Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.07.2009, 20:49   #21
Clear
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: DE>BY>Frag doch
Beiträge: 41
@Lumpy
Zitat:
Wenn einem aber nicht geholfen wird, muss gewalt herhalten.
Harte Worte, bist du Terrorist oder woher weist du das einem nicht geholfen wird?
Ich mein der Bürgerkrieg in Rhuanda ist augebrochen weil man den Menschen helfen wollte.
Zitat:
Wie du schon sagtest, müssen statt gelder eher lebensmittel geschickt werden. Und qualifizierte leute, die die bevölkerung ausbilden, damit diese dort eigene betriebe leiten können. Nur wenn sich ein land selbst versorgen kann, kann man die armut bekämpfen... Man kann nicht ewig lebensmittel schicken.
Genau sowas ist in Rhuanda passiert...
Zitat:
Weil WIR ihnen nicht helfen sterben diese Menschen.
Stimmt wir haben ihnen Waffen gegeben und dann weg gesehen wärend ein Millionen Menschen starben.
Der Krieg selber ist aber auch durch unser eingreifen zustanden gekommen...

@LaLane
Zitat:
Meine Meinung bleibt: Weg mit den Waffen.
Bin ganz deiner Meinung.

Zitat:
"Kämpfen für den Frieden ist wie f*cken für die Jungfräulichkeit"
Es wundert mich das eigentlich so viele für den Gewaltmarsch gegen das Böse sind.
Und was passiert wenn man alles ""Böse!"" auslöscht? - dann werden die Karten neu verteilt und es gibt neues Böses

kleines Beispiel:
Ersetzen wir mal kurz Böse durch Große also Kleine sind die Guten

100 Menschen sind nicht alle gleich Groß und du willst das nur die kleinen Da bleiben.
also denkst du dir warum nicht mal eben 20% (20 Menschen) auslöschen...
dann bleiben 80 Menschen die mal Kleiner waren davon sind aber jetzt wieder alle unterschiedlich Groß also beschliest du wieder 20% (16 Menschen) auszulöschen, dann bleiben noch 64 Menschen die wieder unterschiedlich Groß sind... und dann?
Das kann jeder solange weiterspinnen bis es nur noch einen gibt
und der hat 99 Menschen auf dem Gewissen lebt alleine und vereinsamt also begeht er selbstmord und? - Bringt es was die "Bösen" auszulöschen? Ich denke nicht
Clear ist offline  
Alt 30.07.2009, 20:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Clear,
Alt 30.07.2009, 21:39   #22
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.240
Zitat:
ich sehe das ein bisschen anders ich meine: diese "terrororganisationen" machen eigentlich nur deshalb terror weil sie keinen anderen weg sehen/haben friedliche demonstrationen werden entweder niedergeknüppelt oder völlig ignoriert.
Ich empfehle "Gerd Koenen, Vesper, Ensslin und Baader. Urszenen des deutschen Terrorismus."
Es wird nicht oft darüber berichtet, daß Ensslin sich vor der RAF eher am rechten Rand bewegte. Fand ich äußerst interessant, als ich darüber las.

Welchen anderen Weg soll es nicht gegeben haben? Man kann sich immer für eine friedliche Variante entscheiden, wenn man nicht in Notwehr handelt.
Man muß keine Geiseln nehmen und man muß auch nicht morden. Wo war hierfür, auch nur zu einem einzigen Zeitpunkt, die Notwendigkeit gegeben?
Baader war, lapidar ausgedrückt, eine notorische Krawalltüte. Wohl mit nicht unerheblichem Charisma, aber dennoch ohne hehre Ziele.

Ich hatte vor einigen Jahren mal einen Thread zur RAF gestartet. Vielleicht interessiert's den einen oder anderen zum Nachlesen.

