Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 12.12.2013, 02:28   #11
Straßencasanova
Mister Interpretationator
 
Registriert seit: 05/2011
Ort: Nähe karlsruhe
Beiträge: 3.148
Nein.

Aber gut, ich kann es ja auch so nennen: "bei den leuten die sich damit befassen..."
Straßencasanova ist offline  
Alt 12.12.2013, 02:28 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Straßencasanova, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Alt 12.12.2013, 02:35   #12
Findus
Kater
 
Registriert seit: 09/2008
Ort: am Rhein
Beiträge: 13.183
Zitat:
Zitat von Straßencasanova Beitrag anzeigen
Nein.

Aber gut, ich kann es ja auch so nennen: "bei den leuten die sich damit befassen..."
Macht es irgendwie nicht besser...Menschen manipulieren, damit diejenigen Dinge oder Handlungen vollziehen, die sie ohne "Pick-Up" nicht machen würden...

Meinst Du nicht, jeder wäre besser an der Reihe, wenn er genau das macht, was ER oder SIE will...

Hier meinen Menschen andere Menschen manipulieren zu können....

Wozu? Was soll der Sinn sein?
Findus ist offline  
Alt 12.12.2013, 07:35   #13
leonora
special
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: im Leben
Beiträge: 15.940
Die Sendung ist ja schon mal "toll" angelegt.
Wer ist mehr "Opfer"? Und wer ist der/die böse "Täter/in?
Es geht nur um Polarisierung, und das treibt der Moderator mit seinen ersten Fragen immer wieder an.

Die Moderatorin fragt ja auch später "wer ist mehr Opfer".

Dass sowohl der Pick-Up als auch die Piratin INHALTLICH sehr ähnlich reden, nur eben aus ihrer persönlichen Erfahrung mit unterschiedlichem Blickwinkel, dass wird nicht aufgegriffen.

Zitat:
Wow, habe gerade erst die ersten 10min gesehen, und weiß grad nicht, ob ich das Video bis zum Ende schaffe...bei dieser Feministin, oder wie sie sich bezeichnet, schämt man sich ja fremd bis zum Anschlag...man hat den Eindruck eines trotzigen, keifenden (nicht sehr hellen ) kleinen Schulmädchens.
Sie wird in den ersten paar Minuten bereits mindestens 3 mal verbal dermaßen von ihrem Diskussionspartner niedergeknüppelt...er ist rhetorisch dieser..."Dame"...Lichtjahre voraus.
Interessant, wie hier die Wahrnehmung ist? Wo wird da "gekeift? Und seit wann ist "rethorisches Niederknüppeln" positiv zu werten? Wobei, der Pick-Up hat ja nicht geknüppelt sondern nur aml kurz die "Nazi.Keule" geschwungen

Ebeling sagt es ganz klar, die Debatte heizt den Kampf gegeneinander an, anstatt mal zu sehen, wie man gemeinsam weiterkommt.

Ich bin froh, dass ich Männer und Frauen kenne, die in der Lage sind, Sexismus in BEIDEN Richtungen zu sehen und etwas dagegen zu tun.
leonora ist offline  
Alt 12.12.2013, 10:10   #14
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Zitat:
Zitat von Gnomriese Beitrag anzeigen
Kennt ihr diese Sendung schon? Da "diskutieren" ein Hardcore Pick-Upper und zwei junge Emanzen. Ich fand es sauwitzig.
Das ist halt da bei diesem Aufschrei-Hype entsteanden.

