Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Archiv: Streitgespräche. Was regt Euch auf ... ?

 
 
Themen-Optionen
Alt 04.09.2009, 14:35   #81
Moneybrother
ambitious outsider
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: HH
Beiträge: 4.659
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Die sind nicht in der gesetzlichen Krankenkasse, weil sie selbständig sind. Der Rest muß gar nicht mehr geprüft werden.
Auch Selbstständige können freiwillig in der gesetzlichen Krankenkasse versichert sein.
Moneybrother ist offline  
Alt 04.09.2009, 14:35 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Moneybrother,
Alt 04.09.2009, 14:49   #82
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.297
Zitat:
Zitat von Moneybrother Beitrag anzeigen
Auch Selbstständige können freiwillig in der gesetzlichen Krankenkasse versichert sein.
Es ging um professionelle Skifahrer...die verdienen "in der Regel" (jedenfalls hatte ich das so interpretiert...viel Geld. Aber das war nicht so logisch aufgebaut...(und: ich weiß, auch mit viel Geld kann man sich gesetzlich krankenversichern...)

Aber Du hast recht...Klugscheißer.
Findus ist offline  
Alt 04.09.2009, 14:59   #83
Moneybrother
ambitious outsider
 
Registriert seit: 05/2008
Ort: HH
Beiträge: 4.659
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Aber Du hast recht...Klugscheißer.
Das war auch nur eine Feststellung.

Grundsätzlich ist es richtig: Für Profisportler gibt es spezielle Versicherungskonzepte, weil eine normale private Krankenversicherung oder die gesetzlichen Krankenkassen dieses Risiko nicht kalkulieren können.
Moneybrother ist offline  
Alt 04.09.2009, 15:01   #84
GreenGoblin
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Ne, darüber streite ich zumindest nicht. Die Kosten trägt entweder der "Fettleibige" selber...oder aber die Versicherung des Fettleibigen. Ist doch ganz einfach.
Solidaritätsprinzip? Wer kommt für die Versicherungskosten auf? naaaa? Richtig: Wir alle, die in die Sozialversicherungskasse einzahlende, arbeitende Bevölkerung.
Wenn wir von privaten Krankenversicherungen sprechen würde, hätte sich Thema erübrigt, denn die bemessen ihre Beiträge nach Risiko, Alter und Lebensweise.

Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Ich streite darüber, dass Du ein System schaffen möchtest, in dem Du die Fettleibigen ausnehmen möchtest, wenn sie selber "Schuld" sind.
Ja, und warum auch nicht? Wir reden von Lebensweisen, von denen bekannt ist, dass sie ungesund sind und medizinische behandlung notwendig machen werden. Wer so fahrlässig eine Kostenfalle verursacht...der soll weiterhin von allen unterstützt werden?



Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Also in der Praxis sieht das dann so aus: Der Fettleibige geht zum Arzt...der untersucht ihn und sagt "Sie müssen eine Knie-OP durchführen lassen". Jetzt sagt der Arzt: "Aber da sie selber Schuld sind (wie immer die Schuld aussieht, das hast Du mir nämlich immer noch nicht erklärt) trägt die KK nicht die Kosten. Schade, dass Sie sinnloserweise Beiträge gezahlt haben."

Interessantes System.
Eine Knieoperation wird nicht von heute auf morgen notwendig sein. Es braucht schon ein paar Jahre massiven Übergewichts, bis die Gelenke streiken. Man kann durchaus davon ausgehen, dass ein massiv übergwichtiger in der Zwischenzeit mal absichtlich oder zufällig beim Arzt war.
Wenn dieser dann informiert:"Herr / Frau XY, ihr Gewicht hat keine medizinische Ursache, jegliche Konsequenzen, medizinische Behandlung, die aufgrund ihres Gewichts notwendig werden wird, werden sie selber bezahlen müssen." ist alle schuldigkeit getan, und wer dann noch weiter frisst, hat es vorher gewusst.


Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Warum sollen die richtig sein? Reden wir jetzt über Gewichtszunahme in der Gesellschaft oder über Fettleibigkeit. Du müßtest Dich mal entscheiden.
Der Titel lautet: Fettleibigkeit und die Kosten. Ergo: Adipositas ? Wikipedia

Was ich sagte wegen der Gewichtszunahme in der Gesellschaft, soll darauf hindeuten, dass Fettleibigkeit in viel größerem Ausmaß als heute schon vorhanden in Zukunft zu befürchten wäre. Und dann??



Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Strafrechtlich durchaus...aber doch nicht bei der Krankenversicherung. Du willst doch wohl auch denjenigen Autofahrer behandelt wissen, der einen Unfall verursacht hat oder etwa nicht? Oder sagst Du dann auch...ne, tut mir leid, sie waren "Schuld", sie werden nicht behandelt.
Oh, nicht ICH sage das.

Seine Krankenkasse sagt das. Denn die Behandlungskosten sind von seiner HAFTPFLICHTVERSICHERUNG zu tragen, so er eine hat. (Der Autofahrer muss eine haben, aber schon hier bedeutet "Schuld", dass nicht mehr das Solidaritätsprinzip greift.)

Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Erklär mir doch mal die "Schuld" eines Fettleibigen? Die meisten sind doch physisch oder aber eben mindestens psychisch gestört.
Nein, immer noch nicht.
Die Mehrheit hat ihre Essgewohnheiten nicht im Griff.
Die Menschen, die aufgrund von Krankheit, Medikamenten, Veranlagung >Adipositas< leiden, stellen eine Minderheit dar.

Müssen wir jetzt Statistiken zu rate ziehen? Wirklich?
GreenGoblin ist offline  
Alt 04.09.2009, 15:28   #85
GreenGoblin
Golden Member
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: woanders
Beiträge: 1.447
Sicherlich nicht die "volle Wahrheit", aber ein paar Zahlen und Fakten finde ich bemrkenswert. Insbesondere den Absatz, der aussagt wieviel Kosten einzig aufgrund von Übergewicht jährlich entstehen:

Übergewicht: Deutschland ist in der EU am fettesten - Wissen | STERN.DE



Hier zumindest mal die BMI Zahlen nach Alter, laut WHO spricht man von "Fettleibig" bei einem BMI von >30

Übergewicht in Deutschland

Hier die "Ursachen":
Interessant, in der hier dargestellten "TOP 9" sind die Plätze 1 bis 4 Kategorie "fahrlässig", die Plätze 5-9 "keine Fahrlässigkeit".

Ursachen vom Übergewicht



Das waren nur mal auf die schnelle die ersten Treffer. Ich bin sicher, es liesse sich noch mehr zusammentragen, wenn man sich mehr Mühe gäbe. Und ich bin mir wirklich sicher, was dabei heraus käme.
GreenGoblin ist offline  
Alt 04.09.2009, 15:36   #86
Cashira
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
@ Schnuckelche

Ich habe deine Antwort gelesen und zur Kenntnis genommen - möchte aber wirklich nicht darauf antworten. Es ist nicht meine Art mit Menschen umzugehen, wie du sie hier an den Tag legst und dabei sollten wir es einfach belassen. Ganz abgesehen davon, dass deine Posts von Beleidigungen und unterschwelligen Abwertungen nur so strotzen. Damit kannst du einen anderen in deine Art zu reden ziehen - aber ich sehe nichts in deinem Post, auf das ich antworten möchte.
 
Alt 04.09.2009, 16:04   #87
Schnuckelche
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.107
Hallo Cashira,

warum kommt diese Erkenntnis erst jetzt?
Du hättest uns Beiden wertvolle Zeit erspart, und schließlich gehörte ich doch bereits zu Beginn des Themas zu den Menschen mit denen Du keinen Umgang pflegen willst, oder?
Auch wenn es mir ein Rätsel ist, wie man das über ein Internetforum tun kann.

Und nur nebenbei: ich lege keine Mensche zu Tage ...

Als freiheitsliebender Mensch, der ich nunmal bin, kannst Du freilich machen was Du möchtest und tun was Du möchtest. Aber ein so selbstgefälliges Nachtreten steht Dir nicht gut zu Gesicht.

Schönen Tag noch... hier gießt es in Strömen...
Schnuckelche ist offline  
Alt 04.09.2009, 16:10   #88
Cashira
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
@ Schnuckelche

Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass ich "keinen Umgang" mit dir möchte. Ich sagte lediglich, es gibt in deinem Post nichts, worauf ich antworten möchte.
Und nein, du legst keine Menschen zu Tage, aber eine Art mit Menschen umzugehen, die mir nicht gefällt.
Ich hoffe, du verstehst nun besser, was ich meine. Deine Interpretation stand dir beim Lesen des wirklich Geschriebenen wohl im Weg.
 
Alt 04.09.2009, 16:37   #89
Schnuckelche
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.107
Nein beeinflusst nicht, aber in der tat macht es so mehr Sinn.

Wie schlimm ist mein Umgang... lass mich mal überlegen. Ich lege fakten und Zahlen auf den Tisch und frage: Was soll man davon halten und wie soll man damit umgehen. Dann sage ich was ich darüber denke und stelle das zur Diskussion.
Das ist schon wirklich ein sehr schlimmer Umgang.

