Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 07.07.2009, 20:55   #591
Arthurio
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Schnuckelche Beitrag anzeigen
Gähn Du nur =)

Ich glaube ich bin nicht ganz alleine damit, dass Du statt der Mühe Deiner eigenen Meinung hier Worte zu verleihen, ständig irgendwelche Videos postest - der das weder gut findet noch irgendwie davon angetan ist.
Und meiner Meinung nach bist Du nicht in der Lage Argumente halbwegs nüchtern zu betrachten. Während der Großteil der Menschen die Du kritisierst (hier online wie auch offline - dabin ich mir sicher) Deinen Ansichten ein wesentlich offeneres Ohr widmen.
Gähn!
 
Alt 07.07.2009, 20:55 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Arthurio,
Alt 08.07.2009, 00:33   #592
Schnuckelche
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.107
Hast Du außer einem bocklosen Gähnen noch mehr zu bieten?

Mir ist der Kapitalismus um Wleten lieber, als der Kommunismus, in dem die Menschen zum Arbeiten ohne leistungsgerechte Entlohnung gezwungen werden. So etwas gab es schon mal, man nannte es Sklaverei - dort wurden auch alle gleich behandelt.
Schnuckelche ist offline  
Alt 08.07.2009, 15:05   #593
molinarius
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 628
Zitat:
Zitat von Schnuckelche Beitrag anzeigen
Mir ist der Kapitalismus um Wleten lieber, als der Kommunismus, in dem die Menschen zum Arbeiten ohne leistungsgerechte Entlohnung gezwungen werden. So etwas gab es schon mal, man nannte es Sklaverei - dort wurden auch alle gleich behandelt.
Was ist denn da jetzt anders? Wenn du hier Arbeitslos wirst mußt du jeden Job machen den dir die Arbeitsagentur vermittelt, ob die Entlohnung da leistungsgerecht ist interessiert die Arbeitsagentur nicht Hauptsache die haben wieder einen Vermittelt den sie aus ihrer Statistik entfernen können.
Mit Kommunismus hat das aber wenig zu tun, mit Sklaverei schon eher...
molinarius ist offline  
Alt 08.07.2009, 15:37   #594
Arthurio
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Schnuckelche Beitrag anzeigen
Hast Du außer einem bocklosen Gähnen noch mehr zu bieten?

Mir ist der Kapitalismus um Wleten lieber, als der Kommunismus, in dem die Menschen zum Arbeiten ohne leistungsgerechte Entlohnung gezwungen werden. So etwas gab es schon mal, man nannte es Sklaverei - dort wurden auch alle gleich behandelt.
Klar. Haben sich also die Sklaven alle gegenseitig unterdrückt. Bei der Sklaverei herrscht eine Klassengesellschaft. Lords und Sklaven. Genau wie beim Kapitalismus. Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Beim Kapitalismus sind die Regeln natürlich ein bisschen besser. Ein tüchtiger bzw. gefuxter Sklave oder einer der ein Holzschwert (CEO) überreicht bekommt, kann selber ein bisschen Lord spielen...
 
Alt 08.07.2009, 16:52   #595
Schnuckelche
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.107
Zitat:
Was ist denn da jetzt anders? Wenn du hier Arbeitslos wirst mußt du jeden Job machen den dir die Arbeitsagentur vermittelt, ob die Entlohnung da leistungsgerecht ist interessiert die Arbeitsagentur nicht Hauptsache die haben wieder einen Vermittelt den sie aus ihrer Statistik entfernen können.
Mit Kommunismus hat das aber wenig zu tun, mit Sklaverei schon eher...
Wenn Du arbeitslos wirst und Hartz-IV beziehst, dann warst Du vorher entweder in der Ausbildung, hast nicht über ein Jahr eingezahlt oder selbstständig usw. ... ansonsten bekommst Du "normales" ALG I. Wenn Du ALG II (Hartz-IV) bekommst, und Du halbwegs brauchbare Zeugnisse hast, dann bekommst Du in der Eingliederungsvereinbarung lediglich aufgebrummt X-Bewerbungen vorzulegen, und kein Mensch schreibt Dir vor wo und wie Du Dich bewerben sollst.
Wenn Du ein Arbeitsverweigerer bist, dann bekommst Du nach und nach Druck aufgebaut, was ich ehrlich gesagt auch gut finde. Denn den Job bei der Müllabfuhr (hab ich auch schon gemacht) kann jeder machen bspw. und ich würde lieber das machen als von 350 Euro im Monat leben zu müssen. Kranke Menschen mal ausgenommen.
Wenn natürlich jeder nur auf den Traumjob wartet, und meint er müsste nach der Ausbildung sofort Direktor eines Weltunternehmens werden, bitte.

