Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Umfrageergebnis anzeigen: Wie kommen Männer damit klar, wenn die Frau intelligenter ist als sie selbst?
egal 23 23,96%
ich komme mir klein und inkompetent vor, was die Beziehung belastet 14 14,58%
ich versuche sie kleinzukriegen 5 5,21%
ich schaue zu ihr auf 3 3,13%
ich bin stolz, eine fähige Frau an meiner Seite zu haben 51 53,13%
Teilnehmer: 96. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

 
 
Themen-Optionen
Alt 10.04.2008, 23:05   #191
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.834
Zitat:
Zitat von *Teatime* Beitrag anzeigen
Auch in Beziehungen und innerhalb der Familie sind Amis um einiges besser darin, ihre Gefühle auszudrücken, als die Deutschen.
Wieso denkst du das?
Luthor ist offline  
Alt 10.04.2008, 23:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 11.04.2008, 22:45   #192
Drachenträne
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
...weil die Deutschen Kaiser Wilhelm noch nicht überwunden haben....

Etikette ist wichtiger als Lebendigkeit.

*verzeiht die Einmischung*#

By the way...
Am Führen der Haushalte sieht man das schon ganz deutlich... Sauberkeit und die Erscheinung sind hier sehr viel wichtiger als ein belebtes, etwas unordentliches, aber lebendiges Heim.
Zumindest war das meine große Überraschung in England (im Vergleich zu Deutschland).

Geändert von Drachenträne (11.04.2008 um 22:48 Uhr)
 
Alt 11.04.2008, 22:59   #193
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.834

Ich glaube, es gibt auch ordentliche Englaender.
(Ich gehoere nicht dazu.)

Ich weiss nicht, ob Etiquette nur fuer Deutsche wichtig ist. Das kommt auch immer ein bisschen darauf an, wer.
In einem englischen Club (nein, nicht Disco oder Bar, sondern Club), ist Etiquette ganz wichtig.
Luthor ist offline  
Alt 12.04.2008, 00:09   #194
Colombine
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
ich glaube, die engländer sind weltmeister in etiquette und anders reden als denken.

unter gewissen umständen macht sie das sogar charmant. gell luthor?
 
Alt 13.04.2008, 02:17   #195
*Teatime*
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen
Wieso denkst du das?
Aus Erfahrung. Erinnere Dich nur mal an die letzte WM in Berlin. Man hatte Deutschland nicht wiedererkannt! Die Zeitungen waren voll davon " A New Germany!" ..... dieser Enthusiasmus, diese Party, diese Emotionen......... *wow*!

Diese Antwort impliziert natürlich auch, dass ich da durchaus eine "Entwicklung" erkenne hierzulande. Mit anderen Worten: "Es wird besser".

Eine andere Frage wäre die nach dem "Warum?". Diese jedoch, Luthor, wäre Stoff für einen neuen Thread. Als Stichworte gebe ich an:

- Minderwertigkeitskomplexe (historische Vergangenheit)
- Misstrauen (historische Vergangenheit, Deutschland ist das Land mit den meisten Versicherungen)
- Sprache ("Hochdeutsch" ist keine natürliche Sprache, sondern eine künstliche, in ihren Dialekten hingegen sind sogar Deutsche ein bisserl "natürlicher", sprich: gefühlvoller)
- Wetter ("Let the Sunshine in")
- Identitätskrise (permanente Veränderungen allein in den letzten 100 Jahren)
- mangelnde Erfahrung / Erziehung
- ein Faible für Sachlichkeit und Kritik
- Faible für Ernsthaftigkeit
- bizarrer Konflikt zwischen extremer Tiefgründigkeit ("ERNST!") einerseits und schamhaftem Funktionieren nach außen andererseits.......
- ein gewisser Hang zum "Neid"
- Adolf (enorm prägend! Damals war es _lebensgefährlich_ zum Psychologen oder Psychiater zu gehen...... ("Ich hab nix!") andererseits kannste mir nicht erzählen, dass dieser Wahnsinn nicht seine Spuren in der Generation meiner Eltern und Großeltern (die mich wiederum erzogen) hinterlassen hatte.... aber die Abneigung gegen Psychologie wirkt bis heute nach. Eine Prägung aus dem Elternhaus. Amis gehen ganz natürlich zum Psy. Wie Deutsche zum Zahnarzt. Und das ist auch _gut_ so!!! Doch nach und nach verschwindet die ANGST vor dem Psy auch in Deutschland. Türlich hat das was mit Adolf zu tun.
- gerade diese Adolf-Arä aber nun wieder ungerne zur Auseinandersetzung einlädt ("Wir haben damit abgeschlossen!"), demzufolge die verdrängten Inhalte im Unterbewusstsein umso mehr ihre Macht entfalten.

