Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 13.01.2009, 01:10   #151
Silentium
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 338
Zitat:
Zitat von molinarius Beitrag anzeigen
Irgendwie verstehst du das System nicht, hier gehen so große Geldmengen rum da ist kein Einzelner dahinter der irgendwie die Fäden in der Hand hält.

Du denkst doch nicht wirklich daß die Krieg führen wegen den Öl. Das war vielleicht im ersten Weltkrieg noch so aber doch jetzt nicht mehr. Jetzt geht es um den grenzenlosen Welthandel und da ist nun mal jedes Land was sich nach außen abschottet ein potentieller Gegner. Und um so mehr Kapital in dem Land ist, z.B. an Bodenschätzen um so besser.

Du ziehst parallelen wo keine sind. Der Ölpreis ist durch die Finanzkrise so runter gekommen. Viele haben viel Geld im Öl geparkt und weil die im Moment kaum Kredite bekommen zeihen die es jetzt da wieder raus indem sie Öl verkaufen was den Preis nach unten drückt. So lange das Kreditsystem nicht wieder in Gang kommt kann das noch eine Weile so weiter gehen.
ich gebe zu, ich war etwas hart, sorry auch an das Christkind, dennoch nehme ich keines meiner Worte zurück, denn zum eine steh ich dazu, und zum weiten, sehe ich nicht ein, warum ich mich einer Definiton hingeben sollte, die andere in aller Tiefgründigkeit nur nur noch nicht durchschaut haben.

Aber Molli, du sagtst doch selbst:
"Jetzt geht es um den grenzenlosen Welthandel"
Ist dir eigentlich die Endkonsequenz bewusst?
Ist dir bewusst, warum und woraus die Konflikte dieser Erde bestehen?
Ist die bewusst, das du das Konsum und Besitzstreben eines einzelnen Menschen nicht mit "verfälschter" Demokratie beeinflussen kannst?
Im Gegenteil, du schaffst damit einen Marktplatz, wo jeder den anderen fertig macht, und das solang, bis das eigene Konsumstreben über allem steht!
(DAS macht uns zu einer neuen "Herrscherrasse, um nicht "Nazi" sagen zu müssen, und so wird schlussendlich die westliche Welt auch gesehen!)

Wir sind doch schon da. Seit Jahrhunderten. Wir schüren doch genau deshalb diese Konflikte auf dieser Erde.
Weil wir nicht auf unsere Konsumkraft verzichten wollen, machen wir mit Spekulationen und daraus resultierenden Dumpinglöhnen alles andere kaputt?
Wie ist es denn mit dem Osten gelaufen, wie läuft es jetzt? Wohin verpissen
sich die Globalplayer denn, wenn die Kohle zuhause zu knapp wird?

Warum bricht das Saystem wieder und wieder zusammen?
Weil die Konusmkraft genau deswegen sinkt? Weil man die Produktionswerte an den schwächsten und billigsten KONSUMENTEN angleichen muss, DER die Werte auf dem globalen Markt bestimmt?

Anders gehts doch gar nicht?
Ihr habts bloss nicht kapiert, was passiert wenn man die Gesetzmäßigkeiten des heimischen Marktes aus den Angeln heben will?

Drehe das ganze doch mal rüc kwärts? So schwer kanns doch gar nicht zu versthehen sein?

So wie man einst Kapital durch Konsum aufgebaut hat, baut man jetzt Kapital mangels Konumkraft wieder ab.
Warum? Weil das Outsourcing jegliche Nutzkostenrechung überflüssig macht?
Und die krampfhaften Spekulationen, die genau das "verheimlichen" sollten auch nicht mehr finktionieren?

Oder anders:
Was, wenn alle Menschen dieser Welt global in ein Wirtschaftssystem wie das eure eingebunden, demokratisch verwöhnt, mehr Ressourcen beanpruchen, als uns dieser Planet überhaupt bietet?

Was dann?

