Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.09.2006, 19:25   #3871
P!nk
Rien ne sort de rien!
 
Registriert seit: 04/2006
Beiträge: 12.425
7 - 19 Uhr

Zitat:
Zitat von P!nk
und schon wieder mal von 7 Uhr bis 18 Uhr gearbeitet.
Es wird jeden Tag eine Stunde mehr :heulen:
P!nk ist offline  
Alt 28.09.2006, 19:25 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 28.09.2006, 19:46   #3872
hängemattenkatze
kittenish
 
Registriert seit: 11/2004
Ort: in Gedanken schon woanders
Beiträge: 7.778
ich pack jetzt all meine letzten habseligkeiten ein und dann geh ich tanzen. stress. ich ziehe schon wieder um. immer diese knappen planungen.
hängemattenkatze ist offline  
Alt 28.09.2006, 22:04   #3873
Death-Blade
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Verdammt langer tag dann endlich geschlafen und dann haben meine Eltern nix besseres zu tun als einfch in mein Zimmer zu kommen -.- .
Dann noch ne stressende ex man der tag ist echt schei*** so wie es schon heute Morgen gesagt habe.
 
Alt 28.09.2006, 23:57   #3874
Holde_Fee
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Manche Dinge hätte nicht so kommen, sollen... aber es kam nun mal so. Für irgendwas wird es gut gewesen sein. Die Vernunft trichtert es ein.
Seltsam nur, dass ich von Mia eine Zeile im Kopf habe, die mir seit Tagen nicht weichen will..
"Es ist wie es ist, sagt die Liebe. Was es ist sagt der Verstand." Der Text im Lied geht anders weiter.
Das Gedicht, aus dem die Zeile stammt ist von Erich Fried.

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Vermutlich ist es eines der am häufigsten zitierten Gedichte und ihn ihm steht nichts anderes, als das was uns hier in das Forum führte.
Für jeden hat dieses Gedicht eine Wahrheit. Manche erkennen sie, manche nicht, manche weigern sich auch sie zu erkennen und sie alle erfüllen genau damit auch Zeilen des Gedichtes.
Was passiert, passiert nun mal.
Und wenn sie uns einmal begenen sollte - die Liebe, dann haben wir hoffentlich keinen Grund vor ihr weg zu rennen oder sie mit unseren Bedenken zu zerstören.
... und wenn nichts passiert, dann eben nichts - denn wir wurden nicht geboren um die eine Liebe zu erleben, das ist nur sehr wenigen vergönnt, wenn es nicht sogar so ist, dass diese Liebe nur in unserer Vorstellung und damit in der Kunst existiert, ihr zu begegnen, denn der Mensch, so grausam es klingen mag und so großer selbstgefälliger Überschätzung wir uns sehen, ist ein Tier und diese reproduzieren sich zur Erhaltung der Art, Liebe brauchen sie dafür nicht.

Stellt sich die Frage, wofür existiert sie? Und würden wir nicht glücklicher ohne sie Leben?
Mon seigneur Houellebecq, ich sollte mit ihnen mal ganz kräftig schimpfen!
 
Alt 29.09.2006, 03:56   #3875
Schlummerle
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
...Benjamin Blümchen ..oh man, ich hab noch 2 Stunden *gähn*
 
Alt 29.09.2006, 04:44   #3876
Wusch
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: München
Beiträge: 19.817
warum müssen sich bei so vielen sehr intelligenten menschen intelligenz und mitfühlen ausschließen?
warum entscheiden sie sich so, dass sie überheblich und arogant wirken?

haben sie tatsächlich ein geringes selbstwertgefühl?
ich will das nicht glauben!

was gibt es noch für gründe?
Wusch ist offline  
Alt 29.09.2006, 07:25   #3877
OneSilverDollar
من خانومه کارین ه
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 13.531
Ich bin heute schrecklich aufgeregt http://www.cosgan.de/images/smilie/konfus/p070.gif
OneSilverDollar ist offline  
Alt 29.09.2006, 07:38   #3878
blackhoney
immer erste wahl
 
Registriert seit: 01/2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 4.845
ich hab keine lust...:heulen:
aber tschakka, ich schaff es, nur noch heute. und dann ausschlafen
blackhoney ist offline  
Alt 29.09.2006, 07:46   #3879
Someguy
Troubleshooter
 
Registriert seit: 03/2000
Ort: Am Rhing
Beiträge: 14.199
<---------- auch keine lust hat.

und ich kann morgen nicht ausschlafen, muss arbeiten
Someguy ist offline  
Alt 29.09.2006, 11:08   #3880
Xtina86
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Holde_Fee
Manche Dinge hätte nicht so kommen, sollen... aber es kam nun mal so. Für irgendwas wird es gut gewesen sein. Die Vernunft trichtert es ein.
Seltsam nur, dass ich von Mia eine Zeile im Kopf habe, die mir seit Tagen nicht weichen will..
"Es ist wie es ist, sagt die Liebe. Was es ist sagt der Verstand." Der Text im Lied geht anders weiter.
Das Gedicht, aus dem die Zeile stammt ist von Erich Fried.

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Vermutlich ist es eines der am häufigsten zitierten Gedichte und ihn ihm steht nichts anderes, als das was uns hier in das Forum führte.
Für jeden hat dieses Gedicht eine Wahrheit. Manche erkennen sie, manche nicht, manche weigern sich auch sie zu erkennen und sie alle erfüllen genau damit auch Zeilen des Gedichtes.
Was passiert, passiert nun mal.
Und wenn sie uns einmal begenen sollte - die Liebe, dann haben wir hoffentlich keinen Grund vor ihr weg zu rennen oder sie mit unseren Bedenken zu zerstören.
... und wenn nichts passiert, dann eben nichts - denn wir wurden nicht geboren um die eine Liebe zu erleben, das ist nur sehr wenigen vergönnt, wenn es nicht sogar so ist, dass diese Liebe nur in unserer Vorstellung und damit in der Kunst existiert, ihr zu begegnen, denn der Mensch, so grausam es klingen mag und so großer selbstgefälliger Überschätzung wir uns sehen, ist ein Tier und diese reproduzieren sich zur Erhaltung der Art, Liebe brauchen sie dafür nicht.

Stellt sich die Frage, wofür existiert sie? Und würden wir nicht glücklicher ohne sie Leben?
Mon seigneur Houellebecq, ich sollte mit ihnen mal ganz kräftig schimpfen!
http://www.cosgan.de/images/smilie/traurig/g040.gif
 
Alt 29.09.2006, 11:08 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verletzt..... Chris1986 Flirt-2007 404 14.02.2005 22:04
Einfach mal rauslassn... Bot Flirt-2007 47 15.01.2005 20:17
Irgendwie Unglaublich oder ? Kleines Mädchen Archiv :: Herzschmerz 164 15.05.2002 14:17
Sie möchte ihre Freiheit rawside Archiv :: Herzschmerz 2008 5 27.03.2001 03:10
Ohne Hilfe schaff ich's einfach nicht Archiv :: Liebesgeflüster 2 08.03.1999 06:31




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:51 Uhr.