Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.07.2011, 09:59   #31
Dr. Koto
Dr. Ironicus Brechstange
 
Registriert seit: 10/2010
Ort: zwischen Himmel und Hölle
Beiträge: 2.770
Zitat:
Zitat von glücklicher Billy Beitrag anzeigen
Lärm um 3 Uhr nachts ist für mich keine Kleinigkeit. -.-
Es ist gesundheitsgefährdend und kann krank machen.
Insbesondere bei kleinen Kindern.

http://www.gesundheit.de/medizin/ges...rm-macht-krank
Also die DB verklagen? Die Fluggesellschaften verklagen? Den Bundesverkehrsminister verklagen?

Den Zuglärm, Fluglärm und Straßenlärm ist ja auch Lärm

Zitat:
Zitat von glücklicher Billy Beitrag anzeigen
Dabei ist auch nicht immer die Lautstärke ausschlaggebend sondern auch die Art des Lärms.
Nope und glaub mir ich kenn mich da aus Dem Ohr ist es egal was für ein Lärm es ist, es kommt auf die dB an....

Zitat:
Zitat von glücklicher Billy Beitrag anzeigen
Du musst doch zugeben, dass dieser Vergleich jetzt echt abwegig ist.
Komm gibs zu!
Es ist das Gleiche: Gleich die Kanonen auffahren und auf Spatzen schiessen.

Zitat:
Zitat von glücklicher Billy Beitrag anzeigen
Wieso? Ich finde die hat voll den Müll geschrieben.
Warum? Weil sie den friedlichen Weg vorschlägt? Das miteinander reden und etc?

Also hat Ghandi, Mandela und Luther King auch Müll geredet?

Und ja das ist das Gleiche.

Zitat:
Zitat von glücklicher Billy Beitrag anzeigen
Wie lange soll man denn immer alles freundlich hinnehmen bzw. sich zum Idioten machen?
TS meinte ja, sie habe es mit Nettigkeiten bereits vergeblich versucht.
Ich persönlich würde darauf ja ganz verzichten.
Also wieder gleich mit Kanonen auf Spatzen schiessen?

Zitat:
Zitat von glücklicher Billy Beitrag anzeigen
Also wann darf denn TS deiner Meinung nach mal auf den Tisch hauen?
Wie viele Nächte ganau muss ihre kleine Tochter denn noch wachgetrampelt werden, bevor man jetzt aufhören darf nett und schlumpfig zu sein?
Sie darf ihre Meinung sagen, nur sollte sie nicht mit Kanonen auf Spatzen schiessen. Jetz stell dir Mal vor die TE ist die Böse, weil sie unbewusst irgendwas was macht was Lärm produziert.... Jetzt geht die Böse nach oben und scheisst das Opfer zusammen....

Die TE kann dann gleich ausziehen von dort, weil sie nun echt keine Ruhe mehr finden wird. Hat den keiner Mal daran gedacht dass die Familie darüber das gleiche tun kann was ihr hier der TE empfehlt? Also den Anwalt anschalten?

Mal davon abgesehen es kann sehr gut an der Bauweise des Hauses sein, auch das die TE etwas überempfindlich ist, und etc etc... Dass, das Baby nur zufällig geschrieren hat als es oben "gepoltert" hat....

Alles ist Möglich, daher: Sollte die TE ruhig bleiben mit der Familie über ihr nochmal ein vorwurfsloses Gespräch suchen, wenn das nichts bringt zum Vermieter gehen und den Sachfall vortragen.... Also allgemein dem Fall die Brisanz nehmen und sachlich bleiben....
Dr. Koto ist offline  
Alt 16.07.2011, 09:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 16.07.2011, 10:02   #32
Dr. Koto
Dr. Ironicus Brechstange
 
Registriert seit: 10/2010
Ort: zwischen Himmel und Hölle
Beiträge: 2.770
Zitat:
Zitat von GlossyEyes Beitrag anzeigen
Ich würde der TE raten, nochmals mit den Nachbarn in Kontakt zu treten, entweder persönlich oder schriftlich und ihnen dabei die möglichen Konsequenzen ihres Handelns bzw. der Nichunterlassung aufzeigen.
In dem Fall haben sie nochmal die Möglichkeit zu reflektieren und ggf. Unterlassung zu üben.
... und das freundlich und nicht drohend und ich würde es unterschreiben

