Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.11.2011, 09:40   #391
dear_ly
となりのトトロ, トトロ♫
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Nigella Lwason hat aber auch genug Kohle für einen Personal Trainer, Botox und diverse andere Schönheits...unterstützende Methoden *gg*
dear_ly ist offline  
Alt 05.11.2011, 09:40 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 05.11.2011, 10:11   #392
Whiskas
Special Member
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Auf einem wilden Berg
Beiträge: 7.100
Ok, ich habe auch mitgemacht beim bashen.

Aber mal ehrlich gesagt:

Der Mensch ist ein Allesesser. An diesem Fakt gibt es nichts zu rütteln, ausser man ist verblendet.

Von den Völkern her gesehen sieht man,dass sowohl eine rein pflanzliche als auch eine rein fleischliche Ernährung möglich ist. Dabei treten Mangelerscheinungen auf, ganz klar. Doch die Ergebnisse vieler dieser Mängel treten erst in hohem Alter auf - ein Alter, das früher nur wenige überhaupt erreicht haben.
Beide Ernährungen sind im Prinzip nicht zu empfehlen wenn man die Wahl hat. Nur eine vegetarische Ernährung ist heutzutage ohne weiteres möglich, wenn man seinen Essplan mit diverser pflanzlicher Kost abwechslungsreich gestaltet.(etwas, das früher so nicht möglich war!)


Damit will ich nicht behaupten, dass der heutige Fleischkonsum gut ist. Speziell in den westlichen Ländern wird schlicht ZU viel Fleisch gegessen. Fleisch ist gesund und wichtig, es gehört aber beileibe nicht jeden Tag auf den Teller! Ein paar hundert Gramm pro Woche reichen vollkommen.

Um kurz auf die Anfangsfrage zurückzukommen:
Ja, ich bezeichne mich selber als Tierlieb und esse selber gerne Fleisch(und auch viel Fisch). Als passioniert Angler weiss ich auch, wie es ist ein Lebewesen zu töten. Gerade aus diesem Grund habe ich Respekt vor den Tieren und ihrem Leben. Das heisst aber nicht, dass ich eine Nutzung der Tiere ablehne.
Wenn ich in den Supermärkten ein Hühnchen für umgerechnet 2€ sehe... nein, DIESES Tier hatte garantiert kein schönes Leben! Das geht für diesen Preis schlicht nicht. Die einzige Möglichkeit als Konsument: ich kaufe es nicht und leiste mir lieber ein Hühnchen aus einem Freilaufbetrieb aus der Umgebung. Das ist dann aber auch teurer..
Whiskas ist offline  
Alt 05.11.2011, 11:04   #393
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Zitat:
Zitat von Dr. Grey Beitrag anzeigen
Also Sam, jetzt wirklich: du vergleichst tatsächlich Leute, die Fleisch oder
Geflügel essen, mit Mördern, die die Omi umbringen. Ich fasse es nicht.
Lies nochmal den Kontext, in dem ich den Vergleich brachte.
Es war das Gegenstück zu "Wer kein Fleisch isst, sollte auch Kinder in
Afrika adoptieren" mit dem Verweis auf Konsequenz.

Statt zu lesen, schimpfste aber lieber los wie'n Rohspatz:

Vielleicht hab ich mich verändert - dass Du als Mod verglichen zu früher
auch komplett ausgewechselt wirkst, hab ich ja ebenso schon mal angemerkt.
Tja.

Geändert von Sam Hayne (05.11.2011 um 11:30 Uhr)
Sam Hayne ist offline  
Alt 05.11.2011, 11:07   #394
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Fleisch ist [...] wichtig
Nein. Offensichtlich (Beispiele, Studien) braucht man es als
erwachsener Mensch absolut nicht.
Sam Hayne ist offline  
Alt 05.11.2011, 11:28   #395
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Zitat:
Zitat von Ungard Beitrag anzeigen
http://i.imgur.com/4FDi7.jpg


Da ja eh jeder hier Thesen ohne Quelle bringt und es eh beim gegenseitigen bashen gelandet ist wo ich es eh schon von Seite eins an vermutet habe, passt das Bild ja gut hierrein.
Und alle 50jährigen Hardcorefleischesserinnen sehen so aus?
Wär mir aufgefallen...

Und hier noch so'n bekannter Veganer:

http://upload.wikimedia.org/wikipedi...dPittBAR08.jpg

Auch bald 50.


Ich fürcht nur... weder wird man mit Nur-Fleisch aussehen wie diese Nigella,
noch wird man mit Nur-Gemüse aussehen wie Brad Pitt.

