Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.08.2009, 12:21   #111
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 24.571
Zitat:
Zitat von r.u.m.b.i Beitrag anzeigen
@Sam
Um diesen unhaltbaren Zustand zwischen uns aufzulösen, das dir Verständnis für meinen Wortinhalt fehlt..
Die Überlegung war, das eine Trennung für den Verlassenen besser sein kann als es das Zusammenbleiben gewesen wäre. Der Grund der mir dafür vorschwebt : wenn jemand wegen einer (kleinen) Krise das Beziehungs-Handtuch wirft, passt seine Einstellung oder seine Wertschätzung der Beziehung nicht. Wenns dem Verlassenen wirklich weh tut, nimmt er die Beziehung sehr viel ernster als der Trennende. So gehts auf lange Sicht eh nicht gut : ergo, lieber ein Ende mit Schrecken.
Hm. Sind wir wieder an einem Punkt bei dem wir im Kinderthread schon waren.
Wer liebt, verzichtet. <=> Wer liebt, kommt ihrem Kinderwunsch nach.

So auch hier:
Wer liebt, bleibt treu <=> Wer liebt, verzeiht.
Sam Hayne ist offline  
Alt 26.08.2009, 12:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Sam Hayne, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 26.08.2009, 12:41   #112
r.u.m.b.i
Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 6.621
Ich denke jeder hat seine Prioritäten, und nicht alles kann auf der Kuhhaut 'Liebe' verschachert werden.

Man wird von Fall zu Fall entscheiden, was die eigene Liebe verträgt und was nicht. Unabhängig davon ob der Partner etwas anderes erwartet hat oder es selbst anders sieht.
r.u.m.b.i ist offline  
Alt 26.08.2009, 12:56   #113
GreenGoblin
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Hm. Sind wir wieder an einem Punkt bei dem wir im Kinderthread schon waren.
Wer liebt, verzichtet. <=> Wer liebt, kommt ihrem Kinderwunsch nach.

So auch hier:
Wer liebt, bleibt treu <=> Wer liebt, verzeiht.
Yep. Da sind wir bereits im Interessenkonflikt, den ich wiederum sehr spannend finde. Gegensätzliche Ansichten, bzw. Interessen, bei denen es keinen Kompromiss zu geben scheint. Beide haben einen Standpunkt, und erwarten, dass ihr Gegenüber dem nachkommen müsse, weil...

Begründungen sind dann vielseitig. Auch die vermeintliche "menschliche Natur" wird da herangezogen, um das eine wie das andere Argument zu stützen.

Und schlussendlich "zählt" dann auch wieder nur, was den eigenen Standpunkt genutzt hat. Ob nun "Deckmäntel" der Liebe, der Natur, der Religion, Kultur oder Gesetze. Sind wir am Ende des Tages doch "nur" wandelnde EGO's gewesen, die nach Mitteln suchen ein "Korsett" anzulegen, um eigene Interessen durchzusetzen ???
GreenGoblin ist offline  
Alt 26.08.2009, 13:05   #114
r.u.m.b.i
Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 6.621
Zitat:
Zitat von GreenGoblin Beitrag anzeigen
Sind wir am Ende des Tages doch "nur" wandelnde EGO's gewesen, die nach Mitteln suchen ein "Korsett" anzulegen, um eigene Interessen durchzusetzen ???
In Bezug auf Fremde, böse Streitsituationen mit dem Partner oder Machtkämpfe mit Kollegen? Ja, und ich denke das ist okay so.

In Bezug auf gleichberechtigte, einfühlsame Partnerschaften, Familie oder enge Freunde? Nein, hier verhalten wir uns anders, und die (evolutionären) Gründe dafür liegen auf der Hand.
r.u.m.b.i ist offline  
Alt 26.08.2009, 13:21   #115
GreenGoblin
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
Zitat:
Zitat von r.u.m.b.i Beitrag anzeigen
(...)

