Lovetalk.de

Zurück   Lovetalk.de > >
Forenregeln Hilfe zum Forum Forum durchsuchen Passwort vergessen Registrieren Alle Foren als gelesen markieren

Du befindest dich im Forum: Das regt mich auf!. Was regt dich persönlich auf? Über was hast du dich geärgert? Den Nachbarn, der seine Musik immer nachts um drei aufdreht, oder über deine Freunde, die dich mal wieder versetzt haben? Hier kannst du dir Luft machen und Themen zur Diskussion stellen, die dich persönlich betreffen. Bitte beachte, daß hier zwar kontrovers und auch mal emotional diskutiert werden kann, persönliche Beleidigungen aber nicht geduldet werden. Wir wollen spannende Diskussionen, in denen das Thema im Vordergrund steht, nicht der Verfasser der Beiträge.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.02.2014, 14:12   #51
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.831
Zitat:
Zitat von Talamaur Beitrag anzeigen
@Equi: Medizin ist halt auch nicht unbedingt eine exakte Wissenschaft, was du sicherlich auch genau weißt. So kommen dann durchaus von vier Spezialisten auch mal fünf Diagnosen zu Stande, für die 12 verschiedene Medikamente empfohlen werden. Das hat durchaus seinen Grund, und der liegt sicherlich nicht in der "Geldgier" der Ärzte begründet.
Du hast natürlich absolut recht. Bei Ärzten versuche ich auch immer Person des Vertrauens zu finden. Mir selbst wurden auch schon etliche Behandlungsmethoden gegen Erkrankungen aufgedrückt, die ich gar nicht habe. Was mich jedoch wirklich nervt, ist weniger die finanzielle Seite, sondern dieses sture Festhalten an einer Meinung. Viele Ärzte sind einfach nicht fähig zuzugeben, dass die Frage bzw. das Problem ihre Kompetenzgrenze übersteigt, was in meinen Augen absolut nicht verwerflich wäre. Schließlich kann niemand alles wissen. Aber ich treffe immer wieder auf solche Subjekte. Und statt offen zu sagen, dass er/sie mir nicht weiter helfen kann und ich mich an xy-Spezialisten wenden soll, was mir deutlich mehr helfen würde, bleibt man stur bei seiner Meinung. Das kann ich eben nicht nachvollziehen
Oder geht es doch nur ums Geld, dabei glaube ich nicht, dass mein Arzt so arg viel Profit durch mich herausschlagen kann.


Dieses Selbstwissen ist mir aber nicht nur im Medizinbereich aufgefallen. Eigentlich so ziemlich überall.
Hatte früher einen Bekannten, der bei einer Telefonberatung gearbeitet hat. Er hatte selbst zugegeben, dass er als "Spezialist" viele Sachen nicht einfach von sich aus empfehlen darf, sondern nur, wenn der Kunde eine gezielte Anfrage macht. Also richtige Antwort nur, wenn man richtige Frage kennt.

Zitat:
Zitat von Orlando. Beitrag anzeigen
Ess ich lieber nur die Bockwurst oder nur die Suppe...
Wenn alles so leicht wäre.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2014, 14:12 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hallo Equilibra, egal wie gross deine Sorgen auch sein mögen, mir hilft es immer nach draußen zu gehen und den Grill anzuwerfen. Grillen ist Entspannung pur. Ob nun ein deftiges BBQ oder ein einfach mariniertes Schweinesteak. Am Grill kann ich alle Probleme vergessen. Du hast noch keinen Grill? Bei der Telekom kannst du aktuell am Angrillen 2019 Gewinnspiel mitmachen und entweder einen Beefer oder ein Keramik Ei gewinnen. Wer von uns gewinnt lädt den anderen ein ;-)
Alt 16.02.2014, 08:40   #52
Meriana
Special Member
 
Registriert seit: 06/2012
Beiträge: 6.376
Ich finde es sehr amüsant, dass du hier so einen Thread startest und dich aufregst über Menschen mit denen du nicht diskutieren kannst und dann so schnell verschwunden bist, wie du auftauchtest. Von Diskussion keine Rede.

