Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.05.2009, 11:10   #11
B.Smith
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von ABC - XYZ Beitrag anzeigen
Wegen des Chromosomenblödsinns nicht ... aber wegen der Folgen, die solches Gehetze auf "Unvorbereitete" hat ...

z.B. Kinder die Infos für Referate zum Thema "Geschichte des Feminismus" in der 6. Klasse suchen sollen.

Weitere Erklärung weiter vorne ...
Ich finde es gut, möglichst früh frei zu recherchieren. Es ist dann in der Folge Aufgabe der Lehrer, den Kindern die notwendige kritische Haltung zum Gelesenen zu vermitteln.

Über das dritte Reich wird man auch viel Blödsinn lesen können, sofern die einschlägigen Seiten nicht an der Schule gesperrt wurden. Auch da muss der Lehrer ran. Eine Zensur ersetzt das nicht, zumal man niemals jeden M*st aus dem Netz nehmen könnte.

Da ist ein Überangebot an zweifelhaften Aussagen sogar produktiv. In dem Fall lernt man, besonders sorgfältig zu prüfen.
 
Alt 28.05.2009, 11:10 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo B.Smith,
Alt 28.05.2009, 11:14   #12
Hex
...
 
Registriert seit: 12/1999
Ort: Paderborn
Beiträge: 11.467
Zitat:
Zitat von ABC - XYZ Beitrag anzeigen

Was, wenn Kinder/Jugendliche bei Recherchen für Hausarbeiten etc. sowas lesen und für bare Münze nehmen?

Sollte sowas nicht aus dem Internet entfernt werden?
Dann ist es an den Eltern, ihren Kindern schon "vorher" ohne großem Tamtam beigebracht zu haben, das es zwar Unterschiede zwischen Männern und Frauen gibt, aber weder Sie noch Er besser sind.

Wenn ein Kind dies von Anfang an nicht anders kennt, wird es mit so einem Text genau das tun, was man damit tun sollte: Den Kopf schütteln und als "überzogener Quatsch" abtun.

Und wenn ein Kind darüber stolpert (so wie in deinem Fall) dann dem Kind eben erklären, was die Steigerung von Feminismus ist, nämlich RinderWAHN.

Ist doch eigentlich schön, wenn eine solche Seite eine gute Unterhaltung mit dem Kind ermöglicht oder?
Und ich denke, dein Neffe wird es verstehen, wenn man ihm erklärt, was der Feminismus eigentlich ist und was manche Frauen (aus welchen Gründen auch immer) daraus machen, nämlich eine Hetzkampagne gegen Männer. Was absolut daneben ist.

Und ich finde es schon merkwürdig, das sich einerseits über "Zensur" aufgeregt wird, andererseits aber eben Diese eingefordert wird.
(und bevor jetzt irgendwer in die Luft geht: das war allgemein gemeint, nicht auf eine einzelne Person)
Hex ist offline  
Alt 28.05.2009, 11:24   #13
ABC - XYZ
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ich habe gestern Dinge gehört, die mir nie zuvor begegneten.

In seiner Arbeitsgruppe wurde eine Autorin, Valerie Solanas, und ihr Buch "Scum Manifesto" besprochen. Darin beschreibt diese (bereits verstorbene) Dame, warum Männer minderwertig sind und (wortwörtlich) getötet werden sollen.

Das ganze läuft unter "These" versus "Antithese" in Diskussionen.

Dinge, die mir als Erwachsenem nicht bekannt sind werden Kindern zugänglich gemacht und die recherchieren weiter und nehmen als 12-13 jährige das Internet für wahr und anerkennen solche naturgegebenen Dinge das Mädchen mehr wert sind als Jungs.

Es wird ja auch alenthalben in Medien / Politik propagiert.

Und einige verinnerlichen es.

Wird so nicht Gewalt und Hass gesäht?
 
Alt 28.05.2009, 11:29   #14
Hex
...
 
Registriert seit: 12/1999
Ort: Paderborn
Beiträge: 11.467
Nicht, wenn die Eltern und Lehrer wirklich aufklären.

Damit meine ich das Erläutern, woher solche Phänomen kommen.

Oder auf die Fragen ihrer Kinder von Anfang an ehrlich antworten.
Egal auf welche Fragen. Man kann Kindern alles erklären, wenn sie Fragen haben.
Man muß nur die richtigen Worte wählen.

Wenn man Kinder mit dem Inet alleine lässt und nicht hinguckt was sie dort tun, dann muß man natürlich auch damit rechnen, das sie auf solche Texte stoßen.
Aber sie könnten ja auch auf Pornoseiten landen oder?

Deswegen gibt es ja diese "Schau hin" Werbung...
Hex ist offline  
Alt 28.05.2009, 11:30   #15
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.240
Zitat:
Zitat von ABC - XYZ Beitrag anzeigen
Ich habe gestern Dinge gehört, die mir nie zuvor begegneten.

In seiner Arbeitsgruppe wurde eine Autorin, Valerie Solanas, und ihr Buch "Scum Manifesto" besprochen. Darin beschreibt diese (bereits verstorbene) Dame, warum Männer minderwertig sind und (wortwörtlich) getötet werden sollen.
Das wäre dann faschistoides Gedankengut. Dämlich nebenbei, weil man sich nicht mehr vermehren kann, wenn es keine Männer mehr gibt.
So schnell kann man die eigene angebliche Überlegenheit also selbst demontieren.


