Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.08.2009, 13:55   #1
GreenGoblin
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
Die menschliche Natur und Diskussionen in diesem Forum

Eine Beobachtung. Andere Teilnehmer, die noch mehr Beispiele aus diesem Forum heranziehen können, fühlt euch dazu aufgefordert!

Ich finde es *ganz-ehrlich* total spannend, wie oft und in welchen Zusammenhängen die vermeintliche "Menschliche Natur" in Diskussionen in diesem Forum auftaucht.

In meinen Augen ist dieser Begriff zum geflügelten Totschlagargument geworden. Denn: 'Wer will schon etwas gegen die menschliche Natur sagen, man wäre ja in Wirklichkeit ohnmächtig ausgeliefert, dagegen ... wehren (?) ... kann man sich ja eigentlich nicht und am Ende hab' ich es ja gleich gesagt'...

Das war jetzt mal geringfügig dramatisiert, aber so in etwa wird das Argument dann vorgetragen. Und zwar witzigerweise oft dann, wenn andere Ideen ausgehen. Und viel toller wird es, wenn man betrachtet, wann dieser 'Punkt' zu gelten habe und wann nicht: Das variiert ebenfalls je nach Standpunkt. Der Eine verwendet es um seinen Standpunkt zu untermauern, es müsse ja so sein, denn alles andere "würde ja der menschlichen Natur widersprechen". Der andere geht den exakt entgegengesetzten Weg: "Eigentlich", also "früher" mal, "Urinstikt-mäßig" mag es so gewesen sein, dass Menschen, diese/jene/solche"natürlichen" Dinge wahl- und zwanglos ausgelebt haben... aber HEUTE, ja, heute wissen wir es doch viel, viel besser. "Menschliche Natur"? DAS zählt nun wirklich nicht mehr, wir sind doch keine Tiere! Wenn du dich darauf berufen willst, dann red' im Tierpark mit Äffchen... so in etwa.

Die Frage, die sich mir stellt, ist:"Wieviel menschliche Natur steckt denn eigentlich noch in uns?". Welche Aspekte unseres Denkens und Handelns sind denn nun tatsächlich so unvermeidlich, und in uns drin, dass man über kurz oder lang in ihre Schemata zurückfallen MUSS???

Wir haben ein Diskussionsthema "Kinderwunsch". Ein uneiniges Paar, der Mann, welch blasphemie, erdreistet sich keine Kinder zu wünschen, bzw. sich nicht sicher zu sein. Die Frauen berufen sich auf die menschliche Natur, der Kinderwunsch sei unverrückbar in Frauen verankert, ein Mann müsse dem in Wirklichkeit mit Verständnis begegnen, sich fügen, und dem Kinderwunsch nachkommen. Link siehe unten.

Wir haben ein Diskussionsthema "liiert mit 2 Partnern". Eine Dame wagt die These, dass Monogamie in Wirklichkeit der menschlichen Natur widerspräche und sie sich deshalb -nicht zwingend- davon losgesagt habe. Link ist unten. Ich brauche keinen Link - meine Damen, bitte jetzt stark sein - um die These von Männern, die ihre Hose einfach nicht geschlossen halten können, und den "Fremdgang" mit nahezu professionellem Ehrgeiz verfolgen. "Rechtfertigungen" werden dann abgeschlossen mit der These, dass es der männlichen Natur entspräche möglichst viele Damen ihr offensichtlichstes Geschlechtmerkmal näher zu bringen. Beispiele hierzu kennt jeder. Da wiederum sind es die Frauen, die anführen, dass dies nicht zu gelten habe, Mann wisse es schliesslich besser und habe sich zu einer monogamen Beziehung erklärt.

Wir haben ein Thema "Schwangerschaftsabbruch-und werdende Väter" in denen die Frage gestellt wurde, wie denn die Entscheidung eine Schwangerschaft fortzuführen oder abzubrechen zustandekommen sollte, und wenn man von den heutigen Gesetzen abweichen würde, wie es denn zu machen wäre. Frauen argumentierten, dass Kinder zu gebähren der weiblichen, "Menschlichen Natur" entspräche und kein Mann habe das Recht darüber zu entscheiden. Da gab's dann noch mehr Thesen, die sich vermischten, Link siehe unten.

Es ist bezeichnend: Wo es dem eigenen Standpunkt recht und billig ist, wird die menschliche Natur zitiert, um das unvermeidbare zu untermauern. Da, wo man es lieber anders sähe, wird auf den Werdegang unserer Zivilisation verwiesen. Die menschliche Intelligenz und ihre Fähigkeit Regeln zu definieren, die -vorausgesetzt alle halten sich daran- einen vermeintlich "besseren" Ausweg gefunden habe. Der freie Wille, der uns dazu in die Lage versetzt bewusst entscheidungen abzuwägen und zwishen Optionen zu wählen... Ja, was denn nun?

Es hat den Anschein, dass jenes bischen restlicher "menschlicher Natur" exklusiv bei geschlechtlichen Dingen vorhanden oder entscheidend zu sein scheint. Sei es Sex, der Umgang mit ihm, Kinder zeugen, gebähren/ oder auch nicht. Haben wir uns in allen Belangen unserer "Urinstinkte"beraubt und weiterentwickelt und dabei den nahezu jedem bekannten sexualtrieb einfach vergessen?