Erklärs mir!!!

"Ihr" denkt nur an die Sicherung eures Luxus, aber stellt euch nicht die
Frage, WIE ihr das schaffen wollt?
An wen wollt "IHR" eigentlich messen? Wer bestimmt das Maß und die Grenzen des ganzen?
Wie soll das gehen?
Welche Maßnahmen wollt ihr treffen, wenn genau deshalb die Welt aus den Fugen bricht?
KANN das funktionieren?

Ich finde erstaunlich, das mittlerweile die CSU ind die Fußstapfen der einstigen Ost/DDR Politik tritt. Verstaatlichung...

Gezwungenermaßen.

"Der Ölpreis ist durch die Finanzkrise" In gewissem Maße hast du Recht, aber leider hast du meine bisherigen Postings nicht verstanden wie es scheint...
Wirrtschaftsstrategie:
Von wem ging die Krise aus, wer zieht die Kohle?

Beispiel, also ich hab dir damals Millardenkredite gewährt, damit du Autos, Öl und Häuser kaufen konntest. Zahltag: Ja ich weiß, das du die Kohle nicht hast, meine Kredite waren auch faul, aber du hast unterschrieben. Und da du nicht zahlen kannst, nimmst du halt eben einen neuen Kredit bei meiner Bank oder verschuldest dich weiter , oder tritts mir deine Materialwerte ab...du hast die Wahl!

denk mal drüber nach! und beantworte mir bitte meine obigen Fragen!

Und weil DU oder andere die Parralellen nicht sehen, heisst es doch noch lange nicht das keine existieren?! Genau wie mit den Verbindungen.

P.S. Warum baut euer System auf Konsum auf, dem ihr aber die Grundlagen des Systems nicht gewähren könnt?

Geändert von Silentium (13.01.2009 um 01:55 Uhr)
Silentium ist offline  
Alt 13.01.2009, 01:10 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Silentium, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 13.01.2009, 02:06   #152
Silentium
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 338
ich fasse mal kurz zusammen:

Millionen studierte Leute, staatlich geprüft, mit nem Abschluss in der Tasche, und in absoluten Führungspositionen sind:

*nicht in der Lage eine Wirtschaftssystem zu verstehen, geschweige denn am Leben zu erhalten...

oder:

*wollen das totale Chaos, den totalen Untergang, und / oder den totalen Krieg

Wenn ich aber nun davon ausgehe, das jeder Lehre die menschliche Psyche zu grunde liegt, erkenne ich:

(damit beziehe ich mich aber auschliesslich auf die westliche Welt, ) das uns Ehre, Achtung, Würdigung, Maßregelung und zu guter Letzt "göttlicher Glaube" eigentlich scheissegal sind!
Aber genau DAS propagieren wir, und stellen es über alles.

Und das schlimmste ist eigentlich, zumindest für mich, das wir selbst jemanden in den Arsch gekrochen sind, der sich seinen Rang nur durch seinen Vater und die Medien "erlogen" hat, und alle es gedultet haben.

Welches Bild das in der östlichen Welt für uns geschaffen hat, muss ich sicher nicht deutlich machen.
Wir alle machten den Deppen zum König der Welt.

Wirklich sehr fein......