https://www.youtube.com/watch?v=Onjgd3KKVBs
Mh hab mir das mal zu Dreiviertel angesehen...wen ich sehr gut finde, war die ältere Dame am Ende.
Genau den Satz, den sie später sagte habe ich mir bereits gedacht, nachdem der Kerl angefangen hatte zu quatschen. Nämlich: "Bevor ein mann eine Frau irgendwie anbaggert oÄ, sollte er sich fragen: Würde ich es gut finden, wenn meine Mutter/Schwester/Oma/Tochter so angesprochen werden würde? Wenn die Antwort "Nein" lautet, dann bitte einfach lassen."
Klar war die erste Emanze rhetorisch nicht sehr versiert. Aber ganz ehrlich: Der Kerl hat auch nur viel "Blahblah" gebracht und sich zwar nett ausgedrückt, aber am Ende auch recht viel Mist erzählt.
Erst unterstützt er unterschwellig machohaftes Gehabe, revidiert das dann dauernd ("Mir geht es ja nur darum, dass die netten, liebevollen Kerle nicht wissen, wie man ne Frau anredet..") er hat genauso super viel verallgemeinert "("Die deutschen Frauen.." und "Wir Männer...") und wie er sich immer daran fest gebissen hat, dass die armen Männer ja gar nicht wissen, ob sie eine Frau ansprechen "dürfen".
Ich wage jetzt mal zu behaupten, dass jeder Mann den Großteil der Frauen ansprechen "darf"....aber das "wie" spielt eben eine entscheidende Rolle.
Es ist halt ein großer Unterschied, ob ich an ner Bar stehe und ein Mann dazu kommt und sagt "Hallo. Du bist mir aufgefallen. Darf ich mich vielleicht dazu stellen/dir etwas ausgeben?" oder so, (dann werde ich, wenn mir dieser Mann nicht per se vollkommen unsympatisch erscheint/nicht mein Typ ist und ich Single bin sicher nichts dagegen haben (im ersteren Fall würde ich freundlich ablehnen) und ich denke ein Großteil der Frauen reagiert genau so.) oder aber er mir auf den Hintern haut und schreit "Hey Puppe, geiles Fahrgestell, draußen steht mein Auto, was sachste??" (überspitzt gesagt).
Und auch dieses "Ja er kann ja nicht nachfragen, ob die Frau angefasst werden will." natürlich nicht. Aber jeder Mensch, der halbwegs denken kann und nicht im Wald unter nem Stein aufgewachsen ist, der wird doch wohl merken, ob sein Gegenüber die Avancen und das Anfassen okay findet, oder nicht.
Wenn eine Frau die Hand vom Kerl zum Dritten mal von ihrem Hintern zieht, dann ist es doch wohl klar, dass Küssen erst recht zu weit gehen würde.
Oder gibt es wirklich so viele, blöde Menschen, für die man sich ein Schild um den Hals hängen muss, auf dem steht "Bitte nicht anfassen!"?

Abgesehen davon ist es auch ein Problem, dass sich Männer und Frauen selber machen. Solange es Frauen gibt, die andere Frauen einreden wollen diese würden ihre Selbstständigkeit abgeben, wenn sie sich von einem Kerl die Tür aufhalten lassen; und solange es Männer gibt, die anderen Männern weiß machen wollen es sei "unmännlich" oder "schwul", wenn man nicht der sexy Frau hinterher pfeift/geifert und dass alle Frauen ja ein "Alphamännchen" (natürlich nach männlicher Auffassung Alpha, was Frauen wirklich wollen wird ja gerne ignoriert) wird es immer diese Sexismusvorwürfe und so eine Diskussion geben.

Ich denke, wenn man nicht vollkommen sozial inkompetent ist und sich total dumm stellt, dann kann man eigentlich nicht so viel falsch machen.
dear_ly ist offline  
Alt 12.12.2013, 10:37   #15
whatIwant
Wonderwoman
 
Registriert seit: 05/2013
Ort: nördlich
Beiträge: 5.385
Zitat:
Zitat von Straßencasanova Beitrag anzeigen
Die wirklich guten und erfolgreichen der Szene
... verdienen gutes Geld mit der Szene ohne Aufreißen zu müssen. Die Verkaufen einfach nur "ihre" Weisheiten erfolgreich. Moralisch fragwürdig, für das eigene Konto clever.

Außerdem ist die Szene längst keine Szene mehr, weil jedes kleine Schulmädchen mittlerweile von PU gehört hat.

Und die reflektierten Pickupper, die nicht auf den Money-Train aufspringen, verschwinden irgendwann aus der "Szene", weil sie erkannt haben, das PU und Beziehung doch zwei Punkte sind, die sehr stark entgegenstreben. Das Ausleben von PU ist letzten Endes nämlich eine egoistische Struktur und scheitert für einen Großteil der Leute dann an dem Punkt, an dem in einer Beziehung Kompromisse eingegangen werden müssen.

PU ist durch die Entwicklung hin zum Mainstream hin einfach ausgelutscht und keine Szene mehr. In fast jeder Zeitung und auf fast jedem Sender lief mittlerweile etwas zum Thema Aufreißer nach Lehrbuch.

Spätestens wenn dann wieder Guru irgendwo zu Wort kommt ist immer wieder auffällig am ganzen neumodischen PU-Konzept: Es wird nicht genossen und geschwiegen, sondern geht darum die krassesten Geschichten an den Mann zu bringen um so Männer anzufixen auch oder mehr Geld in PU zu stecken. Entweder wie geil doch die Persönlichkeitsentwicklung ist oder wie geile Orgien man doch feiern kann. Mehrere täglich am besten.

