Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.05.2013, 13:14   #31
AnSichGanzLieb
abgemeldet
Zitat:
Daher die Frage: Sind solche Privatformate faschistisch, dekadent, oder chauvinistisch?
Sie sind ein einziges Hirnzellenmassaker und systemrelevant!

Also ich unterstelle den TV-Anstalten durchaus auch - neben dem genannten Kommerz und dem kleinsten gemeinsamen Nenner, die letzten Aktiven Hirnzellen des Zombie-Publikums zu erreichen - durchaus eine Verdummungs-Absicht!

Ein ungebildetes, dummes Volk lässt sich leichter über den Tisch ziehen, reGIERen, verraten und verkaufen.

Ich habe seit 2005 kein TV mehr. Wenn ich - was selten passiert - mal bei Kumpels in die Glotze sehe, empfinde ich das als infame Beleidigung meines Intellllektes und als Angriff auf die Gehirnzellen, wobei 5 Minuten Assi-TV etwa 5-6 großen Bieren und zwei Schnäpsen gleich kommen.

Brot und Spiele für das Volk.
Dazu gerne immer wieder eingestreut eine nicht unerhebliche Dosis Propaganda und pure Desinformation.

Am schlimmsten finde ich, dass ich ohne Rundfunkgeräte (außer den sog. neuartigen) zu besitzen nun die Volle Dosis Schutzgeld an diese GEZ-Mafia zahlen muss. Und dabei nicht mal so ein GEZ-Stasi-Scherge vor der Tür steht, dem ich meine Meinung geigen kann.
Nein - die muss man nicht in die Bude lassen. Genauso wenig wie die Zeugen.
AnSichGanzLieb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 13:14 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo AnSichGanzLieb, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 24.05.2013, 14:45   #32
abdreher
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 02/2013
Beiträge: 61
Zitat:
Zitat von YeOldeFerret Beitrag anzeigen
Meine Frage steht offenbar immer noch offen im Thread, was verstehst DU unter Faschismus? Ich erweitere meine Frage um die Wörter Dekadent und Chauvinismus...

Ich glaube, da fehlt die richtige Zuordnung zwischen den Wörtern und ihrer Bedeutung und den Themen, die du damit assoziieren möchtest. Das führt dann unweigerlich zu den Aussagen: "Schau doch weg wenn du es nicht sehen willst!"

Konkretisiere bitte mal, wieso DU es für Faschistoid usw... hälst.
überlege selbst noch
abdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 15:06   #33
Alles auf Anfang77
abgemeldet
Zitat:
Zitat von abdreher Beitrag anzeigen
ESC; Frauen in recht attraktiven Outfits. "Sex sells"
Mag man es chauvinistisch oder dekadent nennen,

2. RTL -Mitten im Leben und Co.;
Hier wird ein Schichtbild vermittelt, dem sich der Zuschauer in der Regel überlegen fühlen kann. Ist dies nun auch chauvinistisch oder einfach nur billig?

Ist dies ein Zeichen von Faschismus,
Lieber TE, erkläre mal bitte wie du hier die Brücke zum Faschismus schlagen willst.

Das eine, der Faschismus, ist klip und klar Politik, das andere Show.
Chauvinistisch und dekadent hat auch nix mit Faschismus zu tun.
Alles auf Anfang77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 15:10   #34
AnSichGanzLieb
abgemeldet
Zitat:
überlege selbst noch
hihi.
Ich mag diese Art der Ehrlichkeit und kann es nachvollziehen. Deswegen werfe ich mit allen möglichen Kraft-Ausdrücken um mich außer mit "faschismus" und "Nazi".

Wobei "Nazi" ja auch unpolitisch gemeint sein kann.
So wie "Grammatik-Nazi" z.B.

Das Wort GLEICHSCHALTUNG kann ich guten Gewissens auf die Nachrichtenlage übertragen.
Warum? Es gibt kaum noch unabhängige Quellen. DPA und Rheuters. Na toll...
AnSichGanzLieb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 19:25   #35
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.880
Zitat:
Zitat von Sailcat Beitrag anzeigen
Scheint ja noch nicht so ganz zu klappen, denn ich habe eher den Eindruck, daß sich große Teile der Gesellschaft wenig bis gar nicht auseinandersetzen geschweige denn kritisch hinterfragen.
Ein ganz dickes:
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 19:55   #36
Mikelinho
Some Jekyll, some Hyde
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: K.A.
Beiträge: 6.670
Zitat:
Zitat von AnSichGanzLieb Beitrag anzeigen
Ich habe seit 2005 kein TV mehr. Wenn ich - was selten passiert - mal bei Kumpels in die Glotze sehe, empfinde ich das als infame Beleidigung meines Intellllektes und als Angriff auf die Gehirnzellen, wobei 5 Minuten Assi-TV etwa 5-6 großen Bieren und zwei Schnäpsen gleich kommen.
Dann scheint es aber nicht sehr weit mit Deinen Gehirnzellen und der Kapazität derer zu sein.
Oder ist das zuviel an Abstraktion bzw. an für sich gerechter Auswahl?