Geändert von Silentium (13.01.2009 um 02:16 Uhr)
Silentium ist offline  
Alt 13.01.2009, 13:17   #153
molinarius
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 628
Zitat:
Zitat von Silentium Beitrag anzeigen
Aber Molli, du sagtst doch selbst:
"Jetzt geht es um den grenzenlosen Welthandel"
Ist dir eigentlich die Endkonsequenz bewusst?
Das habe ich der Einfachheit halber als Frage formuliert und in den Titel dieses Thread geschrieben...
Zitat:
Ist dir bewusst, warum und woraus die Konflikte dieser Erde bestehen?
Konflikte bestehen immer aus Gegensätzen und die müssen abgebaut werden.
Zitat:
Warum bricht das Saystem wieder und wieder zusammen?
Wenn die Gegensätze zu groß werden bricht es zusammen das ist nun mal so aufgebaut.
Zitat:
Anders gehts doch gar nicht?
Natürlich geht es anders wir, allen voran wir Deutschen, basteln seit einiger Zeit daran rum. Ist dir das noch nicht aufgefallen? Sieh doch einfach mal auf die aktuelle Landkarte wir sind von Freunden umzingelt welches Land kann das schon von sich behaupten und die Euro-Zone wächst, ohne Kriege, immer weiter.
Zitat:
Was, wenn alle Menschen dieser Welt global in ein Wirtschaftssystem wie das eure eingebunden, demokratisch verwöhnt, mehr Ressourcen beanpruchen, als uns dieser Planet überhaupt bietet?
Warum sollten sie das?
Zitat:
Beispiel, also ich hab dir damals Millardenkredite gewährt, damit du Autos, Öl und Häuser kaufen konntest. Zahltag: Ja ich weiß, das du die Kohle nicht hast, meine Kredite waren auch faul, aber du hast unterschrieben. Und da du nicht zahlen kannst, nimmst du halt eben einen neuen Kredit bei meiner Bank oder verschuldest dich weiter , oder tritts mir deine Materialwerte ab...du hast die Wahl!
So wirtschaften nur Staaten Privatleute bekommen in solchen Fällen keinen weiteren Kredit.

Zitat:
Millionen studierte Leute, staatlich geprüft, mit nem Abschluss in der Tasche, und in absoluten Führungspositionen sind:
*nicht in der Lage eine Wirtschaftssystem zu verstehen, geschweige denn am Leben zu erhalten...
Wenn du einen Plan hast wie wir in der jetzigen Krise ein Wirtschaftswachstum aus den Hut zaubern können dann her damit!
molinarius ist offline  
Alt 13.01.2009, 21:03   #154
Anthill_Inside
Special Member
 
Registriert seit: 06/2008
Ort: Bremen
Beiträge: 2.824
Zitat:
Zitat von molinarius Beitrag anzeigen
Natürlich geht es anders wir, allen voran wir Deutschen, basteln seit einiger Zeit daran rum. Ist dir das noch nicht aufgefallen? Sieh doch einfach mal auf die aktuelle Landkarte wir sind von Freunden umzingelt welches Land kann das schon von sich behaupten und die Euro-Zone wächst, ohne Kriege, immer weiter.
Und mit ihr die Verwerfungen innerhalb dieser Zone sowie die Konflikte und Probleme. Die bereits jetzt lehnt ein immer größerer Teil der Bewohner die EUDSSR zu der sie sich langsam entwickelt ab.
Was auch mitunter dr Grund ist aus dem die Eliten inzwischen Abstimmungen nach Möglichkeit umgehen und dort wo sie sein müssen wie im Falle Irland einfach immer wieder abstimmen lassen wollen bis das Ergebniss passt.

Zitat:
Warum sollten sie das?
Weil es nicht unendlich Rohstoffe gibt, sie reichen ganz einfach nicht für alle. Nebenbei entspricht es der Menschlichen Natur.

Zitat:
So wirtschaften nur Staaten Privatleute bekommen in solchen Fällen keinen weiteren Kredit.
Stimmt, sie verlieren dadurch ihre Besitztümer.


Zitat:
Wenn du einen Plan hast wie wir in der jetzigen Krise ein Wirtschaftswachstum aus den Hut zaubern können dann her damit!
Die aktuellen Wirtschatsprobleme sind hausgemacht, ähnlich wie viele andere Gesellschaftliche Probleme.
Anthill_Inside ist offline  
Alt 16.01.2009, 08:31   #155
Arthurio
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Hallo zusammen

Zwar ein bürgerliches Konzept, ohne Gesamterfassung. Aber zumindest ein guter Gedankenanstoss.

http://www.sorgim.ch/pdf/SORGIM-Buch-v2-6.pdf

LG Arthurio @stupid work as usual
 
Alt 19.01.2009, 22:30   #156
Silentium
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 338
wer Bock drauf hat, schaut mal eben jetzt aktuell WDR....!

