Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.12.2012, 23:23   #1
Duke93
Junior Member
 
Registriert seit: 12/2012
Beiträge: 47
Shop A Man - Die reinste Männerdiskriminierung

Moin moin,

gestern beim Durchstöbern des Forums ist mir von unserem Freund "Mr. Ad" folgender Werbelink aufgefallen: +++Weblink enfernt +++
Männer können sich hier gegen ein Entgelt anmelden und ein Profil erstellen. Frauen kommen kostenlos rein.

Soweit, so gut. Jedoch sollten Männer sich in einem Profil so gut wie möglich vermarkten und können Frauen nur dann kontaktieren, wenn diese die Herren der Schöpfung auf eine Einkaufsliste gesetzt haben. Ich finde das irgendwie total abstoßend, Männer werden zu einer Ware. Und sollten nicht gerade die Damen etwas dafür bezahlen, dass sie die Männer "einkaufen"?
Aber vielleicht ist das nur ein neuer Schritt der Emanzipation.

Wie steht ihr dazu? Mich regt sowas völlig auf!

Aber wir haben heiligen Abend, also nicht aufregen Duke

Einen schönen Rest-Heiligabend wünscht euch
Duke

Geändert von Dave Bowman (25.12.2012 um 01:32 Uhr)
Duke93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2012, 23:23 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Alt 24.12.2012, 23:52   #2
Someguy
Someguysson
 
Registriert seit: 03/2000
Beiträge: 13.971
Ich bin völlig ausser mir angesichts einer solchen ungerechtigkeit
Someguy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2012, 00:14   #3
Valentino
Frei
 
Registriert seit: 06/2010
Ort: Westerwald
Beiträge: 11.680
Boah - ist das böse. Fröhlicher Weihnachten
Valentino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2012, 14:53   #4
Paradigma
Weisheit in Tüten
 
Registriert seit: 11/2010
Ort: östlich von Westfalen
Beiträge: 4.979
Zitat:
Soweit, so gut. Jedoch sollten Männer sich in einem Profil so gut wie möglich vermarkten und können Frauen nur dann kontaktieren, wenn diese die Herren der Schöpfung auf eine Einkaufsliste gesetzt haben. Ich finde das irgendwie total abstoßend, Männer werden zu einer Ware. Und sollten nicht gerade die Damen etwas dafür bezahlen, dass sie die Männer "einkaufen"?
Aber vielleicht ist das nur ein neuer Schritt der Emanzipation.
Das regt dich vielleicht auf, aber es ist eigentlich nur eine Konsequenz auf das übliche Rollenverhalten in einem Partnersuch-Portal.

1.)
Es gibt überall sehr viel mehr Männer als Frauen in so einem Portal - möglicherweise weil viele Männer sich in mehr als einem Portal anmelden? Oder weil Frauen vielleicht mehr Vorurteile gegen die Partnersuche im Internet haben (Möglicherweise aus Angst, Opfer eines Mannes zu werden, der nur eine Affäre sucht oder mehrgleisig fährt a la Kachelmann, oder vielleicht auch vergewaltigt zu werden von einer anonym geschlossenen Bekanntschaft?)

Ungeachtet der sicher interessanten Gründe bleibt die Tatsache, das Männer in der Überzahl sind, und die Portalbetreiber vor der Aufgabe stehen, möglichst viele potentielle Partnerinnen anzulocken. Da liegt ein Preisnachlass, oder eben -erlass nahe, nicht wahr?

2.)
Traditionell schreiben Männer Frauen an, jeder Mann schreibt dabei nicht nur eine Frau an, sondern viele, manche Männer auch gerne nach der Schrotflintenmethode, was bei den mit Anschriften bombardierten Frauen zu Überforderung und Unmut führt (und möglicherweise mit dem Rückzug aus dem Portal endet). Männer werden gefrustet, weil Frauen auf Anschreiben nicht reagieren und schnell mal patzig werden, wenn Männer nicht genau den richtigen Ton treffen. Das schadet dem Image der Partnerbörsen, weil beide Geschlechter Grund für Ärger haben.

Die Einrichtung einer "Einkaufsliste" für Männer ist eine geniale Lösung für dieses Problem. Die Frau signalisiert ihre Bereitschaft zur Kommunikation mit einem bereits von ihr vorausgewählten Mann, wird also einem Anschreiben eines "auf der Liste stehenden" Mannes wesentlich freundlicher und zuverlässiger reagieren, als auf die Zuschriftenflut von Hinz und Kunz. Das freut den Herrn auf der anderen Seite, die Wahrscheinlichkeit, das sich ein passendes Pärchen findet, steigt also immens.

