Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 13.12.2008, 14:39   #71
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
@Lynn
Etwas spät^^;
Der Shar Pei gehörte mehr meinem Dad, aber er ist schwer gestürzt und kann kaum laufen (langwierige Kniesache) und konnte nichtm ehr richtig mit ihr raus - deswegen hat er sie vorerst an einen Reiterhof abgegeben. Da gehts ihr ziemlich gut, da sind viele andere Hunde zum spielen und so (die Besitzerin nimmt immer Tierheimhunde auf)
Ich selber konnte sie nicht mitnehmen weil die Wohnung mit Freund und 2 Katzen zu klein wäre, außerdem arbeite und studiere ich viel und hätte keine Zeit. Obwohl ich sie gerne herholen würde =(
dear_ly ist offline  
Alt 13.12.2008, 14:39 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo dear_ly, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 13.12.2008, 18:58   #72
geen
******
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2001
Beiträge: 3.452
Zitat:
Zitat von Kalle_Blomquist Beitrag anzeigen
Was natürlich nicht heißen soll, daß andere Hunderassen auch so scharf gemacht werden können, daß sie insbesondere für Kinder eine Gefahr darstellen.
Natürlich können auch andere Rassen das.

Du hast jetzt hier drei Hunde aus der von dir zitierten Quellenangabe genannt.

Was ist mit den bis zu 18 anderen Listenhunden?
geen ist offline  
Alt 14.12.2008, 02:44   #73
indiangirl
Platin Member
 
Registriert seit: 07/2008
Ort: Timbuktu
Beiträge: 1.536
Von den Listen halte ich auch überhaupt nichts. Ich habe eine englische Bulldogge gehabt, ein Lamm! Mein Bruder hat eine amerikanische Bulldogge, tut keiner Fliege was zu leide.
Von einem Schäferhund dagegen, wurde ich vor Jahren mal angefallen.
Trotzdem habe ich meinen Hund nie mit kleinen Kindern alleine gelassen. Hunde sind und bleiben immer unberechenbar. Aber das zählt für jeden Hund, und nicht nur für bestimmte Rassen.

Thüringen scheint es als einziges wirklich begriffen zu haben....:
Wikipedia:"Als einziges Bundesland hat Thüringen von Anfang an die Auffassung vertreten, die Gefährlichkeit eines Hundes sei nicht an seiner Rasse festzumachen und stellt auf situationsbedingte Maßnahmen ab."
indiangirl ist offline  
Alt 14.12.2008, 11:27   #74
Lynn K.
geenial und emmantös
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 2.178
Zitat:
Zitat von indiangirl Beitrag anzeigen
Trotzdem habe ich meinen Hund nie mit kleinen Kindern alleine gelassen. Hunde sind und bleiben immer unberechenbar.
Genau das halte ich für Quatsch.

Natürlich ist (m)ein Hund berechenbar, dafür habe ich mich ja um ihn gekümmert, ihn erzogen, um eben zu wissen, wie er wann reagiert.

Ich würde meinen Hund ohne Bedenken mit normal agierenden Kindern alleine lassen.
Lynn K. ist offline  
Alt 14.12.2008, 11:33   #75
Kalle_Blomquist
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 7.293
Zitat:
Zitat von Lynn K. Beitrag anzeigen
Genau das halte ich für Quatsch.

Natürlich ist (m)ein Hund berechenbar, dafür habe ich mich ja um ihn gekümmert, ihn erzogen, um eben zu wissen, wie er wann reagiert.

Ich würde meinen Hund ohne Bedenken mit normal agierenden Kindern alleine lassen.
Und was sind "unnormal" agierende Kinder? Es soll ja auch Kinder in der Öffentlichkeit geben, die mit Hunden bislang keinen engeren Kontakt hatten. Sind die dann "selbst schuld" wenn sie zerfleischt werden? Deshalb: Zumindest Maulkorb für Kampfhunde in der Öffentlichkeit.