Zitat:
Zitat von GlossyEyes Beitrag anzeigen
Du hast schon recht, aber wenn hier von einer Seite aus und zudem noch subjektiv berichtet wird, ist es recht schwierig objektiv zu urteilen.
Das ist richtig und ich hatte dich ja mit dem Apell nicht gemeint Glossy BTW haste meine Nachricht bekommen?
Dr. Koto ist offline  
Alt 16.07.2011, 12:41   #33
hatelovewar
Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 95
Ach, ja wir haben genau die gleichen Nachbarn. Nur, dass unsere nicht nur Trampeln, sondern auch noch die Musik aufdrehen ohne Ende, zu jeder Tages- und Nachtzeit. unter Tags sag ich ja nichts, aber Nachts, nee sorry, ich muss am nächsten Tag ja aufstehen.

Wir habens so gelöst:
Erst waren wir persönlich bei den Nachbarn, immer wenns laut war, sicher 10 Mal. Ich finde, das ist genug der Geduld. Und es hat nicht gefruchtet, bzw. nur kurzfristig.
Dann hatten wir die Nase voll und haben jedes Mal die Polizei gerufen. Die waren 4 Mal hier, seitdem ist Ruhe. Beim letzten Mal mussten die netten Nachbarn nämlich ne Strafe zaheln, das hat gewirkt.
Zusätzlich sind wir die ganze Zeit über in Kontakt mit der Hausverwaltung gestanden, haben die Vorfälle immer gemeldet.
hatelovewar ist offline  
Alt 16.07.2011, 12:59   #34
Ansotica
Splendid
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.480
Zitat:
Zitat von glücklicher Billy Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht wie gut es um dein Leseverständnis steht, aber ich glaube mich deutlich ausgedrückt zu haben, als ich sagte es sei mir vollkommen scheißegal warum es sich über meiner Wohnung so anhört, als ob dort gerade ein spannendes Basketballturnier stattfindet.

Das ist schlicht und einfach vollkommen inakzeptabel.


Ja ist es. Dennoch, ich dachte aus Bequemlichkeit trampelt man doch nicht? Laut dir wäre es doch für den Opa viel anstrengender zu trampeln und was die Kinder angeht, natürlich sollen sie das Spielen dann unterlassen. Zum Austoben gibt es Spielplätze. Es muss der Familie deutlich gemacht werden, dass sie nicht alleine wohnen.



Ja ganau, weil die Welt ja dafür berühmt ist, dass man mit Freundlichkeit und Nettigkeit insbesondere heutzutage alles gebacken kriegt.
Oh moment warte, stimmt ja gar nicht...

Weil dein Leseverständnis ja offensichtlich eher naja wie soll ich sagen, "dürftig" zu sein scheint, würde ich an deiner Stelle den Eingangspost mal nochmal durchlesen, in dem ja steht, wie TS ja bereits es leider vergeblich mit der netten Art versucht hat.



Sieh mal, es ist ganz einfach. Wenn jemand höflich und nett zu mir ist, so bin ich auch höfflich und nett zu ihm. Jedoch, wenn dieser jemand irgendwann einmal meint ein A******ch sein zu müssen, so höre ich dementsprechend ebenfalls auf höflich und nett zu sein.

Leute die es dann immer noch mit der netten Tour versuchen, sind in meinen Augen charakterschwach und nicht durchsetzungsfähig. So ganz nach dem Motto, jeder Konfliktsituation aus dem Wege zu gehen.
Vor so einer Einstellung habe ich zum Beispiel gar kein Respekt.
Da ich keine Lust habe auf so einen beleidigenden Beitrag zu antworten: Die TE hatte nur gesagt sie hat mit ihm gesprochen mehr nicht.

Zitat:
Zitat von kLeiinNaTasha Beitrag anzeigen
Wenn ich wüsste wehalb saie das machen, sei es auch nicht mit absicht, würde ich wohl kaum hier fragen

Wie du schon sagst, wir haben mit der familie geredet und es ging denn auch eine ganze zeit lang gut, und aufeinmal geht das wieder so derbe ab da oben und wir haben es wieder versucht mit reden. passierte aber nix und dann ist mir der kragen geplatz als nachts um halb 3 meine kleine wach wurde, total am schreien war und oben war ein getrampel als würden die kidis da oben tanzen ect.