Nur find mal einen dieser PU-Kommerz-Helden, der dir erklärt wie eine Beziehung funktioniert. Da scheitern sie. Gnadenlos. Darum wird darüber auch nicht gesprochen. Leider ist genau das jedoch bei vielen Männern die Sehnsucht, die sie zu PU führt - bis die Kommerz-Maschine ihnen das ausredet. Weil eine Beziehung bringt kein Geld mehr.

Und leider blicken auch die Emanzen diesen Umstand nicht. Die Absicht vieler Männer ist eine ernsthafte Beziehung, nicht das Aufreißen. Gleichzeitig gehört aber der "Aufriß" oder halt das erste Ansprechen zum Kennenlernen dazu. Früher, heute und auch übermorgen.


edit: Hab jetzt erst nach dem Text das Video angefangen und hätte all mein Geld drauf verwettet, das Medienschlampe Pütz den PU-Experten geben wird.

edit2: Und die Unternehmensberaterin? Entweder ist die mit Hasskappe schon ins Studio gekommen oder hat ihren Job verfehlt. Null Selbstbeherrschung. Man sieht im Vergleich zu ihr aber auch, das Pütz sein Geld tatsächlich mit Reden und Verkaufen verdient... er kommt zwar auch ins Stocken, durch ihre thematisch an sich richtigen Ansätze, nur kann sie die überhaupt nicht durchsetzen, weil sie zu sehr Furie dabei ist und Pütz selbst die Schwachstellen seines ganzen Produkts und Auftritts locker mit Füllsätzen wegbügeln kann.
Sie überlässt es Pütz die Verhältnisse vorzugeben was häufiger vorkommt.

Geändert von whatIwant (12.12.2013 um 10:52 Uhr)
whatIwant ist offline  
Alt 12.12.2013, 13:02   #16
.Alaska.
Member
 
Registriert seit: 12/2012
Beiträge: 96
Ich konnte die "Nazi-" oder "Rassismuskeule" nur mal kurz bei ihr beobachten - als sie eine Aussage ihres Gegenübers anscheinend komplett falsch verstanden hat.
Verbales "Niederknüppeln" positiv sehen, na ja...ist eher eine Beobachtung der Situation, eine Feststellung. Sie hat ihm halt irgendwie nichts entgegenzusetzen, plus: sie keift - meiner Meinung nach- direkt los, ja.

Von der Diskussionskultur mal ganz abgesehen. "Mimimi" als Argument?? Würgegeräusche? Ernsthaft??
Freunde oder Angehörige hätten ihr vorher sagen sollen, dass das mit diesem öffentlichen TV-Auftritt keine so gute Idee ist, wenn es an Rhetorik derart schwächelt.
Auch merkt man ihr immer wieder eine tiefe Unsicherheit an, finde ich, die sie durch ihre - ich nenns mal - Art der Kommunikation wohl zu kompensieren versucht, man weiß es nicht.
"Sieger" der Diskussion zwischen diesen beiden (ich lasse die anderen Personen, die daran beteiligt waren, mal bewußt weg, führt sonst zu weit) meiner Meinung nach dieser Pick-Up-Artist, auch wenn ich manche seiner Aussagen jetzt nicht so 100% unterschreiben würde und mir eher eins gegrinst habe.
Aber im Großen und Ganzen...Man merkt ihm schon eine gewisse Sozialkompetenz an, dadurch punktet er.
Ob ich jetzt mit jeder seiner Aussagen so konform gehe...na ja, das sei mal dahingestellt.
Allerdings frage ich mich, wie sie am Ende auf fast 50% der Stimmen kommen konnte, habe selten sowas tief Unsympathisches gesehen.

Um noch etwas mehr beim eigentlichen Thema zu bleiben: ich denke, dass diese ganze Pick-Up-Geschichte Leuten, die so wirklich tief verunsichert diesbezüglich sind, vielleicht etwas Orientierung und Halt geben kann, um vielleicht mal wenigstens einen Anfang oder das ein oder andere Erfolgserlebnis zu haben.
Wenn der erste Schritt erstmal geschafft ist, ist schonmal viel gewonnen.
Gehts dann aber weiter, wird es schwierig. Etwas nur durch diese "Methoden" am Laufen zu halten, ist meiner Meinung nach unmöglich.
Is vielleicht wie bei Weight Watchers, man isst da ja irgendwie nach nem Punkteprogramm, verliert dann auch recht schnell die ersten Kilos...aber eine richtige grundlegende Ernährungsumstellung muß es dann halt doch sein.

