Lovetalk.de

Lovetalk.de (https://www.lovetalk.de/)
-   Archiv: Streitgespräche (https://www.lovetalk.de/archiv-streitgespraeche/)
-   -   Was wollen Frauen? Den Dreckssack oder den Frauenversteher? (https://www.lovetalk.de/archiv-streitgespraeche/82149-wollen-frauen-den-dreckssack-oder-den-frauenversteher.html)

GreenGoblin 31.07.2009 13:46

Du hast es doch schon fast erkannt: Wenn du nachgibst hört sie eben nicht mehr damit auf, weil es funktioniert. Grenzen aufzuzeigen ist mindestens genauso wichtig, wie kompromisse einzugehen.

Weder das eine noch das andere ist pauschal immer "richtig", es gilt abzuwägen, wann was angebracht ist. aber wenn es dir an rückgrat mangelt dann musst du eben jenes mal zeigen. und deine überzeugung, dass es dich unglücklich machen würde, rührt VIELLEICHT von der falschen annahme, dass sie es dir wirklich echt übel nehmen würde wenn du nicht gewähr bei fuß stehst.

glaub mir, das wird sie i.d.r. nicht tun. im gegenteil, viele Frauen sind im nachhinein dankbar wenn so mancher laune auch mal ein riegel vorgeschoben wird. nicht, dass du nun von einem extrem ins andere hüpfen solltest, nein, das nicht. aber frauen möchten, wie männer auch, dass ihr partner in seinem inneren irgendwo "gefestigt" ist. Dass man sich auf eine meinung verlassen kann, weil sie sicherheit gibt, den partner einzuschätzen. wenn du fähnchen im wind spielst, um des lieben frieden willens... naja du siehst ja was dann passiert, dann wirst du der ewige Wimpel bleiben.

Und wie gesagt: Daran ist nicht "sie" schuld, sondern du alleine, weil du es zulässt. deine entscheidung, deine konsequenz. und wenn du in diesem thema die liebe damenwelt vielleicht auch mal loben möchtest, weil frauen im wesentlichen einfach toll sind, und es dir leid tut sie falsch beurteilt zu haben: angebracht wärs!

Imriel 31.07.2009 13:46

Du hast doch selbst gesagt, man müsste mal weg davon, was Mann machen muss, sondern dahin, wie sich die Frau verhalten sollte?

Und was man mit sich machen lässt, hat man immer noch selbst in der Hand.

Die Fälle, in denen Dich das vertreten Deiner Meinung disqualifiziert sind es ohnehin nicht wert.

Krizzle 31.07.2009 13:50

Zitat:

Zitat von GreenGoblin (Beitrag 2857401)
glaub mir, das wird sie i.d.r. nicht tun. im gegenteil, viele Frauen sind im nachhinein dankbar wenn so mancher laune auch mal ein riegel vorgeschoben wird. nicht, dass du nun von einem extrem ins andere hüpfen solltest, nein, das nicht. aber frauen möchten, wie männer auch, dass ihr partner in seinem inneren irgendwo "gefestigt" ist. Dass man sich auf eine meinung verlassen kann, weil sie sicherheit gibt, den partner einzuschätzen. wenn du fähnchen im wind spielst, um des lieben frieden willens... naja du siehst ja was dann passiert, dann wirst du der ewige Wimpel bleiben.


Ich kann das nicht...für mich gehört das zum "verbiegen" dazu. Bzw. zum "Arschlochsein". Ich will SO keine Beziehung führen.

Vielleicht bin ich auch traumatisiert, weil ich mit meinem bis jetzt einigen Damenkontakt so falsch umgegangen bin, und sie wirklich ein ausgesprochener Trotzkopf war. Ich weiß es nicht.
Ich find ehrlich gesagt aber grade alles nur noch zum Heulen, das Selbstmitleid legt grade wieder seine eklige, kalte Hand auf meine Schulter und holt mich...

Imriel 31.07.2009 13:56

Das ist doch schonmal ein wichtiger Schritt, Krizzle, dass Du siehst, dass da auch Selbstmitleid mitspielt.