In Bezug auf gleichberechtigte, einfühlsame Partnerschaften, Familie oder enge Freunde? Nein, hier verhalten wir uns anders, und die (evolutionären) Gründe dafür liegen auf der Hand.
Ach ja ..? Wirklich..?

Wenn dieses Forum auch nur ein ganz klein wenig repräsentativ ist, und das denke ich doch schon, dann lies die verlinkten Themen doch mal... und du wirst verstehen, warum ich diese Fragen so in den Raum werfe. Ich diskutiere hier ja nun nicht aus perönlicher Fragestellung heraus..
GreenGoblin ist offline  
Alt 26.08.2009, 13:33   #116
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 24.571
Zitat:
Zitat von r.u.m.b.i Beitrag anzeigen
Ich denke jeder hat seine Prioritäten, und nicht alles kann auf der Kuhhaut 'Liebe' verschachert werden.
Aber es ist so praktisch.
Diese "Wahrheit" so einfach.

Zitat:
Man wird von Fall zu Fall entscheiden, was die eigene Liebe verträgt und was nicht. Unabhängig davon ob der Partner etwas anderes erwartet hat oder es selbst anders sieht.
Oben schriebst Du noch, wer wegen einer (kleinen) Krise das Handtuch wirft, [bei dem] passt seine Einstellung oder seine Wertschätzung der Beziehung nicht.


Es dreht sich ja nur um zwei Dinge:
- Liebt der Fremdgänger noch?
- Schafft der Betrogene es zu verkraften, daß seine perfekte Partnerwelt nun ein paar Risse bekommen hat?


In meiner "perfekten Welt" würde die absolute Treue eben einer weitestmöglichen Treue weichen, in der die Menschen akzeptieren, daß es Begehrlichkeiten gibt, die der Partner nicht erfüllen kann, auch wenn er 10 Kilo abnimmt, auch wenn er sich 'nen neuen Look zulegt, auch wenn er an seiner Persönlichkeit schraubt,...
Und daß diese langsam aber stetig an der Beziehung nagen und die anfangs kaum wahrnehmbare Unzufriedenheit langsam aber doch Stück für Stück wachsen lässt.

Mir kann kein Mensch erzählen, daß ein fünfzigjähriger nach 20 Jahren Beziehung einfach keinen Trieb mehr hat.
Aber... die Erotik ist eben eingeschlafen, weil man irgendwann alles gesehen hatte...
Ich will nicht darauf raus, daß man nach einer Weile zwangsweise eine offene Beziehung leben sollte, weil's mit dem Partner keinen Spaß mehr macht.
So daß man zwar miteinander isst und im selben Bett schläft aber nur noch mit anderen GV hat. Nein. Brrr.
Aber es eben doch durchaus möglich ist, durch's ab und an mal auswärts essen auch wieder den Spaß in's eigene Bett zurückzuholen.

Der Mensch mag langfristig keine Monotonie. Selbst wenn sie aus dem besteht, was er sich immer gewünscht hat.

Jeder meint, seine Beziehung vor so einem alltäglichen Nebeneinanderherleben bewahren zu können .... und kuckt auf die Müllers, die Nachbarn von den Freunden, die auch mit 70 noch händchenhaltend und breit grinsend auf der Veranda sitzen... und will alles andere um sich, all die mit der Zeit eingeschlafenen "nojo... is halt so" Beziehungen gar nicht sehen.
"Furchtbar." Aber man selbst macht's ja besser.
Indem man wirklich Energie in die Beziehung investiert, immer wieder neue Ideen in's Bett holt und nicht nur daheim rumsitzt.
Ganz neue Ideen. Macht sonst niemand. Hat ja sonst niemand vor um für sich alles besser zu machen als alle anderen. *ironie*

Irgendwie haut's halt nur auch nicht hin.