Zitat:
Klar. Haben sich also die Sklaven alle gegenseitig unterdrückt. Bei der Sklaverei herrscht eine Klassengesellschaft. Lords und Sklaven. Genau wie beim Kapitalismus. Arbeitgeber und Arbeitnehmer.
Stimmt, Arbeitnehmer werden in freier Wildbahn gejagd, gefangen genommen, verschleppt und gezwungen für den einen Herrn zu arbeiten.
In den Sozialistischen Ländern herrscht genau dieser Zwang gegen die "niederen" Arbeiter. Die zu schufften haben, das Maul zu halten und den Parteibonzen alle Annehmlichkeiten zu ermöglichen. Wenn das mal keine echte Klassengesellschaft ist

Dem tyrannischen Chef kann ich die Kündigung auf den Tisch knallen und mich aus der empfundenen Sklaverei befreien.
Außer ich bin ein Weichei, dass zu viel Angst um seinen Job hat, weil er eigentlich lieber nur ein Nörgler über die Widrigkeiten des Systems bleibt und stänkert, sich es aber sonst gerne innerhalb des verhassten Systems bequem macht. Ganz nach dem Motto: Wasch mir den Rücken, aber mach mich nicht nass!
Schnuckelche ist offline  
Alt 08.07.2009, 17:07   #596
Arthurio
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Schnuckelche Beitrag anzeigen
Stimmt, Arbeitnehmer werden in freier Wildbahn gejagd, gefangen genommen, verschleppt und gezwungen für den einen Herrn zu arbeiten.
Sie werden auf Land geboren das ihnen angäblich nicht gehört usw .. nehme an du kennst in etwa die Geschichtsauffassung von Marx (welche ich teile)

Zitat:
In den Sozialistischen Ländern herrscht genau dieser Zwang gegen die "niederen" Arbeiter. Die zu schufften haben, das Maul zu halten und den Parteibonzen alle Annehmlichkeiten zu ermöglichen. Wenn das mal keine echte Klassengesellschaft ist
Ist es ja auch! Es ist eine Diktatur der Partei und keine Diktatur des Proletariats. Wobei ich diesen Begriff auch für sehr dürftig halte. Weshalb ich weiter in Konzepten wie Inclusive Democracy, Parecon, usw grabe.

Zitat:
Dem tyrannischen Chef kann ich die Kündigung auf den Tisch knallen und mich aus der empfundenen Sklaverei befreien.
Wenn man selber kündigt kriegt man kein Arbeitslosengeld. Also muss man sich zuvor schon nach einem anderen Job umsehen oder sich sonst überlegen wie man ins Geschäft kommt...

Zitat:
Außer ich bin ein Weichei, dass zu viel Angst um seinen Job hat
Mir fällt das nunmal nicht so leicht. Ich bin zugegeben ein bisschen ein Angsthase. Aber ich tu es ja.. versuche nun aber nicht in einen viel schlechteren Job abzufallen weshalb es etwas länger dauert...

Zitat:
weil er eigentlich lieber nur ein Nörgler über die Widrigkeiten des Systems bleibt und stänkert, sich es aber sonst gerne innerhalb des verhassten Systems bequem macht. Ganz nach dem Motto: Wasch mir den Rücken, aber mach mich nicht nass!
Du hast es wieder mal erfasst!
 
Alt 09.07.2009, 00:54   #597
Schnuckelche
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.107
Zitat:
Wenn man selber kündigt kriegt man kein Arbeitslosengeld. Also muss man sich zuvor schon nach einem anderen Job umsehen oder sich sonst überlegen wie man ins Geschäft kommt...
Wenn man selbst kündigt bekommt man vielleicht eine Sperrzeit. Wenn man aber einige Jahre gearbeitet hat und diese nicht mit dem "Notgroschen" überbrücken kann, dann hat man wirklich etwas sehr falsch gemacht
Schnuckelche ist offline  
Alt 09.07.2009, 14:52   #598
Arthurio
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Schnuckelche Beitrag anzeigen
Wenn man selbst kündigt bekommt man vielleicht eine Sperrzeit. Wenn man aber einige Jahre gearbeitet hat und diese nicht mit dem "Notgroschen" überbrücken kann, dann hat man wirklich etwas sehr falsch gemacht
Naja ich hab keinen sehr grossen verdienst. Spare eigentlich überall ziemlich gut. Nur beim Essen, Ausgang ging ich oft und Ferien kann ich mich nicht so zurückhalten.

Und dann habe ich Mitte bis Ende 2007 auch noch geglaubt cleverer zu sein als andere und hab mein kleines Erspartes (etwa 4 Monatslöhne) in Aktien investiert. Die jetzt etwa im Schnitt noch einen Drittel dessen Wert sind für was ich sie gekauft habe. Mit einer Ausnahme die sich verdoppelt hat, ich nun verkauft habe. Aber dieses Geld werd ich jetzt für IPL und Ferien wieder mehr als verbrauchen. Weiss nicht wie ich da ausbrechen kann.

