Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.12.2012, 22:52   #21
Luthor
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.322
Zitat:
Zitat von Nachtlicht Beitrag anzeigen

Ich musste feststellen, dass meine jetzige Chefin launisch, zickig und leider auch sehr falsch ist. Ätzend. Man hat mich schon vor meinem Arbeitsbeginn vor ihr gewarnt. Ich wusste immer, dass man bei ihr sehr aufpassen muss was man macht und besonders, was man sagt. Mir war immer klar, dass sie mit Vorsicht zu geniessen ist. Leider haben sich die Warnungen auch alle bestätigt.
Hm. Wenn man schon einen Eindruck verpasst bekommt bevor man selbst angefangen hat, ist man dann nicht sowieso voreingenommen?

Was genau hat sich denn bestaetigt?
Wenn das schwerweigend ist, wie waere es damit, das persoenliche Gespraech zu suchen?
Luthor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2012, 22:52 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Luthor, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 09.12.2012, 23:02   #22
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Druschek

wenn en Mitarbeiter die selbe Bemerkung genacht hätte wie der Chef
wäre die dann auch so wichtug genommen worden?

Locker antworten "Stimmt, ist ziemlich voll hier, kennen Sie etwas geeigneteres fürs nächste Jahr, oh, danke für den Tipp?" (aktiv zuhören, Komprtenzen abfragen= Sozialkompetenz)
hätte da sicher was entspannen können.

Leider gehen viele Ma´s von SICH aus in eine Froschsperpektive und ärgern sich dann, dass sie drin sind.

Erinnere mich nur daran, dass mir mal in einem Gespräch plötzlich gesagt wurde "Wenn ich gewusst hätte, dass Sie das sind, dann hätte ich nie gesagt...."
MA war kurz draußen wo ihr gesagt wurde, mit WEM sie redet....

ich kenne beide Seiten, natürlich gibt es Chefs, die man vergessen kann - da ist das Gehalt auf dem Konto die Anerkennung und das Schmerzensgeld

nur als erstes frage ich mich immer, was ICH tun kann, damit das Verhältnis besser wird, egal jetzt ob ich zufällig mal "oben" oder "unten" bin
leonora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2012, 23:05   #23
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Ich find es kommt immer drauf an.
Ich hatte bisher 2 mal Chefinnen, die eindeutig Zicken und Miststücke waren. Eifersüchtig, haben nur rumgegeifert, bewusst MitarbeiterINNEN gemobbt/schlechter behandelt etc.
Sowas nervt dann.
Mein letzter Chef war zwar streng und hat immer "mehr" gefordert, aber er war fair. Und da ist es dann auch okay, wenn er nicht so viel lobt (was er durchaus getan hat)
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2012, 23:17   #24
Nachtlicht
Platin Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2010
Beiträge: 1.530
Zitat:
Mein letzter Chef war zwar streng und hat immer "mehr" gefordert, aber er war fair. Und da ist es dann auch okay, wenn er nicht so viel lobt (was er durchaus getan hat)
Das kenne ich auch, und so etwas kann auch durchaus sehr befriedigend sein. Über das seltene Lob freut man sich dann umso mehr, weil man weiß, dass es in dem Fall sehr viel wert ist.
Nachtlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 10:39   #25
Sydney
Nordish by Nature
 
Registriert seit: 02/2001
Ort: Hamburg-Süd
Beiträge: 4.318
Zitat:
Zitat von Nachtlicht Beitrag anzeigen
Hallo!

Die meisten haben das sicher schon erlebt: Chefs am Arbeitsplatz, die menschlich ziemlich "bescheiden" sind.
Vorgesetzte, die unfair, ungerecht, beleidigend, dumm oder gar bösartig sind, einen gängeln, ihre Fehler auf die Mitarbeiter schieben oder einem schlicht das (Arbeits)Leben schwer machen. Leider alles schon erlebt.

