Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Computer & Technikecke. Dein Pc läuft nicht so, wie er soll? Du hast von einem neuen Programm gehört, weißt aber nicht, ob es so toll ist? Alle Fragen rund um Computer und Technik kannst du hier stellen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.06.2010, 07:22   #11
Xote
Mozartgoogle des Lovetalk
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: d41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Beiträge: 2.572
Zitat:
Zitat von binford6100
Solange nicht gewährleistet ist, dass der Strom nur aus "grünen Energieen" erzeugt wird [...]
Genau darin liegt das Problem meinerseits. Solange die Energie für E-Autos statt im Motor durch Treibstoff in einem kalorischen Kraftwerk produziert wird, ist es vollkommen "fürn Hugo" auf Elektroautos umzusteigen.

Für mich persönlich ist die Elektrizität die edelste Form der Energie. Leider ist es nicht so, dass der Strom einfach so aus der Steckdose kommt. Wenn der Individualverkehr auf Elektroautos umsteigen würde, hätte sogar Österreich Kernkraftwerke.
Xote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2010, 07:22 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Xote,
Alt 07.06.2010, 12:17   #12
Schnuckelche
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.107
Naja, also xote ... da denk ich mir immer: das kann es nicht sein. Da kann ich mich auch hinstellen und sagen: ich finde Atomstrom spitze, egal wie riskant es ist.
Mal abgesehen davon, dass ich denke, dass unsere Wissenschaftler endlich mal die Fusion, am Besten die "Kalte Fusion" aufs Tableau bringen sollten.

Wie auch immer, jeglich zentral produzierter Strom ist besser als diese sinnlose Öl-Verheizerei mit Benzin. mach doch mal ne Rechnung. Kraftwerk X braucht sowieso Energie und emittiert Y CO2, produziert dabei Energie Z und das reicht für a-km. Im Gegenzug benötige ich wiederum BEnzin und so weiter... das kannst Du selbst zu Ende denken
Schnuckelche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2010, 19:54   #13
Xote
Mozartgoogle des Lovetalk
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: d41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
Beiträge: 2.572
Zitat:
Zitat von Schnuckelche
Naja, also xote ... da denk ich mir immer: das kann es nicht sein. Da kann ich mich auch hinstellen und sagen: ich finde Atomstrom spitze, egal wie riskant es ist.
"Atomstrom" ist entgegen jeder öffentlichen Meinung eine extrem saubere Energiequelle. Das will nur keine hören. Es will auch natürlich niemand das Endlager vor der Tür haben.

Aber: ob man konzentriert strahlendes Material lagert, dass eine kleine Ewigkeit strahlt, oder ob man die Atmosphäre bis in die nächste Eiszeit verpestet, ist für die Menschheit nicht ausschlaggebend, so hart es klingt. Beide Varianten sind ungefähr gleich schlecht, beide Möglichkeiten können unmöglich auf Dauer gutgehen.

Zitat:
Zitat von Schnuckelche
Mal abgesehen davon, dass ich denke, dass unsere Wissenschaftler endlich mal die Fusion, am Besten die "Kalte Fusion" aufs Tableau bringen sollten.
Über dieses Thema habe ich schon oft mit einem Freund von mir diskutiert, der als Physiker für die Atomenergiebehörde (die ja in Wien beheimatet ist) tätig ist. Er meint: die kalte Fusion ist noch bis ins nächste Jahrtausend ein Märchen, nicht mehr, und selbst wenn Wasserstoff das häufigste Element im Universum ist, so ist dieser Stoff auf der Erde erstens begrenzt (wie im Übrigen auch spaltbares Material, deswegen scheidet "Atomkraft" ja auch aus) und zweitens sehr teuer herzustellen. Sinnvoller wäre es also dem "System Erde" Energie zuzuführen. Diese Grundanforderung an zukünftige Energiegewinnungsmethoden erfüllt im Moment nur und ausschließlich die Sonnenenergie.

Ein interessantes Faktum ist ja auch, dass es nicht unendlich Wind gibt, bzw. die Windenergie ja auch "aus der Atmosphäre" genommen wird. Da streiten sich ja auch die hellsten Geister ob das so gut oder schlecht ist.

Zitat:
Zitat von Schnuckelche
Wie auch immer, jeglich zentral produzierter Strom ist besser als diese sinnlose Öl-Verheizerei mit Benzin. mach doch mal ne Rechnung. Kraftwerk X braucht sowieso Energie und emittiert Y CO2, produziert dabei Energie Z und das reicht für a-km. Im Gegenzug benötige ich wiederum BEnzin und so weiter... das kannst Du selbst zu Ende denken
Wie gesagt, die Frage, woher der Strom denn kommt, besteht weiterhin. Energie ist Energie, egal ob aus fossilem Treibstoff oder aus "Atomen" (eigentlich Atomkernen, es heißt ja auch richtig Kernkraft und nicht Atomkraft).

Und der Energiebedarf der Gesellschaft steigt viel schneller als der Ölpreis. Hoffentlich kommt das bei deiner Rechnung auch zum Tragen.
Xote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2010, 21:09   #14
dudeldi
Golden Member
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Unter einem großen bunten Herbstlaubbaum
Beiträge: 1.032
Benzin hat eine Speicherdichte von 8,8 kWh pro Liter. Wasserstoff je nach Druck (300 bis 700 bar) eine von 1 bis 2,x kWh/Liter. Die besten theoretisch denkbaren Akkus kommen nicht über 0,6 kWh/Liter hinaus.