Viel heiße Luft um Nichts?!
Meriana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2014, 17:26   #53
Giorgie Indigo
Platin Member
 
Registriert seit: 05/2013
Ort: RLP
Beiträge: 1.885
Zitat:
Zitat von silent-bob Beitrag anzeigen

Es ist sicher nicht falsch sich selbst Wissen anzueignen, aber ich finde es schlichtweg überheblich, dann zu glauben man wüsste mehr als der betreffende Spezialist, sicher hat gerade das Gesundheitssystem seine Macken, was dieses Geld Thema angeht, aber dennoch vertraue ich einem Arzt in solchen Belangen deutlich mehr als meinem Halbwissen, was ich zu dem Thema habe.
So rein verstandesmäßig würde ich dir da recht geben.

Auch ich habe allerdings mit Ärzten schon Sachen erlebt, die mich arg haben zweifeln lassen; mal an der rein fachlichen, mal auch an der menschlichen Kompetenz, die man bei einem Arzt eigentlich sollte voraussetzen können.

Meine (Noch-) Hausärztin z.B. hält es scheinbar nicht für nötig, auch mal körperliche Untersuchungen vorzunehmen. Wenn ich da hingehe und ihr erzähle: "Ich habe neuerdings ständig ein Jucken/Kratzen und komische braune Flecken im Hals" oder "ich habe ganz plötzlich starke Schmerzen in der Wade, die ich mir nicht erklären kann", dann sagt sie sofort: "Ah ja, das ist wohl xy ... ich verschreib ihnen da mal was."

OHNE sich den betreffenden Körperteil auch nur einmal anzugucken, geschweige denn abzutasten o.ä.

Und ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Arzt JEDE mögliche Erkrankung nur aufgrund einer sehr oberflächlichen Schilderung von Symptomen diagnostizieren kann. Wozu lernen Ärzte denn Techniken wie Auskultation, Tastuntersuchung etc.; wozu haben sie z.B. Instrumente, mit denen sie einem in Mund, Ohren, Nase hineinsehen können?

Anderer Fall: mir wurde kürzlich ein Antidepressivum verschrieben. Wie es einem immer eingetrichtert wird, habe ich brav den Beipackzettel gelesen. Weil mich manches darin mich etwas irritiert hat, informierte ich mich noch weiter im Internet. Und las da u.a., dass dieses Präparat eigentlich heutzutage nicht mehr verordnet wird, weil es gegenüber vergleichbar wirksamen Präparaten eine wesentlich höhere Toxizität aufweist.

Sicherlich habe ich als Laie keine Ahnung, was das richtige Vorgehen wäre. Aber ein gutes Gefühl als Patientin habe ich da nicht.
Giorgie Indigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2014, 20:00   #54
Menuett
Member
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: BW
Beiträge: 367
Kinder hinterfragen gerne, auch stellen sie manchmal unangenehmen Fragen. Werden sie erwachsen, dann sagt man "So was frägt man nicht" oder "das war unpassend" als man klein war lachte man plötzlich nicht mehr...

Zu viele Fragen kann den Job kosten, kann Beziehungen killen, kann einen Menschen sogar vernichten usw....

Wir bekommen es im Alter abtrainiert weil es "richtig" und sich nicht gehört "zu tief zu graben". In Wirklichkeit will man oder soll man die Warheit gar nicht erfahren, den es würde vieles in Frage stellen, was wir heute selbstverständlich empfinden.

Sie Snowden... es gibt wohl keine Winkel mehr wo der sich frei bewegen kann und was hat er getan... etwas Preisgegeben wo man vieles Hinterfragen kann...
Menuett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2014, 20:08   #55
Menuett
Member
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: BW
Beiträge: 367
Zitat:
Medizin ist halt auch nicht unbedingt eine exakte Wissenschaft, was du sicherlich auch genau weißt. So kommen dann durchaus von vier Spezialisten auch mal fünf Diagnosen zu Stande, für die 12 verschiedene Medikamente empfohlen werden. Das hat durchaus seinen Grund, und der liegt sicherlich nicht in der "Geldgier" der Ärzte begründet.
... aber sicher nicht auch nicht immer an deren Kompetenz...

Meinem Freund haben sie ein schwere Leberzerriso festgestellt, ganz schlechte Werte... sah eber Kerngesund aus. Ich hab es nicht für möglich gehalten aber ihm gesagt er soll man prüfen ob das überhaupt sein Wert ist...