Wer sich vollstopft, stopft sich nunmal voll, fertig. Für mich ist nicht einsehbar warum man da nun irgendeinen Schmusekurs fahren sollte? Macht man mit Verbrechern auch nicht, auch wenn sie eine noch so schlimme Kindheit hatten. Nein, damit stelle ich Dicke nicht mit Verbrechern auf eine Stufe, sondern stelle nur klar, das gleiche Handlungen nicht immer "nur" vom Zielobjekt abhängig gemacht werden sollten.

Außerdem dürften viele Therapeuten den Standpunkt der Konfrontation durchaus begrüßen. Sowas nennt man Intervention, bevor die Menschen noch mehr abdriften. Und erkläre mir, warum andere die gleiche Haltung, sogar noch extremer einnehmen dürfen, und denen attestierst Du keinen "derartigen Umgang mit Menschen"
Prägungen, Einschätzungen und andere Gründe sollten nicht in einer Diskussion Einzug halten.
Schnuckelche ist offline  
Alt 04.09.2009, 16:50   #90
Cashira
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Schnuckelche Beitrag anzeigen
Nein beeinflusst nicht, aber in der tat macht es so mehr Sinn.

Wie schlimm ist mein Umgang... lass mich mal überlegen. Ich lege fakten und Zahlen auf den Tisch und frage: Was soll man davon halten und wie soll man damit umgehen.
DAS sind keine Fakten, sondern Populismus, der als allgemeingültiges Faktum verkleidet wird:

Zitat:
Dicke Menschen verursachen extra Kosten. Im Rettungswesen müssen neue Geräte beschafft werden, es kann sogar dazu kommen, dass Patienten in einer Tierklinik diagnostiziert werden müssen, weil die Leute derart dick sind.
Zitat:
Wer sich vollstopft, stopft sich nunmal voll, fertig. Für mich ist nicht einsehbar warum man da nun irgendeinen Schmusekurs fahren sollte? Macht man mit Verbrechern auch nicht, auch wenn sie eine noch so schlimme Kindheit hatten. Nein, damit stelle ich Dicke nicht mit Verbrechern auf eine Stufe, sondern stelle nur klar, das gleiche Handlungen nicht immer "nur" vom Zielobjekt abhängig gemacht werden sollten.
Es ist ein Unterschied, ob es um einen selber oder um andere geht - doch, genau dieses "Zielobjekt" ist der Punkt, weswegen der Vergleich hinkt.

Zitat:
Außerdem dürften viele Therapeuten den Standpunkt der Konfrontation durchaus begrüßen. Sowas nennt man Intervention, bevor die Menschen noch mehr abdriften. Und erkläre mir, warum andere die gleiche Haltung, sogar noch extremer einnehmen dürfen, und denen attestierst Du keinen "derartigen Umgang mit Menschen"
Ich fand deinen Reaktionspost auf meinen sehr - nennen wir es - unglücklich. Das ist eine Art der Diskussionsführung, in der ich mich nicht wiederfinde und mich in keinster Weise ernstgenommen fühle.
Ich mag die Art nicht, in der du meine Ansichten versuchst lächerlich zu machen und ad absurdum zu führen - mit "Scheinbeweisen". Darauf bezog sich mein Post - meine Begründung: Auf die Frage, warum ich dir auf jenen nicht antworten werde. "Die anderen" haben mir entweder nicht geantwortet - deshalb brauchste ich nichts begründen - oder wie dear-ly in völlig anderer Form. Bei besagtem "Umgang" geht es nicht um die "Dicken", sondern einzig und allein um dein Zugehen auf mich.
Alles was ich zu der anderen Thematik zu sagen hatte, habe ich in meinem vorherigen Thread gesagt - und du hast darauf geantwortet.
 
Alt 04.09.2009, 16:50 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Cashira,
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
E-Book "Ex zurück gewinnen" - Kosten teilen? Citra Probleme nach der Trennung 42 16.09.2009 20:18
Wie viel kosten eure sünden:) hello Archiv: Unterhaltsames/Smalltalk 17 18.06.2009 19:56
Können eure Berufsfehler ein Menschenleben kosten? AndrewAustralien Archiv: Umfragen 63 23.01.2008 13:32
Trägt Händler die Kosten? Jaws Archiv: Allgemeine Themen 45 27.08.2007 18:29
Opel will Kosten nicht übernehmen miss_deceased Archiv: Allgemeine Themen 7 13.09.2006 12:55




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:35 Uhr.