Auch wenn das nicht mit absicht "sein solL" wieso denn immer zu so späten zeiten ??? oder no0ch schlimmer wenn man die familie darauf aufmerksam macht, das es noch extremer wird???

also eins steht fest, ich habe difinitiv trampeltiere über mir, das sind doch schon keine normalen menschenverhältnisse hier ..
Also war es das reden, das erstmal was gebracht hat? Naja, gut kann man auch nicht auf ewig machen, dass man da alle paar Woche hoch geht...

Hmm, habt ihr mit eurem Vermieter geredet? Das wäre mein nächster Schritt. Entweder Mietminderung oder er soll zum anderen Vermieter gehen. Ansonsten bleibt euch wohl wirklich nur noch der Gang zum Anwalt. Wobei ich immernoch dazu sagen muss, dass ihr euch dann auch mit dem Gedanken tragen solltet auszuziehen.
Wir hatten (bei meinen Eltern im Dorf) auch mal einen Streit mit Nachbarn, der bis vor den Anwalt ging. Seitdem ist es richtig böse und die und meine Eltern bekämpfen sich bis aufs Blut, immernoch, Jahre später. Es geht nur halbwags gut solange sie sich aus dem Weg gehen. Wenn meine Eltern das Haus nicht gekauft hätten, wären sie wohl schon längst weggezogen.
Ihr solltet euch also wirklich überlegen ob ihr das machen wollt. Denn es kann sein, dass dann Ruhe ist, es kann aber auch sein, dass es dann noch schlimmer wird.

Zitat:
Zitat von Schlangenbob Beitrag anzeigen
Geht hier nicht um dich, sondern um die TE und da hat Picasso konkrete Vorschläge gemacht und das meinte er.

Ich denke auch das ein Gang zum Anwalt funktionieren müsste.. udn wenn bei rauskommt, das der Vermieter die Decke vernünftig dämmen muss.

MfG
Schlangenbob
So, er hat mein Erfahrungen zitirt, also gings um mich.
Ansotica ist offline  
Alt 16.07.2011, 16:25   #35
glücklicher Billy
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Dr. Koto Beitrag anzeigen
Also die DB verklagen? Die Fluggesellschaften verklagen? Den Bundesverkehrsminister verklagen?

Den Zuglärm, Fluglärm und Straßenlärm ist ja auch Lärm



Nope und glaub mir ich kenn mich da aus Dem Ohr ist es egal was für ein Lärm es ist, es kommt auf die dB an....
Na? Lärmschutzbeauftrager.

Wenn du jemanden verklagen möchtest, dann geht das nur über ein objektives Merkmal wie z.B. dB. Das ist klar!

Lärm hat jedoch zweifellos auch einen subjektiven Aspekt. Das ist in zahlreichen Studien belegt worden. Ich meine man kennt es ja auch aus Erfahrung. Im Prinzip braucht man dafür ja noch nicht einmal groß angelegte Studien.

Was ist denn überhaupt erst einmal Lärm? Es ist jenes Geräusch welches wir als störend empfindet und dies führt auf Dauer zu einer erhöhten Stressbelastung und das wiederum zu möglichen gesundheitlichen Problemen.

Es gibt Leute, die eine tickende Uhr als Belastung ansehen, wenn sie beispielsweise einschlafen möchten. Anderen ist es möglicherweise bei gleicher DB völlig egal.

Die gleichen Leute, welche jene Uhr noch als eine lästige Schlafbehinderung empfunden haben, können jedoch klassische Musik bei gleicher dB als beruhigend empfinden und nutzen diese vielleicht sogar zum einschlafen. Anderen könnte das auf den Sack gehen!

Hier wäre die tickende Uhr Lärm = Stressbelastung.
Die klassische Musik dagegen wäre laut der Definition von Lärm, kein Lärm im Sinne eines als störend empfundenen Geräusches.

Wie kannst du also sagen, es komme bei Lärm nur auf die dB an?
Die Art des Lärms spielt ebenfalls eine große Rolle. Wir brauchen uns darüber eigentlich gar nicht weiter zu unterhalten.

Wenn es um die Gesundheit geht, müssen beide Faktoren betrachtet werden.
Das ist für mich völlig klar.

Zitat:
Es ist das Gleiche: Gleich die Kanonen auffahren und auf Spatzen schiessen.
Wie gesagt für mich geht es hier um die Gesundheit. Das lässt meine Toleranzschwelle erheblich sinken. Lärmbelastung ist für mich keine Kleinigkeit. Es hat neben dem gesundheitlichen Aspekt auch etwas mit Wohlbefinden und Lebensqualität zu tun.