Zitat:
Zitat von Melfice Beitrag anzeigen
natürlich versteh ich das und das war auch nicht befürwortend gemeint es ist einfach nur so dass ich einen teil davon nachvollziehen kann. das beispiel mit dem staat war jetzt eher auf die RAF bezogen und die tätigten warnanrufe bevor die bomben hochgingen.
Ganz so war es nicht, zumal die zweite Generation schon deutlicher gewaltbereiter war als die erste.
Ist mir ein bißchen zu simpel, wobei mich genauer interessieren würde, was du nachvollziehen kannst.
Sailcat ist offline  
Alt 30.07.2009, 21:44   #23
LaLane
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Von Auslöschen an sich soll ja nicht die Rede sein. Nur finde ich es wie gesagt makaber, dass man sich - wo man doch nur so 70 bis 80 Jahre auf der Erde verweilt, wenn man Glück hat - dann auch noch gegenseitig abmetzeln muss, was macht das für einen Sinn?

Und diese religiösen Kriege... Ts. Ich sag dazu nur eins: Ich bin lange Jahre schon sehr gläubig gewesen (momentan nicht so, aber ist ein anderes Thema) und hatte nie das Bedürfnis meinen Glauben allen aufzuzwingen oder gar deswegen Kriege zu führen geschweige denn Terrorist zu werden.

Und diese Frage warum Gott was zulässt etc. gehört hier aber auch nicht hinein, denn da wären wir dann beim Theodizee Problem und darüber kann man sich ohne Ende streiten, deswegen heißt es ja auch Problem und nicht Theorie oder so...

Im Großen und Ganzen denke ich mal, wäre der Mensch zufrieden mit dem was er hat, würde vielleicht ein bisschen frömmer leben (ob nun in buddhistischer/hinduistischer, islamischer oder christlicher Richtung spielt irgendwo keine Rolle), dann würde es solche Massaker nicht geben. Würden sich diese Menschen wenigstens an eines der 10 Gebote halten: "Du sollst nicht töten." dann wäre die Welt ein kleines Stück besser.
 
Alt 30.07.2009, 22:05   #24
Clear
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: DE>BY>Frag doch
Beiträge: 41
Ein Glaubenskrieg ist ein Krieg zwischen Menschen, die sich darum streiten, wer den cooleren imaginären Freund hat.
Clear ist offline  
Alt 31.07.2009, 12:55   #25
GreenGoblin
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Welches Problem? Die Gewalt?
Nein, das glaube ich nicht. Sie wird nur weniger effektiv, wenn die Mittel weniger effektiv sind.
Um einen Konflikt zu loesen, muss man die Ursache kennen und daran arbeiten.
Je aelter ein Konflikt ist, umso schwieriger wird es. Es ist vielleicht sogar nur moeglich, wenn Kompromisse geschlossen werden und die erzielt man nur, wenn die Bereitschaft zu Verhandlungen da ist. Bis dahin ist es ein langer Weg und bedarf guter (Gespraechs)fuehrer.



Keine Waffen, keine Gewalt ist eine zu einfache Sichtweise.
Einen Weg an Waffen zu kommen gibt es immer, solange es Geld gibt.
Schaffen wir das Geld ab?
Nein, die Gewaltbereitschaft ist nicht das Problem. Die war immer und wird immer gegeben sein. Das Problem ist meiner Meinung nach die EFFEKTIVITÄT mit der sie ausgeübt werden kann. Ein Moslem und ein Christ streiten sich, wessen Religion nun "besser" wäre? Die Geschichte ist uralt. Vor gar nicht allzulanger zeit haben die beiden die Fäuste gehoben und die Sache 1 vs. 1 ausgetragen. Hat niemanden gestört. Warum? Weil die beiden eine Entscheidung jeder für sich getroffen haben und die Konsequenzen nur sie selber betroffen haben. Selbst als das Schwert kam, einer stirbt, nicht "toll" aber immer noch: Eigene Entscheidung.