Jeder sucht nach "dem einen Partner" für's ganze Leben... und da keiner Lust auf eingeschlafene Beziehung hat... wird heutzutage halt einfach alle paar Jahre gewechselt.

Ist das so der Weisheit letzter Schuß?
Sam Hayne ist offline  
Alt 26.08.2009, 14:03   #117
GreenGoblin
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
(...)

Ist das so der Weisheit letzter Schuß?
Hoffentlich nur der... Schluss..


Was du beschreibst ist der Teufelskreis, den wir alle schon kennen, leben, aber nie gewollt gewollt haben:

Um der Monotonie zu entrinnen, müsste man mit immer dem gleichen Partner immer mehr Mühe, Kreativität und Arbeit einsetzen, um immer wieder "neue Impulse" zu liefern. In den ersten Jahren geht das noch ohne nennenswerte Schwierigkeiten, aber irgendwann werden die "Ideen" rar...dann fangen bereits die ersten unbewusst an zu rechnen: "Setze ich jetzt Zeit, Mühe und Energie ein, um für den gleichen Partner etwas neues Leben zu können? Oder setze ich einen neuen Partner, damit das altbekannte wieder "neu" erscheint?"

Menschen werden bequem(er), der Umkehrschluss, dass es viel "leichter" wäre den Partner zu wechseln um "Neues" leben zu können, tritt immer früher ein, auch weil "Dinge" immer weiter, schneller und höher sein müssen. Die Suggestion, dass "neue, tolle, potenzielle Partner" immer und allgegenwärtig "verfügbar" wären (zumindest nur einen Mausklick entfernt) ist Nährboden für alle, die leichtfertig zu Trennungen raten. Das mit dem neuen Partner auch neue Probleme auftreten werden, das hat die Werbung aber nicht gesagt.

Ich kann mich nicht durchringen, ob "Mensch" nun Mono- oder Polygam leben sollte, im Sinne von "besser für alle". Denn letzteres Konsequent gelebt würde sich auch auf viele gewohnte Dinge und Strickmuster unseres Lebens auswirken. Kinderbetreuung und Erziehung, unsere Wohnlandschaft sind nur zwei Dinge die auf monogamen Lebensstil ausgerichtet sind...
GreenGoblin ist offline  
Alt 26.08.2009, 14:14   #118
schökümarshmallöw
Gesperrt wegen Mehrfachanmeldung
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 19.481
Zitat:
Zitat von Sam Hayne Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von r.u.m.b.i Beitrag anzeigen
Ich denke jeder hat seine Prioritäten, und nicht alles kann auf der Kuhhaut 'Liebe' verschachert werden.
Aber es ist so praktisch.
Diese "Wahrheit" so einfach.
schonmal daran gedacht, dass rumbis satz auch auf diesen deinen

Wer liebt, verzeiht

bezogen sein könnte?

wenn ja, schießt du dir mit deiner aussage, aus der ich pure ironie rauslese, auch selbst ins bein.
schökümarshmallöw ist offline  
Alt 26.08.2009, 14:17   #119
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 24.571
Schon mal dran gedacht, daß das beipflichtend war und nicht kritisierend, liebes Schökülein?

Geändert von Sam Hayne (26.08.2009 um 14:42 Uhr)
Sam Hayne ist offline  
Alt 26.08.2009, 14:20   #120
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 24.571
Zitat:
Zitat von GreenGoblin Beitrag anzeigen
Hoffentlich nur der... Schluss..
*vor Ärger am Boden roll und schließlich mit Fäusten drauf Hämmer*
Ich hatte es noch gegoogelt, ich hatte es noch gegoogelt, als das Telefon klingelte.
Sam Hayne ist offline  
Alt 26.08.2009, 14:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Sam Hayne, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Planet Morning Glory MorningGlory Megapostings 45374 04.07.2006 15:24
Autoforen und ihre User *g* sponki Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 0 05.02.2005 21:13




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:15 Uhr.