Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 19.08.2013, 23:24   #11
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
vllt sehen manche bei dem Begriff Studentenwohnheim" eher das Wort "Wohnheim", so wie bei Schwesternwohnheim.... Altenwohnheim....

und andere lesen "STUDENTEN......"... wie ...party....leben....krawalle....
leonora ist offline  
Alt 19.08.2013, 23:24 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo leonora, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 20.08.2013, 00:14   #12
tirina
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2013
Ort: München
Beiträge: 203
Zitat:
Zitat von Zypharium Beitrag anzeigen
Das stimmt nicht mehr! Seit dem Februar dieses Jahres darf in unserem Studentenwohnheim (Rheinland-Pfalz, neues Gesetz) nicht mehr geraucht werden. Vor dem Februar war das wirklich das Schlimmste - neben dem Lärm natürlich. Ich bin Nichtraucher und kriege bei Rauch sofort einen Brechreiz, was wirklich schlimm ist. Glücklicherweise habe ich mich seitdem kein einziges Mal mehr damit rumschlagen müssen, denn wenn man erwischt wird, fliegt man sofort raus und muss weiterhin zahlen. Das ist auch richtig so, denn ich wohne im zweiten Stock und da kommt der Rauch wirklich perfekt in meine Wohnung. Außerdem sollte man bestimmten Studenten das Kochen verbieten, weil sie wirklich JEDEN TAG irgendwas anbrennen lassen. Entweder sind die Leute zu blöd, oder warum passiert mir sowas nie? Warum ich das jetzt erwähne? Genau, weil dieser Gestank auch in meine Wohnung kommt!
Ohwei, da sollte ich mich mal lieber nicht mehr beschweren. So schlimm ist es hier nicht - hier ist nur Lärm aber kein Gestank! Wenn es nicht deine Prinzipien verletzt kannst du dir ja eine Anti-Tabac-Kerze aufstellen

Zitat:
Zitat von leonora Beitrag anzeigen


Dich stört gar nicht der Krach, sondern das "Niveau" des Krachs?????

Da empfehle ich, mitmachen, vllt mit einem Bier zuviel - und dann erschließt sich auch den Niveausen der Spaß dabei
Haha, ja, vielleicht sollte ich das mal ausprobieren?! Dafür brauch ich aber mehr als nur ein Bier, ich glaube den Pegel auf dem ich auf dem Niveau mitsurfen kann erreiche ich nicht ohne schlimmes Ende

Das Schlimme ist ja, ich betreue in den Schulferien Kinder- und Jugendfreizeiten und wenn irgendwo Randale ist, löst sich bei mir so ne Art "Instinkt" aus. Also würde ich am liebsten hochrennen und denen nen Anschiss mit Anlauf verpassen ("hier riechts nach Bier und Zigaretten, alle die Taschen auf, entweder ihr gebt mir freiwillig die Schachteln oder ich rufe eure Eltern an etc..."). Das ist ganz schön anstrengend!
edit:
ihr helft mir gerade sehr dabei, das alles mit Humor zu nehmen
tirina ist offline  
Alt 20.08.2013, 00:23   #13
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940


Beschäftige dich mal spielerisch mit der Transaktionsanalyse (Eltern-Ich/Erwachsenen-Ich/Kindheits-Ich)
dann weißt du, wo dieser "Instinkt" herkommt
leonora ist offline  
Alt 20.08.2013, 00:34   #14
tirina
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 06/2013
Ort: München
Beiträge: 203
Ne, das ist eher das rachsüchtige Ichmussmorgenfrührausalsolasstmichschlafen-Ich aber auch interessant, vllt stell ich mich mal dazu und betreibe Feldforschung!
tirina ist offline  
Alt 20.08.2013, 09:58   #15
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.504
Zitat:
Miete kürzen wäre an sich eine gute Idee, aber die wird leider per Einzugsermächtigung vom Studentenwerk eingezogen. Ich kann natürlich hingehen und der Einzugsermächtigung so lange widersprechen wie sich nix ändert, aber letztendlich hab ich dadurch nur mehr Ärger ohne dass sich nennenswert viel ändert.
Jedenfalls sinnvoller als hier zu klagen.
Selbstverständlich kannst du die Einzugsermächtigung widerrufen und danch die Miete per Überweisung, gekürzt um 50%, bezahlen.

Allerdings setzt eine wirksame Mietkürzung eine Fristsetzung an den Vermieter vorraus. Während der Frist wird ihm die Möglichkeit gegeben, die Mißstände abzustellen - denn das ist ja das Ziel.

WIE er das macht - etwa durch Kündigung der Ruhestörer - ist SEIN Problem.