Das Problem heutzutage in Bezug auf Lärm ist doch unter anderem, dass Menschen, welche Ruhe fordern als altmodische Querulanten abgestempelt werden. Obwohl das Bedürfnis danach, im Prinzip etwas völlig Natürliches ist.

Zitat:
Also hat Ghandi, Mandela und Luther King auch Müll geredet?
Nee, das waren große Leute.

Ich habe kein Problem mit Freundlichkeit. Ich finde Respekt und gegenseitiges Zuvorkommen auch wichtig. Es hört bei mir jedoch schlagartig auf, wenn jemand meint sich wie ein intolerantes A*****ch benehmen zu müssen.

Zitat:
Sie darf ihre Meinung sagen, nur sollte sie nicht mit Kanonen auf Spatzen schiessen. Jetz stell dir Mal vor die TE ist die Böse, weil sie unbewusst irgendwas was macht was Lärm produziert.... Jetzt geht die Böse nach oben und scheisst das Opfer zusammen....
Also wenn ich ein Kind hätte und dieses nur wegen irgendwelchen rücksichtslosen Vollidioten regelmäßig um ihren Schlaf gebracht wird, dann hört bei mir der Spaß auf. Die Gesundheit meines Kindes ist für das Wichtigste.

Dann sollen die das sagen! TS kann ja keine Gedanken lesen!
Sie hat ja bereits deutlich gemacht, was sie stört!!!

Zitat:
Die TE kann dann gleich ausziehen von dort, weil sie nun echt keine Ruhe mehr finden wird. Hat den keiner Mal daran gedacht dass die Familie darüber das gleiche tun kann was ihr hier der TE empfehlt? Also den Anwalt anschalten?
Ausziehen? also klein beigeben und wieder einmal beweisen, dass es sich doch lohnt ein Ar******ch zu sein. Bravo

Geändert von glücklicher Billy (16.07.2011 um 19:48 Uhr)
glücklicher Billy ist offline  
Alt 16.07.2011, 16:32   #36
glücklicher Billy
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Ansotica
Da ich keine Lust habe auf so einen beleidigenden Beitrag zu antworten: Die TE hatte nur gesagt sie hat mit ihm gesprochen mehr nicht.
lol

Du bist also beleidigt, weil ich ein wenig dein Leseverständnis kritisiert habe und vielleicht ein bisschen zu aggressiv war? Und da kullern bei dir schon die Tränen?

Oh man, auf das Gespräch live, wäre ich echt gespannt.
Also wenn dich jemand in der Realität z.B. im Arbeitsleben scharf kritisiert, ja vielleicht sogar ein klein wenig beleidigt, dann fängst du an zu heulen und antwortest lediglich mit: "Auf so etwas antworte ich nicht."? *heul*

Ich glaube das dir nicht. Vielmehr glaube ich, dass du einfach nicht vernünftig argumentieren kannst.
glücklicher Billy ist offline  
Alt 16.07.2011, 17:15   #37
Ansotica
Splendid
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.480
Zitat:
Zitat von glücklicher Billy Beitrag anzeigen
lol

Du bist also beleidigt, weil ich ein wenig dein Leseverständnis kritisiert habe und vielleicht ein bisschen zu aggressiv war? Und da kullern bei dir schon die Tränen?

Oh man, auf das Gespräch live, wäre ich echt gespannt.
Also wenn dich jemand in der Realität z.B. im Arbeitsleben scharf kritisiert, ja vielleicht sogar ein klein wenig beleidigt, dann fängst du an zu heulen und antwortest lediglich mit: "Auf so etwas antworte ich nicht."? *heul*

Ich glaube das dir nicht. Vielmehr glaube ich, dass du einfach nicht vernünftig argumentieren kannst.
Nein tut mir Leid, um mich zum heulen zu bringen bist du mir einfach zu egal.

Ich sehe es nur nicht ein mich hier beleidigen zu lassen (nicht nur du), nur weil ich nicht sofort mitprügle sondern halbwegs neutral bleibe und überlege ob man solch eine Situation nicht doch anders lösen kann, und wenn schon nicht in diesem Fall dann doch allgemein.

