Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Computer & Technikecke. Dein Pc läuft nicht so, wie er soll? Du hast von einem neuen Programm gehört, weißt aber nicht, ob es so toll ist? Alle Fragen rund um Computer und Technik kannst du hier stellen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.10.2019, 21:27   #11
Micha1972
Golden Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2012
Ort: An der Nordseeküste
Beiträge: 1.167
Holldrio!

War heute bei meinen Eltern und habe mich an Vadderns PC gesetzt.

Konnte die fraglichen Dateien ohne Probleme mit Libre-Office öffnen und neu abspeichern!


Vielen Lieben Dank für Eure Hilfe!
Micha1972 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 21:27 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Micha1972,
Alt 07.10.2019, 10:05   #12
Nightshade
Ex-Ehemann, -Lover, -Mod
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: im Wald
Beiträge: 6.396
Libre Office ist übrigens eine Abzweigung von Open Office, nachdem Oracle die Rechte an Open Office gekauft hatte. Nachdem dort (wegen Oracle) die Entwickler wegbrachen lag die Entwicklung eine Zeit lang ziemlich brach bis Oracle Open Office an die Apache Foundation abgab. Seitdem wird da wieder aktiver entwickelt. Libre Office wird trotzdem um einiges intensiver weiterentwickelt, auch wenn es wohl weniger öffentliche Bekanntheit hat.
Nightshade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2019, 16:30   #13
HW124
Special Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: Am Rande der Lüneburger Heide
Beiträge: 9.970
Ich arbeite seit gut zehn Jahren mit Libre Office. Sehr zufrieden. Microsoft? Nein Danke...wenn man es nicht nutzen muss nehme ich lieber die Alternativen....
HW124 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 09:07   #14
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.100
Ich nutze LibreOffice auch lieber als MS Office. Vor allem gibt es LibreOffice auch als portables Programm, was viele Vorteile bringt. Jedoch gibt es oft Formatfehler, wenn man ein LibreOffice-Dokument bei MS Office öffnet und umgekehrt. Insbesondere Grafiken werden nicht stimmig wiedergegeben. Wenn man also das ganze nicht über PDF regelt, sondern etwa berufsmäßig doc-Dokumente versenden muss, dann sollte man aus Kompatibilitätsgründen MS Office nutzen.

Office 365 sehe ich übrigens als Geldverschwendung an. Ich betreibe Office 2010 und hatte nie Probleme damit. Nach 5 Sekunden Ebay-Suche finde ich die Lizenz für 5 Personen für insgesamt 17 €, Office 2013 (5 Personen) für 22 € und Office 2019 (5 Personen) für 25 €. Weswegen sollte ich also 60 € oder gar 100 € jedes Jahr ausgeben, nur um behaupten zu können, stets die neuste Version zu haben? Natürlich ist es allseits bekannt, dass sich nicht wenige Menschen dem pauschalen Update-Wahn hingeben. Aber selbst wenn dies so ist, dann bezahlt man nur einen Bruchteil dessen, verglichen mit Office 365.
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 13:24   #15
Nightshade
Ex-Ehemann, -Lover, -Mod
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: im Wald
Beiträge: 6.396
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Office 365 sehe ich übrigens als Geldverschwendung an. Ich betreibe Office 2010 und hatte nie Probleme damit. Nach 5 Sekunden Ebay-Suche finde ich die Lizenz für 5 Personen für insgesamt 17 €, Office 2013 (5 Personen) für 22 € und Office 2019 (5 Personen) für 25 €. Weswegen sollte ich also 60 € oder gar 100 € jedes Jahr ausgeben, nur um behaupten zu können, stets die neuste Version zu haben? Natürlich ist es allseits bekannt, dass sich nicht wenige Menschen dem pauschalen Update-Wahn hingeben. Aber selbst wenn dies so ist, dann bezahlt man nur einen Bruchteil dessen, verglichen mit Office 365.
Coole Ansicht. Der Anwalt desjenigen, der von einem Gewerbetreibenden nachweislich einen Trojaner/Virus untergeschoben bekommen hat, freut sich richtig.
Was du als Privatperson machst ist natürlich völlig dir überlassen. Im professionellen Umfeld kannst du dir solche Spielchen nicht erlauben, da du ganz schnell haftbar gemacht wirst. Insbesondere die DSGVO mit ihren Formulierungen wie "Sicherheitsmaßnahmen nach Stand der Technik" ist ein echter Quell der Freude für Anwälte. Da haftest du sowohl als Gewerbetreibender, als auch als Berater/Betreuer wenn dir nachgewiesen wird, daß ein Problem durch veraltete Software verurdsacht wurde.
Nightshade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 13:26   #16
076gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Bei uns checkt sogar das Finanzamt, ob Originalversionen installiert sind!
Ohne Rechnung, die auf den exakten Firmennamen ausgestellt ist, kommst du in Teufels Küche!