Die Sache wurde erstmals so richtig blöd, als einer von beiden anfing seine argumente in Anzahl toter zu wiegen, weil er es KONNTE.
natürlich ist die sichtweise zu einfach. aber sie leichter durchzusetzen, als menschliche psychen von millionen menschen hunderter jahre verhaltensevolution ändern zu wollen. ich nehme lieber en kompromiss als das ziel welches ich nicht erreichen kann anzustreben.
GreenGoblin ist offline  
Alt 31.07.2009, 14:45   #26
Lumpy
abgemeldet
Hui, ich kann ja gar nicht mehr zu allen antworten...

@clear: Es ist damit auch net getan, unkontrolliert lebensmittel ins land zu werfen.. das wird dann von den terrors abgefangen. Es muss einigermaßen gerecht verteilt werden.

Nein, ich bin kein terrorist. Aber vllt. sollte ich pressesprecher einer organisation werden... Wenn den Leuten geholfen wird, würden sie auch nicht stressen. Das ist so.

Waffen helfen nicht, um gewalt abzuschaffen. Wenn es keine waffen gibt, sind es halt die holzlatten und selbstgebaute steinschleuder... Auch tödlich... Ihr wollt gewalt abschaffen... Dabei ist gewalt das normalste der welt. Was zu verhindern ist, sind nur die massenvernichtungswaffen. Mehr nicht.

Warum gewalt herhalten muss? Wie schon gesagt wurden, werden proteste oder sonstiges niedergeknüppelt, sodass man gar keine chance mehr hat, dass friedlich zu lösen. Und wenn ihr meint, dass sei in deutschland nicht der fall, dann landen friedliche proteste nicht im fernsehen und die öffentliche aufmerksamkeit habt ihr somit nicht. Politiker kümmern sich häufig n dreck um proteste, solange sie nicht publik oder groß genug sind... Gewalt kommt IMMER in den medien. Das interessiert die leute ja so... und deshalb ist es einfach verständlich, warum gemordet wird. Auch wenn es nicht richtig ist... Aber die schuld alleine haben sicher nicht die terrors alleine.

@lalane: Wwelchen sinn hat denn das leben? Es gibt keinen spezielle nsinn, der auf jeden menschen zutrifft... Jeder findet seinen eigenen sinn und wenn es soviele menschen wie möglich zu töten gilt... oder man 100 jahre alt werden will... oder man sich ein cooles auto kaufen will... jeder setzt sich ein anderen sinn. Und das hängt natürlich auch mit dem umfeld zusammen.

Ohne dieses töten wäre die welt überbevölkert und würde heute ganz anders aussehen als heute...

Ja, hätten die menschen sich nicht unterschiedlich kulturell und religiös entwickelt, gäbe es weniger konflikte... Würde es keine grenzen geben, gäbe es weniger konflikte... Weg mit den grenzen, oder zumindest weniger grenzen. Europa, Australien, Asien, Amerika, Afrika, mehr nicht...

Aber heute ist alles so ausebaut und verankert, dass es unmöglich ist, nun noc hwas ändern zu wollen... Damit müssen wir jetzt leben und müssen das beste draus machen. Und jeder der nicht teilhaben will, an der welt, an den natürlichen dingen wie töten, sollte sich i.wo einschließen und in seine traumwelt verschwinden. Akzeptiert die welt, dann akzeptiert sie auch uns.
Lumpy ist offline  
Alt 31.07.2009, 14:56   #27
LaLane
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Lumpy Beitrag anzeigen
Hui, ich kann ja gar nicht mehr zu allen antworten...

@clear: Es ist damit auch net getan, unkontrolliert lebensmittel ins land zu werfen.. das wird dann von den terrors abgefangen. Es muss einigermaßen gerecht verteilt werden.

Nein, ich bin kein terrorist. Aber vllt. sollte ich pressesprecher einer organisation werden... Wenn den Leuten geholfen wird, würden sie auch nicht stressen. Das ist so.