Wenn du dich beklagst, aber selbst sinnvolle Maßnahmen unterlässt - selber Schuld.
PIcasso1989 ist offline  
Alt 20.08.2013, 11:05   #16
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.072
Miete kuerzen bringt deswegen nichts fuer eine ruhige Arbeitsumgebung, weil die MitarbeiterInnen der Studierendenwerke nicht wirklich auf das Mietgeld angewiesen sind.

Die sparen sich lieber die Arbeit und verzichten dafuer auf bis zu 30% der Miete - teilweise ohne dabei sichtbar mit der Wimper zu zucken, teilweise aber auch mit einigen "es muss alles mit rechten Dingen zugehen" Briefen, rein der Form halber.

Wenn Du allerdings dadurch gluecklicher wirst, weil Du weniger das Gefuehl hast, Dein Opfer-Ich leben zu muessen (die Zustaende aendern sich zwar nicht, aber dafuer hast Du die finanziellen Anforderungen, die an Dich gestellt werden etwas verringert und kannst daraufhin vielleicht sogar ein paar Stunden pro Woche weniger jobben und daher auch spaeter aufstehen), wuerde ich Dir durchaus empfehlen die Miete zu kuerzen.

Meine eigene Erfahrung ist aber, das ausser in-eine-ruhigere-Atmosphaere-umziehen nichts wirklich hilft.

Die Muehen und Sorgen, die Du Dir bisher gemacht hast, haben Deinem Studium schon zu viel geschadet.

Hoechstens fuer eine Uebergangszeit kann es noch ein bisschen bringen, wenn Du Dir Mitstreiter im Haus suchst (es wird doch noch mehr geben, die das aufregt, oder?), und ihr gemeinsam hingeht. Sowohl zu den Ruhestoerern als auch zum Studiwerk.
CtrlAltDel ist offline  
Alt 20.08.2013, 14:49   #17
Crusherle
Member
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: bei Landau i. d. Pfalz
Beiträge: 339
Zitat:
Zitat von Zypharium Beitrag anzeigen
Das stimmt nicht mehr! Seit dem Februar dieses Jahres darf in unserem Studentenwohnheim (Rheinland-Pfalz, neues Gesetz) nicht mehr geraucht werden. Vor dem Februar war das wirklich das Schlimmste - neben dem Lärm natürlich. Ich bin Nichtraucher und kriege bei Rauch sofort einen Brechreiz, was wirklich schlimm ist. Glücklicherweise habe ich mich seitdem kein einziges Mal mehr damit rumschlagen müssen, denn wenn man erwischt wird, fliegt man sofort raus und muss weiterhin zahlen. Das ist auch richtig so, denn ich wohne im zweiten Stock und da kommt der Rauch wirklich perfekt in meine Wohnung. Außerdem sollte man bestimmten Studenten das Kochen verbieten, weil sie wirklich JEDEN TAG irgendwas anbrennen lassen. Entweder sind die Leute zu blöd, oder warum passiert mir sowas nie? Warum ich das jetzt erwähne? Genau, weil dieser Gestank auch in meine Wohnung kommt!

Das Studentenwohnheim ist aber wirklich gepflegt, kein Dreck, keine Stromausfälle oder Ähnliches. Die Miete ist auch super günstig. Wären da bloß diese bescheidenen Lärmmacher.

Bei uns darf und wird jeden Dienstag Party gemacht, aber wieso zur Hölle ist es 24 Stunden am Tag richtig laut? Das finde ich echt zum Kotzen. Besonders die besoffenen Studenten nerven, "Guck ma' ick hab' mich eben angekotzt!" "Haha, wi' witzi'." Niveau brauch man nicht zu suchen, vielleicht die Creme aber sonst nichts.
Ich war in Trier. Aber wohne schon 2 Jahre nicht mehr in einem Wohnheim. Eigentlich ok, dass das geändert wurde, aber auf der anderen Seite ein wenig merkwürdig. Sind eingemietete Studenten also keine normalen Mieter.
Wobei, das neue Urteil vom Bremer Amtsgericht gegen einen ehemaligen Hausmeister der 40 Jahre in seiner eigenen Wohnung geraucht hat, aber von dem sich die anderen Parteien im Haus belästigt fühlten, zeigt ja deutlich, dass die Toleranz gegenüber Rauchern (und das sogar wenn sie in ihren eigenen vier Wänden geraucht haben) deutlich abgenommen hat. Warten wirs ab. So eine Entscheidung ist ja nicht undbedingt bindend für andere Gerichte. Dennoch finde ich bedenklich, dass man in seinen eigenen vier Wänden nicht mal mehr rauchen dürfen soll. Das grenzt ja schon fast wieder an einen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen zum Schutz von anderen, die sich genausogut schützen könnten, ließen sie nur das Fenster zu.
Alles ziemlich fraglich.
Ich als Raucher soll Rücksicht nehmen, wenn ich in meiner eigenen Wohnung rauche, aber ein anderer im Haus der laut ist wie noch was - wo wir wieder beim obigen Beispiel sind - der soll damit davonkommen können? Glaube ich nicht.