Das finde ich ja auch so einen Witz. Ohne dieses jetzt dem Kapitalismus anzulasten. Der Chef verdient 4x soviel wie ich (ohne Jahresgewinn-Anteile) aber er lebt kaum. Er hat gar keine Lust zu leben sondern hängt lieber teils sogar sinnlos in der Firma rum. Und ich der gern leben möchte, mir fehlt es natürlich. Wobei es auch die mangelnde Lebenszeit ist. Es gibt so viele tolle Angebote (in dieser Hinsicht Kompliment an die Unternehmer (und deren Mitarbeiter)) von denen man nur einen Bruchteil erleben kann. Denke ich muss mit Gott mal ein ernsthaftes Wörtchen reden. .. Und dann auch noch Sinnlos Krankheiten und Krieg in die Welt zu streuen als wär der lebenswerte Teil des Lebens nicht schon kurz genug! /
 
Alt 09.07.2009, 15:46   #599
molinarius
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 628
Zitat:
Zitat von Schnuckelche Beitrag anzeigen
Wenn Du ALG II (Hartz-IV) bekommst, und Du halbwegs brauchbare Zeugnisse hast, dann bekommst Du in der Eingliederungsvereinbarung lediglich aufgebrummt X-Bewerbungen vorzulegen, und kein Mensch schreibt Dir vor wo und wie Du Dich bewerben sollst.
Ach so ist das im Westen, na ich komme aus Sachsen da ist das etwas anders da bekommst von der Arge einen 1 Euro-Job vermittelt und wenn du den nicht machen willst wirst du gesperrt...
Wie in meinen Fall, ich war für Harz4 nicht "bedürftig" genug, aber solche Spielchen wie Eingliederungsvereinbarung und Trainingsmaßnahme sollte ich mitmachen obwohl ich von da keinen Euro bekam, mir hat das damals gereicht und so hat man mich aus der Statistik gestrichen... Das einzige was für die Arge zählt ist die Statistik...
molinarius ist offline  
Alt 09.07.2009, 22:35   #600
Pan
Member
 
Registriert seit: 07/2008
Ort: Nordlicht
Beiträge: 288
Zitat:
Zitat von Schnuckelche Beitrag anzeigen
Wenn Du ein Arbeitsverweigerer bist, dann bekommst Du nach und nach Druck aufgebaut, was ich ehrlich gesagt auch gut finde. Denn den Job bei der Müllabfuhr (hab ich auch schon gemacht) kann jeder machen bspw. und ich würde lieber das machen als von 350 Euro im Monat leben zu müssen.
Ihre Meinung ist mir zwar widerlich, doch ich würde mich dafür totschlagen lassen, dass sie sie sagen dürfen.

Pan ist offline  
Alt 09.07.2009, 22:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Pan,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ende eines Weges ... DjNova Kummer und Sorgen 1 23.08.2008 13:22
Es Nimmt Kein Ende Die Schmerzen!!! Ipek Probleme nach der Trennung 9 05.07.2008 15:24
Das kommende ende meiner beziehung.. Schmusetigerin77 Herzschmerz allgemein 22 23.11.2006 10:22
Beziehung plötzlich zu Ende, Was kann ich tun? jimmy13 Herzschmerz allgemein 7 07.09.2006 22:45
Bedrückendes Ende. tequilababie03 Herzschmerz allgemein 10 04.09.2006 13:48
Ende mit Schrecken o. ein Schrecken ohne Ende o.der Glaube an die gemeinsame Zukunft? bibi77 Herzschmerz allgemein 70 27.07.2006 22:02
UPS - saftladen ohne ende Scuderia Archiv: Streitgespräche 30 03.07.2006 17:59
Beziehung am Ende? Thomas82 Herzschmerz allgemein 12 11.06.2006 22:14
Das Ende vom Lovetalk. Lex Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 16 14.03.2006 00:23
"Ex"-Fernbeziehung und kein Ende...... chalina Herzschmerz allgemein 4 09.03.2006 20:55
ich bin am ende..... flash4 Herzschmerz allgemein 14 17.11.2005 00:05
Ende eines Schwerverbrechers LyRiCs-Austria Meine Gedichte 0 30.09.2005 12:44
1. Liebe nach 9 Jahren zu Ende - Ich kann nicht mehr phoenix77 Flirt-2007 27 12.10.2004 12:43
Schmerzen ohne Ende, Leid, Trauer... Iwooddoany... Flirt-2007 2 11.09.2004 02:51
Was soll am Ende der Beziehung noch gesagt werden? Neutrino Flirt-2007 8 17.08.2004 22:26




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:09 Uhr.