eine Menge Faktoren. Das war allein was mir einfiel. Ich sage nicht, dass Deutsche keine Gefühle haben. Doch den Umgang damit müssen sie noch lernen. Es wird aber besser.
-

Das alles umfangreich zu diskutieren, würde jedoch einen neuen Thread erfordern. So ihn jemand eröffnet, beteilige ich mich gerne dran.


Was ich damit sagen möchte: Ich habe die Welt so kennengelernt, dass die Kulturen und die Geschichte eines jeden Landes, einer jeden Region doch so ihre Spuren hinterlässt - soziologisch betrachtet. Ich finde das auch total normal. Nichts anderes ist doch zu erwarten, oder?

Dass ein Individuum an sich selbstverständlich in der Lage ist, sich darüber hinaus zu erheben usw. ist wieder etwas ganz anderes. Das eine ist individuell, das andere sozioell.


LG,
*Teatime*

Geändert von *Teatime* (13.04.2008 um 02:35 Uhr)
 
Alt 13.04.2008, 02:48   #196
*Teatime*
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Drachenträne Beitrag anzeigen
...weil die Deutschen Kaiser Wilhelm noch nicht überwunden haben....

Etikette ist wichtiger als Lebendigkeit.

*verzeiht die Einmischung*#

.
Hier darf sich jeder einmischen, Drachenträne! Wenn Luthor oder ich Selbstgespräche führen möchten, gehen wir immer ins *den*


Zu Deiner These:
Da ist was dran, und doch erkenne ich da einen großen Nord-/ Südkonflikt in Deutschland. Ich selbst bin Urpreuße, also meine Vorfahren stammen aus Zoppot (Mutter) und Königsberg (Vater). Aufgewachsen sind sie in Hamburg. Die Bavarias sind schon ein bizarres Völkchen aus meiner Sicht (obwohl meine besten Freunde in München wohnen).

Preußen sahen sich selbst als fortschrittlich, modern, zuverlässig und republikanisch, die Bayern sind eher monarchisch und traditionsbewusst ("Etikette").

Geschichte ist unsere Vergangenheit. Das darf man nie vergessen.

LG,
Teatime
 
Alt 13.04.2008, 08:34   #197
Aschenbrödel2000
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2007
Ort: Burg Bran in Transsylvanien
Beiträge: 835
Zitat:
Zitat von *Teatime* Beitrag anzeigen
Ich sag's mal anders: Wie auch bei diesem Beispiel wird deutlich, dass sich der Mensch immer nur selber im Universum sehen kann - auch und gerade, wenn er das nicht wahrhaben will oder _kann_. Die Oberflächlichkeit, die Deutsche den Amis vorwerfen, ist in Wahrheit nur ihre _eigene_ Oberflächlichkeit: Nämlich die mangelnde Bereitschaft, diese Kultur nachzuvollziehen und sich eingehender mit dieser zu beschäftigen. Stattdessen schauen Deutsche TV und denken, das reicht.
Das ist hier in der Schweiz auch nicht viel anders. Ich habe mich immer gefragt, warum viele hier den Amis Oberflächlichkeit und Dummheit vorwerfen und gewisse Lebensgewohnheiten verteufeln, ein paar Jahre später aber genau diese "dummen Lebensgewohnheiten" übernehmen.