Ok, es ist zwar "nur" ein Sender, und keiner kann den Grad der Glaubwürdigkeit besser einschätzen, als der Sender selbst, aber auch da sollten Leute sitzen, ihr ihren staatlich geprüften Titeln und Genehmigungen gerecht werden "sollten" !

P.S. so...mal angenommen, man kann der Sendung glauben, so würde sie damit alles bestätigen, was ich jemals vermutet und/oder geschrieben habe..

Geändert von Silentium (19.01.2009 um 22:47 Uhr)
Silentium ist offline  
Alt 19.01.2009, 23:28   #157
Silentium
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 338
Zitat:
Zitat von molinarius Beitrag anzeigen
Konflikte bestehen immer aus Gegensätzen und die müssen abgebaut werden.
Müssen oder "müssten"?
Die Frage schlechthin, den wem es in all den Lügen am besten geht, wird im wahrsten Sinne des Wortes einen "Teufel" tun, diese Gefüge und Handlungen zu ändern, geschweige denn zu kritisieren!

Zitat:
Zitat von molinarius Beitrag anzeigen
Wenn die Gegensätze zu groß werden bricht es zusammen das ist nun mal so aufgebaut.
Warum muss man aber erst die Konflikte grösser machen, als sie tatsächlich sind ?

Zitat:
Zitat von molinarius Beitrag anzeigen
Natürlich geht es anders wir, allen voran wir Deutschen, basteln seit einiger Zeit daran rum. Ist dir das noch nicht aufgefallen? Sieh doch einfach mal auf die aktuelle Landkarte wir sind von Freunden umzingelt welches Land kann das schon von sich behaupten und die Euro-Zone wächst, ohne Kriege, immer weiter.
Falsch, denn wir machen uns, gefangen im Kreislauf der Weltmächte, zu denen die EU rein politisch strategisch gesehen, nicht gehört, und das auch nie wird, nur jeden Tag mehr zum Fußvolk eines Systems, das uns schon allein durch Unterschriften gefangen hält.

Klartext, die EU wächst nur deshalb, weil Europa gar nichts anderes übrigbleibt, wenn es auf unbestimmte, und doch endende Zeit wirtschaftsstark bleiben möchte.
Also geht der Auf/Um/Abbau Ost ständig weiter, ohne sich für resolut eines führenden Systemes verschreiben zu wollen.

Der Haken dabei ist aber, das alles Geld, was wir erwirtschaften, und auch alle Menschenrechte, ganz im Sinne der Auflagen zu dem wandert, der uns "beschützt"...! Und das ist: ??? Wer???

Ist dir DAS noch nicht aufgefallen?

Und schon vergessen? Wir SIND im Krieg! Nur eben nicht in unserem!
Wir sind schon seit Jahrzehnten im Krieg, aber eben nicht in unseren!
Wir unterstützen Krieg, nur eben auch nicht: unseren!
Wir machen uns mitschuldig eines Krieges, aber eben nicht unseren!

Zu Zeiten des kalten Krieges & Vietnam z.B. waren sich beide Teile Deutschlands mehr Feind, als man sich vorstellen kann:
Der Westen für Kapitalismus in Vietnam, der Osten für Kommunismus in Vietnam.
McCarther: ??? Ihr wart voll dabei, als er seine Propagandamaschiene gegen den Osten ins Rollen brachte.
Nicht bewusst, aber ihr wart dabei, als Teil eines Systems, das US-Truppen unterstütze, und es heute immer noch tut.

Die Russenarmeen sind zuhause, nur die Ami´s nicht.

Und welche Kriege führen wir heute, und von welchem Boden aus?
Warum? für was?
Der Krieg war nie vorbei...!

