Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.01.2012, 16:04   #1
shock_numbness
abgemeldet
Was wollen die da jetzt genau?

Hi Leute!

Ich hab vor ein paar Wochen meinen BAföG-Antrag abgegeben und jetzt kommt ein Brief zurück auf dem steht, dass ein Nachweis über Art, Nettohöhe und Zahlungszeitraum der Lohnersatzleistungen (z.B. Arbeitslosengeld, Krankengeld) des Vaters aus 2009 benötigt wird.

Ehrlich gesagt bin ich und mein Vater nun ein bisschen Ratlos was die da nun wollen. Verlangen die da jetzt alle Lohnbescheinigungen in Kopie des Jahres 2009 von meinem Vater, oder findet man diese Informationen noch irgendwo anders?

Wenn die da jetzt wirklich alle 12 Kalendermonate des Lohnbescheinigung haben wollen, finde ich das ehrlich schon einen ziemlichen Witz!!!


Könnt ihr mir sagen was ich da jetzt zusenden soll?
shock_numbness ist offline  
Alt 20.01.2012, 16:04 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo shock_numbness, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 20.01.2012, 16:06   #2
Charlie*
abgemeldet
Ich würde da anrufen und fragen was genau sie wollen und ob sie noch etws benötigen um das Ganze in die Länge zu ziehen.
Charlie* ist offline  
Alt 20.01.2012, 16:15   #3
shock_numbness
abgemeldet
Themenstarter
Ich bin mittlerweile auch schon fast der Meinung, dass der ganze Dreck nur Gängelung ist, damit man ja auch kein Geld bekommt. Vor allem Geld, welches einem ja eh nicht gehört. Das ist ja dann auch noch der Spaß daran.

Man muss sich auch nich vorstellen, dass die Frechheit besitzen und mich auffordern, einen Nachweis meines gesamten Finanzverkehrs. Sprich Nachweise meines Kreditinstituts di einem Kontoauszug gleichkommen!

Die pure Frechheit. Ich bin momentan drauf und dran, dass ich den scheiß bleiben lasse und einen saftigen Brief an diese "ach so tolle Behörde" schicke, dass sie meinen Antrag unverzüglich einstampfen sollen. Natürlich alles höflich; versteht sich ja eh von selbst.

Ich werd dann da mal anrufen.

Danke derweil!
shock_numbness ist offline  
Alt 20.01.2012, 16:31   #4
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.454
Hallo? Das ist doch völlig normal, das wenn du wo Geld haben willst diejenigen, die es dir auszahlen sollen auch prüfen wollen, ob es dir wirklich zusteht....

Bist du wirklich älter als 15??
HW124 ist offline  
Alt 20.01.2012, 16:34   #5
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.202
Was soll die komische Reaktion, shock numbness? Wer Geld von Behörden haben möchte, das nur Menschen mit geringem Einkommen zusteht, der muß eben seine Vermögens- und Einkommensverhältnisse offen legen. Anhand der Daten wird dann geprüft, ob Du zu den Berechtigten gehörst...das ist oft mühsam, weil a) Antragsteller zu blöd sind, Anträge richtig auszufüllen und b) die Behörden oft zu blöd sind, Anträge so zu formulieren, dass sie allgemein verständlich sind und c) es noch davon abhängt, an welche Art Sachbearbeiter man gerät...

Zitat:
Zitat von shock_numbness Beitrag anzeigen
...auf dem steht, dass ein Nachweis über Art, Nettohöhe und Zahlungszeitraum der Lohnersatzleistungen (z.B. Arbeitslosengeld, Krankengeld) des Vaters aus 2009 benötigt wird.
Also, scheinbar hast Du irgendwo angegeben, dass Dein Vater Lohnersatzleistungen bezogen hat in 2009. Und darüber möchte das Amt nun Nachweise. Was anderes lese ich da nicht heraus...hat er diese nicht bezogen, dann habt ihr auch keine Nachweise und könnt nichts liefern.

Ein Anruf beim Sachbearbeiter dürfte einer Klärung dienlich sein...
Findus ist offline  
Alt 20.01.2012, 16:36   #6
mephist_O
abgemeldet
Shock wenn Du da irgendwie eine antwort drauf gefunden hast, sag mir bitte bescheid, eine Klassenkammeradin von mir hat das gleiche problem, und ich konnte ihr nicht erklären warum es so ist.
mephist_O ist offline  
Alt 20.01.2012, 16:42   #7
Sailcat
lass das!
 
Registriert seit: 01/2001
Beiträge: 35.043
Zitat:
Zitat von shock_numbness Beitrag anzeigen
Ich bin mittlerweile auch schon fast der Meinung, dass der ganze Dreck nur Gängelung ist, damit man ja auch kein Geld bekommt. Vor allem Geld, welches einem ja eh nicht gehört. Das ist ja dann auch noch der Spaß daran.
Ja, Sauerei. Warum geben die dir das nicht gleich bar auf die Kralle?

Zitat:
Man muss sich auch nich vorstellen, dass die Frechheit besitzen und mich auffordern, einen Nachweis meines gesamten Finanzverkehrs. Sprich Nachweise meines Kreditinstituts di einem Kontoauszug gleichkommen!
Was für eine Impertinenz!

Zitat:
Die pure Frechheit. Ich bin momentan drauf und dran, dass ich den scheiß bleiben lasse und einen saftigen Brief an diese "ach so tolle Behörde" schicke, dass sie meinen Antrag unverzüglich einstampfen sollen. Natürlich alles höflich; versteht sich ja eh von selbst.
Sauerei!
Ich finde, die sollten einfach jedem Bafög in den Hintern blasen, egal ob derjenige es nötig hat, oder nicht.
Das braucht man ja auch nicht überprüfen, wir Steuerzahler zahlen doch gerne für andere mit.
Sailcat ist offline  
Alt 20.01.2012, 16:58   #8
mephist_O
abgemeldet
Ok aber wenn wir hier schon beim Thema sind, es würde mich jetzt wirklich mal interessieren, also meine Klassenkammeradin ist anfang 20, wohnt natürlich noch zuhause,will aber schon allein weil die Entfernung zur Schule sehr viel ist, näher an die Schule ziehen, nun hat sie vom Bafög amt zuerst gesagt bekommen, dass sie Lohnsteuerkarte oder Gehaltsabrechnung vom Vater von 2010 abgeben musste, er ist aber mitweile(also zur Zeit der Antragsstellung) wegen einer Krankheit nicht mehr voll berufstätig sondern nur noch auf _lass mich jetzt lügen_ 60%. Und gestern hat sie dann ein schreiben bekommen das das Bafög abgelehnt wurde.
Und vielleicht hat jemand hier eine idee wo ich sie Alternativ hinschicken könnte, könnte man Jugendamt irgendwas beantragen?
Bekomme Elternunabhängiges Bäfög, das ist ja wieder was völlig anderes, und ich würde ihr wirklich sehr gerne helfen.
mephist_O ist offline  
Alt 20.01.2012, 16:58 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey mephist_O, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:23 Uhr.