Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.11.2000, 23:59   #1
MrWendal
Member
 
Registriert seit: 06/2000
Beiträge: 104

Bitte macht mit!!!

> > Liebe Freundinnen, liebe Freunde,
> > wir möchten Euch bitten, der folgenden Mitteilung ein bisschen
> > Aufmerksamkeit zu schenken.
> > Es handelt sich um etwas, mit dem wir alle, Männer sowie Frauen uns
> > auseinandersetzen müssen. Ich weiss nicht, ob
> > diese Initiative irgendein Ziel erreichen wird, aber widme bitte einige
> > Minuten deines Lebens, um selbst einen kleinen Beitrag zu leisten.
> >
> > Madhu, die Regierung von Afghanistan, hat einen Krieg gegen Frauen
> > erklärt. Seitdem die Taliban in 1996 an die Macht kamen, müssen Frauen
> > den
> > Burqua tragen und wurden öffentlich geschlagen und gesteinigt, weil sie
> > nicht die
> > vorgeschriebene Kleidung trugen, auch wenn sie nur die Augen nicht
> > vorschriftsgemäß verdeckt hatten. Eine Frau wurde zu Tode gesteinigt,
> > weil sie versucht hatte, das Land mit einem Mann zu verlassen, der nicht
> >
> > mit ihr
> > verwandt war. Frauen dürfen nicht arbeiten und nicht ohne einen
> > männlichen Verwandten in der Öffentlichkeit erscheinen. Dozentinnen,
> > Übersetzerinnen, Ärztinnen, Rechtsanwältinnen, Künstlerinnen,
> > Schriftstellerinnen waren
> > gezwungen, ihre Arbeit aufzugeben, und wurden dadurch gezwungen zuhause
> > zu bleiben. Wohnungen, in denen eine Frau lebt, müssen undurchsichtige
> > Fenster
> > haben, so dass sie von ausserhalb nicht gesehen werden können. Frauen
> > müssen
> > geräuschlose Schuhe tragen, so dass sie nicht gehört werden. Die Frauen
> > leben in
> > einer ständigen Angst um ihr Leben, das sie wegen jeder kleinen
> > Missachtung
> > der Gesetze verlieren könnten.
> >
> > Frauen die keine männlichen Verwandte haben, müssen betteln oder
> > verhungern, weil sie nicht arbeiten dürfen. Die Depression hat die
> > Notgrenze
> > erreicht. In einer solchen Gesellschaft gibt es keine Möglichkeit, die
> > tatsächliche
> > Diffusion von Selbstmord festzustellen. Leute, die im Land arbeiten,
> > schätzen, dass der
> > prozentuale Anteil von Frauen, die sich das Leben nehmen,
> > stark angestiegen ist. Frauen finden keinen Ausweg aus ihrer Depression
> > und suchen den
> > Freitod, um nicht unter solchen Bedingungen weiterleben
> > zu müssen. Frauen bekommen kaum medizinische und ärztliche Betreuung.
> > In einem der wenigen Krankenhäuser für Frauen hat
> > ein Journalist auf den Betten Körper von Patientinnen gesehen, die fast
> > leblos dalagen, ohne Kraft weder zum Essen
> > noch zum Reden. Andere Frauen sassen weinend in einer Ecke, und waren
> > nahe daran
> > wahnsinnig zu werden. Der Ausdruck "Verletzung der
> > Menschenrechte" reicht nicht mehr aus, diese schreckliche Realität zu
> > beschreiben. Männer haben uneingeschränktes
> > Recht über die weiblichen Familienmitglieder. Bis zum Jahr 1996 war es
> > den Frauen immerhin möglich relativ frei zu sein.
> > Sie konnten z. B. arbeiten, und allein in der Öffentlichkeit
> > erscheinen. Die Geschwindigkeit der Veränderung ist der
> > Hauptgrund für Depression und Selbstmorde. Frauen die an
> > selbstverständliche Freiheiten gewohnt waren, sind jetzt
> > stark eingeschränkt und werden im Namen des Islams unmenschlich
> > behandelt.
> >
> > Es geht hier nicht um Tradition oder Kultur. Hier handelt es sich um
> > etwas UNHEIMLICHES, was sogar in fundamentalistischen
> > Kreisen als extrem gilt.
> > Jeder hat Recht auf ein menschenwürdiges Leben, auch Frauen in einem
> > moslemischen Staat. Wenn sich schon die westlichen Länder im Kosovo im