Geändert von Sam Hayne (05.11.2011 um 11:33 Uhr)
Sam Hayne ist offline  
Alt 05.11.2011, 12:14   #396
t1000
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2010
Beiträge: 2.070
Zitat:
Zitat von XFIELD Beitrag anzeigen
zu dieser vegi theorie lieber te
wenn der mensch ganz früher nicht fleisch gefressen hätte würde unser menschliches hirn nicht so groß sein, das mit pflanzen unmöglich gewesen ist diese energie zu liefern.wenn der mensch nicht diese tiere gefressen hätte würdest du als vegi nicht vor einen pc sitzen sondern auf unendlichen weiden von einen strauch zum anderen alufen weit und viel laufen du würdest den ganzen tag mit der suche und fressen deiner blätter verbringen und noch nicht mal die idee haben soll ich tiere essen oder nicht. sondern dich fragen wann werde ich gefressen. wel der mensch nicht die zeit gehabt hätte am feuer zu sitzen um einen speer zu bauen, und weil hirn nicht ausreichend vorhanden.
Das ist auch nur eine Behauptung!

Die stärksten Tiere sind gerade reine Vegetarier und alles andere als dumm - oder seit wann sind Elefant und Pferd strohdumm und schwach?

Fakt ist, daß gerade unsere Vorfahren reine Pflanzenfresser waren - Beweis sind die Weisheitszähne - damit hatten usnere Vorfahren sogar ganze 12 große Mahlzähne die sich wunderbar dazu eignen Früchte zu kauen - aber überhaupt nicht dazu geeingent sind Fleisch zu kauen.
t1000 ist offline  
Alt 05.11.2011, 12:21   #397
t1000
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2010
Beiträge: 2.070
Zitat:
Zitat von Solekta Beitrag anzeigen
Hmm... nur gut, dass das die ganzen Völker überall auf der Erde, die (freiwillig oder notgedrungen) nur von pflanzlicher Nahrung leben (müssen), nicht wissen, dass sie eigentlich ohne Fleisch garnicht auskommen dürften. Und komisch, dass sie trotzdem (lt. div. Statistiken) im Schnitt älter werden und im Alter sogar noch gesünder bleiben. Und auch bei uns leben viele Veganer, denen durch viele Studien eine bessere Gesundheit bescheinigt wird. Ob das nur daran liegt, dass sie einfach gesünder leben (nicht rauchen, kein Alkohol etc), worauf immer wieder verwiesen wird, sei mal dahingestellt. Jedenfalls sind sie der lebende Beweis dafür, dass man sich auch völlig ohne Fleisch/Milch/Eier gesund ernähren kann.



Da wären wir wieder bei dem Vorurteil (geschürt durch div. Medienberichte), man dürfe Babys nicht vegan ernähren. Christian Opitz ist in seinem Buch "Ernährung für Mensch und Tier" einmal mehreren Fällen von Mangelerscheinungen bei vegan ernährten Kindern nachgegangen und hat dabei Folgendes festgestellt:
Litt ein vegetarisch/vegan ernährtes Kind unter Mangelerscheinungen, so waren die Eltern immer Anhänger einer besonders extremen Form der makrobiotischen Ernährungsphilosophie (eine Lebensform , die überwiegend aus gekochtem Getreide, Gemüse und Hülsenfrüchten besteht). Dabei ist es vorgekommen, dass Eltern ihre Kinder mit nichts anderem als gekochtem Reis und Miso ernährt haben. Dass das zu gesundheitlichen Schäden bis hin zum Tod führt, ist dann kein Wunder. Das hat aber nichts mit fehlendem Eiweiß zu tun, sondern mit der schlechten Zusammenstellung der pflanzlichen Kost. Durch sowas gerät dann natürlich die vegane Ernährung von Kindern schnell in Verruf.

Als Eltern würde ich mir eher Gedanken über die (immer mehr zunehmenden) Fälle von Diabetes I bei Kindern machen. Diese sind die direkte Folge vom Milch- und Milchproduktekonsum bei Kleinkindern. Man sollte sich diesbezüglich wirklich einmal genau informieren, sonst fügt man seinen Kindern Schäden zu, die nicht wiedergutzumachen sind.



Das hört sich ja fast so an, als wär' es aus einem Prospekt der Fleischindustrie abgeschrieben...

Was genau meinst Du mit Energie?? Eiweiß?? Fett?? Kohlenhydrate?? Und was sind die anderen Dinge, die es so in Pflanzen nicht gibt??

Es gibt kein Nährstoff (ich lass jetzt mal die Thematik mit B12 aussen vor), der nicht (und oft sogar besser) auch durch pflanzliche Nahrung in ausreichender Menge aufgenommen werden kann.




Fleisch zu essen ist nichts Natürliches, sondern reine Gewohnheit. Hätte uns die Natur dafür vorgesehen, Fleisch zu essen, hätte sie uns die dafür notwendigen Vorraussetzungen gegeben (Zähne, Magen, Darm, Enzyme etc) und wir hätten nicht diese gesundheitlichen Folgen (Krebs, Herz-Kreislauf usw.).