Und Leute die nicht normal und sachlich diskuriteren müssen, sondern meinen jemanden beleidigen und angreifen zu müssen nur weil derjenige eine andere Meinung hat die lasse ich stehen ja. Wieso sollte ich mit so jemandem diskutieren? Bringt eh nix und langweilt. Wo waren denn deine Argumente, außer "Das geht gar nicht und deswegen ist mir alles erlaubt"!
Ansotica ist offline  
Alt 16.07.2011, 18:06   #38
glücklicher Billy
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Ansotica Beitrag anzeigen
Nein tut mir Leid, um mich zum heulen zu bringen bist du mir einfach zu egal.
Ach das muss dir doch nicht leid tun, Ansotica.
Ich verkrafte das schon irgendwie.

Zitat:
Ich sehe es nur nicht ein mich hier beleidigen zu lassen (nicht nur du), nur weil ich nicht sofort mitprügle sondern halbwegs neutral bleibe und überlege ob man solch eine Situation nicht doch anders lösen kann, und wenn schon nicht in diesem Fall dann doch allgemein.
Mein Punkt war einfach, dass ich es lächerlich finde was du so alles als Beleidigung empfindest. Kann sein, dass ich ein bisschen harsch und aggressiv war, unter anderem dein Leseverständnis auch kritisiert habe, aber beleidigt habe ich dich nicht.

krass, wie schnell manche Menschen immer alles auf die Goldwaage legen und dabei soll ich es ja hier sein, der aus einer Mücke einen Elefanten macht.

Zitat:
Und Leute die nicht normal und sachlich diskuriteren müssen, sondern meinen jemanden beleidigen und angreifen zu müssen nur weil derjenige eine andere Meinung hat die lasse ich stehen ja. Wieso sollte ich mit so jemandem diskutieren? Bringt eh nix und langweilt. Wo waren denn deine Argumente, außer "Das geht gar nicht und deswegen ist mir alles erlaubt"!
Ja, die Basis meiner Argumentation war auf jeden Fall strenger und konsequenter gegen solche rücksichtslosen Leute vorzugehen. Ich habe das auch begründet und finde schon, dass wenn man in manchen Situationen etwas strenger an die Sache rangeht man bei vielen Leuten etwas bewirken kann. Auf jeden Fall besser als immer übertrieben nett und schlumpfig zu sein. Obwohl man ja im Inneren anders fühlt. Von so einer aufgesetzten Freundlichkeit halte ich nun einmal sehr wenig.

Die lachen sich dann auch noch kaputt. Das geht ins linke Ohr rein und aus dem rechten wieder raus.

Aber der Meinungsaustausch mit dir hat sich ja ohnehin erledigt, weil ich dich ja angeblich so dermaßen böse beleidigt habe, dass es Grund genug für dich war, nicht mehr auf meine Argumente einzugehen.

Geändert von glücklicher Billy (16.07.2011 um 18:27 Uhr)
glücklicher Billy ist offline  
Alt 16.07.2011, 18:56   #39
Apfelmus
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 09/2010
Beiträge: 2.347
Zitat:
Öhm nö, ich mein diese zum Anwalt renn- Mentalität.
Würden so manche Menschen das mal eher tun, dann wäre vieles nie so eskaliert
der Anwalt ist auch von seinem Mandanten unabhängig

---
Lärm schadet und macht krank, das ist nachgewiesen und man muss nicht groß darüber diskutieren.

In einem Wohnhaus gilt es immer gegenseitig Rücksicht zu nehmen. Babygeschrei ist vom Nachbarn hinzunehmen. Trampeln kann man, wenn es um reife Kinder oder Jugendliche geht, steuern und wird daher ganz anders gewichtet bzw. bewertet.

Der Vermieter hat dafür Sorge zu tragen, dass der Lärm nicht überhand nimmt. Ändert sich nichts, kann man sogar die Miete mindern.
Apfelmus ist offline  
Alt 16.07.2011, 21:21   #40
Ansotica
Splendid
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.480
Zitat:
Zitat von glücklicher Billy Beitrag anzeigen
Ach das muss dir doch nicht leid tun, Ansotica.
Ich verkrafte das schon irgendwie.
Oh, gut, hab mir schon Sorgen gemacht



Zitat:
Mein Punkt war einfach, dass ich es lächerlich finde was du so alles als Beleidigung empfindest. Kann sein, dass ich ein bisschen harsch und aggressiv war, unter anderem dein Leseverständnis auch kritisiert habe, aber beleidigt habe ich dich nicht.

krass, wie schnell manche Menschen immer alles auf die Goldwaage legen und dabei soll ich es ja hier sein, der aus einer Mücke einen Elefanten macht.
Ich habe auch nicht nur dich gemeint. Aber gut, dann halt nicht beleidigen, sondern dumm anmachen überreagieren, wie du willst...
Hab ich nicht gesagt. Nur wieso wird hier meine Lesefähigkeit kritisiert? Nur weil ich nicht sofort mit Fäusten auf die Nachbarn losgehen will? Und keine Sorge, ich kann sehr gut lesen.