Und wir haben weniger Freunde, als dir evtl. klar ist, den WIR liegen mittendrin im Geschehen, und wir werden genauso schnell verraten und verkauft, wie alles auf dieser Welt, wenn es wertlos wird....und was werden wir? Nachdem wir unsere Kohle wohin (?) verschoben haben?

Uns bleibt doch gar nichts weiter übrig, als noch mehr Länder finanziell zu vereinahmen, so gut wie es mit der DDR geklappt hat, schaffen wir auch Polen, Tscheschien, und alles rundrum. Und für das was übrig bleibt, braucht Amerika als unser gosser Bruder in Europa auch gar keine Kriege führen, wozu auch, wenn wir denen nahezu alles in den Hals werfen, oder geworfen haben?
Und weil es ab zu sehen war, das Lügen kurze Beine haben, und der Rest des Osten vorsichtiger mit Spekulationen wird, die diesem System und dieser Strategie dienlich sein könnten, appelliert man an die Angst der Menschen, um ein Raketenschutzschild in Europa bauen zu können, für einen Konflikt, den man erst noch am schüren ist. Und sollte der Plan nicht funktinionieren, hat man sich wenigstens den millitärisch strategisch wichtigen Punkt in Europa gesichert, um in allen Richtungen abgesichert zu sein. Ein Blick auf den Globus machts deutlich.

Und wenn ich sehe, was im Osten schon alles Amerikanischen Firmen und Konzernen über Fusions & CO-AG Verträgen gehört, wollen wir WAS tun, wenn der Rechtmässige Eigentümer hier sein Besitz beanspruchen möchte???
Sags mir!! Wollen wir bei der EZB einen zig Milliardenkredit nehmen, für den keine Bürgen mehr existieren ??

Ich denke du hast die Strategie noch nicht so recht verstanden....

Zitat:
Zitat von molinarius Beitrag anzeigen
So wirtschaften nur Staaten Privatleute bekommen in solchen Fällen keinen weiteren Kredit.
Du sagst es... Privatleute bekommen keinen Kredirt, während "Staatliche" Firmen (der Anfang ist gemacht) davon immer mehr bekommen! Und was passiert dann also ?
WIR haben das noch in der Schule gelernt, "Ihr" müsst es erst noch erfahren, bzw. dämmerts dir ja schon..?.


Zitat:
Zitat von molinarius Beitrag anzeigen
Wenn du einen Plan hast wie wir in der jetzigen Krise ein Wirtschaftswachstum aus den Hut zaubern können dann her damit!
Tja, den Plan gab es, gibt es noch. Nur ist das nicht das was, was der Westen in all seiner Habgier bereit wäre zu geben. Es ist auch nicht das, was Generationen im Westen gelehrt wurde, die sich jetzt damit schwer tun, die Folgen der Lügen oder Täuschung zu akzeptieren und sich jetzt noch weiter in die Scheisse reissen, und das provozieren, was die Konsequenz daraus ist, wenn jeder tut was er will.
(Und WEGEN dieses Planes entstand überhaupt erst der Ost/West Konflikt)
Ich weiss nicht, was "IHR" in der Schule gernt habt, das "ihr" euch JETZT erst solche Fragen überhaupt stellt)

Und WEGEN dieses Planes schlechthin führen "wir" heute immer noch Krieg, wenn auch in anderen Formen und Dimensionen!


Aber allein, das: "wenn jeder tut was er will" zu realisieren, in einem genau drauf aufgebauten Wirtschaftssystem, was rein von Spekulationen und Gier existieren kann, und jeden Markwert zur Sau macht, ist ein verdammt weiter Weg, den heutzutage nicht mal die westlichen Christlichen gehen wollen, denn wäre es anders, würde uns nicht aller Jahrzehnte das gleiche passieren..