Kinder zerfleischen

Die Dreijährige hat sicher total unnormal agiert, was?

500 Trauergäste aus seinem Heimatdorf: Kampfhund-Opfer in Ostanatolien beerdigt | RP ONLINE



Und bevor du das als "bedauerlichen Einzelfall" darstellst: Mir sind 1.000 in ihrer Kommunikationsfähigkeit eingeschränkte Köter lieber als ein verletztes Kleinkind.

Geändert von Kalle_Blomquist (14.12.2008 um 11:49 Uhr)
Kalle_Blomquist ist offline  
Alt 14.12.2008, 11:56   #76
Lynn K.
geenial und emmantös
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 2.178
Na Kalle, wo ist der Bezug zu meinem Posting?

Nirgends, richtig.

Ich schrieb, dass ich normal agierende Kinder mit meinem Hund alleine lassen würde.

Um die "Öffentlichkeit" geht es da nirgends.

Nochmal an dich meine Bitte, da du hier am lautesten krakelst:

Definiere Kampfhund!

Geändert von Lynn K. (14.12.2008 um 12:05 Uhr)
Lynn K. ist offline  
Alt 14.12.2008, 11:57   #77
Lynn K.
geenial und emmantös
 
Registriert seit: 04/2008
Beiträge: 2.178
Zitat:
Zitat von Kalle_Blomquist Beitrag anzeigen
Und das ist Demagogie, schlimmer als in der Bild.

Ultralinker, radikaler Schei.ss, die reinste Zeitverschwendung.

Geändert von Lynn K. (14.12.2008 um 12:08 Uhr)
Lynn K. ist offline  
Alt 14.12.2008, 12:22   #78
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Zum Thema Definition:
Kampfhund

Da wird zumindest der Begriff erklärtz, auch wn es zwischen Kampfhund und Kampfhundrassen einen eindeutigen Unterschied gibt. Ersteres bezeichnet ein Einsatzgebiet, zweiteres die Tiere an sich.
*mal einwerf*
dear_ly ist offline  
Alt 14.12.2008, 12:26   #79
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Achja, ich finde übrigens, dass es vor allem anderen noch eine Art "Halterschein" oder "Tierführerschein" eingeführt werden sollte -.-
dear_ly ist offline  
Alt 14.12.2008, 12:27   #80
Kalle_Blomquist
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 7.293
Zitat:
Zitat von Lynn K. Beitrag anzeigen
Und das ist Demagogie, schlimmer als in der Bild.

Ultralinker, radikaler Schei.ss, die reinste Zeitverschwendung.
Demagogie? Du entlarvst Dich selbst. Du hast wohl mehr Mitleid mit dem Köter als mit dem auf einem Schulhof zerfleischtem Kind.

Diese Hundenarren kommen nie zur Vernuft, da helfen nur strenge Reglementierungen. Wenn ein Hund einer klar definierte Kampfhunderasse ohne Maulkorb in der Öffentlichkeit erwischt wird, wird das Tier eben eingeschläfert, fertig. Dasselbe gilt für einen andersrassigen Hund, der einmal negativ aufgefallen ist. Ein humaner Tod im Gegensatz zum zerfleischt werden.

Geändert von Kalle_Blomquist (14.12.2008 um 12:32 Uhr)
Kalle_Blomquist ist offline  
Alt 14.12.2008, 12:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Kalle_Blomquist, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kampfhunde Banzay Archiv: Streitgespräche 170 07.04.2008 21:27
flash-movie zum thema kampfhunde (insb. pitbulls) Someguy Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 0 10.11.2005 20:19
Kampfhunde, gibt´s die überhaupt? Fienchen Archiv :: Liebesgeflüster 144 08.07.2000 19:52
Wieviele Kinder müssen noch sterben ... Udo Archiv :: Liebesgeflüster 79 07.07.2000 22:17
Kampfhunde, Mördermaschinen? Todesengelchen Archiv :: Liebesgeflüster 4 07.07.2000 06:12




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:02 Uhr.