Waffen helfen nicht, um gewalt abzuschaffen. Wenn es keine waffen gibt, sind es halt die holzlatten und selbstgebaute steinschleuder... Auch tödlich... Ihr wollt gewalt abschaffen... Dabei ist gewalt das normalste der welt. Was zu verhindern ist, sind nur die massenvernichtungswaffen. Mehr nicht.

Warum gewalt herhalten muss? Wie schon gesagt wurden, werden proteste oder sonstiges niedergeknüppelt, sodass man gar keine chance mehr hat, dass friedlich zu lösen. Und wenn ihr meint, dass sei in deutschland nicht der fall, dann landen friedliche proteste nicht im fernsehen und die öffentliche aufmerksamkeit habt ihr somit nicht. Politiker kümmern sich häufig n dreck um proteste, solange sie nicht publik oder groß genug sind... Gewalt kommt IMMER in den medien. Das interessiert die leute ja so... und deshalb ist es einfach verständlich, warum gemordet wird. Auch wenn es nicht richtig ist... Aber die schuld alleine haben sicher nicht die terrors alleine.

@lalane: Wwelchen sinn hat denn das leben? Es gibt keinen spezielle nsinn, der auf jeden menschen zutrifft... Jeder findet seinen eigenen sinn und wenn es soviele menschen wie möglich zu töten gilt... oder man 100 jahre alt werden will... oder man sich ein cooles auto kaufen will... jeder setzt sich ein anderen sinn. Und das hängt natürlich auch mit dem umfeld zusammen.

Ohne dieses töten wäre die welt überbevölkert und würde heute ganz anders aussehen als heute...

Ja, hätten die menschen sich nicht unterschiedlich kulturell und religiös entwickelt, gäbe es weniger konflikte... Würde es keine grenzen geben, gäbe es weniger konflikte... Weg mit den grenzen, oder zumindest weniger grenzen. Europa, Australien, Asien, Amerika, Afrika, mehr nicht...

Aber heute ist alles so ausebaut und verankert, dass es unmöglich ist, nun noc hwas ändern zu wollen... Damit müssen wir jetzt leben und müssen das beste draus machen. Und jeder der nicht teilhaben will, an der welt, an den natürlichen dingen wie töten, sollte sich i.wo einschließen und in seine traumwelt verschwinden. Akzeptiert die welt, dann akzeptiert sie auch uns.
Also: Keiner hat was von Gewalt abschaffen gesagt, es war mehr auf das ausgerichtet, was du schon bemerkt hast: Die gefährlichsten Waffen abschaffen um eben größeren Schaden zu verringern.

Und der Sinn des Lebens kann deiner Meinung töten sein? Wow, so einen Müll hab ich lange nicht mehr gehört. Es hat keiner das Recht über das Leben anderer zu entscheiden.

Und eine Überbevölkerung wird es nicht so schnell geben, da Krankheiten ihren Teil dazu beitragen die Bevölkerung regelmäßig zu dezimieren, dazu braucht der Mensch an sich nicht noch durch Bomben und ähnliches beizutragen.

Vielleicht bist du ja kein Terrorist, aber ich kann nur den Kopf schütteln bei solchen Aussagen. Vielleicht solltest du dir mal die Menschenrechte zu Gemüte führen und dir mal vorstellen, wie das so für dich speziell wäre, wenn man die nicht achten würde - was du ja gewissermaßen verteidigst, da du dieses Töten ja als Maßnahme gegen Überbevölkerung siehst... solche Ansichten hatten gewisse andere Persönlichkeiten in der Geschichte auch... Na denn, wenn du so drauf bist.
 