> > Namen der Menschenrechte militärisch eingesetzt haben, dann können die
> > Menschen in der Welt in einer friedlichen Art und Weise ihre Wut gegen
> > Unterdrückung, Mord und Ungerechtigkeit gegenüber afghanischen Frauen
> > aussprechen.
> >
> > BITTSCHRIFT:
> > Wir halten die aktuellen Lebensbedingungen der Frauen in Afghanistan
> > für absolut INAKZEPTABEL und fordern damit eine
> > entsprechende Aktion seitens der UNO. Die Situation in Afghanistan kann
> > nicht weiter geduldet werden.
> > Die Rechte der Frauen dürfen an keinem Ort der Welt als Nebensache
> > betrachtet werden. Es ist im Jahre 2000 INAKZEPTABEL, dass Frauen als
> > Untermenschen und Besitz behandelt werden. Gleichberechtigung und
> > Menschenwürde sind für
> > alle in der Welt ein grundlegendes RECHT.
> >
> > Unterschrieben:
> > 1) Monica Zoppe'. Milano. Italy
> > 2) Andrea Buzzi, Milano, Italy
> > 3) Roberto Furlan, Milano, Italy
> > 4) Rachele Dottori, Milano, Italy
> > 5) Alessia Corpino, Rome, Italy
> > 6) Maria Solange Auteri, Rome, Italy
> > 7) Arianna Schiavoni, Roma, Italy
> > 8) Marco Di Luzio, Roma, Italy
> > 9) David Vicario, Roma, Italy
> > 10) Alessandra Catalani, Rome, Italy
> > 11) Silvia Catalani, Rome, Italy
> > 12) Gianluca Cerlini, Latina, Italy
> > 13) Junior Silvestro Pomenti,Latina,Italy
> > 14) Elisa Pomenti,Latina,Italy
> > 15) Luciana Abenda,Latina,Italy
> > 16) Elisabetta Muraglia, Latina, Italy
> > 17) Stefano Giancola, Latina, ITALY
> > 18) Rita Scipioni, Frascati(Rm) ITALY
> > 19) Roberta Guerrieri, Roma, Italy
> > 20) Paola Sabbatini, Frascati(Rm), Italy
> > 21) Dominique Katsers, Rome, Italy
> > 22) Karina De Castris, Rome, Italy
> > 23) Fabrizio Fiorini, Frascati(Rm), Italy
> > 24) Enrico Colagrossi, Roma, Italia
> > 25) Lorena Coppola (Na), Italy
> > 26) Emanuele Coppola, Torino, Italy
> > 27) Stefania Galli, Torino, Italy
> > 28) Antonietta Greco, Torino,Italy
> > 29) Gandin Luca, Torino, Italy
> > 30) Deborah Lucchetti, Torino, Italy
> > 31) Anna Chiesa, Torino, Italy
> > 32) Alfonso Zuccala', Lecce, Italy
> > 33) Orsola Fornara, Roma, Italy
> > 34) Chiara Magri, Torino, Italy
> > 35) Giannalberto Bendazzi, Milan, Italy
> > 37) Marcello Acquarone, Parma, Italy
> > 38) Alfonso Romano, Salerno, Italy
> > 39) Mimmo Zappia, Milano, Italy
> > 40) Manuela Colombo, Milano, Italy
> > 41) Marco Piccioni, Roma, Italy
> > 42) Raffaella Bedini, Roma, Italy
> > 43) Massimiliano Pomponi, Roma, Italy
> > 44) Alessio Valente, Roma, Italy
> > 45) Claudio Sandroni, Roma, Italy
> > 46) Aldo Sodero, Torino, Italy
> > 47) Giulio Radeschi, Torino, Italy
> > 48) Roberto Recupero, Torino, Italy
> > 49) Alvisa Palese, Udine (Italy)
> > 50) Rodolfo Sbrojavacca, Udine (Italy)
> > 51) Daniele Coen, Milano (Italy)
> > 52) Carlo Locatelli, Pavia, Italy
> > 53) Daniela Fasola, Milano, Italy
> > 54) Raffaella Butera, Pavia. Italy
> > 55) Franck Jacazio, Biella, Italy
> > 56) Maria Luisa Farina, Bergamo, Italy
> > 57) Anna Cristina Sacchetta, Milano, Italy
> > 58) Anna Maria Graf, Saronno (VA), Italy
> > 59) Antonella Rava, Novate Mil.se (MI) Italiy
> > 60) Elisabetta Rivolta Milano Italy
> > 61) Sara Ricciardi, Mialno, Italy
> > 62) Luca Dotti, Roma, Italy
> > 63) Manuela Simonelli, Paris, France
> > 64) Gianluca Simonelli, Reggio Emilia, Italy
> > 65) Irene Volpi, Firenze, Italy
> > 66) Mauro Nocentini, Firenze, Italy
> > 67)Luca Nicolandi Torino Italy
> > 68)Alberto Giani, Donnas (AO) Italy
> > 69) Lucelia Costa da Silva, Donnas (AO) Italy
> > 70) Alessandro Borghi, Manaus, Brasil
> > 71) Ugo Amaldi, Ginevra
> > 72) Clelia Amaldi, Ginevra
> > 73) Tiziano Camporesi, Thoiry, France