Die Ärzte klar, das kann nicht anders sein.... er hat gebohrt (zum Glück) dann kam tatsächlich raus, der Wert wurde mit einem anderen Patient vertauscht. ich bin Laie, selbst sein Artzt hätte sehen müssen das da was nicht stimmt... seit dem bin ich sehr Misstrauisch...
Menuett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 10:00   #56
Equilibra
Cracking the whip
 
Registriert seit: 08/2009
Beiträge: 10.831
Zitat:
Zitat von Menuett Beitrag anzeigen
Die Ärzte klar, das kann nicht anders sein.... er hat gebohrt (zum Glück) dann kam tatsächlich raus, der Wert wurde mit einem anderen Patient vertauscht. ich bin Laie, selbst sein Artzt hätte sehen müssen das da was nicht stimmt... seit dem bin ich sehr Misstrauisch...
Unglaublich, aber wahr. Hlbwissen hin oder her, ich finde es trotzdem besser den eigenen Kopf nie auszuschalten und selbst mitzudenken. Es sind schon die krassesten Fälle vorgekommen.
Equilibra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 10:51   #57
Dave Bowman
Euer Liebden
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: München
Beiträge: 14.553
Natürlich ist es immer besser, mitzudenken und Fragen zu stellen. Mache ich ja auch. Aber am Ende muss ich mich auf die Expertise des Arztes verlassen, selbst wenn ich anders denken sollte. Was denn sonst?
Dave Bowman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 11:07   #58
PIcasso1989
Der Hund
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: BW
Beiträge: 12.504


Und in der Politik?
Und beim Fußball?

Und wenn Waren so objektiv wie möglich getestet werden, weiß es auch
jeder Laie scheinbar besser.

Ich glaube, wir beziehen unsere Positionen da nach sehr wechselhaften
Kriterien.
PIcasso1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 11:29   #59
Orlando.
Galaxie-Reisender
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: Galaxie: Milchstrasse, äusserer Spiralarm, (-)26.000LY-GC
Beiträge: 6.880
Zitat:
Zitat von PIcasso1989 Beitrag anzeigen
Und in der Politik?
Und beim Fußball?
Das sind reine Ansichtssachen. Mit einer Arztdiagnose nicht gleichzusetzen mM

Zitat:
Und wenn Waren so objektiv wie möglich getestet werden, weiß es auch
jeder Laie scheinbar besser.
Auch Laien empfinden Dinge nicht gleich. Und wenn das so einfach wäre müssten ja "gut getestete" Produkte sofort ausverkauft sein.

Ist schon gut so wie es ist...(falls du dich tatsächlich darauf bezogen hattest)
Orlando. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 11:48   #60
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.216
Zitat:
Zitat von Dave Bowman Beitrag anzeigen
Natürlich ist es immer besser, mitzudenken und Fragen zu stellen. Mache ich ja auch. Aber am Ende muss ich mich auf die Expertise des Arztes verlassen, selbst wenn ich anders denken sollte. Was denn sonst?
Ich erinnere mich da an eine Dr. House-Folge, in der eine Patientin auch meinte, Wikipedia könnte besser diagnostizieren als er. Da gab es einen wirklich schönen Seitenhieb von ihm, leider erinner ich mich nicht mehr an den Wortlaut.

Ich kannte allerdings mal jemanden, der tatsächlich meinte, er hätte von Medizin mehr Ahnung als seine Ärzte und sich dann Krankheiten angedichtet hat, wo er dann so lange nach einem neuen Arzt gesucht hat, bis er einen fand, der seine Selbstdiagnose bestätigt hat. Sein gesamtes Wissen bezog er über diverse "Gesundheitssendungen".
Überraschender Weise war er nach der Behandlung dieser eingebildeten Krankheit kränker als vorher.
Talamaur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2014, 11:48 #00
Verbraucherinformant

Registriert seit: 21.08.2005
Ort: Litfaß
Beiträge: 4692

Hey Talamaur, ich kann mir vorstellen dass es dir heute nicht so gut geht. Was da hilft ist Schokolade. Schokolade hilft immer und es geht einem damit sicher nicht besser, aber für einen kurzen Moment kann man alle Sorgen vergessen. Ich habe heute beim Milka Schokoladenpaket Gewinnspiel mit gemacht. Vielleicht ist das auch was für dich?
Antwort

Ausgesuchte Informationen

Themen-Optionen





Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:44 Uhr.