Geändert von .Alaska. (12.12.2013 um 13:08 Uhr)
.Alaska. ist offline  
Alt 12.12.2013, 13:14   #17
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Naja, nur weil jemand rhetorisch fitter ist, ist er nicht automatisch "Sieger" einer Diskussion und hat bessere Argumente.
Habs mir nun zu Ende angeschaut und gan besonders peinlich fand ich seinen Spruch von wegen"Das war ne Brasilianerin, die mir so ein Kompliment gemacht hat, Deutsche Frauen machen sowas nicht."
Auch, dass er keine Argumente hatte und deswegen die eine Frage nicht beantworten wollte war mehr als peinlich.
Und voll daneben fand ich auf diese Männerrechtlerin, die meinte "Ich erziehe meine Töchter zu selbstbewussten Frauen, damit die sich wehren können - das ist ideal so."
Nein, ideal wäre, wenn Frauchen gar nicht erst in die Situation kommen würden sich "wehren" zu müssen.
Genauso wenig wie Männer (zB weil sie eine n"weiblichen" Beruf wählen).
Nicht falsch verstehen: Ich fand die Emanzen auch relativ unsympatisch und wirklich diskutieren konnten sie nicht, aber die andere Seite war an sich auch nicht besser.
Bei den beiden Mädels hat man wenigstens noch gemerkt, dass es ihnen irgendwo wirklich darum geht, dass man jemanden als Mensch an sich un nicht als "Mann" oder "Frau" betrachtet, währen die andere Seite her darum gebuhlt hat, dass es doch bitte den Männer mindestens genauso "schlecht" geht wie den Frauen..

ich finde Coachings, die die Sozialkompetenz fördern sinnvoll.
Aber wenn es dann in die Richtung Manipulation geht und "Frauen aufreissen um sich selber etwas zu beweisen" und Co, dann hat das nicht viel mit Sozialkompetenz zu tun.
dear_ly ist offline  
Alt 12.12.2013, 13:53   #18
Straßencasanova
Mister Interpretationator
 
Registriert seit: 05/2011
Ort: Nähe karlsruhe
Beiträge: 3.148
Zitat:
Zitat von Findus Beitrag anzeigen
Macht es irgendwie nicht besser...Menschen manipulieren, damit diejenigen Dinge oder Handlungen vollziehen, die sie ohne "Pick-Up" nicht machen würden...

Meinst Du nicht, jeder wäre besser an der Reihe, wenn er genau das macht, was ER oder SIE will...

Hier meinen Menschen andere Menschen manipulieren zu können....

Wozu? Was soll der Sinn sein?

Wer sagt das sie das tun?

Also die von denen ich rede, tun sowas nicht. Ich auch nicht.
Sie alle haben sich in ihrer Persönlichkeit und ihrem Leben weiterentwickelt(und tun es auch immernoch), einschließlich ihrer Kompetenzen im Umgang mit Frauen natürlich.



@all:

Also wirklich, Max Pütz?!
Der ist doch total der extreme Maskulist geworden, dazu total Medien und Famegeil.

Wie viele jahre beschäftigt ihr euch mit PU schon und wie viele habt ihr REAL kennengelernt die sowas machen?
Also bei mir sind es 8 Jahre und locker mehr als 200.

Und von meinen Erfahrungen her sage ich auch, das ein Großteil ganz normale, nette Jungs sind die blos ein Interesse daran haben sich weiterzuentwickeln. OHNE Frauen manipulieren zu wollen oder gleich ein Macho-aufreißer zu werden.
Straßencasanova ist offline  
Alt 12.12.2013, 14:12   #19
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Das Problem ist, dass real natürlich - wie bei Allem - nur die Negativbeispiele hängen bleiben und davon hab ich leider schon Einige kennen gelernt..
dear_ly ist offline  
Alt 12.12.2013, 14:20   #20
Straßencasanova
Mister Interpretationator
 
Registriert seit: 05/2011
Ort: Nähe karlsruhe
Beiträge: 3.148
Soll heißen dir sind nur die Negativen hängen geblieben und hast aber auch positive kennengelernt?

Wenn dies der Fall ist, dann liegt das aber eher daran das du anscheinend ein negatives Bild davon haben willst.
Sowas passiert, wenn man an eine Sache von vornherein mit negativen Vorurteilen rangeht.
Straßencasanova ist offline  
Alt 12.12.2013, 14:20 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Straßencasanova, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Thema geschlossen

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:35 Uhr.