Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.07.2009, 12:11   #1
Imriel
Golden Member
 
Registriert seit: 01/2008
Ort: BW
Beiträge: 1.025
Wer nie verletzen will, verletzt am Tiefsten

Gewagte These, deshalb mal vorsichtshalber gleich in den Streitgesprächen.

Bestes Beispiel Korb:
Anstatt dem anderen Menschen etwas völlig Normales zu sagen, nämlich, dass man nichts empfindet, findet man Ausreden, redet drum herum oder flüchtet ins Ausland .

Anstatt eines kurzen Schmerzes, risikiert man beim anderen lieber nochmals monatelange vergebliche Hoffnungen, oder dass er sich zum Narren gehalten fühlt.

Anderes Beispiel:
Man hat schon einen Neuen am Start, verheimlicht das aber dem Ex-Partner.
Im Besten Fall sagt man ihm gar nicht, dass Schluss ist, weil er gerade 'ne schwere Zeit hat, sondern trennt sich erstmal zeitlich und bleibt ziemlich Wischi-Waschi in der Hoffnung, dass er es schon irgendwann merkt und es so fliessend weniger weh tut.

Und irgendwann merkste dann, dass Du der einzige bist, der nichts vom Neuen wusste. Das tut natürlich soooo viel weniger weh.

Alles natürlich im Interesse des Partners.
Es hat natürlich gar nichts damit zu tun, dass man selbst nie gelernt hat, die eigenen Interessen offen und ehrlich zu denen eines anderen in Konflikt zu stellen.

Wer nie ********* sein will, kann mitunter viel mehr schaden anrichten, als vermeintliche Arschlöcher, die eiskalt ihre Linie fahren.

Wohlgemerkt, es geht mir um die Extreme.
Natürlich ist Rücksicht eine gute Sache, keine Frage. Aber Rücksicht um jeden Preis isses doch nicht, oder?
Imriel ist offline  
Alt 27.07.2009, 12:11 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Imriel,
Alt 27.07.2009, 12:38   #2
Cashira
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Besagtes Beispiel von dir ist für mich ganz klar Feigheit. Mir ist es auch einmal so gegangen - als ich noch jünger war. Ich habe damals auch gesagt, ich wollte meinen Ex nicht verletzen. Aber in Wahrheit war es nur Feigheit, weil ich nicht wusste, wie ich so etwas rechtfertigen sollte, was mir als eigentlich sensibler Mensch selber ein Graus war. Dann redet man sich das selber schön damit, dass man den anderen ja nicht verletzen wollte - und mitunter klappt das.
In meinem Fall habe ich es mir aber nicht mal selber geglaubt - und daraus für die Zukunft gelernt.
Fakt ist, dass ich nicht stark genug war, eine Beziehung zu beenden, als ich es hätte müssen und erst die Kraft hatte zu gehen, als ich wen Neues hatte. Das war absehbar und meine Feigheit, meine Schwäche.
Und ich denke, bei allen anderen ist es auch so. Es gibt keinen vernünftigen Grund sowas nicht zu sagen - denn wie du bereits sagst, verletzt das andere viel mehr. Und man WEISS es. Das einzige, wofür man es in Kauf nimmt, ist das Ganze herauszuzögern, damit man selber seiner Sache sicherer ist. Es ist Egoismus und hat mit dem anderen nichts zu tun.
Eine mögliche Frage wäre, ob man sich in bestimmten Konstellationen diesen Egoimus nehmen "darf" und es legitim ist, wenn der andere einen nicht gut behandelt hat - aber es als Gutherzigkeit abzutun ist lächerlich,

Gruß,
Cashira
 
Alt 27.07.2009, 13:06   #3
beata
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2009
Beiträge: 35
kommt auch drauf an, wie der andere so tickt und ich handle da immer nach meinem gefühl.

wurde mal mit dateanfragen, anrufen und sms ständig bombardiert und ich wußte genau, wenn ich dem mit nachdruck noch mal sage, dass ich glücklicher single bin und keine beziehung möchte, würde er trotzdem keine ruhe geben und dann hätte ich wirklich zu einem ********* werden müssen. bei dem schienen singles unter freiwild zu laufen.

also log ich, dass ich zu meinem ex zurück bin und dann war ruhe, weil er das akzeptieren konnte.
beata ist offline  
Alt 27.07.2009, 13:08   #4
Imriel
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2008
Ort: BW
Beiträge: 1.025
Ja, Beata, in dem Fall seh ich's genauso.
Imriel ist offline  
Alt 27.07.2009, 13:09   #5
Cashira
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von beata Beitrag anzeigen
kommt auch drauf an, wie der andere so tickt und ich handle da immer nach meinem gefühl.

wurde mal mit dateanfragen, anrufen und sms ständig bombardiert und ich wußte genau, wenn ich dem mit nachdruck noch mal sage, dass ich glücklicher single bin und keine beziehung möchte, würde er trotzdem keine ruhe geben und dann hätte ich wirklich zu einem ********* werden müssen. bei dem schienen singles unter freiwild zu laufen.

also log ich, dass ich zu meinem ex zurück bin und dann war ruhe, weil er das akzeptieren konnte.
Naja, aber eigentlich fehlt da ja auch die klare Ansage, dass du von IHM nichts möchtest und ER dich in Ruhe lassen soll. Keine Beziehung im Moment sagt ja gar nichts. Daraus den Anspruch abzuleiten, er soll dich in Ruhe lassen, ist ja auch eher Wunschdenken als gerechtfertigt.
Dieses Missverständnis liest du ja hier in hunderten von Threads.
 