Ich musste feststellen, dass meine jetzige Chefin launisch, zickig und leider auch sehr falsch ist. Ätzend. Man hat mich schon vor meinem Arbeitsbeginn vor ihr gewarnt. Ich wusste immer, dass man bei ihr sehr aufpassen muss was man macht und besonders, was man sagt. Mir war immer klar, dass sie mit Vorsicht zu geniessen ist. Leider haben sich die Warnungen auch alle bestätigt.

Das schlimmste an solchen Situationen ist, dass sich so etwas meiner Erfahrung nach immer irgendwie auf das weitere Arbeitsleben vor Ort auswirkt. Nur leider kann man sich auch kaum davor schützen. Es sei denn vielleicht, man erträgt alles wie ein armes Lamm.
Wie ich das kenne. Mein Chef ist ein Cholerika - nur und ständig am Stress verbreiten, kaum ein nettes Wort - da bleibt die Gute Laune im Büro auch oft mal auf der Strecke. Finde ich ziemlich schade den der Job macht ansonsten wirklich Spass. Anfangs gabs nochmal ein Lob oder zumindet mal ein Lächeln, das ist seit Monaten nurnoch Magelware. Weihnachtsgeld wurde dieses Jahr einfach mal nicht bezahlt und die Motivation sinkt dadurch fast ins Unermessliche. Ich mach so X-Kreuze wenn dieses Jahr bald ein Ende hat und ich in meinen Weihnachtsurlaub gehen kann!

Kein Bock mehr! *motz*

GBY Syd
Sydney ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 11:48   #26
AmayaHaniko
Member
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Solum
Beiträge: 129
Ich hatte bisher nur männliche Vorgesetzte und eigentlich nur Pech, seitdem ich mich auf den Arbeitsmarkt gewagt habe.

Ich gerate immer an egoistische, geldgeile Choleriker

Es gibt Tage, da nervt es wirklich gewaltig, vor allem wenn sie beleidigend, sehr persönlich oder gar fast handgreiflich werden.

Aber Augen zu und durch... man lernt dadurch auch viel über sich selbst. Und ohne Arbeit geht nunmal nichts.
AmayaHaniko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 13:55   #27
Valentino
Frei
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: Westerwald
Beiträge: 11.680
Lernt man den Chef im Vorstellungsgespräch nicht kennen? Hat man keine Probezeit oder ein vorangestelltes Praktikum, in dessem Rahmen man sich ein Bild von der Arbeitsstelle machen kann?

Warum sucht Ihr Euch eigentlich immer diese Chefs aus mit denen Ihr nicht zurecht kommt?
Valentino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 14:04   #28
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Naja manche Chefs zeigen eben erst später ihr wahres Gesicht
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 14:05   #29
AmayaHaniko
Member
 
Registriert seit: 11/2012
Ort: Solum
Beiträge: 129
Zitat:
Zitat von dear_ly Beitrag anzeigen
Naja manche Chefs zeigen eben erst später ihr wahres Gesicht
DAS ist der Punkt.

Bei mir waren sie anfangs immer alle handzahm. Nach ein paar Wochen jedoch zeigen sie ihr wahres Gesicht.
AmayaHaniko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 14:14   #30
Sirhardy
Member
 
Registriert seit: 11/2012
Beiträge: 318
Habe da unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Beim Ferienjob im Lager hat der Chef zum Teil die Klogehzeit gemessen. 5 Minuten waren da zuviel. Auch hat er Mitarbeiter, die für sein Verständnis zu langsam arbeiten, angekeift, warum sie so lahm sind. Die Stimmung war sauschlecht.

In meinen Praktikas hatte ich bisher nur gute Vorgesetzte. Nett, ein offenes Ohr, kooperativ. Einfach klasse. Der Jetzige kommt, wenn er da ist, morgens rein und gibt jedem persönlich die Hand und fragt ob alles läuft. Top Mann!
Sirhardy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 14:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Sirhardy, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:37 Uhr.