Eine Frau, die einen Mann auf die Einkaufsliste setzt, muss jetzt bangen und hoffen, das der "Ermutigte" sich auch für sie interessiert und sie tatsächlich anschreibt (was der Situation in der realen Welt deutlich mehr entspricht als der "übliche" Zustand auf Portalen). Von daher muss sie einiges an Aufwand betreiben, um ihr Profil so attraktiv wie möglich zu machen. Wenn das Konzept erfolgreich ist und sich herumspricht, werden mehr Frauen dieses Partnerportal wählen, das Angebot an potentiellen Partnerinnen steigt also (und der Betreiber wird spätestens dann Gebühren für die Damen erheben).

Männer, die sich keine Mühe mit der Selbstpräsentation machen, werden gleich von vornherein nicht angeschrieben und müssen sich entweder überlegen wie sie mehr aus sich rausholen, oder sie verschwinden wieder aus dem Portal, weil sie schnell feststellen, das es ihnen gar nichts bringt. Damit sinkt die Anzahl der Männer die Qualität der "Profile" steigt.

Eine Win-Win-Situation für beide Geschlechter, wenn du es genau betrachtest. Ich habe gerade keine Verwendung für ein Partnerportal, ansonsten würde ich um eine PIN mit dem Link zu dem Portal bitten .
Paradigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2012, 15:20   #5
Interessierter
Golden Member
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 1.272
Als ich es gesehen habe war ich sehr amüsiert, wie die drei Hauptmännertypen kategorisiert werden, ich glaube es waren Nerd, Weichei und Rocker.
Coole sache das. Ich bin dann wohl der Nerd-Rocker.
Wo ist mein Geld? ^^
Interessierter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2012, 15:33   #6
Druschek
Member
 
Registriert seit: 09/2009
Ort: Berlin
Beiträge: 145
Na ja, ich wollte gerade anfangen mich mit aufzuregen, aber im Grunde genommen ist die Idee wirklich nicht schlecht und im Grunde auch recht innovativ. Danke dafür an den sehr ausführlichen und informativen Beitrag von @Paradigma!
Nur der Ausdruck "Shop A Man" und "Mann auf die Einkaufsliste setzen" finde ich echt daneben! Aber die Grundidee dahinter ist sicherlich nicht schlecht. Problematisch dabei finde ich allerdings, dass ein Mann, der nicht wie Brad Pitt aussieht, sich schon extrem als Selbstdarsteller üben muss, um überhaupt eine Chance zu haben, aber so ist es ja im wahren Leben leider auch.

Und ehrlich gesagt bin ich grundsätzlich gegen irgendwelche Portale, welche ein Geschlecht bewusst bevorzugen. (Kostenlos nur für Frauen, Ladys Night etc..) Da bekomme ich buchstäblich das "Motzen mit K"

Aber bei Partnerbörsen ist es wohl leider nicht anders machbar, da generell ein Männerüberschuss in dem Gebiet herrscht. Frauen haben es nunmal einfacher in der Partnerwahl...'__'
Druschek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2012, 12:43   #7
Martin29
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2012
Ort: München
Beiträge: 572
Also so wie ich das sehe ist diese Platform nicht ganz billig. Außerdem findet man in den AGBs den Hinweis das Fotos und Profiltext in Partnerbörsen die mit *.ru enden verwendet werden. Die Idee ist vielleicht nicht schlecht aber die Platform an sich nicht sehr seriös.
Martin29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2012, 12:48   #8
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Männer werden zu einer Ware? Ungefähr so wie Prostituierte, oder ThaiFrauen, die man kaufen kann? Wie scheusslich und ungerecht
dear_ly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2012, 12:54   #9
Psyche
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2011
Beiträge: 1.102
Jo, hab ich mir auch gedacht.
Man kann Frauen (im Bordell) kaufen? Ist doch voll in Ordnung, die machen das ja freiwillig und es ist nen Beruf wie jeder andere.
Man kann Männer auf Singleportalen "kaufen"? Wie furchtbar, immer diese Kack-Emanzen!
Feminismus nimmt Formen an, die Männer zu Hassobjekten degradieren!
Psyche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2012, 13:41   #10
Bizeps
abgemeldet
Wieso ist denn der Link nicht mehr da? Ich verstehe ansonsten das Konzept nicht. Heisst das etwa, dass Männer da von Frauen wie ein Stück Fleisch gekauft werden? Wissen die Frauen denn nicht, dass diese Männer wahrscheinlich dazu GEZWUNGEN werden?
Bizeps ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2012, 13:41 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:01 Uhr.