierbar ist, als ob man einem Anderen schaden darf.

Ich darf einer Frau weniger bezahlen, aber ich weiss, es ist moralisch nicht ok.
Ich darf bei grün über die Ampel rauschen, wenn ich wen umfahre ist es trotzdem ok.
Ich darf Zigarettenstummel auf die Strasse werfen, es ist ok, wenns dreckig aussieht.
Ich darf bewusst Schulden machen und danach in Privatinsolvenz, es ist ok, wenn ich Leuten eigentlich etwas schuldig bin.

Ich darf, darf, darf. Ich, ich, ich. Die Liste ist endlos fortsetzbar.
Xote ist offline  
Alt 12.10.2008, 11:28   #35
Lynn K.
geenial und emmantös
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 2.178
Zitat:
Zitat von Anthill_Inside Beitrag anzeigen
Du liebste Lynn hast meine Frage noch nicht beantwortet, oder muss ich das bereits als Antwort werten? ;(
Auch für dich nochmal:

Liebster Lynn.

Oder willst du mich etwa benachteiligen?

Zu deiner Frage:

Nein, ich habe dies Artikel nicht gelesen, und das muß ich auch nicht:

Zu groß ist meine Angst, dass ich dann auch solche Threads eröffne, in denen ich diesem oder jenem Geschlecht oder Typus eines Menschen diesen oder jenen Vorteil respektive Nachteil unterstelle.
Lynn K. ist offline  
Alt 12.10.2008, 12:27   #36
B.Smith
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Xote Beitrag anzeigen
Ich darf Zigarettenstummel auf die Strasse werfen [...]
Ehrlich mal, ihr Österreicher seid doch Schmutzfinken
 
Alt 12.10.2008, 12:55   #37
onnassis
Platin Member
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: MÜllhalde
Beiträge: 1.538
Zitat:
Zitat von Anthill_Inside Beitrag anzeigen
Es geht nicht um Quoten, sondern um Benachteiligung in vielen Aspekten des Lebens. Wenn man bedenkt das es eine Hautkrebsvorsorge für Frauen ab 30 kostenlos gibt, für Männer erst ab 45 obwohl Männer weit häufiger an Hautkrebs erkranken sollte das einem zu denken geben.
Dieser Vorteil wird sicher mit den neuen gesundheitspolitischen Regelungen fallen...Ich bin auch der Ansicht, das es (zumindest von meinem eigenen Standpunkt aus), unsinnige Regelungen gibt, doch ob etwas fallen muss oder soll- das bin ich nicht mündig zu beantworten, ob meiner geringen Wertigkeit im System.
onnassis ist offline  
Alt 12.10.2008, 13:02   #38
smithie
Special Member
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Dessau
Beiträge: 5.680
Zitat:
Zitat von Pierrot* Beitrag anzeigen

Maximal bedauere ich, wenn Männer ihre Kraft und Stärke nicht kennen und deshalb als Söhnchen auftreten, was wirklich nicht unbedingt das Reizvollste ist, was ICH von einem Mann will.

Aber Selbstmitleid scheint dich zu befriedigen.... gut! Seis drum.
Ich frage mich, was wohl passieren mag, wenn man diesen Spruch auf eine Frau münzen würde. Die Emanzen würden mich Teern und Federn wie ich als Mann die Frauen nur so unterdrücken kann. Wenn Frauen gleichberechtigt werden wollen, dann sollen sie darum kämpfen und nicht als wehleidiges Prinzesschen auftreten, die ja so brav und unschuldig ist, um sich in der Welt der ach so bösen bösen Männer zu behaupten.
Zumal die Männer von heute nix dafür können, dass Frauen früher benachteiligt waren. Aber die Emanzen denken jetzt, sie müssten es den Söhnen und Enkeln der Generation von damals heimzahlen - oder sie denken, dass es immernoch wie vor 40 Jahren ist und dazu reicht ja schon, dass ein Mann vor Gericht Recht bekommt und die Frau kein Recht bekommt. Das ist ja schon Anlass genug, um wieder einen Kleinkrieg vom Zaun zu brechen.
smithie ist offline  
Alt 12.10.2008, 13:08   #39
OneSilverDollar
من خانومه کارین هستم
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 12.555
Gibt es in deiner Welt nur Emanzen und Prinzesschen?
OneSilverDollar ist offline  
Alt 12.10.2008, 13:08   #40
onnassis
Platin Member
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: MÜllhalde
Beiträge: 1.538
Zitat:
Zitat von smithie Beitrag anzeigen
Ich frage mich, was wohl passieren mag, wenn man diesen Spruch auf eine Frau münzen würde. Die Emanzen würden mich Teern und Federn wie ich als Mann die Frauen nur so unterdrücken kann. Wenn Frauen gleichberechtigt werden wollen, dann sollen sie darum kämpfen und nicht als wehleidiges Prinzesschen auftreten, die ja so brav und unschuldig ist, um sich in der Welt der ach so bösen bösen Männer zu behaupten.
Zumal die Männer von heute nix dafür können, dass Frauen früher benachteiligt waren. Aber die Emanzen denken jetzt, sie müssten es den Söhnen und Enkeln der Generation von damals heimzahlen - oder sie denken, dass es immernoch wie vor 40 Jahren ist und dazu reicht ja schon, dass ein Mann vor Gericht Recht bekommt und die Frau kein Recht bekommt. Das ist ja schon Anlass genug, um wieder einen Kleinkrieg vom Zaun zu brechen.
Sowas ähnliches hat Pierrot mir auch schon mal geschrieben...Teer schon abbekommen? Nix da, is doch wahr.

Du redest vom kämpfen...dann sag ich dir kämpf DU um dein eigenes Glück und komm aus deinem Schneckenhaus raus. Sprich die Frau an, die du magst!
onnassis ist offline  
Alt 12.10.2008, 13:08 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
die Realitäten des Partnermarktes für eine männliche Jungfrau slatanboy Thema Liebe als Diskussionsgrundlage 405 04.11.2010 14:02
Mit 24 noch Jungfrau Morris04 Megapostings 2054 31.12.2008 16:30
Warum guckt ihr Männer, in einer Beziehung Pornos??? *Liissaa* Probleme in der Beziehung 100 21.03.2008 15:55
Warum Männer gegenüber Frauen benachteiligt sind blizzard Archiv: Streitgespräche 314 01.12.2007 01:51
die Realitäten des Partnermarktes für eine männliche Junfrau sind zu stark slatanboy Kummer und Sorgen 5 16.11.2007 21:26
Frauen Der Dummschwätzer Archiv: Allgemeine Themen 258 19.06.2007 13:46
Frauenwitze Tigerboy Archiv :: Allgemeine Themen 13 05.11.2001 15:56
Angriff oder Abwarten ??? Wer kann mir helfen Jean21 Archiv :: Herzschmerz 50 16.09.2001 22:27
Was ist das ? Verliebtsein ? Brk<3 Archiv :: Herzschmerz 2008 33 02.07.2001 13:32
Was ist Liebe???? Princess_Toni Archiv :: Streitgespräche 11 25.03.2001 07:19
Was ist Liebe? Mark71 Archiv :: Herzschmerz 2008 16 02.02.2001 19:53




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:05 Uhr.