Ist immer wieder amüsant zu lesen, wieviel intelligenter die Menschen doch zu sein scheinen, wenn sie keinen Fernseher ihr eigen nennen.
Und auch, wie über bestimmte Formate/das komplette Programm geschimpft wird, wenn man doch seit Jahren dieses Medium meidet wie der berühmte Teufel.
Hmm, woher kommt denn dann der imposante Einblick und die Qualifikation darüber grundsätzlich/abschließend urteilen zu können?


Genau solch eine Augenwischerei wird doch selbst damit betrieben, in dem man anprangert, dass es bestimmte Sendungen und Zuschauer gibt, die einem selbst missfallen.
Zwang gibt es doch nicht, es geht doch vielmehr um etwas ganz Anderes...
Love it or leave it.
Mehr muss man doch gar nicht, die Fernbedienung hat jeder selbst in eigenen Händen.
Und sich darüber künstlich aufzuregen/sich darüber gewaltig erhaben zu fühlen was Andere anschauen/tun, nur weil ich es selbst nicht mag,
(emp)finde finde ich schon mehr als grenzwertig, wenn nicht gar als pure Arroganz.
Mikelinho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 20:34   #37
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Zitat:
Zitat von Mikelinho Beitrag anzeigen
Dann scheint es aber nicht sehr weit mit Deinen Gehirnzellen und der Kapazität derer zu sein.
Oder ist das zuviel an Abstraktion bzw. an für sich gerechter Auswahl?


Ist immer wieder amüsant zu lesen, wieviel intelligenter die Menschen doch zu sein scheinen, wenn sie keinen Fernseher ihr eigen nennen.
Und auch, wie über bestimmte Formate/das komplette Programm geschimpft wird, wenn man doch seit Jahren dieses Medium meidet wie der berühmte Teufel.
Hmm, woher kommt denn dann der imposante Einblick und die Qualifikation darüber grundsätzlich/abschließend urteilen zu können?


Genau solch eine Augenwischerei wird doch selbst damit betrieben, in dem man anprangert, dass es bestimmte Sendungen und Zuschauer gibt, die einem selbst missfallen.
Zwang gibt es doch nicht, es geht doch vielmehr um etwas ganz Anderes...
Love it or leave it.
Mehr muss man doch gar nicht, die Fernbedienung hat jeder selbst in eigenen Händen.
Und sich darüber künstlich aufzuregen/sich darüber gewaltig erhaben zu fühlen was Andere anschauen/tun, nur weil ich es selbst nicht mag,
(emp)finde finde ich schon mehr als grenzwertig, wenn nicht gar als pure Arroganz.
Herrlich. Genau das gleiche dachte ich mir auch.

Nur mit dem kleinen Unterschied, daß ich das nicht als Arroganz sehe, sondern
als Dummheit.

Der Hauptprotagonist hier ist doch auch von der gleichen Sorte. Wie kann
man über solche Dinge diskutieren, wenn man angeblich zu intellektuell
ist, sich das anzusehen. Woher kommt's denn?

Und dann noch Privat-TV mit Faschismus in Verbindung zu bringen, ist doch
schon ziemlich doof, oder?

Wir können aber sehr stolz darauf sein, daß das LT-Forum scheinbar nur
hochintelligente Menschen vereint, die allesamt keinen Fernseher besitzen
und wenn doch, dann nur Arte oder ähnliches schauen. Merkt man ja auch
an der Qualität der Beiträge hier.

Ist wie mit der Bild-Zeitung. Hohe Auflage, keiner liest es.

Armselig finde ich das. Vor allem diese überhebliche Getue. Ich finde es
manchmal nach einem anstrengenden Tag sehr angenehm, mir seichte Dinge
im TV anzusehen.
Dr. Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 21:05   #38
Summerhill
Ruthless Conqueror
 
Registriert seit: 05/2012
Ort: Latveria
Beiträge: 3.054
Zitat:
Zitat von Dr. Grey Beitrag anzeigen
Wir können aber sehr stolz darauf sein, daß das LT-Forum scheinbar nur
hochintelligente Menschen vereint, die allesamt keinen Fernseher besitzen
und wenn doch, dann nur Arte oder ähnliches schauen. Merkt man ja auch
an der Qualität der Beiträge hier.
Ist das jetzt eine allgemeine Kritik oder ein allgemeines Lob?
Summerhill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 22:12   #39
Bizeps
abgemeldet
Ach 99% aller LT User gucken doch den ganzen Scheiss, der im Fernsehen läuft, das ist doch wohl unbestreitbar, viele geben es doch zu, gerade die Weiber, wenn sie ihre Threads dazu eröffnen, furchtbar. Und das einzige was man machen kann ist den Fernseher abschalten, weil man nichtmal vernünftige Alternativen hat (abgesehen vom I-Net oder wenn sowas hochpolitisches wie Fussball läuft). Ich im Übrigen bin hoch intellektuell und sehe mir nicht solche Sendungen an, wie das z.B. Dr. Grey bestimmt ständig tut, das ist einfach nicht mein Niveau.