Interessant finde ich ja immer, dass Leute in ein Studentenwohnheim ziehen und sich dann danach beschweren, dass es entweder stinkt, zu laut ist, oder Leute da Party machen. Ja mein Gott, hätte einem das nicht vorher in den Sinn kommen können? Die Dinger sind schon fast kleine Dörfer meine Freunde. Vorher nachdenken soll echt helfen.

Geändert von Crusherle (20.08.2013 um 14:57 Uhr)
Crusherle ist offline  
Alt 20.08.2013, 15:24   #18
Zypharium
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2010
Ort: 雄大なドイツ
Beiträge: 1.076
Zitat:
Zitat von Crusherle Beitrag anzeigen
Interessant finde ich ja immer, dass Leute in ein Studentenwohnheim ziehen und sich dann danach beschweren, dass es entweder stinkt, zu laut ist, oder Leute da Party machen. Ja mein Gott, hätte einem das nicht vorher in den Sinn kommen können? Die Dinger sind schon fast kleine Dörfer meine Freunde. Vorher nachdenken soll echt helfen.
Du bist ja echt witzig, ehrlich du bist der Knaller! Welcher Idiot würde sich eine Wohnung für fast 400 Euro (ohne Möbel und Internet) im Monat holen, wenn man genau die gleiche Wohnung von der Größe her und sogar möbliert und mit kostenlosem 100.000 Internet für 250 Euro bekommen kann? Vielleicht solltest du vorher nachdenken, denn ich habe wirklich nicht solchen Lärm und Gestank erwartet. Und gerade in meiner Stadt ist es fast unmöglich eine Wohnung zu bekommen, ich habe schon im Juli gesucht und da war schon alles weg! Na klar, ich weiß, dass Studenten laut sind, aber die sind JEDEN TAG laut und so laut wie eine Baustelle!

Jetzt zu den Rauchern: ich war früher sehr tolerant und habe mir wirklich viel bieten lassen, aber vor Kurzem wurde das bereits volle Fass zum Überlaufen gebracht. Ein Typ hat mir, obwohl ich ihn extra darum gebeten habe woanders zu rauchen, weil es mir dadurch sehr schlecht ging, einfach den ganzen Rauch ins Gesicht gepustet. Ich habe mir schon vieles bieten lassen, aber hier wurde eine Grenze überschritten, die niemals überschritten werden darf. Seit diesem Ereignis scheiße ich auf jeden Raucher, denn ich habe noch nie einen netten Raucher kennengelernt, der an seine Mitmenschen dachte. Und so werde ich jetzt auch verfahren, wenn man mit mir so umgeht. Ich habe absolut jeglichen Respekt vor Rauchern verloren. Die Raucher kennen doch selber keine Toleranz, meine Güte.

Außerdem wäre es ja nicht so schlimm, wenn diese bescheidenen Raucher in kontrolliertem Maße rauchen würden! Das heißt am besten zu bestimmen Zeiten, sodass man frische Luft in seine Wohnung jagen kann. Aber nein, egal wann ich auch mein Appartement lüfte, es muss IMMER jemand rauchen! Ich kann sogar um Mitternacht lüften, es wird trotzdem geraucht! Ich habe es einfach satt, dass meine Klamotten stinken, mir es schlecht geht und auf mich so dermaßen geschissen wird. So nicht!

Wahrscheinlich kannst du das als Raucher nicht nachvollziehen, aber so geht es einem Nichtraucher. Ich war noch dazu einer der nettesten, denn ich habe nie Raucher schlecht gemacht oder beleidigt, aber damit ist jetzt schluss.

Wenn Raucher sich adäquat benehmen könnten, dann würde es doch diesen Verbot in der eigenen Wohnung nicht geben! Egal was ich auch tue, der Rauch kommt immer in mein Appartement. Es ist unzumutbar! Punkt.

Geändert von Zypharium (20.08.2013 um 15:30 Uhr)
Zypharium ist offline  
Alt 20.08.2013, 16:01   #19
Crusherle
Member
 
Registriert seit: 08/2004
Ort: bei Landau i. d. Pfalz
Beiträge: 339
Zitat:
Du bist ja echt witzig, ehrlich du bist der Knaller! Welcher Idiot würde sich eine Wohnung für fast 400 Euro (ohne Möbel und Internet) im Monat holen, wenn man genau die gleiche Wohnung von der Größe her und sogar möbliert und mit kostenlosem 100.000 Internet für 250 Euro bekommen kann?
Dummes Zeug. Die wenigsten Leute werden überhaupt von einem Studentenwohnheim angenommen. Viele versuchen es, kaum einer schafft es. Die Plätze sind rar.