Elektroautos haben den Vorteil eines effektiveren Teillastbetriebes, weshalb der Elektroantrieb in Sachen Effizienter Umwandlung des Energieträgers in "Transportarbeit" dem Verbrennungsmotor um den Faktor 2 bis 3 (je nach Konzept) überlegen ist.

Demnach ergibt sich für Elektroautos mit Akku eine "effektive Speicherdichte" von maximal 1,8 kWh pro Liter Akkuvolumen. ein Liter Hochleistungsakku "wiegt" je nach Bauart 2,6 bis 3,4 kg. Um ein "normales Auto mit normaler Reichweite und Leistung" in Akkubauweise hinzubekommen, benötigt man also rund 880 kg Akkumasse.

Das einzig vernünftige denkbare Einsatzszenario von Akku-Autos besteht in Elektroleichtfahrzeugen mit beschränkter Reichweite und Fahrleistung: Eine kleine, leichte Nuckelpinne für den Weg zur Arbeit, und für den Urlaub oder große Transportaufgaben leiht man sich dann halt mal einen Kombi mit Verbrennungsmotor, oder man lässt Getränke/Baumarktartikel etc. halt mal anliefern.

Was den CO2-Ausstoß angeht: Es wird vermutet (ganz genaue Daten stehen nicht zur Verfügung) dass der Strom der größten Anbieter in NRW einen CO2-Ausstoß von 600 bis 700 g pro kWh verursacht. Den erwähnten "Elektrobonus" von 3 veranschlagt, verursacht also das Akku-Äquivalent zu einem Liter Benzin ca. 1900 g CO2. Da könnt ihr Euch mal selber ausrechnen, ob sich das "lohnt". Bei Betankung mit Ökostrom sieht die Sache deutlich besser aus, jedoch ist zu berücksichtigen, dass bei einer Zwangsbetankung mit Ökostrom dieser in anderen Anwendungen (Haushalt, Industrie) "fehlt".

Für die Investitionssumme, die ein 2 Tonnen schwerer Familienwagen mit großen Akkus erfordert, ließe sich problemlos ein sparsames und effizientes 3l-Auto mit konventionellem Antrieb plus Hausisolierung, Solarthermieanlage und Haushaltsgeräte der höchsten Effizienzklasse finanzieren. Für Spaßfahrten an schönen Sommertagen bleibe noch genug Geld und "CO2-Bonus" übrig für gelegentliche Leih-Ferrari-Fahrten. Die CO2-Bilanz dieser Mischinvestition wäre um eine Größenordnung besser.
dudeldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2010, 21:09   #15
Schnuckelche
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.107
Ich hab die Rechnung nicht gemacht
Ich geh da nur recht naiv dran, das ist Alles.

Ich glaube wir haben extrem viel Energie um uns herum, wir nutzen sie nur nicht. Übrigens sehe ich das mit der Atomenergie genauso wie Du auch. Das Risiko ist eben hoch. Ich weiß noch wie die Unsicherheiten um sich griffen als Tschernobyl in die Luft flog.

Die Energie der Erde nimmt übrigens zu, ihre Masse auch. Ist zwar für den Menschen nicht relevant, aber spannend ist es dennoch. Die Neutrinos, die die Sonne ausstrahlt sind dafür verantwortlich.

Die Menschen lassen jeden Tag unglaublich viel Energie ungenutzt, aber es wird sich zeigen, was da die Zukunft bringen wird.
Schnuckelche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 17:05   #16
kick_nemesis
abgemeldet
Ich finde, das größte Problem ist nicht die Energie"erzeugung" ansich (also dass man da noch keine saubere und zugleich effektive Möglichkeit gefunden hat), sondern die teilw. maßlose Verschwendung der westlichen Gesellschaften (man schaue sich mal Las Vegas oder Reno an mit diesen riesigen Leuchtreklamen... aber auch priv. verbraten viele Leute unnütz Strom...)

Vielleicht sollte man die Strom-Nutzung rationieren? Also, das z. B. jeder pro Tag nur für ... was weiß ich... 6 Stunden Strom nutzen darf (dann aber auch in unbegrenzter Menge). Geräte wie Kühlschränke, die dauerhaft laufen müssen, könnte man ja über einen seperaten Stromkreislauf laufen lassen, der gesondert abgerechnet wird...
kick_nemesis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 17:43   #17
Schnuckelche
Dauerhaft Gesperrt
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2009
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.107
Nein, das denke ich nicht. Energie ist wichtig und sollte auch genutzt werden dürfen. Das Ding ist doch einfach, dass wir nach aktuellem Stand der Technik 2 unbegrenzte Energiequellen haben, die nicht genutzt werden. Die sind obendrein auch noch ökologisch, ohne Abgase nutzbar.

Mir hat jemand gesagt, dass das elementarste Problem bei der Sonnenenergie wohl sei, dass die Produktion der Solarzellen zu viel Energie verbrauche und die Zellen den Energiebedarf über ihre Lebensdauer wohl gar nicht rechtfertigen könnten. Keine Ahnung, ob das so ist.
Schnuckelche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 18:59   #18
Zweifler
never doubting
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: Daheim
Beiträge: 32.122
Die Energiebilanz ist scheinbar mittlerweile positiv. Kann das aber selbst nicht bestätigen sondern nur googlen. Bis in die 90er war die Energiebilanz allerdings negativ. Aber die Forschung in dies Richtung schreitet natürlich voran.
Zweifler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 18:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Zweifler,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:02 Uhr.