Alt 31.07.2009, 15:03   #28
Clear
Junior Member
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: DE>BY>Frag doch
Beiträge: 41
Zitat:
Zitat von Lumpy Beitrag anzeigen
@clear: Es ist damit auch net getan, unkontrolliert lebensmittel ins land zu werfen.. das wird dann von den terrors abgefangen. Es muss einigermaßen gerecht verteilt werden.
Teilweise entsteht Terrorismus aber auch dadurch das wir helfen, wir helfen den Schwächeren damit die stärker werden und in 3Welt ländern ist genau dann der Fall das die Stärkeren sich benachteiligt fühlen. sie sind in gewisserweise "Eifersüchtig".
Zitat:
Aber vllt. sollte ich pressesprecher einer organisation werden... Wenn den Leuten geholfen wird, würden sie auch nicht stressen. Das ist so.
Klar -.- , du darfst dann für Sie vor der Kamera stehen und drohen wärend hinter dir Geiseln eine Waffe an den Kopf gehalten wird.
Zitat:
Werden proteste oder sonstiges niedergeknüppelt, sodass man gar keine chance mehr hat, dass friedlich zu lösen.
Also das was ich miterlebt habe wurde niemand Niedergeknüppelt - ES SEI DENN! : Man wurde gewaltätig dann ist man eingeschrittet.
Zitat:
Gewalt kommt IMMER in den medien. Das interessiert die leute ja so...
und Jeder sieht es sich an, denkt oder sagt: "oh wie schrecklich" dreht sich um und geht weiter genüsslich sein Abendessen verdrücken... -.-
Zitat:
oder man sich ein cooles auto kaufen will... jeder setzt sich ein anderen sinn.
Ein cooles Auto ist ein Ziel aber kein Sinn.. - sonst bringt das Auto ja nix
Zitat:
Ohne dieses töten wäre die welt überbevölkert und würde heute ganz anders aussehen als heute...
Ohne dieses töten, könnte man vielleicht besser zusammenarbeiten und sowas wie "Platzprobleme" lösen. - Auserdem hat die Welt rein theoretisch genug Platz für alle menschen. nur Wir drängen uns selber an einem Fleck zusammen.
Zitat:
Damit müssen wir jetzt leben und müssen das beste draus machen. Und jeder der nicht teilhaben will, an der welt, an den natürlichen dingen wie töten, sollte sich i.wo einschließen und in seine traumwelt verschwinden. Akzeptiert die welt, dann akzeptiert sie auch uns.
Einfach alles zu aktzeptieren ist der leichteste Weg.. aber nicht der Richtige..

Geändert von Clear (31.07.2009 um 15:18 Uhr)
Clear ist offline  
Alt 31.07.2009, 16:44   #29
Lumpy
abgemeldet
@lalane: Ihr habt es doch so hingestellt: Wir schaffen die waffen ab und alles ist wieder gut... so ist es aber nicht.

Für dich und viele anderen mag es der größte mist sein... für andere ist das etwas ganz verständliches. Jeder gibt sich einen eigenen sinn im leben und willst du mit deiner hervoragenden menschenkenntnis sagen, es sei nicht so?
DAS ist mist... Ich habe ja nicht gesagt, dass sich tatsächlich einige den sinn geben zu töten... Es ist einfach nur möglich...

Ob jemand das recht hat oder nicht, ist egal. Fakt ist, jeder KANN töten. Um das recht brauche nwir nicht zu streiten...

Sehe ich nicht so... Die bevölkerungszahl wäre ohne den ganzen kriegen viel vie viel höher... und das überall. DU weiß ja sicherlich, wieviele ihr leben im 1. und 2. weltkrieg alleine ließen...

Meine ansichten darfst du gerne kritisieren. Aber mich sonstwo hinzuschieben, als wäre ich so, finde ich falsch. Ich bejahe nicht das töten gegen überbevölkerung, wo haste dir das hergeholt? Ich bitte dich...
Ich schüttel überigends genauso den kopf über deine aussagen... Wilslte nun sagen du bist der normal denkende ? Toleranz scheint für dich ein fremdwort.