Vielleicht solltest Du Dich mal bei Gelegenheit fragen, warum Du so keine Beziehung willst.

Ich kenne es von mir so, dass ich irgendwie selbst mit der Rolle des ewigen Ja-Sagers und harmonischen Unterordners höchst unzufrieden bin (war?), aber mir einfach der Mut zur Veränderung fehlte, bzw. ich es einfacher haben wollte.
War auch immer ein Träumer, aber auch wenn die Realität ihre Tücken hat, sie kann auch verdammt klasse sein, wenn man sich drauf einlässt, dass nicht alles rosig ist.

Krizzle 31.07.2009 14:03

Aber ich bin doch gar kein Ja- Sager und habe auch meine Standfeste Meinung, so ist es doch gar nicht.

Natürlich gibt es immer mal Differenzen, damit hab ich doch auch gar kein Problem, aber meiner Meinung nach gehören solche trotzaktionen aber nicht in eine harmonische Beziehung. Und dass man seinen Partner ständig an der kurzen Leine halten muss und zeigen wer die Hosen anhat. Das gilt für Mann und Frau. In den Beziehungen die ich um mich sehe, da wechelt sich das immer ab, da ist das immer ein ständiger Machtkampf. Das sind doch keine Beziehungen für mich.

Aber anscheinend ist das normal. Mir bleibt nichts anderes übrig, als mich in diese Richtung zu verbiegen. Schon traurig, weil es mir absolut nicht passt. Auf ein Individuum in dem Sinne wird ja gar kein Wert gelegt, also kann man dann ja, eigentlich schon abschließend, zum Thread Titel sagen "definitiv stehen sie auf den 'Drecksack'".

Ich vertrete doch übrigens die ganze Zeit auch meine Meinung, deswegen kann es doch gar nicht sein, dass ich Ja- Sager bin.

Sailcat 31.07.2009 17:43

Ich habe die Beiträge dieses immer wiederkehrenden Forentrolls, den wir schon 20000 Mal gesperrt haben, gelöscht.
So kann er sein Feindbild Frau weiterpflegen.

Leider mußte ich auch die darauffolgenden Antworten löschen, weil sonst kein Zusammenhang mehr dagewesen wäre.
Ich bitte die Nichtforentrolle um Verständnis.

Arthurio 02.08.2009 23:22

Zitat:

Zitat von Sailcat (Beitrag 2857690)
Ich habe die Beiträge dieses immer wiederkehrenden Forentrolls, den wir schon 20000 Mal gesperrt haben, gelöscht.
So kann er sein Feindbild Frau weiterpflegen.

Leider mußte ich auch die darauffolgenden Antworten löschen, weil sonst kein Zusammenhang mehr dagewesen wäre.
Ich bitte die Nichtforentrolle um Verständnis.

Darf ich noch kurz fragen, welchen User du gemeint hast. Ich hab drum das Forum noch weiter Durchsucht. Abneigung gegen den weiblichen Charakter scheint es extrem häufig zu geben. Und ich würde mir dieses Phenomen gern näher anschauen.
Thanks! :wink:

Schnuckelche 02.08.2009 23:37

Tja Arthurio... so sehr ich Deine Ansichten in aller Regel ablehne... kann ich es doch nachvollziehen, dass ein Mann durchaus mal einen "Brass" auf die Frauen bekommen kann.
Wichtig ist halt nur die Kurve zu bekommen ;-)

Lynn K. 03.08.2009 00:01

Zitat:

Zitat von Arthurio (Beitrag 2860416)
Darf ich noch kurz fragen, welchen User du gemeint hast. Ich hab drum das Forum noch weiter Durchsucht. Abneigung gegen den weiblichen Charakter scheint es extrem häufig zu geben. Und ich würde mir dieses Phenomen gern näher anschauen.
Thanks! :wink:

PeterUnimann und eine zahlreichen Nicks.

suki08 03.08.2009 03:24

Zitat:

Abneigung gegen den weiblichen Charakter scheint es extrem häufig zu geben.
das ist keine abneigung, das ist das negieren der unterschiedlichkeit der geschlechter.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:35 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.