Und dein "ich kann sparen" - Argument kannst du mal getrost stecken lassen. Hier ging es um Lärm- und Geruchsbelästigung. Wer wirklich keinen Lärm und Schmutz abkann, der zieht nicht in ein solches Wohnheim, auch nicht, wenn es für ihn Extrakosten verursacht. Und wenn doch, dann ist man selber schuld. Sorry, aber da habe ich absolut kein Verständnis dafür. Es ist durchaus möglich sich eine Wohnung/ Zimmer zu finanzieren, die/ das nicht in einem Wohnheim ist und das auch zu vernünftigem Preis. Ja sicher, es gibt nicht so viele Wohmöglichkeiten derzeit, egal wo. Hört man ja immer wieder. Aber ich persönlich habe das noch nicht erlebt. Der frühe Vogel fängt den Wurm. Antizyklisch sein kann helfen. Selbst ein Monat vorher reicht fast schon aus. / Du hast im Juli gesucht, denk mal darüber nach was da der Grund hätte sein können, dass du nichts gefunden hast.

Zitat:
Vielleicht solltest du vorher nachdenken, denn ich habe wirklich nicht solchen Lärm und Gestank erwartet. Und gerade in meiner Stadt ist es fast unmöglich eine Wohnung zu bekommen, ich habe schon im Juli gesucht und da war schon alles weg! Na klar, ich weiß, dass Studenten laut sind, aber die sind JEDEN TAG laut und so laut wie eine Baustelle!
Das glaube ich dir nicht. Vor allem nicht in den Semesterferien. Laut, gut und gerne, aber zuuuu laut? Meinst du nicht, dass Maßnahmen ergriffen würden, wenn das Überhand nähme? Wir leben hier immerhin in Deutschland und du weisst was das heißt. Kann es sein, dass du ein wenig überempfindlich bist und zudem nicht in der Lage, dir Alternativpläne für solche Fälle zu Recht zu legen?

Zitat:
Außerdem wäre es ja nicht so schlimm, wenn diese bescheidenen Raucher in kontrolliertem Maße rauchen würden! Das heißt am besten zu bestimmen Zeiten, sodass man frische Luft in seine Wohnung jagen kann. Aber nein, egal wann ich auch mein Appartement lüfte, es muss IMMER jemand rauchen! Ich kann sogar um Mitternacht lüften, es wird trotzdem geraucht! Ich habe es einfach satt, dass meine Klamotten stinken, mir es schlecht geht und auf mich so dermaßen geschissen wird. So nicht!
Dann zieh verdammt nochmal da aus.

Zitat:
Wahrscheinlich kannst du das als Raucher nicht nachvollziehen, aber so geht es einem Nichtraucher. Ich war noch dazu einer der nettesten, denn ich habe nie Raucher schlecht gemacht oder beleidigt, aber damit ist jetzt schluss.
Sicher kann ich das verstehen. Ich habe nur sporadisch ab und an mal im Zimmer geraucht. Konnte den Gestank ja selber nicht leiden. Aber du musst dir klar machen, dass du nicht alleine in dem Gebäudekomplex wohnst. Da wohnen HUNDERTE mit dir. Der ein oder andere raucht im Zimmer. Kommt vor. Dass "immer" Rauch in deine Bude zieht, das glaube ich dir nicht. Das kannst du deiner Oma erzählen, aber nicht mir. Ich habe nämlich im 5. Stock gewohnt und seltenst Rauch abbekommen - und das, obwohl ich genau wusste, dass unter mir noch mindestens 5 Leute gewohnt haben, die immer mit offenem Fenster geraucht haben. Also mach mal halblang und übertreibe nicht so maßlos.

+
Zitat:
Wenn Raucher sich adäquat benehmen könnten, dann würde es doch diesen Verbot in der eigenen Wohnung nicht geben! Egal was ich auch tue, der Rauch kommt immer in mein Appartement. Es ist unzumutbar! Punkt.
Raucher müssen sich adäquat benehmen...ahja interessant. Absolut intolerantes Statement von einem Menschen, der für sich Toleranz einfordert, gleichermaßen aber keine eigene Toleranz für einen anderen Menschen mit seinen Gewohnheiten aufbringen kann oder will. Gratulation. Viel Spaß beim Erwachsenwerden.
Crusherle ist offline  
Alt 20.08.2013, 16:05   #20
Dave Bowman
Euer Liebden
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: München
Beiträge: 14.553
Hier geht's um Lärmbelästigung und nicht ums Rauchen - bitte berücksichtigt das. Danke.
Dave Bowman ist offline  
Alt 20.08.2013, 16:05 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Dave Bowman, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:52 Uhr.