> > 74) Chiara Mariotti, Thoiry, France
> > 75) Roberto Contri
> > 76) Lorenzo Mattera, Genova, Italy
> > 77) Umberto del Pennino, Modena, Italy
> > 78) Salvatore Altieri, Modena (Italy)
> > 79) Alberto Rota, Modena Italy
> > 80) Massimiliano Rinaldi, Dublin, Ireland
> > 81) Siria Guzzo, Napoli, Italy
> > 82) Dino Guaccio, Parma, Italy
> > 83)Enzo Russo, Parma, Italy
> > 84) Mar? Taverna, Parma, Italy
> > 85) Carla Cavazzi, Parma, Italy
> > 86) Armando Rabaglia, Parma, Italy
> > 87) Beatrice Rabaglia, Parma, Italy
> > 88) Emilia Sonni Dolce
> > 89) Massimo Dolce
> > 90)Gabriella Focherini
> > 91)Hans Georg Blasgude
> > 92) GIANFRANCO TANNINO
> > 93) Sandra Cartacci
> > 94)Irene Colacurto, Italia
> > 95)Cristina Picciolini, Orbetello
> > 96) Laura Arbolino, Munich
> > 97) Daniela Pasculli-Schmidt, Monaco di Baviera
> > 98) Aurelio Ferrara, Napoli
> > 99)Francesco Frattolillo, Monaco di Baviera
> > 100) Barbara Righi, Follonica
> > 101) Susanna Gobbo, Monaco di Baviera
> > 102) Cristiana Gobbo, Monaco di Baviera
> > 103) Frank Herrmann, Monaco di Baviera
> > 104)Enrico Marconi, Monaco di Baviera
> > 105) Cornelia Guetz-Marconi, Monaco di Baviera
> > 106) Thomas Euringer, München, Deutschland
> > 107) Christine Fischer
> > 108) Thomas Otten, Muwnchen
> > 109) Christine Degelmann,Hof,Deutschland
> > 110) Petra Diestelhorst, Porta Westfalica
> > 111) Florence Girardier, Chiasso, Schweiz
> > 112) Susanne Doerr, Florenz, Italien
> > 113) Margrit Trauttmansdorff, Aegypten
> > 114) Anna Trauttmansdorff
> > 115) Magdalena Trauttmansdorff
> > 116) Cecily Rudnay
> > 117) Georg Eickhoff ,Wien ?sterreich
> > 118) Gottfried Neumeister, Wien ?sterreich
> > 119) Kristyna Arnold, Wien
> > 120) Alexandra Riener, Wien
> > 121) Christine Miller, Wien
> > 122) Antoinette Rhomberg , Wien
> > 123) Angela Eichler, Wien
> > 124)rainer focke,london
> > 125 ) Scumeck Sabottka, Berlin
> > 126 ) Anke Reitzenstein, Berlin
> > 128) Gerd Ludwigs, Frankfurt am Mai
> > 129) Uriz v.Oertzen,Hamburg
> > 130) Stefan Malzkorn, Hamburg
> > 131) Mette Reynold, Hamburg
> > 132) Sabine Friedrich, Dortmund
> > 133) Dirk Siepe, Dortmund
> > 134) Oliver Uschmann, Wesel
> > 135) Andreas Hochhaus, Offenbach
> > 136) Franz-Joseph Plank, Austria
> > 137) Eva Alvarez, Austria
> > 138) Heidrun Hosiner, Austria
> > 139) Christl Hosiner, Austria
> > 140) Wolfgang Hosiner, Austria
> > 141) Hans Heider, Austria
> > 142) Dagmar Wenk, Austria
> > 143) Simonics Erwin,Wien
> > 144) Monika Leopold, Krems
> > 145) Kuchar Roman, St.Pölten Austria
> > 146)Martin Stadler, St.Pölten Austria
> > 147)Alexandra Reiser, WIEN, Austria
> > 148)Jürgen Winkler, WIEN, Austria
> > 149)Roland Otto Vienna, Austria
> > 150)Udo Vas, Vienna, Austria
> > 151) Markus Vas, Vienna; Austria
> > 152) Marion Appel, Vienna, Austria
> > 153) Rudi Bunzl, Laa/Thaya, Austria
> > 154) Charly Obermayer, Laa/Thaya, Austria
> > 155) Heidi, Winna, Laa/Thaya, Austria
> > 156) Krickl Kathrin, Laa/Thaya, Austria
> > 157) Strohschneider Martina, Retz, Austria
> > 158) Kathrin Kronsteiner, Stockerau, Austria
> > 159) Claudia Drexler, Vienna, Austria
> > 160) Susanne Schwarzmann, Austria
> > 161) Andreas Knarek, Austria
> > 162) Dagmar Denner, Austria
> > 163) Alexander Fritz, Austria
> > 164) Sabine Buczolitz, Vienna, Austria
> > 165) Katharina Mayer, Vienna, Austria
> > 166) Petra Mokry, Vienna, Austria
> > 167) Thomas Ruzicka,Vienna,Austria
> > 168) Wolfgang Fietz, Vienna , Austria
> > 169) Claudia Brix, Vienna, Austria
> > 170) Michaela Krenn, Vienna, Austria
> > 171) Doris Mertins; Austria
> > 172) René Zirngibl; Germany
> > 173) Elke Hoffmann, Germany


