Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 05.11.2011, 22:49   #431
Solekta
dauerhaft gesperrt
 
Registriert seit: 08/2011
Beiträge: 238
Zitat:
Zitat von Whiskas Beitrag anzeigen
Ja, ich bezeichne mich selber als Tierlieb und esse selber gerne Fleisch(und auch viel Fisch). Als passioniert Angler weiss ich auch, wie es ist ein Lebewesen zu töten. Gerade aus diesem Grund habe ich Respekt vor den Tieren und ihrem Leben. Das heisst aber nicht, dass ich eine Nutzung der Tiere ablehne.
Ach... ein Angler, der sich selbst als tierlieb bezeichnet... Also, Sachen gibt's...

Angler (also Menschen, die als reine Freizeitbeschäftigung - es beruhigt ja so schön - Fische quälen und töten, also ohne besonderen Grund wie z.B. Hungersnot) haben - genauso wie Jäger - vielleicht vieles, aber eines haben sie mit Sicherheit nicht: Respekt vor den Tieren und ihrem Leben!!!
Solekta ist offline  
Alt 05.11.2011, 22:49 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 05.11.2011, 22:58   #432
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 24.247
Überwindungstechnisch sind's, denk ich, zwei paar Stiefel,
ob man einen Fisch tot hauen oder ein Schwein töten kann.

Fische sind uns doch arg fremd... nicht zuletzt deswegen
gibt's viele, die zwar Fisch aber kein Fleisch essen.
Sam Hayne ist offline  
Alt 06.11.2011, 01:13   #433
ELTE
Special Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 2.037
Zitat:
Zitat von Anthill_Inside Beitrag anzeigen
Zwei Jahre sind aber eben auch kein langer Zeitraum, viele der Stoffe kann der Körper über mehrere Jahre hinweg speichern. Insofern du also kein Kind ausgetragen hast, sollten sich nach so kurzer Zeit noch keine Mängel einstellen.
Richtig. Weiterhin werden Mangelerscheinungen auch durch andere Nährstoffe "verschleiert". Steht auch in den Quellen die ich hier angeführt hatte, die alle von mit Begetarismus sympathisierenden Personen stammen.
ELTE ist offline  
Alt 06.11.2011, 01:15   #434
ELTE
Special Member
 
Registriert seit: 06/2011
Beiträge: 2.037
Zitat:
Zitat von Psyche Beitrag anzeigen
"The China Study" finde ich durchweg empfehlenswert.
Vom biochemischen/medizinischen Standpunkt aus sehr gut ausgeführt
http://www.urgeschmack.de/die-veblue...e-china-study/

Man sollte es wohl mit Vorsicht genießen.


PS: Mein Großvater hat relativ viel Fleisch gegessen und auch fettig. Seine Werte waren immer die besten von allen Familienmitgliedern und tadellos. Arztfamilie eben.
ELTE ist offline  
Alt 06.11.2011, 01:47   #435
**Shadowheart**
Member
 
Registriert seit: 02/2008
Beiträge: 344
Ein kurzer Literatureinblick, wo "beide Seiten" betrachtet werden:

http://books.google.com/books?id=iaQ...page&q&f=false
(Frings, Müller: Tier- und Humanphysiologie - eine Einführung)
Seite 80 - 82

Die Autoren gehen kurz und bündig auf die Ernährungsweisen ein, ein wenig Pro und Kontra ohne jedwedes "gebashe".

Wir haben glücklicherweise heutzutage die Möglichkeiten und das Angebot frei zu entscheiden, wie wir uns ernähren möchten. So soll doch die Entscheidung jedem frei zu stehen, ohne das irgend einer meint, den anderen bekehren zu müssen. (Es gibt Argumente, welche nunmal wissenschaftlich untermauert sind und welche die es nicht sind. Diese Größe sollte man dennoch besitzen, auch etwas zu akzeptieren, was nicht den Grundfesten seiner eigenen Meinung entspricht.)

Wobei am Ende es jeder mit sich selbst ausmachen muss.
**Shadowheart** ist offline  
Alt 06.11.2011, 08:53   #436
t1000
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2010
Beiträge: 2.070
Zitat:
Zitat von **Shadowheart** Beitrag anzeigen
Wir haben glücklicherweise heutzutage die Möglichkeiten und das Angebot frei zu entscheiden, wie wir uns ernähren möchten. So soll doch die Entscheidung jedem frei zu stehen, ohne das irgend einer meint, den anderen bekehren zu müssen. (Es gibt Argumente, welche nunmal wissenschaftlich untermauert sind und welche die es nicht sind. Diese Größe sollte man dennoch besitzen, auch etwas zu akzeptieren, was nicht den Grundfesten seiner eigenen Meinung entspricht.)