Geändert von Silentium (20.01.2009 um 02:26 Uhr)
Silentium ist offline  
Alt 19.01.2009, 23:40   #158
Silentium
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 338
Zitat:
Zitat von Anthill_Inside Beitrag anzeigen
Weil es nicht unendlich Rohstoffe gibt, sie reichen ganz einfach nicht für alle. Nebenbei entspricht es der Menschlichen Natur.
AHA....Da haben wir wenigstens eine Aussage, auf die ich schon lange gewartet habe:

Also fasse ich zusammen:

Wir propagieren aller Welt, das der christliche Glaube die kapitalistische Markwirtschaft verstanden hat, obwohl es sowas laut Bibel gar nicht gibt, und wir aber jedem Menschen auf dieser Welt ein demokratisches Recht auf Chancengleichheit bieten, für die es keine Ausgrenzung wegen einer anderen religiösen Weltanschauung geben wird, und alle Menschen dieser Erde in Friede, Freude & Eierkuchen zusammen leben können, WENN sie sich unserem System bedingungslos anschliesen. Soweit richtig ????


Und das alles, obwohl es schon wegen :

"Weil es nicht unendlich Rohstoffe gibt, sie reichen ganz einfach nicht für alle. " gar nicht funktinionieren kann !

Also beantworte(t) mir bitte nur folgende 3 Fragen:

WAS tun "wir"?
Was ist unser "Ziel"?
Und was sind "wir"? (religios betrachtet)
(Und wenn ich von "uns" rede, meine ich die Verantwortung jedes einzelnen der als Teil eines System seinen Anteil daran hat, wie es war, ist und sein wird)

Es sind 3 einfache Fragen.... dürften nicht so schwer zu beantworten sein !

Geändert von Silentium (20.01.2009 um 00:30 Uhr)
Silentium ist offline  
Alt 22.01.2009, 15:44   #159
molinarius
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 628
Zitat:
Zitat von Silentium Beitrag anzeigen
Der Haken dabei ist aber, das alles Geld, was wir erwirtschaften, und auch alle Menschenrechte, ganz im Sinne der Auflagen zu dem wandert, der uns "beschützt"...! Und das ist: ??? Wer???
Das meiste Geld wandert in Richtung Asien vor allem nach China.
Zitat:
Ist dir DAS noch nicht aufgefallen?
Nein das ist mir noch nicht aufgefallen das uns die Chinesen beschützen.
Zitat:
Die Russenarmeen sind zuhause, nur die Ami´s nicht.
Die DDR war pleite und der Westen hat sie von den Russen abgekauft, warum sollten dann die Russen noch hier bleiben wenn sie das Land verkauft haben? In Alaska sind sie schließlich auch nicht mehr seit sie das an die USA verkauft haben.
Zitat:
Ich denke du hast die Strategie noch nicht so recht verstanden....
Wo keine Strategie ist kann man auch keine verstehen...
Zitat:
WIR haben das noch in der Schule gelernt, "Ihr" müsst es erst noch erfahren, bzw. dämmerts dir ja schon..?.
Ich würde mal behaupten das rund 80% von dem was du hier schreibst für mich unverständlich ist.
Zitat:
Was ist unser "Ziel"?
Das ist die eigentliche Frage die keiner beantworten kann. Der Kapitalismus wie er hier existiert hat kein Ziel, auch wenn einige Verschwörungstheoretiker uns ein Ziel unterschieben wollen ist es in Wirklichkeit so, daß sich alle zwar bewegen aber dabei nur vorm drohenden Ende flüchten und damit das System am leben halten Bzw. vor seinem Ende bewahren.
molinarius ist offline  
Alt 27.01.2009, 03:10   #160
Silentium
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 338
Zitat:
Zitat von molinarius Beitrag anzeigen
Das meiste Geld wandert in Richtung Asien vor allem nach China.

Nein das ist mir noch nicht aufgefallen das uns die Chinesen beschützen.