Alt 27.07.2009, 13:13   #6
Imriel
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2008
Ort: BW
Beiträge: 1.025
Okay, Zustimmung, Cash, so genau hab' ich's eben gar nicht gelesen, weil mein Chef mir in den Rücken sprang .

Wie hätte es denn ausgesehen, wenn Du zum ********* geworden wärest, beata?
Imriel ist offline  
Alt 27.07.2009, 14:46   #7
beata
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2009
Beiträge: 35
Zitat:
Zitat von Cashira Beitrag anzeigen
Naja, aber eigentlich fehlt da ja auch die klare Ansage, dass du von IHM nichts möchtest und ER dich in Ruhe lassen soll. Keine Beziehung im Moment sagt ja gar nichts. Daraus den Anspruch abzuleiten, er soll dich in Ruhe lassen, ist ja auch eher Wunschdenken als gerechtfertigt.
Dieses Missverständnis liest du ja hier in hunderten von Threads.



ich finde schon, dass das eine klare ansage ist, KEINE beziehung haben zu wollen oder weiß derjenige der eine beziehung haben möchte, dann nicht woran er ist? keine beziehung ist keine beziehung, was versteht man daran nicht?

würdest du dann trotzdem fast zum stalker mutieren? und das gegründet auf NICHTS, weil es vorher nicht mal körperlichen kontakt und keine dates gegeben hatte. meine nummer hatte er nur, weil meine freundin und ich ihm zwischendurch mal beim ausgehen über den weg liefen und einmal mit ihm begeistert übers grillen redeten und er uns dann auf eine grillparty einladen wollte.

das war der ganze spuk gewesen und er legte dann später per telefon gleich schon los, dass mir das schon unheimlich wurde. ich sagte doch, ich gehe nach meinem gefühl und wenn ich zb das gefühl habe, jemand tickt nicht mehr ganz richtig, dann gieße ich nicht auch noch "arschlochmäßig" öl ins feuer. wer weiß ob der das überhaupt verkraftet hätte und was mir dann geblüht wäre, wenn ich ihm ganz direkt gesagt hätte:ich will nichts von dir, laß mich in ruhe! also da lasse ich dann lieber vorsicht walten und hatte mit meiner ex-ausrede dann wirklich ruhe und kein böses nachspiel
beata ist offline  
Alt 27.07.2009, 15:12   #8
beata
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2009
Beiträge: 35
Zitat:
Zitat von Imriel Beitrag anzeigen
Okay, Zustimmung, Cash, so genau hab' ich's eben gar nicht gelesen, weil mein Chef mir in den Rücken sprang .

Wie hätte es denn ausgesehen, wenn Du zum ********* geworden wärest, beata?

wenn ich zum ********* werde, muß man das zuerst mal richtig heraus fordern und dann gehts bei mir nicht unter die gürtellinie, sondern gleich viel tiefer und zwar sofort auf die achillesferse
beata ist offline  
Alt 27.07.2009, 15:21   #9
Imriel
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2008
Ort: BW
Beiträge: 1.025
Gut, der Kerl scheint wirklich ein wenig einen hau gehabt zu haben.

Aber (und ich rede jetzt nicht mehr von Dir beata, sondern gehe wieder zur Hauptfrage zurück, also nicht angegriffen fühlen) bringt mich gerade auf einen anderen Punkt.

Wenn man sich nicht gerade wie besagter total danebenbenimmt, dann enthält dieses "nur nicht verletzen" des anderen ja schon immer ein wenig Entmündigung. Man traut dem anderen nicht zu, es zu verkraften, legt für sich fest, was ihm gut tut und was nicht. Unterstellt ihm emotionale Labilität.

Aber wer wägt eigentlich ab, ob eine (im schlimmsten Fall Lebens- im besten Fall Not-)Lüge ihm weniger weh tut als die Wahrheit?

Doch derjenige, der lügt und verheimlicht. Und gerne nach dem Kriterium, was ihn am wenigsten böse dastehen lässt und bequem ist.(Ketzerische These )
Imriel ist offline  
Alt 27.07.2009, 15:23   #10
Cashira
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Imriel Beitrag anzeigen
Und gerne nach dem Kriterium, was ihn am wenigsten böse dastehen lässt und bequem ist.(Ketzerische These )
Du weißt, ich unterstreiche ketzerische Thesen gerne - und diese wie gesagt ganz besonders.
 
Alt 27.07.2009, 15:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Cashira,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:27 Uhr.