Sorry, hab's etwas missverständlich formuliert. Tierisches Eiweiß ist nicht per se schädlicher als pflanzliches, jedoch ist es gesünder, sich den lebensnotwendigen Anteil an Eiweiß über pflanzliche Nahrung zuzuführen. Das liegt ganz einfach daran, dass Fleisch durch die darin in hohen Konzentrationen enthaltenen Schad- und Giftstoffen (Pestiziden, Hormonen, Antibiotika etc.) für den Menschen schädlich ist, es einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren besitzt usw. Dass tierisches Eiweiß hochwertiger sein soll als pflanzliches ist übrigens ein uralter Mythos, der schon lange wissenschaftlich widerlegt wurde. Dieser Mythos beruht auf einem Experiment aus dem Jahre 1914, bei dem die Wissenschaftler Osborn und Mendel an Ratten getestet hatten, welches Eiweiß (in Form von Eiern, Fleisch, Milch und Pflanzen) diese zu schnellerm Wachstum verhalfen. Dabei wurde festgestellt, dass die Ratten, die mit Ei gefüttert wurden, am schnellsten wuchsen, gefolgt von Fleisch und Milch. Die Ratten mit der pflanzlichen Nahrung hatten am Ende des Testzeitraumes das geringste Gewicht. Daraus schloss man nun, dass Eier das hochwertigste Eiweiss besitzt, während das von Pflanzen am minderwertigsten ist. Dabei hat man den Gesundheitszustand der Ratten völlig ausser Acht gelassen. Heutige Wertigkeitstabellen beruhen teilweise immer noch auf den Beobachtungen von Osborn und Mendel und den daraus voreilig gezogenen Schlußfolgerungen. In den vierziger Jahren hat ein Wissenschaftler in den USA nachgewiesen, dass Ratten bei geringer pflanzlicher Ernährung doppelt so alt werden wir bei Fütterung mit reichlich tierischem Eiweiß. Damit waren die Schlußfolgerungen aus den Versuchen von 1914 endgültig hinfällig.

Der Mensch (in den Industrienationen) nimmt im Schnitt viel zu viel Eiweiß zu sich (ca. 10%). Das liegt zum allergrößten Teil daran, dass er sich von tierischer Nahrung ernährt. Gesund und ausreichend ist aber ein Anteil von ca. 2% (bei Erwachsenen, Kinder etwa das Doppelte). Das kann er problemlos durch pflanzliche Nahrung aufnehmen. Dieses enthält alle essentiellen Aminosäuren, andernfalls müssten die Menschenaffen schon längst ausgestorben sein. Auch etwa eine Milliarde Menschen auf der Erde nimmt keinerlei tierisches Eiweiß zu sich. Unter dieser Milliarde befinden sich die gesündesten Völker der Welt.



Als ob Mangelerscheinungen nur ein Problem von Vegetariern oder Veganern wäre. Auch unter den Fleischessern gibt es genug Menschen, die durch einseitige und/oder unausgewogene Ernährung Mangelerscheinungen haben...
Ausgezeichneter, sehr fundierter Beitrag - danke
t1000 ist offline  
Alt 05.11.2011, 12:30   #398
Yamato
Senior Member
 
Registriert seit: 11/2009
Beiträge: 724
Zitat:
Zitat von t1000 Beitrag anzeigen
Die stärksten Tiere sind gerade reine Vegetarier und alles andere als dumm - oder seit wann sind Elefant und Pferd strohdumm und schwach?
Elefant und Pferd in einen Topf zu werfen ist doch wirklich lächerlich, Elefanten sind tatsächlich intelligent, allerdings sind Pferde wiederum strohdumm.
Dieses Argument ist also nonsens.
Yamato ist offline  
Alt 05.11.2011, 12:45   #399
t1000
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2010
Beiträge: 2.070
Zitat:
Zitat von Yamato Beitrag anzeigen
Elefant und Pferd in einen Topf zu werfen ist doch wirklich lächerlich, Elefanten sind tatsächlich intelligent, allerdings sind Pferde wiederum strohdumm.
Dieses Argument ist also nonsens.
Überhaupt nicht, es beweist, daß vegetraidsch lebende Tiere extrem stark sein können - was hier ja bestirtten wurde.
Genauso können sie sehr intelligent sein - auch intelligenter als Raubttiere.

Also hat sowohl die Entwicklung des Hirns als auch die Kraft rein gar nichts mit Fleichkonsum zu tun!
Ansonsten müssten Elefanten ja dumm und schwach sein.
t1000 ist offline  
Alt 05.11.2011, 12:59   #400
ELTE
Special Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 2.038
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Nigella Lwason hat aber auch genug Kohle für einen Personal Trainer, Botox und diverse andere Schönheits...unterstützende Methoden *gg*
Die andere aber auch.
ELTE ist offline  
Alt 05.11.2011, 12:59 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

 

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vegetarier, Vegane eure Meinung Zypharium Grundsatzdiskussionen 205 12.02.2011 20:16
Tierliebe Flea Probleme in der Beziehung 242 17.01.2011 21:09
fleisch und früchte - eine wunderbare freundschaft Die_Pirigkeit Kochecke 2 22.02.2010 01:37
fleisch an karfreitag? lenabalena Archiv: Allgemeine Themen 61 16.04.2006 11:25
die Ambivalenz deutscher Verbraucher beim Thema Fleisch LilyMarie Archiv :: Streitgespräche 23 17.11.2002 01:16




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:53 Uhr.