Die DDR war pleite und der Westen hat sie von den Russen abgekauft, warum sollten dann die Russen noch hier bleiben wenn sie das Land verkauft haben? In Alaska sind sie schließlich auch nicht mehr seit sie das an die USA verkauft haben.

Wo keine Strategie ist kann man auch keine verstehen...

Ich würde mal behaupten das rund 80% von dem was du hier schreibst für mich unverständlich ist.

Das ist die eigentliche Frage die keiner beantworten kann. Der Kapitalismus wie er hier existiert hat kein Ziel, auch wenn einige Verschwörungstheoretiker uns ein Ziel unterschieben wollen ist es in Wirklichkeit so, daß sich alle zwar bewegen aber dabei nur vorm drohenden Ende flüchten und damit das System am leben halten Bzw. vor seinem Ende bewahren.
nur kurz:

euer Geld wandert also nach China?

1. warum wohl ?
2 wieso überhaupt, wo China doch alles kopiert, und den Werltmarkt zur Sau machen will?
Dann wäre VW sowie alle "Outsourcer" unserer Wirtschaftsstrategie für mich Staatsfeind und Wirtschaftsterrorist Nummer 1!

Frage: warum schimpft ihr auf China, und nicht auf eure eigenen Leute?
(versteh ich nicht)

"Wo keine Strategie ist kann man auch keine verstehen..."

Weil es Menschen gibt die sie nicht verstehen, heisst es nicht, das es keine gibt!

"Der Kapitalismus wie er hier existiert hat kein Ziel"

Aha, sowas dachte ich mir schon!
Dann erkläre mir, was dabei rauskommt, wenn man "irgendwas" tut, ohne ein Ziel zu haben!!
Anarchie? Chaos? Weltherrschaft? ein bunter Ameisenhaufen?

mhhhh..... da muss ich jetzt aber echt grübeln....!!!


Also: wenn es schon "kein Ziel" gibt, bleibt immer noch die Frage:

Was tut "ihr" eigentlich???

Nichts?
Silentium ist offline  
Alt 27.01.2009, 03:10 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Silentium, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ende eines Weges ... DjNova Kummer und Sorgen 1 23.08.2008 13:22
Es Nimmt Kein Ende Die Schmerzen!!! Ipek Probleme nach der Trennung 9 05.07.2008 15:24
Das kommende ende meiner beziehung.. Schmusetigerin77 Herzschmerz allgemein 22 23.11.2006 10:22
Beziehung plötzlich zu Ende, Was kann ich tun? jimmy13 Herzschmerz allgemein 7 07.09.2006 22:45
Bedrückendes Ende. tequilababie03 Herzschmerz allgemein 10 04.09.2006 13:48
Ende mit Schrecken o. ein Schrecken ohne Ende o.der Glaube an die gemeinsame Zukunft? bibi77 Herzschmerz allgemein 70 27.07.2006 22:02
UPS - saftladen ohne ende Scuderia Archiv: Streitgespräche 30 03.07.2006 17:59
Beziehung am Ende? Thomas82 Herzschmerz allgemein 12 11.06.2006 22:14
Das Ende vom Lovetalk. Lex Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 16 14.03.2006 00:23
"Ex"-Fernbeziehung und kein Ende...... chalina Herzschmerz allgemein 4 09.03.2006 20:55
ich bin am ende..... flash4 Herzschmerz allgemein 14 17.11.2005 00:05
Ende eines Schwerverbrechers LyRiCs-Austria Meine Gedichte 0 30.09.2005 12:44
1. Liebe nach 9 Jahren zu Ende - Ich kann nicht mehr phoenix77 Flirt-2007 27 12.10.2004 12:43
Schmerzen ohne Ende, Leid, Trauer... Iwooddoany... Flirt-2007 2 11.09.2004 02:51
Was soll am Ende der Beziehung noch gesagt werden? Neutrino Flirt-2007 8 17.08.2004 22:26




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:39 Uhr.