@clear: Ja, du hast recht. Aber es geht beiden nicht wirklich gut... deshalb ist diese eifersucht da. Hättest du dafür eine lösung ? Nichts tun kann man ja auch nicht.

Danke für deine erlaubnis... muss viel wert sein.

Es wurden genügend friedliche protestanten in der geschichte niedergeknüppelt. Du befürwortest das brutale niederknüppeln, wenn protestanten aggressiv werden? Das ginge doch auch ohne gewalt und waffen

Der sinn ist irgendwo ein ziel.

Zwangsweise drängen wir uns an einen platz... Wer will schon im dschungel oder in der wüste, abgetrennt von den heutigen metropolen leben, wo nichts ist? Geldtechnisch geht das gar nicht... Du kannst ein paar millionen menschen nicht mal eben umsiedeln.
Hast du eine lösung gegen überbevölkerung ? Du siehst doch, dass die leute in china hungern.. .weils zuviele sind. Wie willst DU das problem lösen ?

Die momentane situation akzeptieren und die zukunft versuchen zu lenken... Das ist sehr wohl eine richtige lösung. Denn so wie es jetzt ist, ist es nunmal. Wir können nicht in die vergangenheit und das ändern, weils heute blöd ist. Wir können das wissen vom bau der atomwaffen einfach vergessen. Jetzt müssen wir damit sinnvoll umgehen.
Lumpy ist offline  
Alt 31.07.2009, 16:46   #30
Schnuckelche
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.107
Zitat:
Ich empfehle "Gerd Koenen, Vesper, Ensslin und Baader. Urszenen des deutschen Terrorismus."
Keinen einzigen Cent werde ich dem RAF-Abschaum hinterherwerfen.
Und ihre Geschichte können sie für sich behalten. Ein Mord ist ein Mord.
(das geht jetzt nicht gegen Dich, ist nur meine Meinung zur RAF)

Zum Terrorismus gehört immer Machtgeilheit und eine Verbitterung darüber, dass man auf "normalem" Weg nicht dahin kommt wo man gerne wäre. Das sind die Anführer. Die Mitläufer sind ideologisierte Idioten, die sich tatsächlich für "größere Ziele" opfern.

Wenn man Hunger hat oder arm ist wird man kein Terrorist, sondern ein Dieb und Räuber, ein Pirat.

Terrororganisationen beziehen einen Großteil ihres Geldes aus Drogengeschäften, die mitunter staatlich abgesegnet sind und Korruption spielt auch eine große Rolle dabei.

LG Schnuckel

P.S. Der Krieg im Iran war niemals ein Kreuzzug. Gewisse Strömungen in der arabischen Liga hätten ihn gerne so richtig zu einem gemacht. Die Fakten liegen aber auf der Hand, es ging nur um das Öl und eine persönliche Fehde, die obendrein noch gestillt werden konnte.

Noch ein Nachtrag:
Die "paar Menschenleben", die in den Weltkriegen ausgelöscht wurden machen den Erdbevölkerungs-Bock nicht fett! Das Argument kann nicht zählen.
(Bitte nicht falsch verstehen, natürlich sind die Kriege schlimm, es geht nur um das Argument)
Schnuckelche ist offline  
Alt 31.07.2009, 16:46 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Schnuckelche,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was hört ihr gerade (die Dritte) CrazyCat Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 29025 02.12.2007 16:30
Amerika und der Iran - Krieg mit fatalen Folgen? CobraXP Archiv: Streitgespräche 356 10.03.2006 22:39
in aller ruhe, meine erklärung zum krieg Grant31 Archiv: Streitgespräche 46 23.03.2003 21:07
Krieg der Kulturen Goatrance Archiv: Streitgespräche 6 14.03.2003 15:39
Amerikaner in Islamischen Ländern .... Kurzer Archiv :: Streitgespräche 88 06.11.2001 22:33




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:46 Uhr.