Hat einer Ü-Agentur in meinem Umfeld das Genick gebrochen...
  Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 14:13   #17
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.100
Zitat:
Zitat von Nightshade Beitrag anzeigen
Coole Ansicht. Der Anwalt desjenigen, der von einem Gewerbetreibenden nachweislich einen Trojaner/Virus untergeschoben bekommen hat, freut sich richtig.
Was du als Privatperson machst ist natürlich völlig dir überlassen. Im professionellen Umfeld kannst du dir solche Spielchen nicht erlauben, da du ganz schnell haftbar gemacht wirst. Insbesondere die DSGVO mit ihren Formulierungen wie "Sicherheitsmaßnahmen nach Stand der Technik" ist ein echter Quell der Freude für Anwälte. Da haftest du sowohl als Gewerbetreibender, als auch als Berater/Betreuer wenn dir nachgewiesen wird, daß ein Problem durch veraltete Software verurdsacht wurde.
Trojaner zu versenden, ist generell illegal. Zudem habe ich sogar einen Vergleich zu Office 2019 gebracht. Und was die Trojaner selbst anbelangt: Die können auch an Grafiken, PDFs oder jeder anderen Datei angehängt werden, und deswegen gibt es da trotzdem keine Abos oder der stetige Drang, alles upzudaten. Deswegen gibt es Virenscanner. Aber anscheinend fruchtet diese Panikmache ja, wenn sich Leute allen Ernstes gezwungen sehen, sich ein überteuertes Office-Abo andrehen zu lassen.

Zitat:
Zitat von Narrenkaeppchen. Beitrag anzeigen
Bei uns checkt sogar das Finanzamt, ob Originalversionen installiert sind!
Ohne Rechnung, die auf den exakten Firmennamen ausgestellt ist, kommst du in Teufels Küche!
Die Lizenzen sind doch relevant. Und weswegen sollten die Rechnungen nicht auf die Firmen ausgestellt sein, wenn die Firmen sie kaufen?
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 14:23   #18
076gast
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Die Lizenzen sind doch relevant. Und weswegen sollten die Rechnungen nicht auf die Firmen ausgestellt sein, wenn die Firmen sie kaufen?
Wenn man sie per "2. Hand" gekauft hat, zum Beispiel. Also wie hier genannt auf eBay und Co.

Die hatten NUR entweder geklaute oder "vertickte" Programme installiert.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 14:57   #19
Nightshade
Ex-Ehemann, -Lover, -Mod
 
Registriert seit: 09/2004
Ort: im Wald
Beiträge: 6.396
Zitat:
Zitat von Damien Thorn Beitrag anzeigen
Trojaner zu versenden, ist generell illegal. Zudem habe ich sogar einen Vergleich zu Office 2019 gebracht. Und was die Trojaner selbst anbelangt: Die können auch an Grafiken, PDFs oder jeder anderen Datei angehängt werden, und deswegen gibt es da trotzdem keine Abos oder der stetige Drang, alles upzudaten. Deswegen gibt es Virenscanner. Aber anscheinend fruchtet diese Panikmache ja, wenn sich Leute allen Ernstes gezwungen sehen, sich ein überteuertes Office-Abo andrehen zu lassen.