Und es kotzt mich trotzdem an, dass IHR das alle guckt, ich mache EUCH dafür verantwortlich, denn wer ist denn sonst dran Schuld, dass so ein Dreck wie Dschungelcamp so erfolgreich ist? IHR seid es!

Der Sinn dieser Ganzen TV Scheisse ist leider zu easy: ihr guckt den Müll, verblödet immer mehr, interessiert euch nur noch für Smartphones, Mode und all die Scheisse, die in den Sendungen beworben wird und wer darf das ausbaden? Richtig, Ich. Ich muss mir dann hier eure unterbemittelten Kommmentare durchlesen, die vor Naivität, Konsumgeilheit und Unwissenheit nur so strotzen. Kein Wunder, dass es zu viele Singlemänner gibt.

Ich bin Bizeps, das ist meine Meinung und ich hasse euch.
Bizeps ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 22:17   #40
AnSichGanzLieb
abgemeldet
Wo bitte steht in meinen Worten, dass ich mich für intelligenter halte als Euch weil ich keinen Fernseher mehr habe?
Hab ich das so gesagt?
Dass meine durchaus plastische Wortwahl - ich nenne sie populistisch (mit einem Augenzwinkern) nicht auf Gegenliebe stoßen würde, war mir klar.

Sie ist im übrigen massiv geprägt von einem gewissen Oliver Kalkofe.
Er, das eitrige Furunkel am Arsch der Fernsehwelt, ist mit seiner Mattscheibe ein sehr verträglicher Genuss von TV-Kultur.

Im übrigen direkt nach jeder Ausstrahlung im Netz zu sehen und auf Facebook zu kommentieren. Herrlich diese Gruppendynamik puren Wahnsinns.

Ich habe einen ziemlichen Hunger an Information was das Zeitgeschehen angeht. Dieser wird online gestillt oder durch Printmedien, wobei die nicht so aktuell sind.

TV-Nachrichten sind extrem vereinfacht und gekürzt.
Ich bin Freund eines "gesunden Querschnittes" an Nachrichtenquellen.
Am sympatischsten ist mir der Stil der FAZ.
Nicht nur von der Typo her.

Ich schaue gerne Dokus. Die finde ich im Netz. Ich mag es einfach und bin es nicht anders gewohnt, mir mein Programm selbst zusammen zu stellen. In der Regel nebenbei laufend als gemütliche Unterhaltung beim Schaffen.

Wenn ich über Medien - muss nicht nur TV sein - herziehe, dann immer deswegen, weil ich ein (wenn auch sehr kleiner) Teil der Medien bin.

Ich habe ein paar zarte Einblicke in die Welt des Fernsehens auf produzierender Seite gewonnen. Genug allemal um zu wissen, dass es nicht meine Welt ist.

Ich bin einfach überzeugter Onliner und das seit 1998 - auf der publizierenden Seite wie auf der konsumierenden.
Dazu kommt die schwarze Kunst. Auch Druck genannt.

Fernsehen ist als Leitmedium bei der jungen Generation nicht erst seit gestern abgelöst durch das Netz.

Es schert mich nicht, wenn ich hier persönlich angegangen werde und als dumm oder arrogant bezeichnet werde.

In Web ist immer mit etwas Reibung zu rechnen. Im Web 2.0 mit anderem Tempo als in den - ich nenne sie gerne so - guten alten vB-Boards.

Zitat:
dann nur Arte oder ähnliches schauen.
Arte ist toll. Da lernt man nicht nur Namen tanzen.
Ich hab mich in diese Sache vertieft. Ich kann sogar HTML5-Header tanzen.
Von manchen Metatags bekomme ich allerdings Rücken.

Zitat:
Genau solch eine Augenwischerei wird doch selbst damit betrieben, in dem man anprangert, dass es bestimmte Sendungen und Zuschauer gibt, die einem selbst missfallen.
Ich gehe weiter als "bestimmte Sendungen".
Ich nenne es gerne Krieg der Medien!

Geändert von AnSichGanzLieb (24.05.2013 um 22:23 Uhr)
AnSichGanzLieb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2013, 22:17 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey AnSichGanzLieb, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:28 Uhr.