Das ist für mich genauso oberflächlich wie diejenigen, die Mallorca kritisieren, selber immer dorthin fliegen, aber ausser Bars und Discos gar nichts von der Insel kennen.
Aschenbrödel2000 ist offline  
Alt 13.04.2008, 08:45   #198
Aschenbrödel2000
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2007
Ort: Burg Bran in Transsylvanien
Beiträge: 835
Zitat:
Zitat von Drachenträne Beitrag anzeigen
By the way...
Am Führen der Haushalte sieht man das schon ganz deutlich... Sauberkeit und die Erscheinung sind hier sehr viel wichtiger als ein belebtes, etwas unordentliches, aber lebendiges Heim.
Zumindest war das meine große Überraschung in England (im Vergleich zu Deutschland).
Ich war mal 5 Monate in Bournemouth. Wie sehr habe ich dieses Chaos, die Lebendigkeit und Unkompliziertheit dieser Leute geliebt.

Der Haushalt war wurscht, nur das Leben und die Freude zählten - bei meiner damaligen Familie jedenfalls. Die Landlady hatte zwar einen riesigen Haufen Kleider zum bügeln, aber stattdessen machte sie am Morgen nach dem Aufstehen Musik und sang laut mit, anschliessend verschwand sie mit den Kindern und Freundinnen ins McDonalds zum frühstücken.

Chaos = Lebendigkeit - das hat schon was.*keine Ironie*
Aschenbrödel2000 ist offline  
Alt 13.04.2008, 13:46   #199
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.834
Zitat:
Zitat von Colombine Beitrag anzeigen
ich glaube, die engländer sind weltmeister in etiquette und anders reden als denken.

unter gewissen umständen macht sie das sogar charmant. gell luthor?
Wenn es angebracht ist, immer.
Aber manchmal muss man deutlich sagen, wenn jemand sich wie ein A.rschloch benimmt. Das nutzt Charme nichts.
Hinweis
Dieser Beitrag wurde automatisch vereint, da die Antworten binnen 2 Minuten erstellt wurden.

Zitat:
Zitat von *Teatime* Beitrag anzeigen

Eine andere Frage wäre die nach dem "Warum?". Diese jedoch, Luthor, wäre Stoff für einen neuen Thread. Als Stichworte gebe ich an:


- Wetter ("Let the Sunshine in")

Aha, so so.
Ich bin froh, dass England in den Tropen liegt. Das erklaert unser sonniges Gemuet.

Geändert von Luthor (13.04.2008 um 13:46 Uhr) Grund: Beitrag wurde automatisch zusammen geführt!
Luthor ist offline  
Alt 13.04.2008, 15:30   #200
*Teatime*
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Luthor Beitrag anzeigen


Aha, so so.
Ich bin froh, dass England in den Tropen liegt. Das erklaert unser sonniges Gemuet.
Excuse me?
Wo habe ich mich hier bitte auf England bezogen? Ich bezog mich auf die USA im engeren Sinne (s.a.) und den Rest der Welt im weiteren Sinne im Vergleich zu Deutschland. Aber was soll auch dabei herauskommen, wenn sich eine alte New Yorkerin mit einem Londoner unterhält.... *sigh*

Oder findest Du die Nordeuropäer im Vergleich zu den südlichen Ländern besonders pathetisch und ausgelassen?


Ironischerweise hatte ich bisher immer den Eindruck, dass das Klima ein wenig mit der Mentalität der Landsleute zu tun hätte.

Aber ich mag mich irren....

Geändert von *Teatime* (13.04.2008 um 16:21 Uhr)
 
Alt 13.04.2008, 15:30 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
die Realitäten des Partnermarktes für eine männliche Jungfrau slatanboy Thema Liebe als Diskussionsgrundlage 405 04.11.2010 14:02
Als Frau sehe ich die Männer so schnecke.b Meine Gedichte 3 06.02.2006 11:46
Männer u.die körperliche Anziehung der Frau kleine24 Flirt-2007 73 13.11.2004 15:52
Was Frauen wollen... Annalea Archiv :: Allgemeine Themen 13 19.02.2001 01:50




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:58 Uhr.