> > BITTE leite dieses Dokument mit deiner Unterschrift weiter an alle Deine
> >
> > Adressen. Falls Du diese Liste mit mehr als 300
> > Unterschriften bekommst, bitte sende eine Kopie an folgende Adresse:
> >
> > sarabande@brandeis.edu
> >
> > mailto:sarabande@brandeis.edu
> >
> > Wenn Du entscheidest , diese Bittschrift nicht zu
> > unterschreiben, bitte leite sie trotzdem weiter.
> >
> > Danke.
> >
>



MrWendal ist offline  
Alt 28.11.2000, 23:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo MrWendal, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 29.11.2000, 00:19   #2
Dewitt
Forumsgast
 
Beiträge: n/a

langate:~ # finger sarabande@brandeis.edu
[brandeis.edu/129.64.99.33]
Name: Do Not Respond to Sarabande Afghan Chain Letter
Group: http://www.brandeis.edu/unet/newschainletter.html
Email: sarabande@brandeis.edu
Email Drop: /dev/null

For more help with this service, finger finger-help@brandeis.edu
langate:~ #


Also: Die Sache ist gegessen.
Falls jemand an diese 300 Stimmen kommen sollte und das an Sarabande schicken würde, würde die Mail einfach gelöscht werden. Nähere Info's unter http://www.brandeis.edu/unet/newschainletter.html

Geschlossen
Dewitt
 
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:27 Uhr.