Zitat:
Dinge, die mir als Erwachsenem nicht bekannt sind werden Kindern zugänglich gemacht und die recherchieren weiter und nehmen als 12-13 jährige das Internet für wahr und anerkennen solche naturgegebenen Dinge das Mädchen mehr wert sind als Jungs.
Ich sehe natürlich die Gefahr, daß Dinge geglaubt und unkritisch konsumiert werden. Das sieht man nicht nur bei Jüngeren, oft wird nicht ausreichend hinterfragt. Wer es dann tut wird angegriffen, sieht man ja schon hier in diesem "Frauen"forum.

Zitat:
Zitat von B.Smith Beitrag anzeigen
Hier liegt es am Übergewicht der Frauen in der Moderation.
(Verhältnis ist übrigens 6 zu 6, wenn man den Admin mitzählt. Finde ich jetzt nicht so fürchterlich unausgewogen, ne? )

Aber das ist eher ein gesellschaftliches Problem, in dem die Pädagogik eine wichtige Rolle spielt.
Da hängen noch so viele andere Kriterien dran, aber mal ganz vereinfacht ausgedrückt bedarf es des Erlernens der kritischen Auseinandersetzung.
Sailcat ist offline  
Alt 28.05.2009, 11:40   #16
ABC - XYZ
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Mal eine andere Sache ...

abgesehen davon, dass ich es als bedenklich empfinde sowas in Schulen überhaupt zu diskutieren.

Man stelle sich einmal vor, welch ein Aufschrei durch die Medien gehen würde, wenn eine solche Seite Frauen aufs Korn nehmen würde. EDIT: und dies bekannt würde

Nehmen wir nur mal die Werbung für eine aktuelle ARD-Vorabendserie:

Männer sind: ""Versager", "lebendes Verkehrshindernis" oder "herumirrende Gockel""
(wohlgemerkt GEZ-Fernsehen)
Man(n) muß dies humorvoll betrachten.

Nur vorweg ... ich rege mich darüber nicht auf ... ich sehe nur ein großes Mißverhältnis in Wertmaßstäben.

Solche Dinge sind derart fest gesellschaftlich verankert, dass sie schon normal sind.

NUr müsse man sich den umgekehrten Fall vorstellen ... Unmöglich.

Geändert von ABC - XYZ (28.05.2009 um 11:47 Uhr)
 
Alt 28.05.2009, 11:49   #17
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.240
Ich kann für mich sagen, daß mich dieses ewige Gegeneinander unglaublich nervt.
Es ist so unnötig und ich glaube, man kann sich, je mehr man sich auf dieses Gegeneinander einläßt in einer gewissen Hysterie verfangen.

Der plakative Mist, den man auf beiden Seiten manchmal um die Ohren gehauen bekommt, sei es im Internet, oder durch Werbung, usw. geht mir nur noch auf den Zeiger und ich bin froh, daß ich selbstbewußt genug bin um unbefangen auf beiderlei Geschlechter zuzugehen.
Eigentlich sollte dazu jeder, dessen IQ über Zimmertemperatur liegt in der Lage sein.

Diese Pauschalisierungen und teils radikalen Schubladen - nix für mich. Manchmal habe ich das Gefühl, wir leben in einem Zeitalter, in dem sich jeder immer wieder auf's Neue angefressen fühlt. Frauen, weil sie keine Männer sind und Männer, weil sie keine Frauen sind. Vorteile und bessere Behandlung genießen selbstredend immer die anderen und man selbst ist der, die, das Ärmste von allen.

Diese Rummolluskerei ist echt abstoßend und ich kann nur hoffen, daß das mit der Selbstfindung bald besser klappt und die Heulerei aufhört.
Sailcat ist offline  
Alt 28.05.2009, 11:54   #18
ABC - XYZ
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Ja, sehe ich genau so ... ständig werden "Wettbewerbe" provoziert.

Nord gegen Süd / Ost gegen West / Ausländer gegen "Deutsche" ...

Aber warum Männer gegen Frauen? Es geht mir nicht in den Kopf!

Und warum wird sowas in den Unterricht (fast) pubertierender Kinder gezerrt?
 
Alt 28.05.2009, 11:55   #19
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.240
Zitat:
Zitat von ABC - XYZ Beitrag anzeigen

Und warum wird sowas in den Unterricht (fast) pubertierender Kinder gezerrt?
Wenn es dazu diente, eine kritische Denkweise zu üben, wäre es ja noch in Ordnung. Ist aber ein heikles Thema und muß gut vorbereitet sein, je nach Alter der Kids.
Sailcat ist offline  
Alt 28.05.2009, 11:59   #20
ABC - XYZ
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Es ist doch aber höchst bedenklich etwas übers Männer töten (V.S.) zu besprechen ... selbst wenn die Hintergründe beleuchtet werden ...

mir geht das zu weit ... und wenn Kinder nicht zu Hause recherchieren, dann sitzen sie in der Computerecke der Schule und tun es dort ... und kein LEhrer steht dahinter und schaut über die Schulter.
 
Alt 28.05.2009, 11:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey ABC - XYZ,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Feminismus = "Vermännlichung der Frau" ??? tommy22527 Archiv: Streitgespräche 92 04.12.2006 19:09
Maskulismus als Gegenbewegung zum Feminismus? joos Archiv: Streitgespräche 185 16.11.2006 01:14
Feminismus MrsKleeblatt Archiv: Streitgespräche 81 28.03.2003 08:26
Boy meets girl! oder: Machismo vs Feminismus TYCoyote Archiv :: Streitgespräche 37 07.06.2001 05:48
Feminismus ist tot! Elli Archiv :: Streitgespräche 78 07.06.2001 04:11




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:33 Uhr.