Zitat:
Ja, die Basis meiner Argumentation war auf jeden Fall strenger und konsequenter gegen solche rücksichtslosen Leute vorzugehen. Ich habe das auch begründet und finde schon, dass wenn man in manchen Situationen etwas strenger an die Sache rangeht man bei vielen Leuten etwas bewirken kann. Auf jeden Fall besser als immer übertrieben nett und schlumpfig zu sein. Obwohl man ja im Inneren anders fühlt. Von so einer aufgesetzten Freundlichkeit halte ich nun einmal sehr wenig.

Die lachen sich dann auch noch kaputt. Das geht ins linke Ohr rein und aus dem rechten wieder raus.

Aber der Meinungsaustausch mit dir hat sich ja ohnehin erledigt, weil ich dich ja angeblich so dermaßen böse beleidigt habe, dass es Grund genug für dich war, nicht mehr auf meine Argumente einzugehen.
Das ist es ja. Rücksichtslos fände ich es, wenn sie die Musik zu laut machen würden. Aber trampeln (das kostet Kraft und ist nicht einfach ein Nebeneffekt) ist für mich mehr als nur rücksichtslos. Deswegen interessieren mich einfach die Hintergründe.
Ich kenne es eher so, dass man durch Freundlichkeit mehr erreichen kann. Außerdem kann man von Freundlich immernoch auf Unfreundlich wechseln, aber nicht anders rum. Was kostet einen der Versuch, außer mal 5 Minuten? So wertvoll ist Zeit nun auch wieder nicht. Außerem scheint das erste Gespräch ja was gebracht zu haben, kurzfristig.
Und genau deswegen habe bin ich auch nicht auf deinen Beitrag eingegangen. Damit muss man halt rechnen, wenn man Leute einfach sofort unfreundlich angeht, dass sie zu machen.

Und wieso ich nicht soo viel vom Anwalt halte, habe ich ja schon erklärt. Ich bin mir sicher, dass meine Erfahrungen da kein Einzelfall sind.

Zitat:
Zitat von Apfelmus Beitrag anzeigen
Würden so manche Menschen das mal eher tun, dann wäre vieles nie so eskaliert
der Anwalt ist auch von seinem Mandanten unabhängig

---
Lärm schadet und macht krank, das ist nachgewiesen und man muss nicht groß darüber diskutieren.

In einem Wohnhaus gilt es immer gegenseitig Rücksicht zu nehmen. Babygeschrei ist vom Nachbarn hinzunehmen. Trampeln kann man, wenn es um reife Kinder oder Jugendliche geht, steuern und wird daher ganz anders gewichtet bzw. bewertet.

Der Vermieter hat dafür Sorge zu tragen, dass der Lärm nicht überhand nimmt. Ändert sich nichts, kann man sogar die Miete mindern.
Ja, aber Anwälte können beide Seiten nehmen... Und die Justiz ist langsam... Und nicht unbedingt fair.

Und was wäre jetzt bei ner schlecht gedämmten Wohnung und nem Nachbarn mit Gehbehinderung? Man kennt die andere Seite nicht und sollte vorsichtig mit einem Urtail sein. Was anderes hab ich ja nie gesagt.
Ansotica ist offline  
Alt 16.07.2011, 21:21 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Stichworte
nachbarn, trampeln

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die lieben Nachbarn und der Müll elanor Das regt mich auf! 20 15.02.2011 15:48
Nervige Nachbarn Saucy Archiv: Allgemeine Themen 4 08.05.2008 23:50
Ich träume von meinem Nachbarn oralgott2000 Herzschmerz allgemein 19 03.08.2005 17:54
Den Nachbarn neu gesehen anna0766 Herzschmerz allgemein 11 04.06.2005 18:18




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:20 Uhr.