Die Lizenzen sind doch relevant. Und weswegen sollten die Rechnungen nicht auf die Firmen ausgestellt sein, wenn die Firmen sie kaufen?
Welche Vergleiche du bringst ist doch zwischen Firmen und bezüglich Haftung völlig uninteressant. Ob das Abo überteuert ist oder nicht ist ein reines Rechenbeispiel. Bekommst du das Abo für 50 Euro und nutzt tatsächlich 6 Lizenzen sind das weniger als 1 Euro pro Monat und Benutzer für ein sicher legales und aktuelles Produkt plus zusätzliche 1TB Cloudspeicher je Nutzer, falls man das nutzen will.

Sehr viele Billiglizenzen sind tatsächlich illegale Teil-Weiterverkäufe. Gerade auch diese 5er-Lizenzen gingen schon mehrfach durch die Fachpresse. Oftmals werden die auch als Dauerlizenz angeboten, ein Modell was es von MS so gar nicht gibt. Es mag durchaus Gegenbeispiele und legale Verkäufe geben, die Unterscheidung ist dabei aber durchaus nicht trivial, das ist allerdings wieder ein völlig anderes Thema.

Fakt ist: Ist die Plattform veraltet kann auch der beste Virenscanner nur teilweise helfen. Das kann man als Panikmache abtun, wenn man möchte. Die Entscheidung bleibt einem selbst überlassen.
Nightshade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 15:29   #20
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 8.100
Zitat:
Zitat von Narrenkaeppchen. Beitrag anzeigen
Wenn man sie per "2. Hand" gekauft hat, zum Beispiel. Also wie hier genannt auf eBay und Co.

Die hatten NUR entweder geklaute oder "vertickte" Programme installiert.
"Ebay und Co." (wozu dann auch Amazon zählen dürfte) sind nur Plattformen und sagen nichts über die Seriosität (das das fehlen ebendieser) des Verkäufers aus. Es liegt auf der Hand, dass man nicht bei dubiosen Verkäufern kauft, sondern bei Powerseller, beheimatet in Deutschland, mit entsprechender Bewertung. Das können z.B. Firmen sein, die einfach zu viele Lizenzen gekauft haben und die übrigen weiterverkaufen. Wenn man hingegen alles, was nicht direkt von Microsoft kommt, als unseriös einstuft, dann muss man eben auch die satten Preise bei Microsoft bezahlen.

Zitat:
Zitat von Nightshade Beitrag anzeigen
Welche Vergleiche du bringst ist doch zwischen Firmen und bezüglich Haftung völlig uninteressant. Ob das Abo überteuert ist oder nicht ist ein reines Rechenbeispiel. Bekommst du das Abo für 50 Euro und nutzt tatsächlich 6 Lizenzen sind das weniger als 1 Euro pro Monat und Benutzer für ein sicher legales und aktuelles Produkt plus zusätzliche 1TB Cloudspeicher je Nutzer, falls man das nutzen will.
71 € - als Downloadcode bei Amazon. Nichtsdestotrotz: Wenn Du diesen Rechenweg als Argument anführst, dann kann das Abo auch 500 € im Jahr kosten, denn was sind schon 1,74 € pro Person und Woche? Oder am besten 2000 €. Dann wären es nur 91 Cent pro Tag und Person. Was ist das schon im Vergleich zum Tanken oder Einkaufen oder Restaurantbesuche? Oder den Ärger, den man sich rechtlich dadurch erspart.

So kann man sich auch ausnehmen lassen.

Geändert von Damien Thorn (08.10.2019 um 15:36 Uhr)
Damien Thorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 15:29 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Damien Thorn,
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:56 Uhr.