Quellen:
http://www.lovetalk.de/herzschmerz-d...och-nicht.html
http://www.lovetalk.de/streitgesprae...m-partner.html
http://www.lovetalk.de/streitgesprae...tsabbruch.html

Geändert von GreenGoblin (15.08.2009 um 14:08 Uhr)
GreenGoblin ist offline  
Alt 15.08.2009, 13:55 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo GreenGoblin, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 15.08.2009, 13:59   #2
Imriel
Golden Member
 
Registriert seit: 01/2008
Ort: BW
Beiträge: 1.025
Zitat:
Zitat von GreenGoblin Beitrag anzeigen
Ja, was denn nun?
Handelt es sich denn nur um dasselbe Geschlecht, das sich so widersprüchlich äussert oder um diesselben Individuen?
Imriel ist offline  
Alt 15.08.2009, 14:04   #3
GreenGoblin
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
neee. Hätte ich vielleicht deutlicher Erwähnen sollen: Damen und Herren geben sich da einfach nix. Der eigene Standpunkt scheint treibende Kraft zu sein.

Männlein, wie Weiblein sprechen sich gegen Monogamie bzw. Treue aus und verweisen auf die menschliche Natur. Allerdings ist es meine Beobachtung, dass Männer sich hier häufiger bedienen.
Beim Kinder bekommen sind es -verständlich wegen unmittelbar betroffen- die Damen, die da auf "menschliche Natur" verweisen.

Insgesamt kein "Geschlechtertauziehen", kein "Mann vs. Frau". Die Frage bleibt.
GreenGoblin ist offline  
Alt 15.08.2009, 15:51   #4
The Joker
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: mit schöner Aussicht
Beiträge: 920
In uns steckt 99% Menschliche Natur.

und den letzten Prozent nennen wir unseren Horizont.
The Joker ist offline  
Alt 15.08.2009, 16:17   #5
dieLetzte
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 08/2000
Ort: Auf dem Bildschirm
Beiträge: 5.862
Die "menschliche Natur" ist bekanntlich sehr formbar.
dieLetzte ist offline  
Alt 15.08.2009, 16:21   #6
The Joker
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: mit schöner Aussicht
Beiträge: 920
Zitat:
Zitat von dieLetzte Beitrag anzeigen
Die "menschliche Natur" ist bekanntlich sehr formbar.
Falsch.
Die Menscheit überlebt durch ein Schema. und nicht durch Anpassung wir passen alles andere an uns an zumindest tut das die sogenannte Zivilisation.
The Joker ist offline  
Alt 15.08.2009, 16:29   #7
dieLetzte
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 08/2000
Ort: Auf dem Bildschirm
Beiträge: 5.862
Der Mensch passt sich an alle Naturgegebenheiten an, denn er ist ja auch in allen Erdregionen vorhanden. Von Afrika bis zum Nordpol.
Das meinte ich aber nicht. Ich meinte, dass der Mensch formbar ist im kulturellen und ideologischen Sinn.
Die Rede von "menschlicher Natur" ist selbstverständlich auch vom Menschen ausgedacht und wird gern als Ausrede für allerlei (Fehl-) Verhalten hergenommen.
dieLetzte ist offline  
Alt 15.08.2009, 16:33   #8
The Joker
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: mit schöner Aussicht
Beiträge: 920
Zitat:
Zitat von dieLetzte Beitrag anzeigen
Das meinte ich aber nicht. Ich meinte, dass der Mensch formbar ist im kulturellen und ideologischen Sinn.
Die Rede von "menschlicher Natur" ist selbstverständlich auch vom Menschen ausgedacht und wird gern als Ausrede für allerlei (Fehl-) Verhalten hergenommen.
"Ich meinte, dass der Mensch formbar ist im kulturellen und ideologischen Sinn." man könnte es auch manipulierbar nennen und das ist durchaus eine schlechte Eigenschaft wie uns die Geschichte bewiesen hat.

Welchen Fehler kann man denn schon mit der menschlichen Natur entschuldigen ? mir fällt grad keiner ein.
The Joker ist offline  
Alt 15.08.2009, 16:43   #9
dieLetzte
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 08/2000
Ort: Auf dem Bildschirm
Beiträge: 5.862
Zitat:
man könnte es auch manipulierbar nennen und das ist durchaus eine schlechte Eigenschaft wie uns die Geschichte bewiesen hat.
Das ist für sich genommen weder eine gute noch eine schlechte Eigenschaft. Sie sorgt halt für kulturelle Vielfalt. Sie kann natürlich auch missbraucht werden, zum Beispiel für Ideologien, die eine Gleichschaltung verlangen.
Zitat:
Welchen Fehler kann man denn schon mit der menschlichen Natur entschuldigen ? mir fällt grad keiner ein.
Seriöse Versuche gibt es da auch nicht. Und bei unseriösen denke man nur mal daran, was die Nazis sich über die "menschliche Natur" gedacht haben.
dieLetzte ist offline  
Alt 15.08.2009, 16:58   #10
The Joker
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: mit schöner Aussicht
Beiträge: 920
Nazis Nazis alles läuft irgendwann auf das dritte Reich hinaus. doch es gab weit aus schlimmere Reiche und Diktaturen und verfolgungen.
The Joker ist offline  
Alt 15.08.2009, 16:58 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey The Joker, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Planet Morning Glory MorningGlory Megapostings 45374 04.07.2006 15:24
Autoforen und ihre User *g* sponki Archiv :: Unterhaltsames/Smalltalk 0 05.02.2005 21:13




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:15 Uhr.