Wobei am Ende es jeder mit sich selbst ausmachen muss.
In Notzeiten fällt ohnehin wieder alles auf Pflanzennahrung zurück - da kann man sich den heutigen Luxus, wertvolles Getreide in den Sautrog zu schmeißen schlicht nicht mehr leisten.

Und da sich auch unsere Vorfahren sowas nicht leisten konnten, ist unsere Geschichte durchgehend vegetarisch verlaufen - mit vielleicht alle paar Monate mal ein Stückchen Fleisch dazu.

Bei den Römern gab es sogar Aufstände, als man den Soldaten Fleisch statt dem üblichen Getreidebrei vorsetzen wollte.

Unsere Fleischindustrie ist einfach eine Lebensmittel-Vernichtungsindustrie mit immensen Schäden für die Natur, nicht zuletzt über den riesigen Bodenverschleiß.
t1000 ist offline  
Alt 06.11.2011, 11:05   #437
OneSilverDollar
اصفهان نصف جهان
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: Tal der Königinnen
Beiträge: 11.980
Bei den Römern gab es Rind (nicht so häufig, da sehr zäh), Schwein, Wildschwein (wurde sogar extra gezüchtet und gemästet), Geflügel jeglicher Art, sogar schon Gänsestopfleber, Hasen, Kaninchen, Fisch, Schnecken usw.

Also alles nicht so gaaanz fleischlos bei den Römern, nech?!?!
OneSilverDollar ist offline  
Alt 06.11.2011, 11:49   #438
Flashpoint
Member
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 280
Die haben ja auch den Römertopf erfunden
Flashpoint ist offline  
Alt 06.11.2011, 11:55   #439
t1000
Dauerhaft Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2010
Beiträge: 2.070
Zitat:
Zitat von OneSilverDollar Beitrag anzeigen
Bei den Römern gab es Rind (nicht so häufig, da sehr zäh), Schwein, Wildschwein (wurde sogar extra gezüchtet und gemästet), Geflügel jeglicher Art, sogar schon Gänsestopfleber, Hasen, Kaninchen, Fisch, Schnecken usw.

Also alles nicht so gaaanz fleischlos bei den Römern, nech?!?!
Ja bei den dekadenten Reichen - die waren dann auch entpsrechend überfettet.

Was ganz anderes war die normale Bevölkerung und die Soldaten.

Ebenso im Mittelalter: Die Normalbevölkerung aß kaum Fleisch, die Adeligen umso mehr - entpsrehcnd hoch war dann auch dort der Anteil an Zivilisationskrankheite wie Gicht etc.
t1000 ist offline  
Alt 06.11.2011, 12:20   #440
Miriamel
Senior Member
 
Registriert seit: 07/2008
Ort: München
Beiträge: 839
Zitat:
Zitat von Solekta Beitrag anzeigen
Ach... ein Angler, der sich selbst als tierlieb bezeichnet... Also, Sachen gibt's...

Angler (also Menschen, die als reine Freizeitbeschäftigung - es beruhigt ja so schön - Fische quälen und töten, also ohne besonderen Grund wie z.B. Hungersnot) haben - genauso wie Jäger - vielleicht vieles, aber eines haben sie mit Sicherheit nicht: Respekt vor den Tieren und ihrem Leben!!!
Ja, ja die bösen Jäger.. die knallen nur aus Spaß an der Freude Bambi ab....

Am Besten stellen wir gleich heute die Jagd auf Schalenwild ein und dann schauen wir mal wie in 5 Jahren der Wald aussieht, falls überhaupt noch einer übrig ist...
Miriamel ist offline  
Alt 06.11.2011, 12:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vegetarier, Vegane eure Meinung Zypharium Grundsatzdiskussionen 205 12.02.2011 20:16
Tierliebe Flea Probleme in der Beziehung 242 17.01.2011 21:09
fleisch und früchte - eine wunderbare freundschaft Die_Pirigkeit Kochecke 2 22.02.2010 01:37
fleisch an karfreitag? lenabalena Archiv: Allgemeine Themen 61 16.04.2006 11:25
die Ambivalenz deutscher Verbraucher beim Thema Fleisch LilyMarie Archiv :: Streitgespräche 23 17.11.2002 01:16




Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:09 Uhr.